Blog-Archive

Unboxing der Mauz & Wauz Überraschungsbox Februar 2017

Halloooo liebe Bücherwürmer und Katzenliebhaber,

heute blogge ich über etwas – für mich – ziemlich aufregendes! Und zwar habe ich mir den Katzen ein drei monatiges Abo der Mauz & Wauz Box zum Testen gegönnt.

Bevor ich euch Einzelheiten erzähle, möchte ich euch als erstes mein Unboxing Video ans Herz legen.

es geht noch leselustig weiter…

AUSLOSUNG zur Postkartenaktion! – Süchtig nach Briefpost?!

Lange habt ihr gewartet und gezittert!

Header

es geht noch leselustig weiter…

„Dark Village 1 & 2“- Special – Lesung aus dem Buch mit Gewinnspiel

Zum Jahresabschluss präsentiere ich euch ein tolles Special zur gigantischen Serie von Kjetil Johnsens “Dark Village”.

DarkVillageSPECIAL

Da ich die Bücher seit meiner Entdeckung in den höchsten Tönen anpreise, habe ich kurzerhand ein Video mit besonders spannenden Passagen gedreht, bei dem eine/r von euch Band 1 & 2 gewinnen kann.Dark VillageZitat

Und ihr natürlich davon überzeugt werden sollt, dass ihr “Dark Village – Das Böse vergisst nie” und “Dark Village – Dreht euch nicht um” UNBEDINGT lesen müsst 😉 !

Nicht umsonst habe ich BEIDE Bände im jeweiligen Monat zum BUCH DES MONATS gekürt!!

Damit ihr am Gewinnspiel teilnehmen könnt, müsst ihr lediglich 4 Fragen beantworten. 

(In meinen Augen DER unübertreffbare Deal xD!)

 

Ausrufezeichen

.

Ich erleichtere euch die Lösungssuche im Video, indem ich während der entsprechenden Passagen 5 Sekunden ein Ausrufezeichen einblende!

.

.

Frage 1:

Welche drei Sachen nimmt Nora mit sich hinaus in die Sommernacht?

Frage 2:

Ergänze die Lücke: “Nora Mittel _ _ _.”

Frage 3:

Was gibt “er” Benedicte?

Frage 4:

Auf was steht “sie”?

Aber genug des Geredes.

Vorhang auf!

Und? Hat es euch gefallen? – Ich hoffe doch :).

Zumindest hatte ICH Spaß beim Videodrehen- und Schneiden ^.^ !!

Jetzt wollt ihr sicherlich GANZ DRINGEND eure Antworten loswerden?

Euch trennen nur noch wenige Zeilen von eurem Ziel :D.

Die…

Teilnahmebedingungen:

  1. Tragt die Antworten (=Lösungen) und euren Namen in das unten stehende Formular ein.
  2. Tut dies im Zeitraum zwischen dem 31.12.2013-08.01.2014, bis 23:59 Uhr.
  3. Ihr habt einen Wohnsitz in Deutschland oder seid bereit, die Portodifferenz zu tragen.
  4. Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern erhalten.
  5. Am 09.01.2014 werde ich den/die GewinnerIn bekanntgeben, welche/r daraufhin 3 Tage Zeit hat, sich zu melden, ansonsten werde ich neu auslosen.

Noch Fragen? – Immer her damit!

Das Formular.

Toi, toi, toi und einen GUTEN RUTSCH 😀

Herzlichen Dank an den Coppenrath-Verlag für die Unterstützung vom“Dark Village”-Special!

Alles Liebe,

kommt gut im neuen Jahr an,

Charlousie

Edit, 09.01.2014: Aufgrund eines Terminfehlers, werde ich die Gewinnerin erst am 11.01.2014 verkünden können, da für eine andere Aktion diese beiden Tage leider schon belegt sind. Bitte verzeiht, diese unglückliche Planung!!

„Drowning – Tödliches Element“ – mit Rachel Ward auf Blogtour [Ankündigung]

Es regnet.Drowning_TödlichesElement_Cover

Es prasselt.

Es plätschert.

Dieses Geräusch… es ist unheimlich, oder?

– Zumindest wird es das, wenn ihr euch mit Rachel Wards “Drowning – Tödliches Element” in eine regnerische, stürmische, dunkle und abgründige Geschichte begebt.

 Ward_OnTour_Blog-Poster_72dpi

Gemeinsam mit dem Chicken House Verlag und der Autorin Rachel Ward haben wir eine exklusive Blogtour für euch vorbereitet.

Die Autorin hat die fünf spannendsten Fragen zu ihrem neuen Werk ausgewählt und in fünf Videos beantwortet.

Diese werden wir vom 02.12.-06.12.2013 in den oben gelisteten Blogstationen veröffentlichen.

Zur Krönung des ganzen, habt ihr jeden Tag die Chance auf ein signiertes Exemplar von „Dronwing – Tödliches Element“. Ein mehr als regnerisches und spannendes Buch!

Ihr dürft gespannt sein, was wir Fragen und die Autorin antwortet 😉 !

Ich wünsche euch viel Freude und rate euch: Genießt den Regen und das Wasser, solange ihr das noch unbeschwert tun könnt ^.^ !

Alles Liebe,

Charlousie

Von den Katastrophen des Lebens

Wie ist das denn so?

Jede/r lebt sein Leben für sich, schwebt auf einer rosaroten Wolke daher und ist glücklich bis ans Ende seiner Tage? – Funktioniert wohl nur in Filmen oder ich habe schlicht und ergreifend einfach „nur“ Pech. (Wobei ich weiß, dass andere ebenfalls genug eigene Probleme haben, so ist es nicht.) Aber mal sehen:

Da ziehe ich Ende Mai zu meinem Vater (Vorgeschichte: Meine Mutter ist verstorben), den ich gar nicht kenne. Dieser ist verheiratet und und die Ehefrau hat ebenfalls ein Kind. Das Haus? -Gehört ihr. Ich ziehe dazu und ihre Ehe kriselt bereits seit einiger Zeit und dennoch zögern sie keinen Moment, mich aufzunehmen. (Oder anders gesagt: Denken gar nicht an die möglichen Folgen/Konsequenzen.)

Das „Einleben“ ist schwer, der Umgang miteinander noch schwerer, die Ehe zieht einen sauberen (<– schlechtes Wort: „unsauberen“) Bogen nach unten… Doch wurde mir von der Frau meines Vaters versprochen:

»Egal, was passiert, du kannst hier wohnen bleiben.«

(Einfach, weil ich bereits ziemlich viel mitgemacht habe und ich endlich „Sicherheit“ haben sollte.)
Dann fahre ich vor ca. 2 Wochen für ein paar Tage zu meiner Tante. Einen Tag vor meiner Abreise, wird bereits zurückgerudert:

»Wir gucken mal, wie das zwischen uns so läuft, Charlene. Ob du hier wohnen bleiben kannst oder nicht. Wir probieren es aus.«

Dann bin ich ein paar Tage bei meiner Tante (und verlebe dort die ziemlich glücklichsten Tage, die ich seit Ewigkeiten hatte) und rufe einen Tag vor meiner Abreise „zu Hause“ an, um bescheid zu geben, wann ich zurückkomme und frage ganz schnöde die (vor Floskeln und Smalltalk triefende) Frage: „Ist etwas passiert?“- Nach dem Motto: Leben alle noch, ist jemand im Krankenhaus, atmet der Hund noch?, etc. Durch eine Fehlinterpretation der Frau meines Vaters und einige angespannte Nerven später, erfahre ich, dass ich jetzt ausziehen soll.

MOMENT ?

Wie war das mit dem »Versprochen«? Und was war mit dem »Wir gucken mal«? Scheinbar passé! Ich kann nur sagen, am Anfang war das eine sehr, sehr, sehr schlimme Nachricht für mich, weil nächste Woche die Schule wieder losgeht und ich an die 6 (!!!!!!!!!!!!!) Wochen Wohnungssuche und Umzug verloren habe, NUR, weil sich jemand nicht seiner Verantwortung bewusst war und feststellt, dass er (eigentlich ja eine sie), doch nicht ‚damit‘ klar kommt. Schön, dass ich deswegen meine beiden Katzen verloren habe, denn hätte man das mal eher abgeklärt, hätte ich sie entweder behalten können oder mehr Zeit eingeräumt bekommen, neue „Katzeneltern“ zu finden. Die anderen Sachen, die ich dadurch „verlor“, will ich gar nicht mal mehr aufzählen. Ich kann auch wiederum verstehen, was die Frau meines Vaters zu dieser Entscheidung bewogen hat und die ganzen Dramen/Debatten und Konflikte will und kann ich hier auch nicht aufführen. Zumindest macht dieses „Verstehen“ von mir (ich verstehe nämlich immer fast alles) es auch nicht besser. Die Situation bleibt dieselbe.

Ich gestehe, mich macht das (sehr) stinkwütend. (Wut ist besser, als aufgeben). Und so befinde ich mich gerade auf Wohnungssuche und der Wohnungsmarkt ist momentan SEHR hart umkämpft in Kassel. Heute Abend habe ich schon 3 Besichtigungen und ich hoffe, dass ich so schnell ausziehen kann, wie es nur geht, damit endlich diese „Schwebezustände“ (also, nichts halbes und nichts ganzes und nie so genau wissen, woran man ist), aufhören und der Riesenberg an organisatorischen Umzugsfragen bewältigt ist. Drückt mir die Daumen und wundert euch nicht, wenn ich immer mal wieder „in der Versenkung“ verschwinde! 🙂

Ich melde mich, wenn ich neues an „dieser Front“ zu vermelden habe, was hoffentlich ganz schnell, ganz positive Nachrichten sein werden! (Nieder mit dem „Spielball-Sein“!)

Jetzt gibt es noch etwas auf die Ohren: „Explanations“ von Selah Sue, was sie singt, denke ich schon seit Monaten:

„I need explanations and some fitting solutions“ !!!

Es war einmal…

Ein Trailer, den sollten, wenn möglich, alle Blogger und Bloggerinnen auf ihren Blogs einbinden. Denn dieser Trailer erzählte eine Geschichte, die man leicht mit Apfelbäumen assoziieren könnte.
So hörte auch Charlousie von dieser Aktion, denn wie es immer so ist, gab es auch einen Anreiz, damit auch alle in der wunderschönen, glitzernden Blogosphäre diesen Trailer verwendeten und alle Prinzen, Prinzessinen, Hexen, Kobolde und das restliche „Gewäsch“ diesen natürlich auch zu sehen bekamen. Wie haben die Inszenatoren ihr Vorhaben verkündet? In einem Land, das allgemeinhin als „Facebook“ bekannt ist.
Zum Beweis sollten die fleißigen Blogger und Bloggerinnen den Link an info@script5.de senden und ein Wunschbuch zum Rezensieren bennen. Wer kann bei so viel „Gold“ schon widerstehen?
Mit leuchtenden Augen schrieb Charlousie diese Geschichte, damit der Trailer seine ganz eigene Geschichte erzählen konnte und sie ein märchenhaftes Buch zum Rezensieren erhalten würde, was sie hoffentlich entflammen sollte! 😉

(Denn sie wünschte sich Cate Tiernans „Immortal beloved: „ENTFLAMMT“!)-Vielen Dank, es war mir ein Vergnügen, ich hoffe die 39 Sekunden haben euch gefallen, mir nämlich schon!

PS: Ihr könnt damit nichts anfangen? Dann klickt euch rein, ins „Facebook“-Land!

Update: Am 20.02.2011 um 15:00 Uhr ist die Aktion vom Verlag über Facebook beendet worden!

Merry Christmas

Huhu!
Zur allgemeinen Aufmunterung wünsche ich euch allen da draußen ein frohes Fest und unvergessliche schöne Weihnachtsfeiertage! Lasst es euch gut gehen und die Füße hochlegen nicht vergessen! 😉
Hier zur besinnlichen Stimmung ein kleines Weihnachtslied für euch, dass ich sehr gerne habe und das dort sehr lustig und Ansehenswert/Hörenswert erstellt dargestellt ist! -Mein heißer Favorit: Viel Spaß!
Ein frohes Fest wünscht euch,
eure Charlousie

%d Bloggern gefällt das: