Buchrezensionen, Rezensionen

Das Buch der Nacht von Deborah Harkness [Rezension]

»Denn sie waren alle gleich«

Buchrezensionen, Rezensionen

Unter dem Vampirmond – Verlangen von Amanda Hocking [Rezension]

Mein endgültiges Urteil: Ich war von „Unter dem Vampirmond 01 & 02“ dermaßen begeistert, dass es mich jetzt umso mehr bekümmert, von diesem Band abraten zu müssen. Weder in Einzelpartien, noch im Gesamtzusammenhang hat sich die Autorin Amanda Hocking mit Ruhm bekleckert, so dass ich diesem „Trauerspiel“ nur zwei Sterne vergeben kann. Diese zwei Sterne gibt es auch nur, weil ich das Cover ansprechend gestaltet finde und ich schon Werke gelesen habe, die wesentlich schlechter waren, als das hier präsentierte. Wer nach einem spannenden Pageturner Ausschau hält, ist bei Hocking falsch und sollte lieber gar nicht erst mit Band 1 und 2 beginnen, denn nach diesem dritten Band wird die vorige Euphorie in vielen Teilen zerstört, da die Bücher in einem engen Verhältnis zueinander stehen und stark aufeinander aufbauen oder dies zumindest tun sollten. Meine Meinung lautet also: „Finger weg!“

eBook-Rezensionen, Rezensionen

Gabriels Gefährtin – Scanguards Vampire 03 von Tina Folsom [Rezension]

Der Inhalt: Gabriel hadert mit seinem Schicksal. So hat er zwar einen tollen Job und nette Kollegen und als Vampir liegt vor ihm die Ewigkeit und dennoch fehlt etwas. Er kann weder seine Vergangenheit, noch das Mal, das seine Wange verunstaltet, überwinden. So fühlt er sich unbegehrt, unattraktiv und unwürdig. Doch dann liegt im Haus… Weiterlesen Gabriels Gefährtin – Scanguards Vampire 03 von Tina Folsom [Rezension]

eBook-Rezensionen, Favoriten, Rezensionen

Amaurys Hitzköpfige Rebellin – Scanguards Vampire 02 von Tina Folsom [Rezension]

Mein endgültiges Urteil: Zugegeben ist das Konzept der Scanguards-Vampire nicht neu und manche mag es stören, dass von Beginn an quasi feststeht, wer in diesem Band „DAS“ Liebespaar wird. Wen es aber nicht stört und wer abenteuerlustige Geschichten, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Gefahr und einem Schuss Erotik mag, kann auch mit „Amaurys Hitzköpfige Rebellin – Scanguards Vampire 2“ nichts verkehrt machen. Vor allen Dingen, da niemals etwas nur abgehandelt wird; Es sind sogar reichlich Stolperfallen eingebaut, die Zweifel an einem richtigen Happy End aufkommen lassen. Sicherlich ist es schöner, Band 1 gelesen zu haben, es ist aber kein Muss. Denn das, was man wissen muss, integriert Nina Folsom geschickt auch in ihren zweiten Teil. Ein ganz heißer Favorit unter den Vampirgeschichten, ich bin bereits infiziert und verzehre mich nach dem dritten Band.

eBook-Rezensionen, Rezensionen

Samsons sterbliche Geliebte – Scanguards Vampire 01 von Tina Folsom [Rezension]

Er hatte noch nie gehört, dass einem anderen Vampir so etwas passiert war. Sexuelle Potenz war ein Hauptbestandteil des Vampir-Daseins. Impotent zu sein war ein unbekanntes Konzept in der Welt der Vampire. Nur Menschen wurden impotent. Falls sich diese Nachricht verbreitete, würde er die Achtung aller Vampire verlieren. Das konnte er nicht akzeptieren. [Samson_Geliebte] Der Inhalt: Delilah ist Buchhälterin und berufsmäßig in San Francisco unterwegs. Wie schon sooft, überprüft sie die Buchhaltung einer Firma, um Missstände aufzudecken und fehlerhafte Buchungen zu korrigieren. Doch als sie eines Nachts von einem Kriminellen verfolgt wird, stolpert sie in die Arme eines attraktiven Mannes. Samson, Vollzeitvampir, Potenzstörungen und stinkreich, verspürt bei Delilahs Berührung plötzlich wieder ein Gefühl in der Lendengegend. Zwischen den beiden funkt es, doch ihre aufkeimende Zuneigung wird mit Turbulenzen unterbrochen, die niemand kommen sah. Jemand möchte Delilah aus dem Weg räumen, bevor sie in ihrem Job als Buchhälterin und in diesem Auftrag, auf eine heiße Spur stößt, die ein größeres Komplott enthüllen könnte...

Buchrezensionen, Rezensionen

Ascheträume von Maurizio Temporin [Rezension]

Wenn schwarzer Schnee fällt, wird die Welt zu Asche Der Inhalt: Thara hat seit Jahren eine unheilbare „Schlafkrankheit“. Tagsüber kann sie sich kaum wachhalten und nur zur Morgen- und Abenddämmerung ist sie so Energiegeladen wie andere Menschen auch. Doch seit neuestem fällt sie manchmal plötzlich in eine Ohnmacht, um sich kurz darauf in einer fremden… Weiterlesen Ascheträume von Maurizio Temporin [Rezension]