Blog-Archive

Süchtig nach Briefpost?! Ich feiere Geburtstag! – Feiert ihr mit?

Einen schönen und strahlenden Sonntag meine Lieben!

Header

Heute morgen bin ich mit einer spontanen Gewinnspiel-Idee aufgewacht. In meinem Kopf feile ich schon eine Weile an einer neuen Gewinnspiel-Aktion und dann habe ich mir gedacht: Was soll ich auf den Juni warten, wenn der Mai sich doch eigentlich viel besser für meine Aktion eignet und ich endlich einen konkreten Plan habe?! Und spontan deshalb, weil das eine komplett neue Richtung ist, als ich ursprünglich plante! (Diese Träume…) Ich bin mir nicht sicher, denke aber, dass die liebe Anka ganz, ganz doll Schuld ist an meiner Idee. 😛

Ab morgen schreiben wir nämlich die 21. Kalenderwoche im Jahr 2014, die zufällig auch den 21. Mai beherbergt, an welchem ich… (ratet mal^^) wunderbare 21 Jahre alt werde! 😉 (Die 21 ist übrigens meine Lieblingszahl. Die Sterne sollten dieses Jahr also unter einem sehr guten Stern für mich stehen! :)) es geht leselustig weiter…

Vor uns die Nacht von Bettina Belitz [Rezension]

belitz_Nacht

ZitatWolkeVorUnsDieNacht

Vor uns die Nacht»Der Inhalt«

Ronia möchte sich aus dem goldenen Käfig ihres Lebens befreien. Aber wie, wenn sie mitten in ihrem heiß geliebten Studium der Archäologie steckt und ihre Familie im Pfarrhaus seit jeher ihren eigenen Traditionen und Regeln folgt?

Wie, wenn sie ihren besten Freund Jonas hat, der seit jeher in sie verliebt ist, obwohl sie seine Liebe nicht erwidern kann?

Wie, wenn sie eine beste Freundin hat, die von ihr zu erwarten scheint, dass Ronia sich in ihre Rolle fügt, die sie schon immer innehatte?

Doch dann begegnet sie River. Einem jungen Mann, der aussieht wie ein junger griechischer Gott und der einen mehr als desaströsen Ruf besitzt. Ronia lässt sich von dem Gerede nicht abschrecken und stürzt sich – endlich – Hals über Kopf in ein Abenteuer, das gefährliche Züge annimmt.

»Der Teufel in uns«

Bettina Belitz „Vor uns die Nacht“ hat mir in erschreckend klaren und brutal ehrlichen Beschreibung die Gedanken ihrer Protagonistin Ronia nahegebracht, in welcher ich mich unentwegt verlieren konnte.

ZitatwolkeVorUnsDieNacht2In diesem Werk verbindet die Charaktere mehr als eine tragische Liebesgeschichte. Bettina Belitz spielt immer wieder mit dem Teufel in uns selbst und zeigt auf subtile, aber äußerst eindringliche Weise, welche Beziehungsmodelle grundlegend existieren, dass es aber falsch ist, sich daraus eines heraus zu pflücken.

Vielmehr transportiert „Vor uns die Nacht“ die Botschaft, dass wir immer auf uns selbst hören sollten. Dass wir erspüren, was wir wirklich wollen und dass dann realisieren sollten – auch wenn es nicht mit dem Gedankengut der Mehrheit konform geht. Was für die Masse funktioniert hat, kann einen selbst zerbrechen lassen.

»Poetik, die zum Himmel aufsteigt«

Besonders tief versunken bin ich im einmaligen und so typischen Bettina Belitz Schreibstil. Da wirkt jeder Satz wie der Teil einer bis ins kleinste Detail perfekt ausgefeilten Kür, bei der ich das Glück hatte, sie genießen zu dürfen.

Hervorgerufen durch diesen herrlich lockeren, intensiven und ernsten Schreibstil habe ich mich der Hauptfigur Ronia unglaublich nahe fühlen können. Denn das hat Bettina Belitz Art zu Schreiben bewirkt: Lebendigkeit. Auch die Handlung konnte manchmal noch so langsam vor sich hin plätschern, ich habe es kaum wahrgenommen oder auch nur als langsam empfunden, weil diese bezaubernden Metaphern und die zum Himmel aufsteigende Poetik in die Unendlichkeit hätten fliegen können. Wie ein köstliches Eis, das niemals schmilzt.

Auch der Plot von „Vor uns die Nacht“ wusste so richtig zu überraschen. Ich konnte den Plot zwar zu keiner Zeit so richtig voraus ahnen, doch was die Autorin uns da alles an Zutaten aufs Brot schmiert, hat auch meine Ansätze von Vorstellungen bei Weitem übertroffen!

»Mein Fazit«

Bettina Belitz verleiht der Geschichte in „Vor uns die Nacht“ Flügel und zaubert eine authentische Geschichte, bei der ich denke, dass sie zu gut ist, um wahr zu sein oder gar von dieser Welt zu stammen.

Ein weiteres, exquisites Werk aus ihrer Feder, das mich verzaubert hat und das für sich alleine stehend meine absolute Leseempfehlung ist.

WölkchenMond(Favourite)

BibliografischeDaten

Bettina Belitz
Vor uns die Nacht
1. Auflage 2014
384 Seiten, 15.0 x 22.0 cm
ISBN 978-3-8390-0159-2
Hardcover mit Schutzumschlag, Spotlack und Silberprägung
17,95 € (D)
18,50 € (A)
Zu „Vor uns die Nacht“ bei script5

Serienunikat von Chantal-Fleur Sandjon [Rezension]

Sei du selbstS. 309

 

»Der Inhalt«

Ann-Sophie hatSerienunikat sich brav in den Pharmazie-Studiengang eingeschrieben. Jedoch nicht in ihrem Heimatkaff, wie ihre Eltern das wollten, sondern in der Großstadt Berlin. Doch dort tauchen unerwartete Probleme auf. Ein WG-Zimmer muss her, sonst drehen ihre Eltern ihr den Geldhahn ab und das will sie nun wirklich nicht riskieren. Nicht in dem Augenblick, in dem sie am Anfang davon steht, etwas Neues und Großes für und über sich selbst zu entdecken. Ann-Sophie will die Reise noch nicht enden lassen und kämpft mit aller Macht für ihr Großstadtleben auf ganz eigenen Beinen.

»Eine wunderbare Frische«

Serienunikat“ ist ein Buch, mit dem man für eine Zeit fliegen kann, mit dem ich abschalten, träumen und in dem ich mich verlieren konnte.

Obwohl es für mich nicht DAS Buch-Highlight verkörpert, wohnt ihm doch eine wunderbare Frische inne, die ich mehr als nur genossen habe.

Chantal-Fleur Sandjon hat mich mit ihrer Umsetzung über das Berliner Leben der jungen Ann-Sophie mehrmals überraschen und begeistern können.

Mit dem geschilderten WG-Leben habe ich mich identifiziert, musste über einige Parallelen schmunzeln und habe einiges als Anregung für mich mitnehmen können.

»Eine Geschichte mit Biss«

Eine Geschichte, die Biss besitzt, die zum Nachdenken anregt und das sich definitiv von der Masse abhebt.

Besonders kreativ habe ich die Einleitungen in die jeweiligen Kapitel empfunden. Facebook Statusmeldungen, unter denen dann noch die Anzahl der Kommentare und Gefällt mir steht. Eine originelle Idee, die noch einmal die Brücke zur Gegenwart und Social Media zieht.

Denn die Charaktere agieren zwar auch über den Messenger Dienst Whatsapp, doch mehr Social Network Kanäle sind nicht vertreten. (Das ist keine Kritik!)

»Ein Leben in den Extremen«

Ann-Sophie erlebt und durchlebt viele Phasen. Hoch- und Tiefphasen und manchmal wusste ich nicht, ob ich sie nun darum beneiden oder froh drum sein sollte, mein eigenes Leben zu leben, meine eigenen Erfahrungen zu machen, die vielleicht weniger extrem sind, aber dafür MEINEN Weg zeigen.

»Unendlicher Freiheitsdrang gepaart mit einer Prise Sehnsucht?«

Serienunikat“ greift den Gedanken meiner Generation auf. Den unendlichen Freiheitsdrang, die Sehnsucht und die damit verbundenen Probleme. Auf einer Seite beschreibt die Autorin wunderbar, dass die Generationen vor uns feste Strukturen durch Krieg oder das geteilte Deutschland hatten. Dies bedeutet nicht, dass es dem jetzigen Zustand vorzuziehen wäre, keineswegs. Jedoch weist sie auch darauf hin, dass diese „Unendlichkeit“ an unzähligen Möglichkeiten vielleicht auch einengend und erdrückend sein kann. Es gibt vieles zur Orientierung, doch vielleicht ist genau das oft auch ZU viel?

Für mich kommt „Serienunikat“ dem Poetry-Slam von Julia Engelmann sehr nahe, das in der letzten Zeit im Internet gefeiert wurde, nur dass es noch mit einer tollen Story verbunden ist und zum Genießen einlädt.

»Mein Fazit«

„Serienunikat“ ist ein Buch, das unbedingt auf die Leseliste gehört, denn ich fand es einfach wunderbar. Am Puls der Zeit schlagend, aktuelle Themen aufgreifend, einen tollen Weg beschreitend und eine „Sich-Selbst-Finden-Phase“ beschreibend, die einige zum Nachdenken und dann hoffentlich auch Handeln animiert!

WölkchenMond

BibliografischeDaten

Chantal-Fleur Sandjon
» Serienunikat «
1. Auflage 2014
320 Seiten, 14.0 x 21.5 cm
ISBN 978-3-8390-0168-4
Klappenbroschur
14,95 € (D)
15,40 € (A)
Zu „Serienunikat“ bei script5

Geheimnisumwobene Post, Neuzugänge und ein Wochenende EXTREM

Ursprünglich war dieser Artikel für den 01. März geplant. Nachmittags. Jetzt haben wir den 02. März…. Abends! 😉

 DSC_0120

Dies alleine zeigt ja, dass ich irgendwie keine Zeit fand. Aber wie denn auch zwischen Shopping, von meinen Blasen am Fuß erholen und permanentem, nächtlichen Feiern? Normalerweise bin ich keine Party-Queen, doch seitdem meine WG sich noch einmal um hundertachtzig Grad gedreht hat, ist Feiern plötzlich sehr verlockend geworden.  🙂

Ziemlich ungeplant war ich an zwei Abenden nacheinander weg. Die Tage hat es mir zerschossen, aber diese schönen Nächte haben es sowas von herausgerissen.

Doch nun genug der unwichtigen und privaten Dinge 🙂

Gestern habe ich nämlich honigsüße Post bekommen (das ist mein Ernst) heute morgen habe ich mir das sofort auf mein Brot geschmiert. (Okay, vielmehr heute Mittag :))

PicsArt_1393698509706

Dieses interessante Gefäß erreichte mich von „Hannah“ und ich habe mich gefragt: HANNAH, WER BIST DU UND WARUM ZUM HENKER SCHICKST DU MIR HONIG?

Auf eine kleine Recherche habe ich mich tatsächlich noch begeben und sogar eine Seite im Internet gefunden ! 😀

Oh, der Hintergrund des ganzes ist NATÜRLICH das KANINCHEN in einem Alternate Reality Game (ARG)! (Trommelwirbel!)

Ich vermute ja inzwischen, dass die weiteren Hinweise dazu führen werden, dass die „Aufschrift“ auf dem Gefäß entschlüsselt werden kann. Zeugt doch irgendwie von einer verschlüsselten Nachricht, oder? Ob jede/r Empfänger/in dort das gleiche stehen hat??! Wir sollten definitiv einmal vergleichen 😀 !!

Nun zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben.

:: BÜCHER :: BÜCHER :: BÜCHER :: BÜCHER :: BÜCHER ::

Voilà !

Das Beste mal zu Beginn. Letztes Jahr wurde der Erscheinungstermin auf dieses Jahr verlegt und ENDLICH ist es DA! „Dustlands 02 – Der Herzstein“ von Moira Young.

.

PicsArt_1393788154304Der erste Band hat mich ja umgehauen ❤

Für den zweiten Teil werde ich eine Spoiler-Seite in Anspruch nehmen müssen, weil ich zugeben muss, dass mir nicht mehr alles in der Geschichte von Saba und Lugh präsent ist. Doch ich bin überzeugt, dass sie mich umhauen wird!

.

.

Screenshot_2014-03-02-20-41-18

Serienunikat“ von Chantal-Fleur Sandjon lässt mich aufgrund seines Klappentexts ziemlich ratlos zurück. Auf jeden Fall klingt es endlos gut, aber was mich erwartet?? KEINE AHNUNG!!

.

.

PicsArt_1393788773673

Endlich mal wieder ein Buch von Nina Blazon! „Der dunkle Kuss der Sterne“. Es verspricht Romantik – verwickelte Doppelbeziehungen 😉 – Wüstenleidenschaft und bestimmt noch ganz, ganz, ganz viel mehr 🙂

So viel zu den wichtigen Dingen im Leben!

 

Ansonsten habe ich mich inzwischen mithilfe der 

charlouise_tasche-logo02

allergrößten Sandra ❤ für ein Taschen-Logo entschieden, die ich gleich in den … DRUCK GEBEN WERDE!!!! *_* Welches es nun geworden ist?! – Das verrate ich euch dann, wenn die Tasche hier eingetrudelt ist. Und nein, das rechts ist es nicht! 😉 hihi.

Ich wünsche euch eine tolle Woche,

denjenigen die – wie ich – 7 Wochen fasten, einen guten Einstieg und jede Menge Durchhaltevermögen 😀

Alles Liebe,

Charlousie

Dunkle Neuzugänge im Februar

Ja, ihr habt ganz recht gelesen. Wenn ich mir die Themen bzw. Titel der jeweiligen Bücher so ansehe, ist das alles doch ziemlich düster und stark mit der Nacht verknüpft. 🙂

Fortsetzungen haben sich da auch einige eingeschlichen, wie ich beim Schreiben der Neuzugänge feststellte…

Voilà, hier sind meine Neuzugänge!

(von unten nach oben)

 Neuzugänge

  • Wo die Nacht beginnt“ von Deborah Harkness ist die Fortsetzung von „Die Seelen der Nacht“. Ein Auftakt, der mich seinerzeit rund um die Vampir- und Hexenverwicklungen arg begeistern konnte! Ein äußerst niveauvolles Buch, das Intellekt und Romantik gekonnt mit vielen weiteren Elementen vereint. Ich hoffe, die Fortsetzung kann da mithalten!

  • Zersplittert“ von Teri Terry ist ebenfalls eine Fortsetzung. Und zwar von „Gelöscht“. Ein dystopischer Roman, der mit ganz perfiden Gedächtnis- und Erinnerungsmanipulationen arbeitet und gegen ein starkes System ankämpft, in dem ich nicht leben möchte. Spannung pur! Die Stimmen zur Fortsetzung sind bisher recht positiv, vielleicht werde ich mich ja einreihen? 😉

  • Vor uns die Nacht“ ist ein weiterer Roman aus der Feder von Bettina Belitz. Nach ihrer „Splitterherz“-Trilogie und „Linna singt“ bin ich von allem angetan, was sie so schreibt und denke, dass mich auch diese dunkel und leidenschaftlich klingende Geschichte in ihren Bann ziehen wird!

  • Soul Beach – Schwarzer Sand“ von Kim Harrison reiht sich in die Fortsetzungen ein. Den ersten Band fand ich durchwachsen, vor allen Dingen, da so viel offen bleibt. Natürlich muss ich nun weiterlesen und hoffe, in diesem Band mehr Aufklärung zu finden! 🙂

Ist für euch was dabei?

Was geben eure Neuzugänge so her?

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende,

Charlousie

Edit, 08.02.2014, 18:24 Uhr. 

Wow, ich habe das Buch „Traumstimmen“ von Jennifer Hauff leider komplett unterschlagen! Ich habe es bereits gelesen und bin ganz schön enttäuscht, was sehr schade ist, weil ich damals „Herzverwandt“ wirklich, WIRKLICH TOLL fand…

traumstimmen

Lesestatistik TOP & FLOP des Monats [September 2013]

Lesestatistik_1

TOP_SternDer September lief besser als ich erwartete. Obwohl, das ist falsch, da ich mir kein Ziel setzte, hatte ich auch keine Erwartungen! 😉 Doch mit 8 Büchern kann ich dicke leben! Guckt euch mal diesen Stern rechts an. Zu dem wird noch „etwas“ folgen. Ich STEHE total auf den :D!

Die mit * markierten Buchtitel sind Anwärter auf den Titel des TOP-Buchs!!

Zu allen Titeln findet ihr die Rezensionen im Rezensionsindex, sofern nicht mit x markiert! Die monatlichen Statistiken werde ich immer auf diese >Seite< verlinken und sammeln!

01 Buch “Vollendet II – Der Aufstand” von Neal Shusterman 5/5*
02 x Buch “Dark Village 02 – Dreht euch nicht um” von Kjetil Johnsen 5/5*
03 Buch “How to be really bad” von Hortense Ullrich 3/5
04 x eBook “Feuerherz” von Jennifer Wolf 5/5*
05 Buch “Sternenstaub” von Kim Winter 5/5*
06 x Buch “Das verbotene Eden 02. Logan und Gwen” von Thomas Thiemeyer 5/5
07 Buch “In einem Boot” von Charlotte Rogan 2/5
08 x Buch “Metamorphose am Rande des Himmels” von Mathias Malzieu 5/5

-Bilanz:

Gelesene Seiten: 2959
Gehörte Minuten:
0 (Hörbuch angefangen, aber ich zähle es erst dazu, wenn ich es durchghört habe!)
Durchschnittliche Bewertung:
Ø 4,4 Wölkchen

-Fazit:

Okay, dass ich aber 4 von 8 Büchern noch nicht rezensiert habe, WURMT mich… Das muss WIRKLICH besser werden. Zumal aus dem August auch noch welche ausstehen… 😦 Ich arbeite daran. Aber ansonsten ist das ein super Lesemonat gewesen. Wenn ich auch bedenke, wie viel Zeit ich in andere Blogartikel steckte und dass ich auch vieeeeeeeeeeeeel unterwegs war und in der letzten Zeit kein Internet hatte! ;-)Übrigens, 4,4 Wölkchen hatte ich letzten Monat auch schon!

Nun zum altbekannten, aber bewährtem…

TOP_Des_Monats

Ich kann mich ja doch nie für ein Buch entscheiden und habe mich jetzt auf folgende 3 Bücher beschränkt! (Im neuen Design!)

Denn ich habe mir mal wieder die Zeit genommen, eine kleine Neuerung einzuführen. Und zwar diesen schöööööööönen TOP-Stern! Ich versuche, den jetzt immer zu verwenden! 🙂 Klickt auf das Cover und ihr gelangt zur Rezension des Titels! 😉

TOP_Vollendet

TOP_Sternenstaub

TOPDarkVillage2

FLOP_DES_MONATS

Was soll ich sagen, was soll ich machen? Es gab tatsächlich einen Flop… 😦 Auch da habe ich einen coolen Stern, aber der erfüllt mich eher nicht so mit Freude. 2 Wölkchen für „In einem Boot“, das ziemlich enttäuschend ausfiel!

FLOP_IneinemBoot

Was sagt euer September? Was waren eure TOP & FLOP-Bücher? Welche Pläne habt ihr für den Oktober? (Ich wispere nur: BUCHMESSSSEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!)

Liebe Grüße,

Charlousie

Himmelsfern von Jennifer Benkau [Rezension]

Himmelsfern_Zitat

Himmelsfern»Der Inhalt«

Noa ist das Mädchen, das mit dem Feuer tanzt. Nicht nur im übertragenem Sinn, sondern wortwörtlich. Sie malt gleißende Bilder in nachtschwarze Himmel und vollführt akrobatische Kunststücke. Doch es ist nicht ihr Feuertanz, an dem sie sich verbrennt. Es ist ein Ereignis, das eine unaufhaltsame Kette in Gang setzt. Sie überlebt einen schweren U-Bahn-Unfall nur knapp und das auch nur, weil ein junger Mann sie rettete.

Als sie ihn aufzuspüren versucht, gerät sie damit zwischen die Fronten eines geheimen Krieges, bei dem sie mehr als ihre feurige Leidenschaft und Risikobereitschaft brauchen wird.

»Trotz langatmigem Mittelteil überzeugend«

Manchmal ist es unglaublich schwer zu akzeptieren, dass eine Geschichte zu Ende geht.Himmelsfern_Zitat2

Himmelsfern” konnte mich mit Ausnahmen von wenigen Schwächen im Mittelteil dennoch von sich überzeugen.

Erneut ist der Autorin ein wahres Wunderwerk gelungen.

Feinfühlig, erschreckend spannend und bittersüß gefühlvoll erzählt sie die Geschichte einer unmöglichen Liebe, die von Schlimmerem als dem Tod voneinander getrennt wird.

Der Aufbau für diese Liebesgeschichte ist besonders wichtig und genauso kunstvoll, wie ich es von Jennifer Benkau gewöhnt bin.

»Die Protagonistin und ich im unschlagbaren Team miteinander vereint«

In Unwissenheit gehüllt, tappen Protagonistin und LeserInnen im Dunkeln und versuchen Himmelsfern_Zitat3gemeinsam zu ergründen, was Marlon, von dem nicht eindeutig hervorgeht, ob er auf der “guten” oder “bösen” Seite steht, verbirgt.

Wir bildeten ein unschlagbares Team, das gemeinsam die Höhen und Tiefen einer parallel existierenden Welt entdeckte.

Wir fühlten uns wie in einem Märchen, denn was wir erfuhren, mutete wunderlich, unglaublich, surreal, aber erschreckend real an. Also ließen Noa und ich uns darauf ein und erlebten ein Abenteuer, das größer und gewaltiger kaum sein kann.

»Es liegt mehr zwischen Himmel und Erde, als wir manchmal glauben möchten…«

Komplex verschlungen, wirken verschiedene Ebenen in “Himmelsfern”. himmelsfern_zitat6

Gekonnt und nachvollziehbar zieht Jennifer Benkau einen Pfad durch ihre Geschichte, der ausreichend verborgen lag, um mich in Spannung rätseln zu lassen, aber erkennbar genug, dass ich der Wahrheit unentwegt ein Stückchen näher rückte.

In “Himmelsfern” spielt mehr als nur die reine Liebe eine Rolle. Es hat philosophische Züge, die schöne Gedanken zu einem anderen Leben bzw. zu einer “himmlischen” Verbindung glauben machen lassen.

»Elegante Wortverrenkungen«

Schriftsteller sind Wortakrobaten, die sich mal mehr mal weniger elegant verrenken.himmelsfern_zitat4

Jennifer Benkau ist eine der waghalsigsten und vielleicht wird sie irgendwann einmal auf die Nase fallen, doch in “Himmelsfern” wandte sie die Worte unglaublich gewandt, elegant und zum Weinen faszinierend an. Ich habe mich in Sätzen, Passagen und Seiten verloren, die nichts Großartiges zu berichten hatten, aber dennoch wie Haftkleber wirkten.

Im Mittelteil vermisste ich die Intensität, die ich besonders zu Anfang verspürt hatte. Irgendwie passierte zu wenig und ich fand keinen Zugang zu den malerisch gesetzten Worten. Doch nach nur wenigen Kapiteln legte sich die Flaute wieder und ich fand mich wunderbar umschmiegt von einem buchigen Gefühlschaos à la Benkau.

»Mein Fazit«

Himmelsfern” ist ein Buch, das man entweder “spüren” kann oder nicht. Wer es spürt, wird in den Himmel fliegen, unerreichbare Träume entwickeln und elendig verbrennen. Doch das wird diese Geschichte wert gewesen sein.

Jennifer Benkau öffnet für vieles die Augen und das verpackt in einer unverschämt rasanten und brodelnden Geschichte zwischen zwei Menschen, deren Herzen stürmisch füreinander schlagen.

Selten fiel es mir schwerer, zwei Figuren in einem Buch zurückzulassen.

Doch die beiden sind an einem Punkt angelangt, an dem sie alleine fliegen können und das sollten sie genießen. Privat und intim.

Aber bis dahin… steht einem Publikum nichts im Weg und glaubt mir, wenn ich euch versichere, ihr WOLLT unbedingt das Publikum sein! 😉

himmelsfern_zitat5

Leseprobe!

WölkchenMond(Favourite)BibliografischeDaten

Jennifer Benkau
» Himmelsfern «

496 Seiten, 15.0 x 22.0 cm
ISBN 978-3-8390-0143-1
Hardcover
18,95 € (D)
19,50 € (A)
Zu “Himmelsfern” bei Script5

Zu diesem Buch gab es eine Blogtour, schaut doch gerne noch einmal vorbei! 🙂

Himmelsfern_Blogtour_horizontal

In einem Boot von Charlotte Rogan [Rezension]

In einem Boot»Inhalt«

Grace fällt es schwer, die Ereignisse aus jenen verhängnisvollen einundzwanzig Tagen zu rekapitulieren. Doch sie muss es tun, denn ihr Überleben hängt davon ab. Obwohl sie einige der wenigen ist, die das Schiffsunglück und die Zeit im Rettungsboot überlebten, stehen ihr nun neue Hürden im Weg.

Denn sie ist wegen Mordes angeklagt und stellt fest, dass zu Beginn ihrer Reise im Boot niemand ahnte, dass sie alle zu kaltblütigen Morden fähig sein werden.

Wird die Wahrheit ans Licht kommen und Grace sich erinnern, was wirklich geschehen ist?

»Leblos und leidenschaftslos«

In einem Boot” von Charlotte Rogan ist meinen Erwartungen nicht gerecht geworden.

Ich habe mir eine dunkle Geschichte versprochen, die mit den Abgründen der menschlichen Psyche in Extremsituationen spielt. Dies setzt Charlotte Rogan zwar durch ihre Figuren hindurch um, allerdings auf eine ziemlich unspektakuläre Art und Weise.

Durch die Augen der Protagonistin Grace Winter wird aus verschiedenen Zeitebenen ihre Lebensgeschichte erzählt mit dem Fokus auf die einundzwanzig Tage im (Rettungs)Boot.

Dabei kommt Grace leblos und leidenschaftslos herüber.

Mir fehlt der Anknüpfungspunkt bei dieser Protagonistin, die zum Teil dafür verantwortlich ist, dass ich so ausgesprochen wenig fühlen konnte beim Lesen von “In einem Boot”.

»Komischer Schwerpunkt«

Die inneren Konflikte, moralischen Zweifel und waghalsigen Überlebensstrategien fehlten. Nüchtern und sachlich beschreibt Grace rückblickend ihre Lage im Boot: Wer sich eventuell wie mit wem – gegen wen – verschworen hat und stellt dabei zunehmend ihre Sehnsucht und Hoffnung über ihren eigenen Ehemann in den Vordergrund.

Ein komischer Schwerpunkt, habe ich anfangs gedacht und noch gemeint, dass da schon noch eine wichtige Entwicklung folgen würde. Möglicherweise ist diese sang- und klanglos an mir vorbeigezogen, wer weiß?

Eventuell hat mich aber auch der monotone Handlungsablauf – und das trotz der Parallelität der Erzählstränge – dermaßen eingeschläfert wie das undurchbrechbare Klatschen der Wellen an den Bootsrumpf.

Sicherlich ist die Vorstellung eines einsamen Bootes im weiten Ozeans, das somit einer Nussschale gleicht, atemberaubend, doch was Charlotte Rogan daraus strickte, lässt mich bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt kalt.

»Verständnislosigkeit«

Vor allen Dingen zieht die Autorin nach den Geschehnissen in diesem einen Boot Kurven, Verknüpfungen und Beziehungen, die sich mir nicht erschließen wollen und deren Sinn für die Gesamtbedeutung dieses Werks sich mir vollkommen entziehen.

In einem Boot” las ich mit vielen Fragezeichen im Kopf, die sich leider nicht in Ausrufezeichen der Erkenntnisse verwandelten.

Komplett aus dem Kontext gerissen fühle ich mich unerleuchtet und sogar ziemlich dumm, weil mir mein Verstand sagt, ich hätte mehr aus dieser Lektüre ziehen müssen.

Charlotte Rogan ist es zu Gute zu halten, dass sie trotz dieser lahmen Geschichte einen ausreichend guten und anregenden Schreibstil an den Tag legte, der mich diesen Roman zügig durchlesen ließ und mir half, mich nicht zu langweilen, sondern “nur” mit stetig wachsendem Desinteresse der Geschichte zu folgen.

»Mein Fazit«

In einem Boot” ist ein Roman, den ich am Liebsten nicht gelesen hätte, weil es mir schwerfällt, positive Aspekte zu finden.

Die Autorin wartet mit einer spannenden Idee auf, die lasch umgesetzt nicht die richtige Atmosphäre entstehen lässt.

Möglicherweise hat mich auch die Lektüre “Reise zum Horizont” von Jürgen Amman abstumpfen lassen, denn dort sind die Überlebenden eines Flugzeugabsturzes zum Kannibalismus gezwungen, was den Figuren aus „In einem Boot“ erspart geblieben ist.

Ich rechnete mit Meeres vergleichenden Tiefen und bin enttäuscht, dass “In einem Boot” mir wie ein kalter, toter Fisch in Erinnerung bleiben wird.

Leseprobe!

Wölkchen2

BibliografischeDaten

Charlotte Rogan
» In einem Boot «
Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
1. Auflage 2013
336 Seiten, 13.0 x 21.0 cm
ISBN 978-3-8390-0150-9
Hardcover
18,95 € (D)
19,50 € (A)
Zu “In einem Boot” bei Script5

Blogtourauslosung – „Himmelsfern“ von Jennifer Benkau

HEUTE erscheint “Himmelsfern” offiziell im deutschen Buchhandel.Himmelsfern-Gewinnspielauslosung

Sieben von euch müssen die Buchhandlung nicht stürmen, denn sie werden auf einem der Blogs zur Blogtour Glück gehabt haben. Von den restlichen “fordere” ich, dass sie am Besten schon vor den Filialen gezeltet haben^^

Nein, ernsthaft: Wenn ihr wisst, was gut für euch ist, kauft ihr dieses Buch! 😛 Ende DIESER Durchsage.

Zu gewinnen gab es besagtes Buch, während des Gewinnspiels:

Himmelsfern

Meine Auslosung muss dieses Mal ohne Lose oder schöne Fotos auskommen. (Bedaure, aber ich fahre heute weg und habe diesen Post um MITTERNACHT vorbereitet -.- *gähn*).

Der/die glückliche Gewinner/in ist mittels Random.org ermittelt worden und heeeeeeeeißt…

~Carina Rudolph~

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Deine Adresse liegt mir ja bereits vor.

Da ich vom 16.09.-20.09.13 verreist bin, erfolgt in dieser Zeit natürlich auch keine Versendung des Gewinnes.

Sobald ich zurück bin, schicke ich es aber los.

Es erfolgt auch keine Benachrichtigung. (Aus genannten Gründen.)

Aber hey! Ich hoffe, du freust dich?!

Alle anderen: Ich drohe mich an dieser Stelle zu wiederholen, aber es hilft ja nichts: Es tut mir unglaublich leid, dass ich eure Hoffnungen zerschlug, vielleicht sogar euren Tag zerstörte, weil ihr nicht gewonnen habt :'(.

Es gibt immer ein nächstes Mal (bereits im September könnt ihr euch auf etwas TOLLES freuen :D) und wer weiß, wofür es gut ist? 🙂

Ich wünsche euch eine gigantische Woche und hoffe, ihr bleibt mir nichtsdestotrotz treu!

Eventuell kann euch meine Videolesung aufheitern?

(oder gießt Öl ins Feuer? 😦 *autsch*)

Alles, alles Liebe,

Charlousie

Ein letztes Mal: Danke allen, die Teil der Tour waren, es war mir ein Vergnügen und natürlich auch Danke an Script5, der das Verlosungsexemplar zur Verfügung stellte!!script5

Neuzugänge, Bloggertreffen, Abwesenheit und Co.

Gemessen der Zahl meiner Neuzugänge ist der letzte Artikel über diese schon lange her. (Das entspricht auch voll und ganz der Wahrheit! ;-))

Neuzugänge_Sept.

Hier ist der linke (fette) Stapel (von unten nach oben):Neuzugänge_Sept.2

  • Mein Herz zwischen den Zeilen” von Jodi Picoult und Samantha van Lee. Ein Rezensionsexemplar von/für Bücherkinder.de

  • In einem Boot” von Charlotte Rogan, dessen Klappentext und Thematik mich extrem anspricht.

  • Die drei Leben der Tomomi Ishikawa” von Benjamin Constable. Ein bezauberndes Cover und ein Klappentext zum Dahinschmelzen!

  • Kleine Frau was nun” von Rachel Dewoskin entspricht so gar nicht meinem Beuteschema und ist auch unangefordert bei mir eingetrudelt. Aber ich werde es mal anlesen und dann entscheiden, wie ich weiter damit verfahre…

  • Dylan & Gray” von Katie Kacvinsky habe ich günstig gebraucht gekauft und da es schon lange meine Wunschliste zierte, MUSSTE es mit! 😀

  • Dark Village 02. Dreht euch nicht um” von Kjetil Johnson ist der zweite Band der Krimi Soap rund um verschiedene Charaktere, die Höchstspannung verspricht. Ich plane auch ein kleines Special, also schaut U-N-B-E-D-I-N-G-T rein, wenn ich mal wieder ein paar “Andeutungen” fallen lasse! Übrigens lobe ich Band 1 in den Himmel!

  • Darüber liegt “Metamorphose am Rande des Himmels” von Mathias Malzieu. Ein modernes Märchen, das hoch angepriesen wird und Großes erhoffen lässt.

  • Ganz oben trhont Thomas Thiemeyers “Eden 03. Magda & Ben”, das ich bei seiner Facebook-Aktion signiert gewann. Mensch war (und bin es immer noch) ich happy!!

Stapel Nummer zwei (der rechte):

Neuzugänge_Sept.3

  • Ich bin übers Wochenende zum Bloggertreffen nach Stuttgart angereist und da Rainer Wekwerth auch zugegen war, habe ich mir sofort “Das Labyrinth jagt dich” kaufen müssen, um eine Signatur zu bekommen (Bild kommt am Ende 😉 ) Es soll (laut Autor und anderen BloggerInnen) sogar noch besser als „Das Labyrinth erwacht“ sein!!

  • Sternenstaub” von Kim Winter ist der Abschlussband ihrer “Sternenschimmer”-Trilogie, den ich aktuell in einer Leserunde bei Lovelybooks genieße! Ebenfalls signiert (Bild am Ende ;-))

  • Vollendet 02. Der Aufstand” von Neal Shusterman ist die Fortsetzung von einem der packendsten Bücher, die ich JEMALS das Glück hatte, lesen zu dürfen!(„Vollendet“ <– zur Rezension!)

  • Legend 02 – Schwelender Sturm” ist mein letzter Versuch mit Marie Lus Dystopie noch warm zu werden!

Hier nun die signierten Schätzchen.

Thomes Thiemeyers beide “Eden”-Bände :: “Das Labyrinth jagt dich” ::  Sternenstaub” von Kim Winter:Signaturen

Was erwartet euch die kommende Woche?

Definitiv die Gewinnspielauslosung zur “Himmelsfern”-Blogtour. Noch bis HEUTE ABEND könnt ihr in den Lostopf hüpfen!!

Himmelsfern-Gewinnspielauslosung

Eine “spektakuläre” Ankündigung! 😀

Wenn ich es schaffe, bereits meinen Bericht über das Bloggertreffen in Stuttgart am Samstag. Ich verrate euch nur so viel:

ES WAR GIGANTISCH, EINMALIG, DER HAMMER und WUNDERSCHÖN!!!

Habe ich schon erwähnt, dass ich dann sogar den HAUPTPREIS gewonnen habe?????!!!! 🙂 Ich meine, als ob dieses Wochenende, die Erlebnisse, die lieben, vielen, tollen Menschen und diese Knallerbücher nicht schon genug wären. NEIN, ich sahne auch noch richtig ab! *__*

Okay, ich lasse mich auch erweichen. 1-2 Bildchen soll es schonmal geben 😀

Rainer_ich

Der dufte Rainer Wekwerth und ich. Wir sind NICHT schmallippig 😉

Inga_ich_Anka

Inga, ich und Anka 🙂

THOMASTHIEMEYER

Mr Rock’n Roll… Nee, doch „nur“ Thomas Thiemeyer, der „Stargast“ 😉

Ich_Caro

Ich und meine lieeeeeeeebste und beste Gastgeberin! Caro ❤

Der Hauptpreis ist: Die Fahrt zur Buchmesse (inkl. An- und Abreise) und eine (die Worte Herrn Kuhlemanns, nicht meine ;-)) “V.I.P”-Begrüßung am Droemer-Knaur stand mit Führung, etc…. Wow. Bin ja immer noch ganz sprachlos. Ich hatte so sehr auf eine der schicken Taschen gesetzt und dann DAS! 😉 (Muss aufpassen, nicht noch in eine Schnappatmung zu verfallen^^)

Nochmals: DANKE, ihr habt mich alle so unglaublich glücklich und berauscht gemacht!!

Ich hätte NIE gedacht, dass es SO gut werden würde.

Vom 16.09.-20.09.13 bin ich nicht da, weil ich mein Einführungsseminar für den Bundesfreiwilligendienst habe. (Artikel gehen auch ohne mich online! :))

Und bis auf unbestimmte Zeit habe ich zu Hause erst einmal kein Internet, weil wir den Anbieter wechseln und das ist ja eigentlich immer mit “irgendwelchen” Komplikationen und Problemen verknüpft :'(.

Aber ab dem 23.09.13 kann ich auf bzw. nach der Arbeit gucken gehen, was so lost ist :).

Ich wünsche euch einen tollen Sonntag und eine noch schönere Woche,

Charlousie

%d Bloggern gefällt das: