Rezensionen

Warum »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« perfekt ist [Filmrezension]

"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" versucht in keinem einzigen Moment auch nur einen Hauch so zu sein wie "Harry Potter" und das ist vermutlich die

Aktionen, Allgemeines, BuchPost

Es war einmal ein Buchgutschein…

dafür bekam ich als “Trost” und kleine, große Freude einen Buchgutschein, der mir in den letzten Tagen überraschenderweise ins Haus flatterte.

Buchrezensionen, Rezensionen

Die verlorenen von New York von Susan Beth Pfeffer [Rezension]

Der Inhalt: Eben noch ist es Alex Morales‘ größtes Bestreben an seiner Schule aufzusteigen und einen brillanten Abschluss hinzulegen. Doch dann verschiebt sich die Lage des Mondes und New York verändert sich quasi über Nacht. Überschwemmungen, Erdbeben und Lebensmittelknappheiten bestimmen den Alltag. Seine Eltern gelten als vermisst. Raubüberfälle und Leichen überall auf den Straßen werden zum alltäglichen Geschäft. Alex, selbst noch ein Heranwachsender, trägt auch noch die Verantwortung für seine beiden Schwestern und tut alles, um sich selbst und sie am Leben zu erhalten. Doch ist ein Leben in dieser kalten und erbarmungslosen Welt noch lebenswert?- Ist es eine Sünde, wenn er erwägt im Notfall zu einem letzten Mittel zu greifen?

Buchrezensionen, Favoriten

Zweilicht von Nina Blazon [Rezension]

Mein Fazit: Rigoros, fulminant, liebenswert, sprachlich beneidenswert und einfach nur perfekt brillant. Nina Blazon hat in „Zweilicht“ ihr für mich schönstes Buch unter ihren fantastischen Werken geschrieben, das so schnell keine Konkurrenz zu fürchten braucht.

Allgemeines, Bücher

„Hipp, hipp…?“

Ob es jemals wieder so wird wie früher? Täglich stellt sich Alex diese Frage. Denn seit der Mond aus seiner Umlaufbahn verschoben wurde, geht es im New Yorker Alltag ums nackte Überleben. In den Fenstern der Hochhäuser brennt kein Licht mehr; kaputte Autos verstopfen die Kreuzungen; Plünderer ziehen durch die Straßen auf der Suche nach den letzten Lebensmitteln. New York ist eine Insel der Armen geworden - wer konnte, hat die Stadt längst verlassen. Verzweifelt kümmert sich Alex um seine Schwestern Briana und Julie. Doch eine Frage wagt er nicht zu stellen: Was, wenn ihre Eltern nicht nur vermisst sind, sondern Schlimmeres passiert ist?