Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Der dunkle Kuss der Sterne von Nina Blazon [Rezension]

»Mein Fazit« "Der dunkle Kuss der Sterne" ist eine anmutige, strahlend schöne und absolut magische Geschichte. Aus dem Stoff sind die Träume aus 1001 Nacht gewebt. Ich kann gar nicht so recht greifen, wie diese Frau eine dermaßen ausgeweitete Geschichte so detailliert und intensiv beschreiben kann und dennoch immer wieder mit einem Ass im Ärmel zu überraschen weiß. Ich müsste schon einen Krampf im Kiefer haben, weil der ständig vor ehrfürchtigem Staunen offen steht! Eine starke Geschichte für mutige LeserInnen und entdeckerfreudige Geister!

Advertisements
Buchrezensionen, Rezensionen

Fanny in der Hölle I von Wolfgang Bellaire [Rezension]

Mein Fazit: Insgesamt hat mir die Idee für “Fanny in der Hölle I” sehr gut gefallen. Das Potenzial ist nicht immer so großartig ausgeschöpft worden, wie ich es mir gewünscht hätte. Meine in diesem Fall begrenzte Vorstellungskraft mag dem Werk ein Unrecht antun, doch ich hatte immer wieder Mühen, mich im Geschehen einzufinden. Da einige Aspekte jedoch löblich gelungen sind und ich Passagen genoss – vor allen Dingen in der ersten Hälfte der Geschichte – pendelt sich mein Urteil auf knappe 3 Wölkchen ein.

Allgemeines, SchreibEcke

Der 124. Jugendpressekongress in Kiel – die Journalisten von Morgen?

Sicherlich sind nicht alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Journalisten von morgen, doch ich habe engagierte und kompetente junge Menschen kennengelernt, die man in einigen Jahren in dieser Branche antreffen könnte. Denn wie wir während der „Infobörse Journalismus“ erfuhren, ist die Branche hart umkämpft und nur mit Herz, Durchhaltevermögen und Engagement zu erobern! Ich selbst habe durch den Kongress tiefere Einblicke in den Journalismusberuf bekommen und auch ein ganz neues Bild von der Marine.Kiel_1 Obgleich wir Werbung im Namen der Marine herstellten, haben wir dafür mit einigen Klischees aufräumen können und gelernt, dass die Bundeswehr weniger für den Kriegseinsatz, sondern vielmehr für die Friedenserhaltung gedacht ist. In diesem Sinne, „geht nicht gelassen in die gute Nacht“[1], sondern engagiert euch, dann seid ihr vielleicht die Journalisten, Bundeskanzler oder Chefärzte von morgen!

Buchrezensionen, Rezensionen

Legend – Fallender Himmel von Marie Lu [Rezension]

Wenn Liebe zur Legende wird Der Inhalt: Day ist der meistgesuchte Verbrecher der Republik. Er unternimmt vieles, um die Republik mit geschickten Sabotageakten zu schwächen. Doch eigentlich ist er nur ein Straßenjunge, der gemeinsam mit seiner Begleiterin jeden Tag auf der Straße um sein Überleben kämpft. Eines Tages rettet er während eines Straßenkampfes ein Mädchen. Obwohl er immer misstrauisch ist und auch ihr Gegenüber Vorsicht walten lässt, gestattet er dem Mädchen, sie zu begleiten. Was er nicht ahnt: hinter der Fassade des unschuldigen Mädchens steckt June. Eine Legende der Republik, die bestens ausgebildet, das Ziel verfolgt Day zu finden und an die Regierung auszuliefern. Doch noch weiß auch sie nicht, wer ihr Retter ist und so werden die Würfel neu gemischt, als sie sich auf gleicher Höhe begegnen und gemeinsam das Schicksal der gesamten Republik verändern könnten. Werden sie ihre Macht erkennen und zu nutzen wissen?

Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Sternensturm von Kim Winter [Rezension]

WENN NUR DAS BÖSE DICH RETTEN KANN, WÜRDEST DU IHM FOLGEN? „Das Einzige, was ich mir von dir wünsche, ist, dass du dir vertraust, nur dass du dir vertraust. Mia, jeder von uns muss das Leben führen, das ihm gegeben ist. Du hast die Wahl, du bist ein Mensch und bestimmst dein Leben. Also lebe es.“ S. 190 Der Inhalt: Mia ist glücklich, dass Iason auf der Erde bleiben möchte. Doch schnell werden die Probleme Loduuns auch die der Erde. Denn Lokandra scheint doch noch nicht aufgehalten. Immer mehr Entführungsopfer gehen durch die Medien, Mia hört eine unheimliche Stimme in ihrem Kopf und zusätzlich zu allem Übel, entfremden sie und Iason sich zusehends. Dabei ist doch gerade ihr Zusammenhalt der, der die Erde und Loduun gemeinsam in friedliche Zeiten führen soll. Aber wenn das Böse alles und jeden um einen herum manipuliert, wird der Kreis der Vertrauten immer kleiner und die Gefahren immer größer. Dann kündigen sich die Wächter Loduuns an und Iason muss sich genauso entscheiden wie Mia. Für wen oder was werden sie sich entscheiden? Für die Liebe oder ihre Heimat und in Iasons Fall seinem Sinn?

Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Aus dunkler Gnade 05 von Melissa Marr [Rezension]

„Du hast dich also wirklich entschieden, das Wagnis einzugehen?“ Sie schaute ihn direkt an. „Ja, das will ich. Das wollte ich schon immer.„ „Du weißt, wenn du nicht die Richtige bist, wirst du die Kälte der Winterkönigin in dir tragen – so lange, bis die nächste Sterbliche denselben Mut aufbringt wie du. Versprichst du, sie dann davor zu warnen, mir zu vertrauen?“ Er hielt inne und hoffte, dass sie Nein sagte, bevor es zu spät war. Sie nickte. „Und wenn sie mich abweist, warnst du das nächste Mädchen und das danach?“ Er kam näher. „Und erst wenn eine von ihnen trotzdem einwilligt, wirst du von der Kälte erlöst.“ „Ich weiß.“ Sie lächelte beruhigend und ging zu dem Weißdornbusch. Die Blätter streiften ihre Arme, als sie sich bückte und unter den Buch griff. „Es tut mir so leid“, flüsterte er. S. 12 Der Inhalt: Die Elfenhöfe sind geschwächt und dennoch steht der Krieg bevor. Die Kriegselfe Bananach gibt keine Ruhe und fordert über das ihr zustehende Maß hinaus, Macht. Das bringt die Ordnung durcheinander und bedroht die Existenz aller. Die Gefühle der Höfe untereinander sind ebenso verschachtelt wie kompliziert und scheinbar unlösbar. Der Sommerhof ist gespalten, weil Ashlyn, die Königin und Keenan, der König, jeweils einen anderen lieben, wodurch der Sommer geschwächt ist. Donia, die Winterkönigin, kann nicht verzeihen und Niall steht vor einem Abgrund, in den ihn der Tod eines nahestehenden Elfs geführt hat. Eine vernichtende Ausgangssituation und dennoch bauen alle auf ihre Hoffnung und wer weiß, ob die Liebe nicht erneut alle Grenzen brechen kann?