Blog-Archive

Tschick ein Film von Fatih Akin [Filmbesprechung] + Gewinnspiel

Als Wolfgang Herrndorfs Roman „Tschick“ 2010 erschien, hat es mein Interesse zwar geweckt, aber gelesen habe ich immer andere Bücher. Umso neugieriger war ich auf die Buchverfilmung, die gestern, am 09.03., endlich auf DVD, Blu-Ray und als Digitalisat erschien.

Ein guter Grund, euch jetzt die Verfilmung von „Tschick“ vorzustellen. Dran bleiben lohnt sich, am Ende wartet nämlich ein kleines Gewinnspiel auf euch. ❤

Auf dem Weg in die Walachai (c) Studiocanal

es geht noch leselustig weiter…

DUFF – Hast du keine, bist du eine! – Eigentlich sind wir doch alle Banane im Kopf [Filmtipp]

SAMSUNG CSC

‚DUFF – Hast du keine, bist du eine!‘ ist eine ultra witzige Buchverfilmung.

Dem einen oder anderen mag es etwas übertrieben vorkommen, was in Biancas Kopf so alles passiert, doch wenn wir ehrlich sind: Letztlich sind wir doch alle in unseren Köpfen mehr oder minder total Banane. (Schließlich ist das ja auch die einzige Möglichkeit, wo wir das sein können, ohne von anderen direkt verurteilt zu werden.)

Doch der Reihe nach, zunächst der Inhalt:

Bianca ist suma sumarum recht zufrieden mit ihrem Leben in der Highschool. An der Seite ihrer beiden besten Freundinnen bestreitet sie den Schulalltag und schmachtet Toby Tucker an. Doch als Wesley Rush ihr auf einer Party zu verstehen gibt, dass er gerade nur mit ihr redet, weil sie die DUFF ihrer besten beiden Freundinnen ist, kippt Bianca ihm kurzerhand ihre Cola ins Gesicht. Designated Ugly Fat Friend ist eine Bezeichnung, die sie sich nicht bieten lassen möchte. Doch als sie so darüber nachdenkt, wird ihr bewusst, dass er gar nicht so unrecht hat.

Sie bricht mit ihren Freundinnen – vorerst – und bietet Wesley einen Deal an: wenn er sie coacht, damit sie ihr DUFF-Dasein hinter sich bringen und Toby Tucker näher kommen kann, hilft sie ihm in Chemie.

Flach oder philosophisch?!

es geht noch leselustig weiter…

An und für dich von Ella Griffin [Rezension]

Ist nun mal ihr großer Tag“, antwortete Conor.

Jess zog ihre Hand weg. „Es gibt keine großen Tage, Conor. Kriege sind groß. Die Verschuldung der Dritten Welt ist groß. Das einzig Große an so einer Hochzeit ist die Rechnung.“

S. 158

 

Der Inhalt:

Saffy nimmt an, dass ihr Leben sich nun in eine perfekte Richtung drehen würde. Ihr Job in der Marketingfirma läuft gut, ihr Freund Greg, der Serienstar Mac Malone, wird ihr bestimmt bald den lang ersehnten Heiratsantrag machen und auch ihre beste Freundin Jess ist glücklich mit ihrem Familienleben. Doch das Schicksal hat anderes im Sinn und spielt verrückt. Plötzlich droht Greg seine Serienrolle zu verlieren und Saffy wird durch ihre Vergangenheit aufgewirbelt, um die ihre Mutter Jill bisher ein großes Geheimnis gemacht hat. Denn Saffy ist ohne ihren Vater aufgewachsen und kennt nicht einmal seinen Namen. Als ob es nicht schlimmer kommen könnte, gehen in der Klatschpresse Gerüchte um, Greg Gleeson hätte einen Seitensprung gehabt…

Abwechslungsreiche Höhen und Tiefen

An und für dich“ von Ella Griffin wartet mit einer spektakulären Handlung auf, die sich durch die Höhen und Tiefen der Charaktere schlängelt und dabei von Trauer über Charme bis Humor alles bereithält. Es gibt einige Bücher, die mich zum Schmunzeln gebracht haben, doch „An und für dich“ hat mich mehrmals laut zum Lachen (regelrecht) gezwungen. Die Autorin ist eine Meisterin witziger Wortgefechte.

Durch die ganz unkonventionell wechselnden Perspektiven der einzelnen Figuren, gestaltete sich das Geschehen immer abwechslungsreich, und insgesamt ziemlich breit gefächert. Denn Ella Griffin vermeidet meistens die mehrmalige Wiederholung von derselben Szene aus unterschiedlichen Sichtweisen, doch die Gedankeneinsicht u.v.m. zu den jeweiligen Momenten ist dennoch gegeben.

Irland „hautnah“?

Die Handlung ist in Irland angesiedelt, was mir unglaublich zusagte, da ich selbst vor kurzem in Dublin gewesen bin und einige von der Autorin beschriebene Orte mir nicht nur ein Begriff waren, sondern mir persönlich bekannt sind. Dementsprechend können LeserInnen, die bereits Dublin bereist haben, zusätzlich einen guten Einstieg ins Buch finden. Auch ohne diese Komponente ist Ella Griffins Roman ein Hammer, also sollte das im Umkehrschluss keinen Lesehinderungsgrund darstellen.

An und für dich“ ist ein herrlicher Alltagsschmöker, um einfach mal abzuschalten und sich in die Tiefen und Verstrickungen der Charaktere zu begeben, die allesamt wunderbar ausgearbeitet sind und durch winzig kleine Details ihren ganz eigenen Stempel aufgedrückt bekommen. Kleine und große Krisen werden von der Autorin thematisiert – und mal mit großer Dramatik gespickt – gelöst oder als Anlass genommen, noch tiefer in den (bspw.) Beziehungsdickicht einzutauchen. Lebendigkeit entsteht hierbei durch die gut platzierten Zeitungsartikel an einigen Stellen oder anderen Schriftformatierungen, wenn zum Beispiel eine Person einen Brief liest etc.

Eine Protagonistin mit Identifikationspotenzial

Ella Griffin darf sich in jedem Moment des Lesens der gefesselten Aufmerksamkeit ihrer LeserInnen gewiss sein. Mit einem unschlagbaren Konzept hat sie es augenscheinlich fertig gebracht, die banalsten Dinge in ein Licht zu rücken, die einen dazu bringen, diese Dinge sezieren zu wollen.

Die Hauptfigur Saffy war mir nicht nur aufgrund der vielen Parallelen zu meinem eigenen Leben sympathisch. Sie ist eine Frau, die ihren Platz im Leben sucht und durch einige Rückschläge lernen muss, was sie will und was ihr in ihrem Leben wichtig ist. So, aber ganz anders, was unter anderem die Herrlichkeit dieses Romans ausmacht, erlebt es auch ihre beste Freundin Jess, relativ junge Mutter von Zwillingen. Nur dass Jess im Gegensatz zu Saffy ein halbwegs familiäres, geordnetes Leben gehabt hat und aus diesem heraus geschleudert wird. Durch entgegengesetzte Richtungen bewegen sich beide Frauen also auf dasselbe Ziel zu, und wissen ihre LeserInnen mit jedem kleinen Satz über sie zu begeistern. Doch auch die Männerwelt dürfte in dieser Lektüre auf seine Kosten kommen. Der ewig junggebliebene Greg Gleeson, Star einer erfolgreichen Serie und Freund von Saffy, kommt ebenfalls zu Wort, genauso wie Jess‘ Freund Conor.

Mein endgültiges Urteil:

Ella Griffin hat mich sowohl durch ihre Handlung, deren Entwicklung; ihrem Schreibstil; als auch durch ihre Charaktere begeistert. Ein Buch, das man kaum aus der Hand legen möchte und wenn man es doch tun muss, den Anschluss nach nur wenigen Sätzen findet und locker leicht durch die Geschichte getragen wird. Mein irländisches Highlight mit Tiefgang in der Unterhaltungsliteratur, das mit neuen Facetten besticht und jedes Buchregal zieren sollte.

Bewertung

Thematik:

Beziehungen

Überleben

Job

Alltag

Soap

Krebs

Leben

Liebe

Gesellschaft

Schriftstellerei

Werbeagentur

Allgemeine Buchinformationen:

Ella Griffin
An und für dich
Roman
ISBN: 978-3-462-04416-4
Erscheinungsdatum: 16. August 2012
480 Seiten, gebunden
Titel der Originalausgabe: Postcards From the Heart
Aus dem Englischen von Jenny Merling und Isabel Bogdan
Lieferbar
Euro (D) 16,99 | sFr 23,50 | Euro (A) 17,50
Zu „An und für dich“ bei Kiepenheuer & Witsch

Zu „An und für dich“ bei Amazon.de

Vielen Dank an den KiWi-Verlag und BloggDeinBuch für dieses Leseexemplar!
%d Bloggern gefällt das: