Blog-Archive

eZugänge auf dem Reader!

SAMSUNG CSCMir ist aufgefallen, dass ich bei den Neuzugängen meist meine neuen eBooks unterschlage… Da sich aktuell ein Post mehr als lohnt (war neulich ein „bisschen“ shoppen), nutze ich die Gelegenheit mal, um euch meine elektrisierenden-elektronischen-brandheißen Neuzugänge vorzustellen! 😉

es geht noch leselustig weiter…

Neuer Lesestoff im leselustigen Tower

Heute möchte ich mich mal auf das Wesentliche beschränken und präsentiere euch meine Neuzugänge der letzten paar Monate im Kurzformat. Es gibt den Status gelesen, rezensiert (beinhaltet bereits gelesen *gg*) und ungelesen. Außerdem gebe ich euch von oben nach unten zu jedem Titel je drei Assoziationen mit.

Wenn ihr eins der Bücher bereits kennt, schon länger drumherum schleicht oder ebenfalls einfach nur Assoziationen habt… HER DAMIT! 😀 es geht noch leselustig weiter…

Obsidian – Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout [Rezension]

Mein Blick flackerte, als ich in sein Gesicht sah und schließlich an seinen Augen hängenblieb. Sie waren riesig und leer. […] In diesen Augen erkannte ich, dass es noch etwas Schlimmeres gab, als ausgeraubt zu werden, etwas Schlimmeres, als erniedrigt und missbraucht zu werden. Ich sah den Tod darin – meinen Tod – ohne ein Fünkchen schlechten Gewissens. –S. 111

es geht leselustig weiter…

Süchtig nach Briefpost?! Ich feiere Geburtstag! – Feiert ihr mit?

Einen schönen und strahlenden Sonntag meine Lieben!

Header

Heute morgen bin ich mit einer spontanen Gewinnspiel-Idee aufgewacht. In meinem Kopf feile ich schon eine Weile an einer neuen Gewinnspiel-Aktion und dann habe ich mir gedacht: Was soll ich auf den Juni warten, wenn der Mai sich doch eigentlich viel besser für meine Aktion eignet und ich endlich einen konkreten Plan habe?! Und spontan deshalb, weil das eine komplett neue Richtung ist, als ich ursprünglich plante! (Diese Träume…) Ich bin mir nicht sicher, denke aber, dass die liebe Anka ganz, ganz doll Schuld ist an meiner Idee. 😛

Ab morgen schreiben wir nämlich die 21. Kalenderwoche im Jahr 2014, die zufällig auch den 21. Mai beherbergt, an welchem ich… (ratet mal^^) wunderbare 21 Jahre alt werde! 😉 (Die 21 ist übrigens meine Lieblingszahl. Die Sterne sollten dieses Jahr also unter einem sehr guten Stern für mich stehen! :)) es geht leselustig weiter…

Phantasmen von Kai Meyer [Rezension]

In meinem Kopf war nichts als Panik. Emma hatte eine Hand an ihre Brust gelegt, als wollte sie die Finger zwischen ihre Rippen stoßen, um sich das hämmernde Herz herauszureißen. In mir keimte der fatale Gedanke, dass es womöglich besser wäre, einfach stehen zu bleiben und jede Anstrengung zu vermeiden. -S. 41

Phantasmen»Der Inhalt«

Rain liebt ihre jüngere Schwester Emma mehr als alles andere auf der Welt. Umso größer sind die Selbstvorwürfe, dass sie Emma vor einiger Zeit nach dem Tod ihrer Eltern für einen Selbstfindungstrip nach Afrika im Stich gelassen hat. Wieder in der Heimat trägt sie ein Afrika-Trauma davon und leidet unter einer ausgewachsenen Phobie; die nicht gerade hilfreich ist, als sie sich in der spanischen Wüste befinden, um den Flugzeugabsturzort ihrer Eltern aufzusuchen und auf die Geister ihrer verstorbenen Eltern zu warten.

Die Geister sind für die Menschen inzwischen schon etwas Gewohntes geworden, doch als sie den Geistern ihrer Eltern gegenüber stehen und diese – so wie alle anderen auch – plötzlich zu lächeln beginnen, merken sie, dass nichts tödlicher sein kann, als das Lächeln dieser ansonsten nicht greifbaren Geister.

»Eine blinde Achterbahnfahrt«

Phantasmen“ wartet auf mit einer wilden Achterbahnfahrt. Einer Achterbahnfahrt, die ich als Leserin blind begehe.

Seicht fährt sie an in der trockenen und staubigen Wüste Almarías und gibt sich schon bald einem steilen Spannungsbogen hin, der kurvig (konstant die Spannung haltend !) nach unten fährt, nach rechts und links ausschert und nie weiß ich als Leserin, in welche todeslastigen Themen und Fahrwasser wir uns noch so hinbewegen.

Kai Meyer baut seine Story auf einem religiösen Grundgerüst auf, was sicherlich nicht von Anfang an klar ist. Klar ist am Anfang nur, dass zwei Schwestern mit interessanten Hintergrundgeschichten und herausstechenden Persönlichkeiten in Almaría den Absturzort des Flugzeuges besuchen, in dem ihre Eltern verunglückt sind.

Alles scheint normal, bis auf die Tatsache dieser Geister, die ich als normale Leserin schon leicht befremdlich fand. So langsam „Phantasmen“ auch anfährt, so rasant geht es weiter. Plötzlich sind da wilde Verfolgungsjagden und niemand weiß eigentlich genau, warum, wieso und weshalb. Jeder scheint auf vielen Seiten zu stehen oder am Ende doch nur auf der eigenen. Letztlich kämpfen aber doch wieder alle nur für ein Ziel, nämlich gegen die Geister, gegen die dennoch alle machtlos sind.

»Überraschender Handlungsverlauf«

Phantasmen“ ist in viele Abschnitte unterteilt, deren Überschriften jeweils auf das vorbereitet, was im Folgenden kommen könnte. Ich schreibe ‚könnte‘, weil ich teilweise andere Assoziationen hatte und dementsprechend überrascht war, wie sich der Handlungsverlauf gestaltete.

»Immer diese Religiosität?«

Mit detailliertem Einfallsreichtum setzt sich Kai Meyer durch seine Protagonisten mit der Thematik des Todes auseinander, welcher – wie zu Anfang bereits erwähnt – durchaus in einem religiösen Kontext gesehen werden kann.

Seine Interpretation vom Jenseits oder auch der eines Gottes fand ich durchaus interessant und äußerst vielversprechend sowie anregend und flüssig zu lesen in der Geschichte integriert. Auch die Hypnose spielt in diesem Zusammenhang eine nicht unerhebliche Rolle. Nichtsdestotrotz hätte ich mir von der Auflösung mit den Lichtern am Ende des Tunnels mehr Tiefgang gewünscht. Bzw. eine noch tiefgehendere Auflösung in der Verknüpfung zwischen den Probanden, den Experimenten, dem Tod, den Geistern, der Religion und der Hypnose. Ihr versteht nur Bahnhof? – Dann LEST „Phantasmen“ ! 😉

»Mein Fazit«

Kai Meyer greift in „Phantasmen“ eine im Jugendbuchsektor nicht oft anzutreffende Thematik auf. Mit Herzklopfen, Dramatik und kühler Logik habe ich mich in den Seiten festgebissen und kann diese rasante Road-Trip-Story trotz kleiner Mängel allen Kai Meyer Fans, solche, die es werden wollen und actionbegeisterten LeserInnen empfehlen.

Das wohl erste Mal in einer Geschichte, dass ein Lächeln nicht gerne gesehen wird…

Wölkchen4

BibliografischeDaten


Kai Meyer
Hardcover
Seiten 400
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-58292-8
D: 19,90 € inkl. MwSt.
A: 20,50 € CH: 28,50 sFr
Zu „Phantasmen“ bei Carlsen

Auslosung³ zum Welttag des Buches – Blogger schenken Lesefreude

Ich hoffe, dass ich gleich drei von euch anlässlich des Welttag des Buches glücklich machen kann!

Blogger_Lesefreude_2014_Logo

Denn die Auslosung ist soeben erfolgt, doch bevor es ans Eingemacht geht, müsst ihr noch ein wenig meine Opfer spielen, denn ich habe noch so einiges loszuwerden^^.

Gewinne

Gewinne

Einmal wurde ich in den Kommentaren gefragt, ob ich mein Design geändert hätte:

Ja, vor cirka 1,5 Jahren tat ich das 😉 Ansonsten ist aber alles beim Alten geblieben.

Dann fragte eine Leserin, wie ich meine eigene Gewinnspielfrage beantworten würde. (Das hatte ich sowieso vor! 😛 )

Die Frage:

Wenn ihr in EINE Buchwelt wirklich und wahrhaftig abtauchen könntet, welche wäre das und warum?

Ich habe nun lange darüber nachgedacht und könnte euch – so wie ihr mir vermutlich auch – ZIG Romane nennen, in die ich gerne WIRKLICH abtauchen würde. Ich schätze, dass sich meine Antwort in einer Woche auch schon wieder verändert haben könnte, doch momentan ist es tatsächlich die Welt von Sandra Regnier, die sie in „Das geheime Vermächtnis des Pan“ erschaffen hat. Sprudelig und witzig, fantastische Wesen, kurz: Eine Welt der Abenteuer, in der trotz der Gefahren lauter schöne Dinge darauf warten, entdeckt zu werden.

Eure Antworten haben mich sehr erfreut und eure netten Worte obendrein (ja, ich lese JEDEN Kommentar 🙂 ) die Mehrheit möchte unbedingt einmal in Hogwarts landen, Harry Potter oder die Weasley’s treffen (das kann ich absolut verstehen), „Narnia“ schien heiß begehrt, „Tintenherz“ von Cornelia Funke, die Welt des Mittelalters bzw. generell fantastische Welten, dann aber doch bitte immer ohne Monster und Krankheiten.

Ihr seid mir so welche, immer nur die Rosinen rauspicken! 😛

Apropos, ich lese jeden Kommentar. Weil ich das immer wieder sehe, versuche ich mal, euch aufzuklären. Mein Name in der Bloggosphäre lautet CharlouSIE und NICHT CharlouISE. Vielleicht können einige von euch ja mal darauf achten, wer wird schon gerne permanent falsch geschrieben? 😉

Ich bedanke mich für eure rege Beteiligung! Ziemlich viele Teilnahmen waren zwar ungültig, doch immerhin 59 Lesebegeisterte haben es in den kuscheligen Lostopf geschafft. Beim Lose Schreiben und Falten war ich irgendwann ehrlich gesagt froh, dass es nicht NOCH mehr waren 😉 ! Aber das ist der Preis, wenn man noch auf oldfashioned Loszettel ohne Random.org steht.

loszettel

Eure Beteiligung auf die unterschiedlichen Bücher war recht ausgewogen. Es gab kein Buch, das deutlich weniger Interessenten besaß als eines der anderen. Das ist für mich deswegen schön, weil ich so weiß, dass ich (zufällig) eine gute Wahl für euch getroffen habe. ❤ 

Lose + Gewinnbücher

Zwischendurch sind mir (natürlich) auch noch die blauen Lose ausgegangen, warum wollten denn auch so viele in den Lostopf für Buch B hüpfen? 😀 fb_loseIch habe glücklicherweise Abhilfe schaffen können, es ist ja nicht so, dass ich nicht noch einen gaaaaaanzen Stapel besitzen würde…

DSC_0151

Beim Loszettel ziehen war ich wirklich und wahrhaftig selbst ganz aufgeregt, wen die Glücksfee nun treffen würde…

Ich hoffe, ihr haltet jetzt den Atem an? (Das tat ich nämlich!)

Haltet euch fest, denn nun geht es looooohooooooooooos!

SAMSUNG CSC

ICH GRATULIERE…

Buch A: „Boy Nobody„ von Allen Zadoff geht an …

Folie1

RICA!

Buch B: „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“ von Kami Garcia & Margarete Stohl würde gerne zu 

Folie2KATHARINA!

Buch C: „Über ein Mädchen“ von Joanne Horniman möchte schon sehr bald von

Folie3LUBABO gelesen werden!

Nun habe ich (hoffentlich) 3 Leserinnen glücklich gemacht, dafür aber rund 56 unglücklich 😦 (das ist echt immer unausgewogen) ich hätte liebend gern noch mehr an euch verlost und mein Buchregal gibt ja auch noch einiges her, allerdings sind da ja dann auch immer noch diese Portokosten… Auf jeden Fall habt ihr keinen Grund zur Trauer, denn heute ist Sonntag (bei uns ist SONNENSCHEIN) und ich habe ein paar sehr, sehr coole Aktionen für euch geplant, die früher oder später online gehen werden!

Den drei Gewinnerinnen gratuliere ich im Namen von LeseLust & LeseLiebe noch einmal ganz doll und würde mich sehr freuen, wenn ihr hier auf dem Blog in irgendeiner Form noch einmal melden würdet. Dann sehen alle, dass ich keine Fake-Gewinnerinnen gezogen habe und mich würde es natürlich SEHR erfreuen!

Na dann, ich betreibe nun noch ein wenig Blogpflege, werde lesen und wünsche euch noch einen fabelhaftfantastischen (Lese)Sonntag,

eure gut gelaunte Charlousie

Lust auf mehr?

Dann könnte dich das vielleicht noch interessieren! 🙂

.

Präsentation1

Bloggen

.

.

.

.

.

.

.

..

.

.

Buchmesse_Neuzugänge

Der Neuzugänge-Berg der Leipziger Buchmesse 2014

Buchmesse_Neuzugänge

Nichts eignet sich besser als der 1. Mai, um endlich mal meine gesammelten Neuzugänge – rein von der Leipziger Buchmesse 2014 – vorzustellen.

Darunter sind die Bücher vom Randomhouse Treffen Blog’N‘ Talk, wobei hier am interessantesten ist, dass jede/r etwas Unterschiedliches darin vorfand 😉

Außerdem die Neuzugänge vom Carlsen Bloggertreffen (Bericht zum zweiten Tag muss noch online gehen :)) und die vom geballten Lovelybooks Bücherwurmtreffen. Ein Buch habe ich mir immerhin auch gekauft, doch dazu später mehr.

.

Randomhouse

Starten wir mit Randomhouse. Es beginnt mit einem „Kartönchen“, in das zuerst meine Kameralinse sprichwörtlich hinein linsen darf.

SAMSUNG CSC

Da ist auf jeden Fall mehr als nur ein Buch drin. Das bestätigt sich kurz darauf… 😉

randomhouse_Neuzugänge

Zu sehen sind von unten nach oben auf dem folgenden Bild: 

SAMSUNG CSC

  • „40 Stunden“ von Kathrin Lange

  • „Freitags in der faulen Kobra“ von Stefan Nink + Kartenspiel in dieser Optik! 😉

  • „Ich fürchte mich nicht“ von Tahereh Mafi

  • „Das Meer in deinen Augen“ von Lino Muharetto

  • „Amen“ von Rudi Jagusch

  • „Der eine Kuss von dir“ von Patrycja Spychalski

  • Ansonsten noch Leseproben, Lesezeichen und eine Tüte von Karen Rose.

  • Mich interessiert ja noch vor allen Dingen „Zero“ von Marc Elsberg. „Blackout – Morgen ist es zu spät“ hatte es damals nämlich absolut in sich! 

carlsen_Bloggertreffen

 

 

Der Charme hierbei bestand vor allen Dingen durch die bestechende und liebevolle Buchvorstellung der Verlagsmitarbeiterinnen. Das war wirklich toll und die Mühe, die sie sich gegeben haben, muss ich sehr loben!

Carlsen-Neuzugänge

Erneut das Spielchen von unten nach oben:

  • Der Anfang von danach“ von Jennifer Castle

  • LB_LesestatusPhantasmen“ von Kai Meyer, das ich aktuell lese: WOW!

  • Das geheime Vermächtnis des Pan“ von Sandra Regnier: Ich LIEBE ES!

  • Obsidian – Schattendunkel“ von Jennifer L. Armentrout, das momentan in aller Munde ist und auch von mir bald verschlungen wird! :3

.
.
.
.Stand_Alone_Book

Dann gab es da noch diese geniale Begegnung mit einem Autor namens Dan Wells, dessen frisch erschienenes Werk „Partials 2 – Fragmente“ ich mir doch mit SIGNATUR sichern musste!!!!

Fragmente_Partials2

„Life isn’t fair“ – wisst ihr, ne? In meinem Bericht zur Buchmesse stehen alle Details zu dieser Begegnung auch noch einmal.

widgetlbm14

Lovelybooks

Zum Schluss noch das Lovelybooks-Bücherwurmtreffen, das durch Sonya Kraus (für mich) irgendwie legendär anmutete. Vor allen Dingen, weil die dort so heiß angepriesene Schokoladen-Tarte aus dem Kochbuch tatsächlich so exquisit war, wie eben versprochen wurde xD!

LB_Buchwurmtreffen_Neuzugänge

Auf dem Stapel befinden sich leider Bücher, die so gar nicht in meine Lesesparte passen, deswegen spare ich es mir gerade mal, sie euch einzeln aufzulisten. Wichtig ist lediglich, dass das Kochbuch „Törtchenzeit – all you need is sweet“ von Sonya Kraus und Jessi Hesseler meinen Backgeschmack trifft. Ich habe bisher zwar erst ein Rezept gebacken – wie oben bereits erwähnt (mit der doppelten Menge ;)) aber das war cool!! Leider habe ich das Beweisfoto bereits versehentlich gelöscht 😦

Gesamtbeute_Buchmesse14

INSGESAMT ergibt das jedoch einen Zuwachs von SECHZEHN Büchern o.O Weiter wollen wir das mal gar nicht ausführen!

neuzugängeende

Ich möchte euch gerne noch einmal um eure (unerlässliche) Mithilfe bitten! Klickt jeweils auf das Bild bitte 🙂

Zum einen in diesem Artikel, in dem es lediglich drei kleine Fragen zu beantworten gilt.

arbeiten der zukunft

Dann auf Facebook, dort interessiert mich Folgendes:

//

fb_frage

Und als letztes auf Twitter. Da würden mir 140 Zeichen von euch als Antwort auf diesen Tweet wirklich etwas Gutes bewirken! ❤

Warum, wieso und weshalb? ich euch momentan solche Löcher in den Bauch frage, ist im obersten Artikel „Arbeiten der Zukunft?“ erklärt!

Mit den allerliebsten 1. Mai-Wünschen,

eure Charlousie 😀

PS: Bald wird es WILD auf LeseLust & LeseLiebe!! :3

SAMSUNG CSC

Wie das Leben mich vom Bloggen ablenkte oder auch: Vorsicht, gefährlich heißen Jungen entdeckt – Die Mystery-Foto-Story zu „Obsidian“

 

Das Buch

Obsidian – Schattendunkel“ soll DAS neue Buch im aktuellen Carlsen Verlagsprogramm sein. Ich selbst habe es bereits im Regal stehen und werde es demnächst lesen.

Obsidian-AktionsteaserWeil es so gut sein soll (lest mal die amerikanischen Rezensionen auf Amazon 😉 ) läuft aktuell auf der bittersweet-Facebook-Seite eine absolut coole Aktion.

Doch zunächst möchte ich euch einmal den Klappentext vorstellen, der schon ordentlich Lust bereitet.

.

Klappentext_Obsidian

Übrigens war ich auf der Leipziger Buchmesse 2014 bei einem von Carlsen organisierten Bloggertreffen, bei dem die Verlagsmitarbeiterinnen äußerst überzeugend aus „Obsidian – Schattendunkel“ vorgelesen haben.

Beweisbilder gefällig?! 😉

Carlsen_Obsidian

Ich sage euch, die Szene hatte es in sich und dass Katy eine Buchbloggerin ist, gestaltet die Geschichte natürlich noch interessanter 😉 !

DIeAktion

Täglich um 18 Uhr enthüllt der Verlag auf >>FACEBOOK<< eine neue und illustrierte Szene aus dem Buch, in der ihr die Protagonistin Katy Stück für Stück näher kennenlernen könnt.

Die Anforderungen sind unterschiedlich, so bleibt es spannend und aufregend für euch. Als exklusives Schmankerl werden zusätzlich mit jeder illustrierten Szene zwei Bücher verlost. Also seid dabei, begebt euch auf die (gedanklichen) Pfade von Katy und lernt den wohl aller heißesten Jungen Daemon kennen! – Wenn man zumindest den amerikanischen/englischen Rezensionen glauben schenken mag.

So sah beispielsweise die erste Szene zum Aktionsstart aus!

Bittersweet-Obsidian-Frage-01

Aktionszeitraum ist der 25.04.-05.05.14.

karma-konto

Nun habe ich für euch noch eine exklusive Szene, die während des Aktionszeitraums nur bei den teilnehmenden Blogs zu finden sein wird. Bei mir gibt es (leider) keine Bücher zu gewinnen, doch vielleicht möchtet ihr mir und den anderen trotzdem verraten, wie eure Antwort ausfallen würde? Was euch das bringt? 1000 Millionen Pluspunkte für euer Karma-Konto 😀

Bittersweet-Obsidian-Frage-013

Ich meine, alleine schon wir BloggerInnen wissen doch genau, wie kniffelig oft die Titelüberschriften für den Artikel sein können. Da wollt ihr Katy doch gewiss helfen?

So sähe meine Headline vermutlich aus^^

Bloggen

Auf Facebook hat diese Taktik bereits wunderbar funktioniert. So fies es auch war :3

Nun, weitere Infos erhaltet ihr auf bittersweet.de, ich drücke euch die Däumchen und freue mich schon, euch demnächst in einer Rezension von meinen Lese-Abenteuern mit Katy und Daemon berichten zu können !

Tanzt mir alle auch ja gut in den 1. Mai,

Eure verschmitzte Charlousie

Verlosung ³ zum Welttag des Buches – Blogger schenken Lesefreude

logo
WELTTAG DES BUCHES! – Wenn er nicht so schön wäre, würde ich annehmen, das ganze Internet ist damit nun so voll gekleistert, dass wir User uns schon durch ganze Bücherberge und die Sicht nehmenden Spam durchwühlen müssen, um zu unseren eigentlichen Zielen vorzudringen.
Aber wie gesagt, in diesem Falle ist das okay. DENN WIR ALLE LIEBEN BÜCHER! 
Das Abtauchen in fremde Welten, ferne Orte, Sehnsucht schürende Momente oder auch „nur“ das Rascheln einer Seite? 😉
.
Nun ist zum zweiten Mal ist die Aktion Blogger schenken Lesefreude anlässlich des Welttag des Buches auf die Beine gestellt worden und auch dieses Jahr bin ich dabei und verlose euch einige meiner Lieblinge! Denn LESEFREUDE zu verbreiten MUSS unterstützt werden!!
Vorgestellt habe ich euch die Bücher bereits am Wochenende, heute geht es darum, was ihr tun müsst, um eines der Bücher abzustauben.
(Achtung: Die Bücher sind nicht neu, allerdings gebraucht – sehr gut! Ich spende sie einmal gelesen aus meinem Buchregal.)
welttagdesBuches2014BloggerschenkenLesefreude
Ihr könnt entweder für
in den Lostopf hüpfen.
.
WICHTIG: Wenn ihr mehrere Häkchen bei A, B oder C setzt, wird eure Teilnahme leider nicht berücksichtigt!!
.
Wie landet ihr im Lostopf?
.
1. Ihr beantwortet mir unter diesem Artikel DIE Frage der allerwichtigsten Fragen in Form eines Kommentars!
.

Wenn ihr in EINE Buchwelt wirklich und wahrhaftig abtauchen könntet, welche wäre das und warum?

.

2. Ihr füllt das Verlosungsformular am Ende des Artikels aus. (welches selbsterklärend ist und euch alle weiteren Teilnahmebedingungen erläutert 😉 )
.
3. Ihr habt einen Wohnsitz in DEUTSCHLAND oder seid bereit, die Portodifferenz zu übernehmen
.
Ihr habt Zeit bis zum 03.05.14 um 23.59 Uhr. Ich werde die Gewinner dann im Laufe der nächsten Tage bekanntgeben!
.
Noch Fragen?
.
Nein? Dann haut rein und VERTEILT DIE PURE LESEFREUDE!!
Blogger_Lesefreude_2014_Logo
.
Teilen, weitersagen, liken, tweeten oder was auch immer euch einfällt, ist natürlich auch erlaubt! 😉
.
Ich wünsche euch viel Glück und bin sehr gespannt auf eure tollen Antworten, die mich ja vielleicht auch noch dazu verleiten, mich in das ein oder andere Reich entführen zu lassen.
.
Herzlichst, eure Charlousie
.
..
Hinweis: Wenn ihr noch nie auf LeseLust & LeseLiebe kommentiert habt, muss ich eure Kommentare erst überprüfen und manuell freischalten, also wundert euch bitte nicht, wenn nach euch getätigte Kommentare bereits zu sehen sind und eure immer noch nicht.
.
Edit, 24.04.2014: Das Kontaktformular hat sich irgendwie „rausgelöscht“ 😦 Entweder ihr klickt auf den Link oder es ist nun HOFFENTLICH jetzt zu sehen! BItte verzeiht die Umstände und tragt euch unbedingt nach, wenn ihr bereits kommentiert habt!!
.

Das geheime Vermächtnis des Pan von Sandra Regnier [Rezension]

Pan_Zitatwolke

PAN»Der Inhalt«

Felicity Morgan weiß, dass ihre nicht zu bändigenden Haare, ihre Kleidergröße L mit der Tendenz zu XL und ihr sozialer Stempel als Loser sie nicht zum heiß begehrten Objekt machen. Warum dann der neue – Lee FitzMor – ausgerechnet ihr nicht mehr ihr von der Seite weichen will, nachdem er in den ersten paar Minuten noch die andere Felicity Stratton abgeknutscht hat, will ihr nicht aus dem Kopf. Obwohl sie einerseits von seiner Freundlichkeit genervt ist und jeden Moment damit rechnet, dass er zu Felicitys Strattons StarClub zurückrennen wird, genießt sie andererseits seine Aufmerksamkeit auch.

Steckt vielleicht mehr hinter seinen Annäherungsversuchen? Eventuell eine Prophezeiung, von der Felicity noch nicht einmal etwas ahnt?

»Die spitze Zunge der Protagonistin«

Das geheime Vermächtnis des Pan“ bietet eine rundum erfrischend andere Geschichte als man sie bisher so von den meisten Jugendbüchern gewohnt ist.

Eine fesche, freche und gleichzeitig auch mit Minderwertigkeitskomplexen behaftete Protagonistin, die das banalste Geschehen jedes Mal mit ihrer spitzen Zunge kürt.

»Ein falscher Kuss«

Sandra Regnier gestaltet eine ungewöhnliche Grundsituation, in der ein Kuss alles bedeuten kann und der Protagonist schenkt ihn ausversehen der Falschen. Die Richtige bekommt das blöderweise mit und möchte nun verständlicherweise auch nicht mehr viel mit ihm zu tun haben.

Also muss der Schönling, der von der gesamten, weiblichen Welt angehimmelt wird, alle Register auffahren, um sich die Aufmerksamkeit von Felicity Morgan zu sichern, die ihm Korb um Korb erteilt. Irgendwann lässt sie ihn doch ein wenig an sich heran, was kein Wunder ist, denn auch wir LeserInnen merken schnell, dass Lee FitzMor kein Bad Guy ist.

»Ein dichter Schreibstil und echte Urkomik«

Ich habe mich von Sandra Regniers dichtem Schreibstil dermaßen gefangen nehmen lassen, dass ich gar nicht bemerkt habe, wie die Zeit beim Lesen PAN_Zitatwolke2verflog und wie tief ich mich gedanklich und mit einem farbenfrohen und sehr realistischen Kopfkino in die Erzählung hineinkatapultieren konnte.

Sandra Regnier schafft in „Das geheime Vermächtnis des Pan“ eine komplexe Handlung, der ich voller Staunen folgte und die von den witzigen, bissigen und zum herrlich amüsierenden Dialogen zwischen den Figuren lebt. Felicity ist nicht die 0815 Protagonistin, die alle schön finden, die beliebt oder reich ist. Sie ist zwar Außenseiterin, dann aber wieder doch nicht, weil sie einen tollen Freundeskreis besitzt, in den ich ebenfalls furchtbar gerne abtauchte. So bewegt sich die Autorin an den Grenzen zu Klischees, reizt diese vielleicht aus, hat es jedoch nicht nötig, sich dieser zu bedienen.

Selten finde ich in einem Buch eine so runde, logische und abgerundete Geschichte vor, wie in „Das geheime Vermächtnis des Pan“, dass dann auch noch mit dieser bis zum Himmel schreienden Urkomik aufwarten kann.

»Geplatzte Spannungsbomben«

Es ist ein herrliches Gefühl, in der Unwissenheit der Gesamtsituation zu schwelgen, ebenso wie Felicity selbst, denn dass hinter allem mehr (Spannung) dahintersteckt, ist abzusehen.

Der Auftakt „Das geheime Vermächtnis des Pan“ lässt auch schon so einige Bomben platzen und ich frage mich, welche da wohl noch am Wegesrand der weiteren Handlung lauern mögen? Von den bisherigen Bomben bin ich einfach nur geplättet und habe Sandra Regniers Geschichte deswegen in beinahe einem Atemzug verschlungen.

»Mein Fazit«

Sandra Regnier hat mich als neuen begeisterten Fan gewonnen. Ihre liebreizende Geschichte, die zwischen Komik und Ernsthaftigkeit hin und her pendelt und vor allen Dingen Charaktere besitzt, in die ich mich ununterbrochen verlieben könnte, sind Argumente für sich.

Welch Frevel, keinen zweiten Blick auf „Das geheime Vermächtnis des Pan“ zu werfen, dem ich rettungslos verfallen bin.

WölkchenMond(Favourite)

BibliografischeDaten

Seiten 416
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-31380-5
8,99 €
Zu „Das geheime Vermächtnis des Pan“ bei Carlsen

 

%d Bloggern gefällt das: