Buchrezensionen, Rezensionen

Buddha Boy von Jordan Sonnenblick [Rezension]

Mein endgültiges Urteil: „Buddha Boy“ ist ein unterhaltsames, witziges, aber auch tiefschürfenderes Buch, mit einer exzentrischen Hauptfigur, das ich empfehlen kann. Älteren und jüngeren Leserinnen lege ich es nur nah, nur wenn man auf Highschool Geschichten steht, sich mit dem Thematiken rund ums Erwachsenwerdens auseinandersetzen möchte oder Interesse daran hat, einen Blick in den Buddhismus zu riskieren.

Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Die Rose von Arabien von Christine Lehmann [Rezension]

„Die Rose von Arabien“ ist ein kaum zu toppender Pageturner, der trotz seines Umfangs schnell verschlungen ist. Die Geschichte ist unerträglich süß, schmerzhaft, abwechslungsreich und so hochbrisant wie aufregend. Für mich stellt dieses Werk den hellen Wahnsinn dar und ich bin überzeugt, dass man sie lesen muss. Sei es, weil man gute Lektüren schätzt, seinen Blick erweitern möchte oder sich gerne von Liebesgeschichten mitreißen lässt.

Gastrezensionen

„Dreams ’n‘ Whispers – Lebe lieber übersinnlich“ von Kiersten White [Gastrezension]

~———Gastrezension von Jenny von Leseeinblicke:———~ Autorin: Kiersten White Titel: Dreams 'n' Whispers - Lebe lieber übersinnlich (Band 2) Jahr: 2012 Verlag: Loewe Seiten: 383 Preis: 17,95 €uro ISBN: 978-3785572399 Hardcover mit Schutzumschlag Zu "Dreams 'n' Whispers" bei Loewe!   Inhalt Evie kann endlich ein normales Leben führen, doch es ist nicht so, wie in ihrer Lieblingssoap.… Weiterlesen „Dreams ’n‘ Whispers – Lebe lieber übersinnlich“ von Kiersten White [Gastrezension]

Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Linna singt von Bettina Belitz [Rezension]

Der Augenblick ihres Todes ist genauso perfekt wie dieser hier, den ich gerade erlebe. […] Ich muss nicht abdrücken, ich brauche keine Waffe, ich muss nur meine Arme ausbreiten wie ein Engel und warten, bis der Schnee über mir zusammenschlägt und es dunkel wird, dunkel und weich und geborgen. S. 174

Buchrezensionen, Rezensionen

Meine wahre erfundene Welt von Kaat Vrancken [Rezension]

"Meine wahre erfundene Geschichte" überzeugt durch die glaubwürdige Stimme der 16-jährigen Protagonistin, die von ihrem alltäglichen Leben berichtet. Dieses normale Leben wird von dermaßen normalen, manchmal schon banalen, dann wiederum (selten) spektakulären Situationen beeinflusst, dass man glauben könnte, es sei dem Freund eines Freundes, einer Nachbarin, möglicherweise sogar in der eigenen Familie passiert. Ein Argument, das für den Charme dieses Werks spricht, und das durch seine würzige Kürze sicherlich keinen Staubfänger in den Buchläden darstellen wird.

Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Die Bekenntnisse der Sullivan-Schwestern von Natalie Standiford [Rezension]

Eine quirlige Familiengeschichte, in der es heiß hergeht! Herrliche, niveauvolle Unterhaltung mit Witz, Charme und dem gewissen Etwas!