Archiv der Kategorie: Das Buch des Monats

Mein persönliches Buch des Monats für den herbstigen OKTOBER… Tusch!

Kai Meyer mit Arkadien brennt.

Mein Buch des Monats [Juli]

Die Entscheidung fiel mir im Prinzip sehr schwer, weil es mir um all die Bücher leid tut, die richtig, richtig toll waren. Aber andererseits war es dieses Mal so viel leichter, weil ich noch nie etwas schönes gelesen habe!! Und zwar hat gleich eine ganze Trilogie mein Herz im Sturm erobert. „Sehnsucht nach Rinland“ von Lena Klassen.

Die Teile im einzelnen heißen:

Ein paar Bilder dieser zum Herz zerreißenden Bücher:

Wenn ihr sie noch nicht kennt: LEST sie!! Oder lest wenigstens einmal in den ersten Teil hinein, denn es ist die Beste Trilogie, die ich seit Langem, wenn nicht sogar in meinem ganzen Leben gelesen habe!!

Übrigens bin ich mit meiner Rezension zu „Die weiße Möwe“ bei Lovelybooks unter den Top 10 bei der Rezension des Monats im Juli!! 🙂 JUHU!! Da ich schon soooo oft nominiert war, würde ich super gerne auch einmal DIE eine Rezension werden, doch ob das in diesem Leben noch einmal eintritt?? Ich weiß ja nicht! 😉

Bücher des Monats Juni 2011

Der Monat Juni brachte mir 21 gelesene Bücher und ich wage zu behaupten, dass mir mindestens die Hälfte extrem gut gefiel. Zu extrem! Denn ich konnte mich nicht entscheiden, nein wirklich nicht. Deswegen erstelle ich zum ersten Mal eine Art „Siegertreppchen“, weil ich mich nicht auf ein Werk festlegen kann. Naja, zumindest „Lilienpakt“ von Corina Bomann und „Die Poison Diaries – Liebe ist unheilbar“ von Maryrose Wood und J. Northumberland sind ganz knapp an diesem Treppchen vorbei gerauscht. SO knapp! Zu viele Gute Bücher = „Siegertreppchen“!

Daraus ergibt sich der geteilte 3. Platz für“Nach dem Amok“ von Myriam Keil und „Blood Magic – Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut“ von Tessa Gratton! Über den 2. Platz dürfen sich „Sternenwandler“ von Tracy Buchanan und „Dead Beautiful – Deine Seele in mir“ von Yvonne Woon freuen. Platz 1! Der Teezauberer“ von Ewald Arenz! Wie ich dieses Buch liebe, unfassbar!

Was sagt ihr zum Juni? Hat euch ein Buch sehr berührt, das ihr favorisieren könnt?

Buch des Monats [Mai]

DIESEN Artikel hätte es schon vor über einer Woche gegeben, aber die Technik funkte mir ständig dazwischen. Nun schreibe ich ihn schon sage und schreibe zum vierten Mal und hoffe, dass es dieses Mal gelingt!!

Es geht wieder einmal darum, mein Buch des Monats zu küren. Das viel mir im Mai relativ leicht, da ich zwar sehr gute, aber nicht so viele Bücher gelesen hatte. (Beinahe wäre es Liv Winterberg mit „Vom anderen Ende der Welt“ geworden.)

Meine Wahl fiel auf  *Trommelwirbel* und …

„Bis unter die Haut“ von Julia Hoban – *Tusch*!


Willow ist das Waisenmädchen, das „Mördermädchen“… Willow ist das Mädchen, das ihre Eltern getötet hat. Willow ist eine, die von Schuldgefühlen und Selbsthass zerfressen und durchlöchert wird. Willow ist diejenige, die sich ritzt und bluten lässt, um ihr Leben noch ertragen zu können. Willow sieht nachts ihren Bruder weinen und weiß, dass sie dafür verantwortlich ist. Willow hört die Mädchen in der Schule über sie reden und Willow lernt schließlich Guy kennen.
Damit wird sie zum Mädchen, dessen Geheimnis nicht mehr ihr alleine gehört. Sie wird von der Mörderin zu

[mehr lesen…]

Ein wie ich finde verdammt gutes Buch, über ein bewegendes, trauriges, aber auch wirklich wichtiges Thema!!

Ich kann es euch nur empfehlen! (Welchen Favoriten hattet ihr in der letzten Zeit so?)

Grüße,

Charlousie

 

PS: Es hätte beinahe schon wieder nicht geklappt, weil die Verlinkung zur Rezension mir das komplette Design des Blogs zerstörte. Also habe ich ihn manuell eingefügt und voilà, „es lebe die Technik:/ – Als ob!!

Buch des Monats [April]

Da ich nicht so unglaublich viele Bücher las in diesem Monat, viel mir die Entscheidung ausnahmsweise mal nicht so schwer.

Mein Favorit, was mich wirklich überzeugen und berühren konnte war:

Meine Meinung:
„Immortal Beloved – Entflammt“ hat mir mehr als nur gut gefallen. Zunächst erwartete ich die typische Geschichte einer Unsterblichen, die Blut trinkt und sich wie ein Wesen der Nacht verhält. Doch Cate Tiernan hat auf keine Klischees zurückgegriffen. Sie hat ihre eigenen Gesetze erschaffen. Die Unsterblichen sind zwar [mehr lesen…]

„Immortal Beloved I – Entflammt“ von Cate Tiernan. Ein klasse Buch!!

Buch des Monats [März]

Wie jeden Monat hielt ich viele schöne und spannende Bücher in meinen Händen. Im Gegensatz zum Januar und Februar fällt mir im März die Entscheidung schon nicht mehr so schwer! 😉

Ich las dieses Buch auf dem Weg zur Buchmesse in Leipzig und wer weiß, ob das  nicht ebenfalls zur tollen Stimmung in dieser Geschichte beitrug?

Hier einmal ein Zitat aus meiner Rezension:

Die innere Zerrissenheit Peters begleitete mich durch die Handlung und erzeugte in mir ebenfalls ein Gefühl der Zerrissenheit. Ich fieberte gnadenlos mit und wusste selbst nicht, ob Peters Träume einer Einbildung entspringen und er den Verstand zu verlieren droht oder ob sie eine tiefere Bedeutung haben und er letztlich doch Vryn ist.
Die verschiedenen Figuren bleiben zunächst unter einem undurchsichtigen Schleier bedeckt und dieser lüftete sich erst, wenn ich am wenigsten damit rechnete.

mehr lesen…

 

Nun zur Auflösung, es handelt sich hier um „Das Portal des Vergessens“ von Stephan R. Bellem. Es ist mein Buch des Monats, weil es mich so begeistern konnte und trotz Kürze mehr gesagt und ausgedrückt hat, als einige, dicke Wälzer!

Was war euer Favorit im März?

 

 

Buch des Monats [Februar]

Es hat dieses Mal ein klein wenig länger gedauert, bis ich mich entschieden habe, was mein Highlight im Februar war. Doch im Gegensatz zum letzten Monat ist das Ergebnis dieses Mal gar nicht knapp!
Haushoch (oder wie ich früher sagte „hochHaus“:)) hat…

 

Cayla Kluver mit „Alera – Geliebter Feind“ das Rennen gemacht.

Weil…

Meine Meinung:
„Alera – Geliebter Feind“ ist der erste Teil einer Trilogie, geschrieben von einer 17-jährigen Autorin, die für dieses Alter und für ihren Debütroman, ein wahres Meisterwerk erschaffen hat. Sieht man erst einmal davon ab, dass ziemlich häufig die Wörter „konsterniert“ und „konstatiert“ verwendet werden, außerdem die Kleidung der Prinzessinnen immer im selben Schema beschrieben werden und ich einige Dinge sehr leicht vorausahnte, hat mich dieser Fantastisch/Historische-Roman einfach nur sprachlos zurückgelassen.
Ich liebe… weiterlesen

Ich bin von unbändiger Freude erfüllt, wenn ich an dieser Stelle auch noch einmal sage, dass ich mir ein Interview mit der Autorin gesichert habe und beim Gedanken daran, hüpft mein Herz wie verrückt und ich bin schon sehr gespannt!

Einen schönen Start ins Wochenende wünsche ich euch,

herzliche Grüße von

Charlousie 🙂

Buch des Monats [Januar]

Mein Buch des Monats für den Januar finde ich wirklich schwer zu bestimmen. Wie ihr bald selbst sehen könnt (Meine Monatsstatistik geht bald online ;)), habe ich sehr viele Bücher gelesen. Davon haben mich die Meisten begeistern können und die Entscheidung ist auch wirklich nur ganz knapp ausgefallen. „Scherbenmond“, „Der Ruf der Tiefe“, „Auf der anderen Seite des Meeres“, „Nebelrache“, „Sephira“ und „Eine verlässliche Frau“ sowie noch viele andere wollten auch gerne auf den Thron, schafften es aber leider dann doch nicht ganz. Ich finde das sehr schade, weil sie es alle verdient hätten, aber was will man machen? Es kann nur EINEN geben! 😛

Letztlich machte „Die Thronerbin“ von Karen Miller das Rennen, weil ich nicht nur 1 Jahr auf dieses Buch wartete, sondern es nach einem grandiosen Auftakt und ersten Teil, meine Erwartungen sogar übertroffen hat!!

Hier kommt ihr zu meiner vollständigen Rezension für das Buch des Monats im Januar 2011 ! 😀

Wenn ihr mögt, schaut doch auch einmal die Rezension zum ersten Teil an:  „Die Herrscherin„!
Viel Spaß und ich frage mich gerade… Was war euer persönliches Highlight im Januar?

Über Kommentare würde ich mich freuen 🙂 und wo ich schon einmal dabei bin. Habt ihr das schon gesehen?-Nein?!

–> GEWINNSPIEL

Buch des Monats [Dezember]

Ich habe es zwar noch nicht geschafft meine Jahres und Dezemberstatistik zu erstellen, doch ich möchte jetzt endlich wenigstens einmal mein Buch des Monats für den Dezember krönen. Die Wahl ist mir nicht leicht gefallen und ich habe lange hin und her überlegt. Aber auch nur, weil ich nicht glauben wollte, dass ich ausgerechnet dieses „unscheinbare“ Büchlein so hoch platzieren sollte.

Doch ich denke, ich habe die richtige Wahl getroffen und hier seht ihr es nun, mein Buch des Monats, für den Dezember. Ein bezauberndes Buch, über die Abgründe der menschlichen Seele.

„Schattengesicht“ von Antje Wagner. Hier kommt ihr zu meiner Rezension! Bestimmt versteht ihr dann, was mich dazu bewogen hat! 😉

Buch des Monats [November]

In meiner Rezension hatte ich schon von diesem Buch berichtet und dass es mein Buch des Monats ist. Dort könnt ihr auch noch einmal nachlesen, warum das so ist!
Um es nicht weiter spannend zu machen, mein Buch des Monats ist:
Rebellion der Engel“ von Brigitte Melzer, weil es mich begeistern konnte und für mich alles zu 100% perfekt  und stimmig war! Außerdem hat es sich gegen all die anderen Bücher, die ich las durchgesetzt, so dass kein anderer Roman mehr die Chance hatte, auf diesen goldenen Ehrenthron!

%d Bloggern gefällt das: