Archiv für den Monat Juli 2015

The Hooker And The Hermit by L.H. Cosway and Penny Reid [eBook-Rezension]

hooker and the hermit»Inhalt«

Annie Catrel arbeitet glücklich und zufrieden in der Social Media Firma Davidson & Croft Media in New York, während sie heimlich einen äußerst erfolgreichen Blog als Socialmedialite betreibt.

Virtuell ist sie ein Star, im Real-Life sind ihre Kontakte auf ein Minimum beschränkt und sie frönt ein Leben als graue Maus.

Als sie einen ironischen Verriss über den berühmten Rugby-Spieler Ronan Fitzpatrick schreibt, ahnt sie noch nicht, dass sie ihn kurz darauf als Klient in ihrer Firma betreuen wird.

Eigentlich kein Problem, denn niemand kennt ihre Doppelidentität, wäre da nicht dieses leichte Kribbeln, das sie in seiner Gegenwart verspürt. Wären da nicht seine heißen Flirtattacken. Annie setzt sich zwar zur Wehr, aber kann sie wirklich auf ewig vor der ganzen Welt verheimlichen, wer sie in Wirklichkeit ist?

»Das Mysterium der Vergangenheit«

es geht noch leselustig weiter…

DUFF tastischer Buch-Film-Gewinn! – Der Begeisterungsherzinfarkt.

Wer sich schon gefragt hat, was in dem ominösen Gewinnumschlag war, den ich gestern gezeigt habe, bekommt hier nun die Lösung! 😀fb_gewinn

Ich habe an einem Gewinnspiel von cbt/cbj teilgenommen und hatte das Glück mit meinem Satz, warum ich unbedingt in den Film DUFF – Hast du keine, bist du eine gehen möchte, zu gewinnen.

Hier seht ihr den Gewinn und ich bin so absolut begeistert von diesen shiney shiney Karten. Als ich die gestern in der S-Bahn befreite, habe ich bald einen Begeisterungsherzinfarkt bekommen!! (Vielleicht kann man die ja auch behalten? :3)

es geht noch leselustig weiter…

elefantastisches #bookupDE in der Frankfurter Verlagsanstalt!

Am 17. Juni wurde es höchste Zeit für mein zweites #BookupDE!bookup_header

Erneut in Frankfurt, dieses Mal aber in Begleitung meiner twitterlosen Mitbewohnerin, Kommilitonin und Freundin in einem! 😉

Obwohl sie gebürtige Frankfurterin ist, ist Frankfurt selbst einfach groß, so dass wir dem Verlaufen direkt vorbeugten und uns via Google Maps navigieren ließen.

Auf die Minute genau trafen wir um 18.30 Uhr in der Arndstraße 11 bei der Frankfurter Verlagsanstalt ein und was wir dort sahen… ließ uns einfach nur in begeisterte Adjektive ausbrechen. „Schönes Haus“, „Wahnsinn“, „wie toll es hier aussieht“, „boah, ich will hier einziehen“, „fantastisch“ und so weiter und so weiter. Sogar einen kleinen Balkon gab es!!

 

es geht noch leselustig weiter…

Warum das Eigelb beim Haarefärben so wichtig ist – Erfahrungsbericht nach einem Jahr Färben mit Henna

header_Henna»Ist die Farbe echt?!«

Anfang Juni letztes Jahr begann ich mein Experiment: Haare färben mit Henna. Ein Jahr lang habe ich regelmäßig gefärbt, im Schnitt alle 4 Wochen. Freundinnen sagten oft, dass sie dieses häufige Färben nerven würde und sie gar nicht wüssten, wie ich das „durchhalten“ könne. Doch ich habe seit jeher Spaß daran, weil es sich jedes Mal so anfühlt, als würde ich einen grauen Schleier von meinen Haaren befreien. Immer wieder Aufregung, ob es mir dieses Mal eher gut oder eher schlecht gelungen ist. Gewissermaßen ein kleiner Nervenkitzel mit kalkulierbarem Risiko! 😉

Außerdem wurde ich schon so häufig gefragt, ob meine Haarfarbe echt ist, dass das ein Zeichen dafür ist, dass sie sehr natürlich aussieht. (YES :D) Viele der Bilder hier sind mit Blitz geschossen, dann leuchten die Haare krasser. Das ist natürlich nicht immer so! Je nach Shampoo haben sie auch mal mehr mal weniger einen Orangestich, der Beweis kommt auch noch! 😉 Hier einmal zum Vergleich: es geht noch leselustig weiter…

%d Bloggern gefällt das: