Buchrezension, Buchrezensionen, Rezension, Rezensionen

Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere von Jennifer Donnelly [Rezension]

Waterfire Saga»Inhalt«

Serafina träumt einen Traum. Sie wird gerufen. Als eine von Merows fünf Töchtern ist sie angehalten die anderen zu suchen und mit vereinten Kräften die Talismane zu suchen.

Doch Serafina weiß nicht, ob sie den Traum für wahr halten soll oder nicht. Schließlich kann sie nicht einfach ins Blaue schwimmen und am Tag ihrer Krönung und Prüfung ihr Volk im Stich lassen.

Serafina wird nervös. Nervosität kann sie sich nicht erlauben. Schließlich hängt vom Bestehen der Prüfung ihr Leben ab.

Als ihr jedoch ihre beste Freundin beichtet, dass sie den gleichen Traum hatte, gerät Serafinas Welt aus den Fugen und sie ahnt nicht, dass schon sehr bald tödliche und katastrophale Ereignisse auf sie einstürmen werden.

»Niedrige Erwartungen«

Jennifer Donnellys Auftakt der „Waterfire-Saga“ hat mich restlos begeistern können.

Obwohl ich das Cover von Beginn an schön fand, der Klappentext nicht uninteressant klang und ich ein Fan der Autorin bin, habe ich keine großen Erwartungen gehegt.

Normalerweise stört mich an den meisten Unterwasserwelt/Meerjungfrauen Geschichten, dass sie zu sehr der Menschenwelt ähneln. Meist ist es so, als hätten die Erfinder die Welt der Menschen mit wenigen Änderungen ins Wasser verlegt. Das finde ich weder kreativ noch besonders gelungen.

»Abtauchen in eine völlig neue und fremde Welt«

Jennifer Donnelly hingegen hat mir die Luft zum Atmen genommen. Sie hat eine spannende, originelle, einmalige, schöne und sehr abwechslungsreiche und gar nicht den Menschen ähnelnde Welt unter Wasser gezeichnet, in die ich wieder und wieder hinabtauchte.

Ich habe das Lesen von „Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere“ so richtig doll genossen und war ganz gefangen von den neuen Bräuchen, den Bewohnern dieser Welt, den Farben, den Einzelheiten und allem, was dazu gehörte.

Während ich noch dabei war, mich in dieser fremdartigen, schillernden und ungewöhnlichen Welt zurechtzufinden, hat Jennifer Donnelly die Handlung bereits so richtig in Schwung gebracht. Plötzlich wurde die Idylle zerstört und die Protagonistin musste die ersten schicksalhaften Entscheidungen fällen.

Überhaupt habe ich mich in die Perspektive Serafinas, der Protagonistin, trotz personaler Erzählsituation hineinfühlen können. Selbstzweifel, Gedankenwelt und Handlungen, Jennifer Donnelly hat all dies sehr feinmaschig mit der abenteuerreichen Geschichte verwoben und mich damit packen können.

»Eine Meeresbrise Liebe«

Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere“ besticht jedoch nicht nur durch seine vielfältige Abenteuergeschichte, die sowohl für Jung und Alt etwas sein dürfte. Eine Prise Liebe ist beispielsweise auch dabei, die in den Fortsetzungen hoffentlich noch ausgebaut wird.

An manchen Stellen gestaltet sich „Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere“ vielleicht noch ein wenig kindlich im Aufbau der Handlung. Einige Stränge folgen ihren Pfaden auffällig schnell und häufig scheinen genau die Sachen zu passieren, die vonnöten sind, damit die Charaktere weitermachen können und „das Böse“ noch nicht gesiegt hat. Diese „Zufälle“ sind zwar mehr oder minder logisch, allerdings ein wenig auffällig und insofern unglaubwürdig, als dass das Leben normalerweise nie so perfekt verläuft, dass im entscheidenden Moment die eine Person vorbeischwimmt, die einem das Leben retten kann.

Der Schreibstil Jennifer Donnellys ist wie gewohnt bildreich und bunt. Ich hatte zu jeder Zeit ein genaues Bild der Situation im Kopf und fühlte mich in wunderbaren Worten durch die Geschichte geborgen.

»Mein Fazit«

Eine Geschichte, in der Vitrinas in Spiegeln leben, Meerjungfrauen gewaltige Liedmagie singen und walten lassen können. Eine Welt, in der sich die Umweltpolitik der Menschen mit den grausamen Zielen böser Anführer decken, die nur an ihre eigenen Vorteile denken und dabei die ganze Welt in den Abgrund zu ziehen drohen. Eine Welt, in der Magie lebendig ist, in der junge Merlen durch Spiegel reisen und in der eine albtraumhafte Kreatur zum Zerstören erweckt ist.

Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere“ beinhaltet eine Welt voller Wunder, die ich verschlungen habe und die einer Fortsetzung mehr als würdig ist!

WölkchenMond(Favourite)

BibliografischeDaten


14,99€
Jennifer Donnelly
Waterfire Saga
Ausgabe gebunden
Erschienen am: 05.03.2015
Seiten 384
ISBN 978-3-505-13657-3
Zu Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere bei Schneider Buch!

Advertisements

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s