Archiv für den Monat Mai 2015

Für Kurzentschlossene und Spontane. Die Buchmesse in…

Rheinland-Pfalz findet dieses Jahr zum zweiten Mal in Mainz statt.

Buchmesse-Rheinland-Pfalz

Seit gestern (29.05.15) ist sie im vollen Gange und ist noch bis morgen (31.05.15) für euch, für uns, für alle Neugierigen und Buchbegeisterten geöffnet.

Die Eintrittskarte ist für kleines Geld zu haben. Knapp 70 Aussteller präsentieren ihre Schätze und Stände und ein feines Programm haben sich die Veranstalter auch ausgedacht. Das Programm, samt Öffnungszeiten und weiteren Infos rund um die Buchmesse ist auf der Webseite abrufbar.

es geht noch leselustig weiter…

Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere von Jennifer Donnelly [Rezension]

Waterfire Saga»Inhalt«

Serafina träumt einen Traum. Sie wird gerufen. Als eine von Merows fünf Töchtern ist sie angehalten die anderen zu suchen und mit vereinten Kräften die Talismane zu suchen.

Doch Serafina weiß nicht, ob sie den Traum für wahr halten soll oder nicht. Schließlich kann sie nicht einfach ins Blaue schwimmen und am Tag ihrer Krönung und Prüfung ihr Volk im Stich lassen.

Serafina wird nervös. Nervosität kann sie sich nicht erlauben. Schließlich hängt vom Bestehen der Prüfung ihr Leben ab.

Als ihr jedoch ihre beste Freundin beichtet, dass sie den gleichen Traum hatte, gerät Serafinas Welt aus den Fugen und sie ahnt nicht, dass schon sehr bald tödliche und katastrophale Ereignisse auf sie einstürmen werden.

»Niedrige Erwartungen«

Jennifer Donnellys Auftakt der „Waterfire-Saga“ hat mich restlos begeistern können.

Obwohl ich das Cover von Beginn an schön fand, der Klappentext nicht uninteressant klang und ich ein Fan der Autorin bin, habe ich keine großen Erwartungen gehegt.

Normalerweise stört mich an den meisten Unterwasserwelt/Meerjungfrauen Geschichten, dass sie zu sehr der Menschenwelt ähneln. Meist ist es so, als hätten die Erfinder die Welt der Menschen mit wenigen Änderungen ins Wasser verlegt. Das finde ich weder kreativ noch besonders gelungen. es geht noch leselustig weiter…

Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken von Sabaa Tahir [Rezension]

Normalerweise würde ich für solch eine Unverschämtheit ein Auge nehmen“, sinniert die Kommandantin. […] „Bitte“, sage ich. „Es war ein Fehler.“ Sie beugt sich herunter zu mir, sodass ihre Lippen nur noch Zentimeter von den meinen entfernt sind, und ihre toten Augen erhellt ein erschreckender Zorn […] „Dummes Mädchen“, flüstert sie. […] Sie schiebt einen Knebel in meinen Mund, und dann brennt, sengt und schneidet sich der Dolch seinen Weg durch meine Haut. Sie arbeitet langsam, so langsam. – S. 207-208

elias & laia»Inhalt«

Laia hat schon vor langer Zeit ihre Eltern verloren. Doch als jetzt auch noch ihre Großeltern vor ihren Augen umgebracht und ihr Bruder verschleppt wird, hat sie nur noch einen Gedanken: Ihn retten. Dafür riskiert sie alles, indem sie sich freiwillig versklaven lässt, um in der Höhle des Löwen Informationen zu sammeln.

Elias steht kurz vor der Abschlusszeremonie, um eine Maske zu sein. Allerdings plant er, dieses Amt nicht lange auszuführen, sondern zu fliehen und damit zu desertieren.

Doch am Ende kommt alles ganz anders, da die Auguren nach über 500 Jahren die Prüfung ausrufen, auf die das Land gewartet hat.

Elias wird Laia begegnen und sobald sich ihre Blicke zum ersten Mal kreuzen, hält die Welt den Atem an, weil sich alles verändern wird!

»Sturmgewaltig«

Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken“ ist so gewaltig wie ein Sturm. Geschmiedet aus Feuer und Asche.

Sabaa Tahir hat mich vom ersten Wort an bedingungslos eingewebt in die Welt des Imperiums.

Ich habe stundenlang, beinahe ununterbrochen die Wendungen, Schicksalsschläge und rohen Brutalitäten dieser Welt verfolgt. Durch die Augen der beiden Protagonisten Elias und Laia, die im Wechsel aus der Ich-Perspektive erzählen, durfte ich für eine viel zu kurze Zeit in eine mehr als spannende Geschichte abtauchen. es geht noch leselustig weiter…

Neuer Lesestoff im leselustigen Tower

Heute möchte ich mich mal auf das Wesentliche beschränken und präsentiere euch meine Neuzugänge der letzten paar Monate im Kurzformat. Es gibt den Status gelesen, rezensiert (beinhaltet bereits gelesen *gg*) und ungelesen. Außerdem gebe ich euch von oben nach unten zu jedem Titel je drei Assoziationen mit.

Wenn ihr eins der Bücher bereits kennt, schon länger drumherum schleicht oder ebenfalls einfach nur Assoziationen habt… HER DAMIT! 😀 es geht noch leselustig weiter…

Auslosung Blogger schenken Lesefreude zum Welttag des Buches

Schon wieder ist der schönste Tag im Jahr für Buchliebhaber so schnell vorbei gegangen. Das Gute: Der 23. April kommt nächstesJahr fix wieder! 😉

23.April

Doch bevor wir darauf hinfiebern, werden sich jetzt hoffentlich noch einmal drei freuen dürfen.

Leider sind nicht alle in den Lostopf gehüpft, weil manche offensichtlich nicht sorgfältig genug lesen. Umso besser für die anderen! 😉 es geht noch leselustig weiter…

Du bist das Gegenteil von allem von Carmen Rodrigues [Rezension]

zitat_du bist das gegenteil von allem

9783570161586_Cover»Inhalt«

Ellie ist tot. Jake, ihr großer Bruder, weiß, dass er für sie hätte da sein müssen und gibt sich selbst die Schuld. Sarah, Ellies beste Freundin, überlebt die Todesnacht ihrer Freundin selbst nur knapp. Sie haben mit Tabletten herumexperimentiert und es irgendwie zu weit getrieben. Jessie, Sarahs kleine Schwester, sieht nun dabei zu, wie Sarah nicht mehr ins Leben zurückfinden kann, während sie sich nicht traut, ihr dunkles Geheimnis mit Ellie jemandem anzuvertrauen.

Alle fühlen sie sich schuldig und alle wollen sie doch eigentlich nur eines. Dieses erdrückende Leben einfach nur irgendwie ertragen.

»Facetten von Kummer und Schmerz«

Du bist das Gegenteil von allem“ ist ein emotional sehr bewegender Jugendroman, der die verschiedensten Facetten von Kummer, Schmerz und stiller Gewalt vor den LeserInnen auffächert. es geht noch leselustig weiter…

New IT-Girl in TOWN! Weil ich jetzt rosa und trendy bin…

SAMSUNG CSCAm Donnerstag erreichte mich eine Sonnenbrille, die mein Leben verändern sollte… Plötzlich bin  ich modisch und trendy geworden. Die neue Sonnenbrille, die jetzt mein ABSOLUTES Lieblingsteil ist, darf mich überall hinbegleiten! Ich bin jetzt eben ein richtiges IT-Girl. es geht noch leselustig weiter…

%d Bloggern gefällt das: