Buchrezension, Rezension

Mit Rosen bedacht von Jennifer Benkau [Rezension]

Ich bin nicht schwer zu durchschauen“, sagt er, ohne sich zu mir umzudrehen. „Das wirkt nur so auf dich, weil du krampfhaft nach Dingen suchst, die nicht da sind. In Wahrheit gibt es da einfach nichts zu sehen.“

– S. 197

mit rosen bedacht»Inhalt«

Wanda ist die Braut und in zwei Wochen schon wollten sie heiraten. Stattdessen muss sie nun entsetzt und wie in einem Alptraum gefangen mitansehen, wie ihr Verlobter reglos auf der Intensivstation liegt und künstlich beatmet wird. In einem Rhythmus, der eigentlich viel zu langsam für ihn ist. Nichts böses ahnend regelt sie einige Dinge für ihn, um dabei festzustellen, dass sie eigentlich gar nicht weiß, wer der Mann ist, mit dem sie seit 4 Jahren eine Beziehung führt und dem sie sich versprochen hatte. Karims dunkle Vergangenheit droht Wanda einzuholen und bald kämpft nicht nur mehr Karim um sein Leben…

»Dorniges Leseerlebnis«

Mit Rosen bedacht“ ist der erste Roman von Jennifer Benkau, der mich nicht in bedingungslose Begeisterung ausbrechen ließ. Ich konnte von Anfang bis Ende leider nicht so recht identifizieren, was genau mich nun an diesem Roman störte, denn rein theoretisch ist er super aufgebaut und wird von Jennifer Benkaus speziellem und schönen Schreibstil getragen.

Die Protagonistin Wanda erzählt aus der Ich-Perspektive abwechselnd in der Gegenwart und Vergangenheit, wobei die Vergangenheit einem Showdown gleich immer näher rückt. Während ihr Verlobter Karim verunglückt im Krankenhausbett liegt und sie einige bürokratische Angelegenheiten für ihn regeln will, da er so schnell nicht mehr aufzuwachen scheint, findet sie heraus, dass nicht alles an ihrem Karim so ist, wie sie es zu kennen glaubte. In den Rückblenden erfahren wir als LeserInnen, wie Wanda Karim kennenlernte und wie sie jetzt – in der Gegenwart – reflektieren kann, was ihr damals zwar vermeintlich komisch vorkam, sie aber aufgrund der Verliebtheit und der ganzen Umstände irgendwie abtat.

»Tadelloser Aufbau und dennoch kalt«

Vom Aufbau her ist „Mit Rosen bedacht“ also eigentlich tadellos. Dasselbe gilt für den Handlungsverlauf, den ich so nicht vorhergesehen habe und der mich am Ende wirklich noch einmal überraschte. Ich habe mich beim Lesen alles andere als gelangweilt und habe mich schon dafür interessiert, was es nun mit Karims Identität auf sich hat, doch im Großen und Ganzen ließ mich das Geschehen kalt. Ich verspürte nicht den Drang, mir die Fingernägel abzukauen, musste nirgends vor Spannung oder Ehrfurcht den Atem anhalten oder mir sagen, dass ich nur noch ein Kapitel lesen dürfe und das Buch dann weglegen müsse. Nein, das habe ich nie verspürt und vielleicht liegt genau da mein Problem mit „Mit Rosen bedacht“ begraben. Bisher habe ich alle Romane von Jennifer Benkau geliebt, die ich gelesen habe. Jene Romane waren allerdings alle in einem anderen Genre angesiedelt. Vielleicht kann ich meine fehlende Begeisterung auf das Genre schieben?

»Mein Fazit«

Obwohl mich „Mit Rosen bedacht“ emotional ziemlich kalt gelassen hat, ist es rein von der formalen Konstruktion ein klasse Werk, das Spannung beinhaltet und für diejenigen, die es emotional ergreift, sehr packend sein dürfte. Ich kann jedem nur einen Versuch raten, denn ich habe bereits nach wenigen Kapiteln gemerkt, dass die Protagonistin mich nicht abholen kann und auch Karim mich weniger fasziniert, als er sollte. Deshalb „nur“ drei – relativ neutrale – Wölkchen.

Leseprobe!

Wölkchen3

BibliografischeDaten14,99 €
BASTEI LÜBBE
HARDCOVER
SONSTIGE BELLETRISTIK
319 SEITEN
AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-431-03915-3
ERSTERSCHEINUNG: 12.03.2015
Zu „Mit Rosen bedacht“ bei Bastei Lübbe!

Advertisements

1 thought on “Mit Rosen bedacht von Jennifer Benkau [Rezension]”

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s