Von den Höhen und Tiefen der Leipziger Buchmesse 2015

20150314_133238(0)

Fontäne auf dem Messegelände

Vier Tage Leipziger Buchmesse gab es dieses Jahr für meine Bloggerkolleginnen, Freundinnen und mich. Wir reisten bereits am Mittwoch, Heffas Geburtstag!!, an und gründeten bei Anne unsere eigene Bloggerkommune. Wir waren Simone, Heffa, Caro, Fay und Anne (die aber ja schon dort wohnte^^)

Obwohl das Angebot wie jedes Jahr vielfältig und kunterbunt gemischt war, sprachen uns ziemlich wenige Veranstaltungen an. Vielleicht hat man irgendwann von Autor xx einfach alle Bücher signiert im Regal stehen, so dass die Möglichkeiten sinken?

Obgleich der Terminplan an für uns interessanten Veranstaltungen vergleichsweise leer schien, haben wir dennoch eine Menge erlebt und Spaß gehabt, so dass ich euch hier die Highlights unserer vier Tage vorstellen möchte.

Anmerkung, nachdem der Artikel geschrieben war: Ich schätze, ich habe doch einfach ALLES erzählt! 😉

»Tag 1«

Ich habe mich in fremde Gefilde gewagt und in Halle 1, der Halle für Mangas und Animes, gelernt, dass Signaturen von Mangakas eine echte Rarität darstellen und Fans zur rennenden und kreischenden Meute werden, nur um eine von den streng limitierten Mangaka-Signaturen zu erhalten. Wir waren zu viert, Anne und die anderen haben ihre Mangaka-Signaturen bekommen, waren glücklich und mehr muss man nicht wissen.

Anne liebt Mangas! © by Heffa

Anne liebt Mangas! © by Heffa

Wie jedes Jahr gibt es beim bloßen Herumlaufen eine Menge in den Hallen zu entdecken, deshalb an dieser Stelle ein paar Bildeindrücke:

Heimatgefühle Kunsthochschule Kassel 🙂

20150312_115720

Orimotos am Loewe-Verlags-Stand, Kunst oder Zerstörungswut? 

20150312_123417

20150312_123527

Cosplay von Katniss

20150312_132812

Eine ganz, ganz besondere Person und Autorin namens Lily Lindner durfte ich treffen, von der ich mir direkt das Buch „Was bleibt, wenn ich verschwunden bin“ kaufen musste. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie gefangen und gebannt ich von ihrer Art war. Mit wenigen Worten, die immer mitten ins Schwarze zu treffen schienen, hat sie beinahe ganze Gefühlsdämme ins Wanken gebracht. Es ist ziemlich unmöglich beschreiben zu wollen, welche „besondere Aura“ diese Frau ausstrahlt. Am nahestehen kommt wohl, dass sie unvereinbar scheinende Gegensätze in sich vereint und das trotzdem harmonisch wirkt. Aber eigentlich müsst ihr sie selbst einmal kennenlernen, um das wirklich zu verstehen.

20150312_160937

Jenny-Mai Nuyen liest aus „Nacht ohne Namen“

20150312_161602

Jenny-Mai Nuyen liest aus „Nacht ohne Namen“ 2 😀

Eines meiner Idole aus der Jugendzeit konnte ich bei einer Lesung „bewundern“. Jenny-Mai Nuyen hat ein Projekt unterstützt, das auf die Schwierigkeiten von Analphabeten im Alltag und unserer Gesellschaft generell aufmerksam macht.

Eine tolle Veranstaltung zum Thema Analphabetisierung, der ich ursprünglich nur ihretwegen beiwohnte, die dann aber generell wirklich interessant war. Jenny-Mai Nuyen hat toll gelesen und durch das kleine Interview wurde sie mir als Person nur noch sympathischer und ich spare schon auf ihre Neuerscheinung aus dem dtv Verlag „Nacht ohne Namen“.

Abends bestellten wir uns Pizza und sind zurück in unsere Bloggerkommune bei Anne gefahren. Erschlagen und totmüde guckten wir „Pitch Perfect“, ein sehr amüsanter Film.

»Tag 2«

Der Tag begann damit, dass wir uns im Pressehaus den W-LAN-Zugang geben ließen. Während wir dort in der Schlange standen, checkte ich wie jeden Tag routinemäßig mein Uniportal Jogustine ab, ob inzwischen schon Klausurnoten eingetragen wären und…. JA, ENDLICH! Ich habe mir von den anderen sagen lassen, dass ich das Pressehaus vor Freude (ich habe bestanden!) dezent zusammengeschrien hätte und wir (bzw. ich^^) davon gemischte Blicke der serious business people ernteten.

20150313_110648(0)

Helge (links) & Hubertus (rechts) signieren

Erneut starteten wir in Halle 1. Nicht nur Mangas, sondern auch Graphik Novels wie „Alisik“ von Helge und Hubertus sind dort gefragt.

20150313_120319

Helge signiert

So wollten sich die anderen ihre Graphik-Novels signieren bzw. „anmalen“ lassen von den „Alisik“-Schöpfern. Die beiden sind wirklich super, super nette, talentierte und gesprächsbereite Autoren, die sich richtig viel Zeit für ihre Fans nehmen und Interesse am Bloggen zeigen. Da bin sogar ich neugierig geworden und lasse es mir nicht nehmen, mich mal an Band 1 der „Alisik-Reihe“ zu versuchen. Ach ja, während wir dort so ewig in der Schlange warteten, kreuzten auf einmal Ira (unerwartet) und Brina (erwartet^^) auf. Danke für die schöne Unterhaltung! 🙂

Weiter ging es für ein paar von uns mit der Verleihung des avj-Medienpreises, der für uns hauptsächlich wegen einer anderen Bloggerin spannend war. Nämlich wegen Anka von Ankas Geblubber, die auf die Shortlist gekommen ist. Ich als Bloggerin bin unheimlich stolz auf sie und auch auf all die anderen Blogger, die durch eine Nominierung wie diese Wertschätzung für ihr Hobby bekommen. Es mag „nur“ ein Hobby sein, doch mit diesem Hobby ist eben auch eine Menge Arbeit verbunden. Zugegeben, eine schöne und leidenschaftliche Arbeit, dennoch zeitintensiv und recht aufwändig.

20150313_125802

Die Entscheidung ist gefallen…

Obwohl Anka nicht DIE Gewinnerin geworden ist, war es dennoch eine knackige Veranstaltung mit netten Worten, die verdeutlichten, dass eigentlich niemand verloren hätte und alle sich als Siegerinnen sehen sollten. Gewonnen hat Susanne Wengeler für ihre Kinder- und Jugendbuch-Arbeit im BuchMarkt-Journal.

20150313_131407

Anka als glückliche (nicht?^^) Gewinnerin 🙂

20150313_142325

Thomas Thiemeyer liest aus „Devil’s River“

Auf dem Weg in die Bloggerlounge – eine fantastische Neuerung der Leipziger Buchmesse, für die ich sehr dankbar bin! – sah ich Thomas Thiemeyer aus seinem neuesten Werk „Devil’s River“ lesen und dachte mir, da geselle ich mich doch dazu, denn dort saßen auch Sharon und Jack von Sharonbakerliest!, die ich schon länger nicht mehr gesehen habe!

Danach ging ich doch tatsächlich in die Bloggerlounge, um vor lauter schlechtem Gewissen ein paar – vermutlich unbrauchbare – Zeilen in meiner Hausarbeit zum Kapitel Preispolitik bei dotbooks und Selfpublishern zu schreiben. Die Bloggerlounge ist übrigens eine herrliche Oase der Ruhe oder aber auch der Gespräche. Die Stühle sind sehr bequem, Schließfächer stehen zur Verfügung, Steckdosen sind ausreichend vorhanden, im Gästebuch kann sich verewigen, wer möchte und obwohl sie mitten in Halle 5 thront, ist sie doch wie eine abgeschiedene Insel, die ich gerne aufsuchte! Danke dafür!

20150313_162855

Alexandra Amber im Austausch mit Bloggern

20150313_162907_02

Alexandra Amber im Austausch mit Bloggern 2 🙂

Beim Treffen der „Lieblingsautoren“ von denen mich im Vorfeld postalisch eine Einladung erreicht hatte, traf ich die anderen dann wieder und wir stießen (nicht alle 😉 ) mit einem kleinen Sektchen an. Ich habe mir direkt Alexandra Amber als Self-Publishern geschnappt und ihr ein paar semi-professionelle-Fragen zur Preisfindung bei Self-Publishern gestellt. Sehr offen hat sie mir alles bereitwillig beantwortet und mir auch erklärt, dass „Lieblingsautoren“ ein Zusammenschluss recht erfolgreicher Self-Publisher ist. Eine interessante Runde und schöne Veranstaltung, ich bedanke mich noch einmal für die Einladung.

20150313_170419

Sebastian Menacher eröffnet das Treffen!

20150313_175812

Blog’n’Talk-Trubel!

Am Ende des Tages stand das – wie immer – volle Randomhouse Bloggertreffen Blog’n’Talk an, das mich erneut daran erinnerte, mich beim neuen von Randomhouse entwickelten Bloggerportal anzumelden. Das Treffen hat inzwischen übrigens schon Tradition und ich genieße es immer wieder sehr!

Leckeres Highlight!

Leckeres Highlight!

Wir haben viele bekannte, aber auch viele neue Gesichter gesehen. Besonders gefreut hat mich die Begegnung mit Anja Bauer, die sich total gefreut hat, mich endlich einmal auf der

Buchmesse zu treffen. Die Freude war auch ganz auf meiner Seite!! 🙂

Abends düsten wir ausgestattet mit deliziösen Subs von Subway zurück in unsere Bloggerkommune von Anne. Nach dem Essen musste uns Caro schon wieder verlassen, da sie am Wochenende wichtige Termine hatte. Schweren Herzens ließen wir sie gehen und sind danach irgendwann erschlagen ins Bett gewankt.

»Tag 3«

Leider stellte sich am Morgen heraus, dass Anne, die die ganzen Tage schon sehr angeschlagen war, zu Hause bleiben musste, weil sie einfach zu krank war! 😦 Schmerzlich ließen wir sie zurück, versprachen uns aber, dass wir ihr mitbringen würden, was wir konnten!!

Samstags ist es voll… Damit muss man rechnen. Doch wer rechnet denn mit der Unfähigkeit der Stadt Leipzigs? Schickt die Stadt doch tatsächlich EINE S-bahn mit EINEM WAGEN! Unsere Truppe hat es sportlich genommen, indem wir als Animateure die Leute um uns herum unterhalten haben, die – genau wie wir – in mehrere S-bahnen hintereinander nicht mehr hineinkamen. Kommentare von Simone wie: „In die Ecke da unten hätte ich noch reingepasst“ oder unsere Feststellungen, dass die nicht vernünftig stapeln können und dass es für chinesische Verhältnisse noch leer wäre oder: „Welcher Schaffner soll da noch kontrollieren? Es sei denn er versucht sich am Stage Diving?“ ließen uns die eigentlich wirklich stressige Situation wenigstens mit Humor ertragen.

Dennoch: ich appelliere ernsthaft an die Stadt, diesen WAHNSINN nächstes Jahr nicht zuzulassen. So viele Menschen, die alle gereizt und hektisch in eine viel zu kleine S-bahn wollen, sind doch nicht ganz ungefährlich! Stress, der mit mehreren Wagen und weitaus mehr S-bahnen als zwei Stück alle dreißig Minuten wirklich locker hätte vermieden werden können!!

Samstag ist es auch auf dem Messegelände beinahe unerträglich voll. Hierbei ein Lob an die Messe: Sie war organisierter, so dass es zu keinen großen Eskapaden kam.

Heute erwartete uns DAS Highlight! Das Bloggertreffen mit ChickenHouse, Sophia Bennett und ChickenHouse-Gründer Barry Cunningham, den ich die Ehre hatte, bereits 2013 auf der Messe kennenzulernen.

Barry Cunningham & Sophia Bennett

Barry Cunningham & Sophia Bennett

Barry Cunningham ist der Entdecker von Harry Potter!!! (An dieser stelle blende ich immer eine bedeutungsschwangere Pause ein!)

Barry Cunningham & Sophia Bennett

Barry Cunningham & Sophia Bennett 2 xD

Doch auch ohne dass er Harry Potter entdeckt hätte, ist er eine „bezaubernde“ Person, die für mich inzwischen ein wirklich großes Vorbild geworden ist!

Wenn ich ihn sehe, verspüre ich beinahe(!) den Drang, auf die Knie zu fallen und mich einfach nur grenzenlos zu freuen! Wenn er redet, soll er am Besten gar nicht mehr aufhören und immer und immer und immer weiter reden, weil da so wunderschöne Worte aus seinem Mund herausströmen. Worte, die die Kraft besitzen, dass Menschen sich an ihnen festhalten können und an sie glauben. „Don’t stop believing in your own stories“, ist mir an diesem Tag am prägendsten im Kopf geblieben.

Weil wir ein wenig zu früh waren, haben wir uns im Vorfeld der Veranstaltung ein wenig an Barry und Sophia „herangeschummelt“ und doch tatsächlich Selfies schießen dürfen. ICH HATTE FAST EINEN HERZINFARKT VOR FREUDE!

SELFIES *.*

Buchmesse Leipzig 2015-03-12 bis 2015-03-15_0079

Buchmesse Leipzig 2015-03-12 bis 2015-03-15_0130

Bild(er) © by Heffa

Eine Freundin von mir ist einer der größten Harry Potter Fans, die ich kenne und so bat sie mich,

Vorbereitungen für den "chickenhousigen"-Eierlauf 2 ;)

Vorbereitungen für den „chickenhousigen“-Eierlauf 2 😉

Barry sinngemäß auszurichten, dass sie ihre Kindheit nur wegen Harry Potter ertragen hätte. Als

Vorbereitungen für den "chickenhousigen"-Eierlauf

Vorbereitungen für den „chickenhousigen“-Eierlauf

ich ihm das in meinem eingerosteten Englisch sagte, fühlte er sich merklich geehrt und sagte mir, dass ich ihr sagen solle, dass es ihn sehr stolz mache, das zu hören und er sich freue, dass Harry Potter für andere diese Kraft besäße. Wir haben uns noch kurz über ein paar Charaktere unterhalten, dann ging allmählich die Veranstaltung los, was auch gut war, weil ich inzwischen schon Gummibeine bekommen hatte.

Barry & Sophia präsentieren die Torte!

Barry & Sophia präsentieren die Torte!

Barry Cunningham und Sophia Bennett sind allerdings aus einem besonderen Anlass extra aus England angereist. Und zwar zählt ChickenHouse seit dem 14.03.2015 FÜNF Jahre. Ein Jubiläum, das sie mit uns durch wahnwitziges und wirklich, wirklich witziges Eierlaufen und einer äußerst genialen Torte feierten.

Wir haben selten so viel gelacht und ich bin, wie bereits zig mal erwähnt BADÖM, unglaublich inspiriert worden von Barrys Worten.

SO unglaublich LECKER! :o

SO unglaublich LECKER! 😮

So erzählte er bspw. auch, dass er sofort oder spätestens nach ein bis zwei Kapiteln wisse, ob eine Geschichte packend sei und er dann den Drang entwickle, diese immer mit sich zu tragen und zu umarmen. Zudem wäre das „Entdecken von spannenden Geschichten“ sein einziges Talent und immer wieder ein emotionaler Moment.

Aber auch Sophia Bennetts Geschichte war beeindruckend und ihre Beschreibung: „ideas are like planes in my head, waiting to land“ fand ich so richtig schön bildlich.

20150314_123618(0)

Weil’s so schön war, nochmal der Eierlauf!

20150314_123747

Ein letztes Mal … EIERLAUF 😀

Ich danke dem ChickenHouse-Verlag ganz, ganz doll für dieses unbeschreibliche Erlebnis, das werden wir sicherlich nie vergessen!

Ich fürchte, ich werde einige Fotos extra ausdrucken und mir zusammen mit der (JA, DAS HABE ICH TATSÄCHLICH GETAN!) Signatur von Barry in einer zusammengebastelten Collage ins Zimmer hängen. 😉

Weil ich die Treppe so faszinierend und schön finde, hier aus dem völlig Zusammenhang gerissen ein paar Bilder! 🙂

20150314_132453

Die (coole) Treppe des Todes!

20150314_112714(0)

Heffa läuft (unwissend 😛 ) Modell! 😉

Kurz darauf musste ich mich schon zu meiner ersten Schicht unseres Uni-Standes aufmachen. Wie manche vielleicht mitbekommen haben, studiere ich ja u.a. Buchwissenschaft

In Aktion beim Quiz

In Aktion beim Quiz

und habe in diesem Rahmen für unsere Fachschaft unser Programm rund um die Messe geplant. So oblag es mir, ein Quiz durchzuführen, für das wir vorher von Verlagen, die sich sehr spendabel und freundlich zeigten – DANKESCHÖN!,

Preise zugesandt bekommen haben! Ich glaube, ich war selten so nervös, dabei haben sich im Grunde genommen alle darüber gefreut, denn sie konnten ja Preise gewinnen! 😉

Ich moderiere das Quiz

Ich moderiere das Quiz

Hocherfreut hat mich auch, die liebe Lena von Bücherfresser mal wieder zu sehen und Rachel von Chellush’s Bookworld erstmals kennenzulernen! 😀

Als das geschafft war, holten mich die anderen ab und wir steuerten unwissend in eine kleine Katastrophe hinein…

Trotz Katastrophe ist die Messe bei Nacht wunderschön! <3

Trotz Katastrophe ist die Messe bei Nacht wunderschön! ❤

Brandwarnung im Tunnel Richtung HBF. Die Massen am Bahngleis erstreckten sich teilweise die Treppen hinunter. Ein Drama für uns, denn nichts fuhr mehr über oder vom HBF weg.

Leider kamen wir nur in unsere Bloggerkommune von Anne über den HBF. Also riefen wir Anne an, die ja leider krank zu Hause geblieben war und schon machte sich Papa Pätzold (ihr Vater) netterweise auf den Weg um uns abzuholen. So viel Großherzigkeit und liebevolle Betreuung habe ich noch nie erlebt. DANKE, DANKE, DANKE!!!!!!

Abends hatte Familie Pätzold uns ein richtig leckeres Festmahl zubereitet, dass wir genießerisch aßen. Auch dafür unglaublich lieben Dank!

»Tag 4«

Der letzte Tag! Das Transformer-Auto der Familie Pätzold transportierte uns fünf inklusive vier Koffern zum Hauptbahnhof von Leipzig, die wir dort direkt abgaben.

Ich trennte mich bereits am Bahnhof von den anderen, die noch etwas einkaufen wollten, weil mich meine zweite und letzte Schicht am Stand unserer Uni erwartete. Für einen Sonntag war es recht leer, so dass es auch am Stand unspektakulär und ruhig zuging.

Da ich nach meiner Schicht schon bald Richtung Fernbus aufbrechen musste, traf sich unsere Gruppe noch ein letztes Mal beim VORSICHT BUCH STAND, dem ich innerhalb dieses Berichts bisher viel zu wenig Aufmerksamkeit schenkte. Bei VORSICHT BUCH arbeiten nämlich die Menschen in der schwarzen Uniform mit gelbem Logo. Während der Frankfurter Buchmesse haben wir den „Joschi piep“ bereits „belästigt“ und weil Wiedersehen Freude macht, führten wir das dieses Jahr natürlich fort.

Und mal ehrlich, der Stand hatte ein RICHTIG GEILE Aktion zu bieten! Man konnte eine originell bedruckte Postkarte in verschiedenen Farben schreiben und Vorsicht Buch übernahm dann das Porto. Wir fragten, ob es erlaubt wäre mehrere Karten zu schreiben und da wir dazu sogar ermuntert wurden, habe ich bestimmt locker vom Hocker sieben Karten geschrieben! Die Aktion war sogar so cool und genial, dass bereits am Freitag nur noch wenige Postkarten übrig waren. Und nein, wir waren nicht schuld daran xD

Nun, wir haben uns also von Joschi und Laura verabschiedet, hielten das ganze in einem Selfie fest, Joschi trieb Unfug mit Heffas Kamera, verabschiedeten uns dann auch untereinander von mir selbst, weil ich als Erste zum Fernbus musste und wumms… Waren vier Tage Messe wie NICHTS verflogen!

Als Andenken ein paar „Daumenkino“-Bilder 😉

Buchmesse Leipzig 2015-03-12 bis 2015-03-15_0030

Buchmesse Leipzig 2015-03-12 bis 2015-03-15_0031

Buchmesse Leipzig 2015-03-12 bis 2015-03-15_0032

Buchmesse Leipzig 2015-03-12 bis 2015-03-15_0033

Buchmesse Leipzig 2015-03-12 bis 2015-03-15_0040

Buchmesse Leipzig 2015-03-12 bis 2015-03-15_0044

Bild(er) © by Heffa

Ihr Lieben, ich freue mich auf die nächste Messe mit euch, ich kann mir nichts schöneres vorstellen, als Zeit mit euch zu verbringen und inmitten von Autoren, Verlagen und Büchern ein bisschen Traum zu leben.

Ich danke euch dafür! ❤

Auf bald,

Charlousie

Weil es im Bericht viel zu wenig herauskam… Hier noch einmal in Bildern von UNS die Messe! Weil es mit euch nämlich am schönsten ist ❤ Danke an Heffa für das Schießen der schönen Fotos! 

Heffa (links) und Anne (rechts) am kuscheln?

Heffa (links) und Anne (rechts) am kuscheln?

Rolltreppenselfies...

Rolltreppenselfies…

Die Alisik-Fans!

Die Alisik-Fans!

Spaß muss sein ;D

Spaß muss sein ;D

Kuscheln mit dem Wal von Magellan :)

Kuscheln mit dem Wal von Magellan 🙂

Weil nicht alle da sein können, haben wir Fotos von ihnen ;)

Weil nicht alle da sein können, haben wir Fotos von ihnen 😉

Alle lieben Simone^^

Alle lieben Simone^^

Selfie das 300.ste

Selfie das 300.ste

Selfie das MILLIONSTE :D

Selfie das MILLIONSTE 😀 und *winke* TSCHÜSS

 

 

Advertisements

Über Charlousie

Ich lebe · liebe · lese · Ich schreibe · Ich rezensiere · Ich blogge https://leselustleseliebe.wordpress.com/ Eine verrückte, bloggende, verträumte, Buchliebhaberin, die mit ihren Katzen zwischen den Worten wohnt. Wenn du mehr erfahren willst, folge mir auf Twitter, like me on facebook, teile Bilder mit mir via Instagram oder besuche mich auf LeseLust & LeseLiebe.

Veröffentlicht am 21/03/2015 in Aktionen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 9 Kommentare.

  1. Deine große Begeisterung für Manga und Comics kommt so gut rüber xD „…waren glücklich und mehr muss man nicht wissen…“ xD

    Das mit der S-Bahn war doch süß xD Und das war eher die Unfähigkeit des Verkehrsverbundes, als der Stadt. Das ist wie: oh im Winter schneit, darauf sind wir gar nicht vorbereitet 😛

    Das Transformer-Auto x’D Ich weiß noch, wie fasziniert Hanna im letzten Jahr davon war und dieses Jahr du xD Süß 😛

    Joschi und Laura T^T Ich vermisse es, sie zu besuchen (oder von der Brücke zu rufen xD )

    Anne und ich im Kuschelkurs? Man ich war an den Tagen echt umarmungsbedürftig, oder xD

    Ich vermisse euch T^T

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das warst du, aber das war doch schön! 😀
      Oh, wie oft ich wohl noch sagen muss, dass ich es aber trotzdem cool fand bei den Mangas?! 😛 😉 zumindest besser als das Jahr davor, da musste ich lustlos STUNDENLANG dort herumlaufen, das war wirklich schlimm :/

      Der ist gut: „Oh, im Winter schneit es“ *gg*
      Ich hoffe mal, dass der Verkehrsbund das mal besser geregelt bekommt!

      AUF DIE NÄCHSTE MESSE! ❤

      Gefällt mir

  2. Ja ja… der Kuchen war der Hammer… so lecker…
    aber auch diese Buchschnitt Sachen (Infinity Drake) waren richtig gut gemacht, ich frage mich, wie lange das wohl gedauert hat.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, wir haben auch noch einmal nachgehakt wegen der Torte, weil sie so wahnsinnig lecker war! Meist sehen die ja besser aus, als sie schmecken, aber diese schmeckte tatsächlich besser als sie aussah!! 😉 *hihi*
      GLG,
      Charlousie

      Gefällt mir

  3. Hey Charlene 😀

    Was für ein toller Bericht und schöne Tage, die auch du auf der Messe erleben durftest. Ich habe die LBM wieder in vollen Zügen genossen und die Zeit dort verging viel zu schnell! Auch fand ich es schön, dass wir auf der Messe zumindest einen kurzen Plausch im Pressebereich halten konnten 😀

    Die Einladung für das Chicken-House-Treffen hatte ich auch bekommen, habe mich aber nicht angemeldet gehabt. Jetzt im Nachgang ärgere ich mich ein wenig, da die Resonanz dazu bisher mehr als positiv ausfiel. Shit happens sag ich nur. Nächstes Jahr dann!

    Liebe Grüße,
    Diana

    Gefällt 1 Person

    • Woaaaaaaaas! o.O DU HAST DICH NICHT ANGEMELDET???!!! *SCHOCK*, das ist wirklich, wirklich, WIRKLICH schade! 😥 Den zahllosen Berichten konntest du ja entnehmen, wie gut es war, aber wie du sagst: Dann weißt du fürs nächste Mal auf jeden Fall Bescheid!!
      Ja, wir hielten einen kurzen Plausch, aber gesehen haben wir uns doch tatsächlich öfters, auch wenn es meist nur zum Winken gereicht hat!! 😉
      Alles Liebe,
      Charlousie

      Gefällt 1 Person

  4. Hey Charlene!

    Freut mich, dich auf der LBM kennengelernt zu haben! Ein wirklich schöner Bericht! Ihr hattet ja noch eine ganze Menge Spaß zusammen 🙂

    Liebe Grüße
    Lea

    Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Digitale Revolution gewonnen?! – Frohe Ostern! |

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: