Archiv für den Monat Dezember 2014

2014 im Rückblick – Zahlen & Daten von LeseLust & LeseLiebe

Auch 2014 haben die WordPress.com-Statistik-Elfen einen Jahresbericht 2014 für LeseLust & LeseLiebe erstellt! ❤

Hier ist ein Auszug:

Etwa 8.500.000 Menschen besuchen jedes Jahr das Louvre Museum in Paris. LeseLust & LeseLiebe  wurde in 2014 etwa 97.000 mal besucht. Wenn LeseLust & LeseLiebe eine Ausstellung im Louvre wäre, würde es etwa 4 Jahre brauchen um auf die gleiche Anzahl von Besuchern zu kommen.

Zum vollständigen Bericht geht es hier! 😀

Irgendwo aus der Tiefe … gab es lichte (überraschende) Post !

SAMSUNG CSCNeulich bekam ich Post aus dem Meer. Ihr habt euch nicht verlesen! Ja, genau aus dem Meer. In letzter Zeit scheinen die Meeresbewohner vermehrt Kontakt mit uns Menschen an Land aufnehmen zu wollen.

SAMSUNG CSCÜberrascht war ich, dass sie einen so menschlichen Auftrag mit unseren hiesigen Paketzustellern zustande brachten, aber gut, sie sind sich letztlich treu geblieben, denn eine Flaschenpost verbarg sich am Ende doch hinter allem.

es geht noch leselustig weiter…

Wie das Bloggen Menschen verbindet – Ein Leben ohne Internet?! [TAG]

Vorsicht: EMOTIONEN außer Kontrolle, Konfusität nicht auszuschließen, Lesen auf eigene Gefahr!

teaser5_freundschaft_BloggenAlle werden mir zustimmen, wenn ich sage, dass das Leben ohne Freunde ziemlich trist und trostlos wäre. Die Instagram, Facebook und Twitter-Community (und wie sie alle heißen!) im Rücken mag ja ganz nett sein, um mal hier und da ein Highlight zu teilen, aber ersetzt sie wirklich Freunde? Und ich meine jetzt nicht die richtigen Freunde und Bekannte, die man auch sowieso auf Facebook und Co. hat. Nein, vergesst den Umkehrschluss daraus 😛 (Bevor ich jetzt noch tiefer ins Fettnäpfchen trete!) Ich rede von der mehr oder minder anonymen Masse; eben die Community. Aber ich verrenne mich.

Ohne Freunde wäre das Leben also zweifelsohne farbloser.

Freunde, die nicht nur in den schönen Zeiten mit einem Lachen, sondern die auch in schwierigen Phasen mit einem Weinen können oder noch besser: für einen Mitlachen, weil man es selbst gerade einfach nicht kann.

Ich bin gerade in einer furchtbaren sentimentalen Stimmung und habe es auf Facebook letzte Woche schon angedroht: Ich möchte ganz persönlich und privat darüber schreiben, wie das Bloggen Menschen verbindet, vielmehr mich mit Menschen verbunden hat. Daraus resultiert, wie wichtig das Internet sein kann, wenn es richtig genutzt wird!teaser6_bloggen_freundschaft

Auslöser, warum ich so empfinde, gibt es viele. Auslöser, die sowohl Vorgeschichte als auch Hauptteil dieses Artikels darstellen werden. Ich möchte in diesem Artikel gar nicht erst damit anfangen einzelne Menschen aufzuzählen, die mir aus diesen oder jenen Gründen wichtig geworden sind; denn die Menschen – Verzeihung, ich präzisiere: Blogger 😀 – werden wissen, dass sie gemeint sind, genau in diesem Moment, indem ich darüber schreibe.

es geht noch leselustig weiter…

%d Bloggern gefällt das: