Archiv für den Monat September 2014

Die Wand. Oder: verfällt diese Bloggerin allmählich dem Wahnsinn?! :P

TIEF DURCHATMEN!

Ich kann nicht glauben, dass ich das gerade tue, aber ja, tatsächlich. Ich blogge über meine Wand. (wer schon über seine Haare gebloggt hat, kann das bestimmt auch über seine Wand tun!^^)

Ich habe es jetzt geschafft, mich EINEN MONAT LANG gedanklich mal mehr mal weniger mit dieser verflixten Wand zu beschäftigen und hatte letzte Woche fast FREUDENTränen in den Augen, als es dann geschafft war!

Von welcher Wand rede ich und wie, wieso, weshalb kam es dazu und was führte nun zu diesem Blogartikel namens: DIE WAND?!

es geht noch leselustig weiter…

Deinem Verlag hautnah mit der BdB-Blogreportertour 2014

blogreporter-2014Neulich habe ich es noch in Kassel angekündigt!! BUCHMESSE 2014 ICH KOMME!

Jetzt sitze ich bereits in Mainz und bin umgezogen, mein Zimmer ist annähernd fertig und ich fiebere wie wild der Buchmesse entgegen. Mein Programm habe ich noch nicht erstellt, denn… (ja, jetzt muss ich ein wenig schleimen 😛 ) erfahrungsgemäß aus den letzten Jahren wollte ich diese Aktion erst einmal abwarten.
Hätte ich den Tag (den man ja vorher nicht weiß) schon verplant, hätte ich mich unter Umständen nicht bewerben können (so wie leider im letzten Jahr auch! 😦 ) und das wollte ich nicht erneut riskieren!

Nun bewerbe ich mich just in diesem Moment mit diesem Artikel und habe leider ein wenig Probleme mit der Fragestellung, die einen für das Bewerbungsverfahren qualifiziert! (Vermutlich mache ich mir einen viel größeren Kopf, als es nötig wäre.) Die Frage lautet:

Es geht noch leselustig weiter…

Und jedes Jahr lockt die…

In einem Monat ist die Buchmesse schon wieder vorbei. Doch bevor sie vorbei ist, muss sie erst einmal stattfinden und DAVOR muss ich es offiziell noch einmal bekannt geben:

ICH FAHRE NACH FRANKFURT NACH FRANKFURT. ICH FAHRE NAAAAAAAAACH FRANKFURT! 😀 Auf die (… natürlich!) BUCHMESSE!!

Ich fahre (jetzt kommt’s) ganze 45 Minuten mit der S-Bahn, denn letzten Sonntag bin ich SEHR mühselig von Kassel aus dem 4. Stock nach Mainz IN den 4. Stock gezogen. Eine schweißtreibende Angelegenheit, doch jetzt direkt an der Quelle zu wohnen, finde ich sehr, sehr cool. 🙂

(eigentlich bin ich immer noch dabei,mir mindestens fünf weitere Löcher in den Bauch zu freuen. Man weiß ja nie, wofür die nochmal so gut sein könnten! ;))

es geht noch leselustig weiter…

#MemianaMitternacht – die schockierende Auslosung!

#MemianaMitternacht.memianagewinn2

Ich habe euch neugierig gemacht im Verlosungsartikel?? Ich habe euch angefixxt? Ihr wollt unbedingt wissen, was mich durch „Memiana“ von Matthias Herbert so euphorisch werden lässt?? (indem ihr es beim Lesen selbst herausfindet! xD)

Dann seid ihr hier bei der Auslosung genau richtig.

es geht noch leselustig weiter…

ALLES MUSS RAUS #6 – Bücher zu verschenken!

Ihr Lieben,

allesmussraus6

am Sonntag ziehe ich nun wirklich um und deshalb gibt es jetzt EINE finale BLITZ ALLES MUSS RAUS-Aktion (vielleicht bis zum nächsten Umzug?! ;))

Was ist der BLITZ an der Sache? – Nun, weil es zeitlich nicht mehr anders geht, gehe ich ein Risiko ein, indem ich ALLE Bücher bis morgen BLITZ-versende sozusagen, egal ob euer Porto schon angekommen ist oder nicht. (kann es ja auch schlecht von heute übers Wochenende) Da in den letzten Runden immer welche dabei waren, die das Porto nicht überwiesen haben, appelliere ich dieses Mal so:

Der BLITZ wird euch auf ewig verfolgen, wenn ihr das verschludert, euer Karma rutscht in unermessliche Tiefen und ihr sollt eures Lebens nicht mehr froh sein! 😛

-Also seid doch so gütig und überweist das Porto auch WIRKLICH! – Danke 🙂 es geht noch leselustig weiter…

Das nachtblaue Kleid von Karen Foxlee [Rezension]

Nur ein Kleid hängt in dem Schrank. Es riecht nach Erde, denkt Rose, nach Erde und Regen und Himmel. Sie berührt das Kleid, wie es da hängt auf einem einfachen Holzbügel, es ist aus glänzendem, nachtblauen Seidentaft. Es macht ein sanftes Geräusch, als wäre es froh, nach so vielen Jahren berührt zu werden. – S. 65

Das nachtblaue Kleid»Der Inhalt«

Rose Lovell freundet sich nie mit anderen Teenagern an. Sie zieht mit ihrem Vater im Wohnwagen von Ort zu Ort. Immer ist das Geld knapp und immer bleiben sie nicht lange. Doch auf dem Campingplatz Paradise in Australien läuft es anders. Rose muss sich in der Schule anmelden und trifft dort Pearl. Ein Mädchen, das ununterbrochen plappert und wie schillerndes Licht alle anzieht. Auch Rose bleibt davon nicht unberührt und entwickelt stärkere Gefühle für Pearl, als es ihr lieb wäre. Überhaupt, dieser Ort, an dem sie gedrängt wird, sich für das Erntedankfest ein Kleid zu nähen, was sie wiederum zu der als okkult verschriehenen Frau Edie führt, verändert sie.

Rose freundet sich also mit Pearl an, besteigt die Wildnis und erbarmunglosen Berge hinter Edies Haus und muss schmerzhaft lernen, dass nur ein einziges Kleid ALLES verändern kann.

»Sanfte Atmosphäre, gewaltige Bildkulissen«

Mit „Das nachtblaue Kleid“ von Karen Foxlee habe ich mein erstes Kleid genäht. Ich bin träumend durch den tropischen Regenwald geflogen, habe wunderschöne Anblicke der Natur auf einem unergründlichen Felsen genossen, kleine und große Geheimnisse erkundet tiefgründige Charaktere kennengelernt und mit ihnen zusammen eine atemlose Geschichte erlebt.

Das nachtblaue Kleid“ ist ein Buch mit sanfter und ruhiger Atmosphäre. Konträr dazu sind die gewaltigen Bildkulissen, die die Autorin von der Wildnis, der Landschaft, aber auch vom Innenleben der Protagonistin Rose Lovell zeichnete. Rose selbst ist eine Figur, der mein ganzes Mitgefühl gehörte. Sie wächst in wirklich desolaten Verhältnissen auf und versucht dennoch das Beste daraus zu machen.

»Ein schwieriger Einstieg«

es geht noch leselustig weiter…

#MemianaMitternacht – exklusive Gewinnspielverlosung!

Vor einiger Zeit (JUNI!) schon bekam ich äußerst mysteriöse Post aus einer Welt namens MEMIANA, die mich in den HIMMEL KATAPULTIERTE :D!

SAMSUNG CSC

Vor einigen Wochen bekam ich dann nochmals Post. Und zwar ein Exemplar des ersten Bandes der „Memiana“-Reihe „ Ewige Wacht“ zusammen mit einem Bild aus der Landschaft Memianas, der Welt ohne Pflanzen.

Eine überaus reizende und bezaubernde Welt. Nachts wird man außerhalb der Städte und Zufluchten von irgendwelchen übel klingenden Tieren wie Reißern aufgefressen, Räuber treiben ihr Unwesen, nur wer Angehöriger eines Clans/Volks ist hat etwas zu lachen und ich fürchte, auch diejenigen haben meist weniger zu lachen. Aus heutiger Sicht wirklich sehr rückständig dieses Land. Ich meine, Memiana hat ja noch nicht einmal Elektrizität!!! HIMMEL!
Aber wenn man die modernen Maßstäbe unserer Zivilisation mal beiseite lässt, ist Memiana wirklich toll. Ehrlich. Kein Spaß jetzt! 😉

Denn in Memiana gibt es noch Abenteuer, es gibt Wunder, es gibt an jeder Ecke Neues zu entdecken. Und am wichtigsten: Dort leben die unerschrockendsten, die tollsten, die tiefgründigsten, die interessantesten und undurchschaubarsten Charaktere überhaupt. Vor allen Dingen lebt dort Jarek. Und Jarek ist ein sehr leckeres Bürschchen, das ihr euch ganz sicherlich NICHT entgehen lassen wollt.

Wenn seine Persönlichkeit – also, was ihn ausmacht – leuchten würde, wäre ganz Memiana geblendet. Vielleicht sogar das ganze Universum. Und hey, er ist Jäger, sein Körper muss umwerfend gut aussehen! *gg*

Nun, gestern fing mein privates Memiana-Abenteuer an, das lässt sich in Bildern bzw. Social Media Status so ausdrücken:

 memiana 1.1
 memianax
memiana 2
memianascreenfinal

//

Und hier ist es nun, das exklusive, das besondere, das einmalige und sehr limitierte #MemianaMitternacht-Gewinnspiel!

es geht noch leselustig weiter …

%d Bloggern gefällt das: