SchreibEcke

Alles, was ich brauche

alles, was ich brauche

Ich habe mir gerade die Seele herausgerissen. Als ich mich gedanklich von dir trennte. Hoffend, dieses Mal die Finger von dir lassen zu können. Bei deinem Anblick nicht wieder rückfällig zu werden.

Sich die Seele herausreißen klingt brutal. Als ob man innerlich bluten, wenn nicht sogar sterben würde.

Folglich ist es brutal!

Tatsächlich überlebe ich es jedes Mal. Vielleicht auch nur, weil ich jedes Mal aufs Neue schwach werde, in deine heilenden Arme krieche und die Welt, mein Leben, meine Sorgen und Probleme komplett vergesse.

Wir sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Wir beide wissen das. Lange habe ich gegrübelt, was uns überhaupt in irgendeiner Form zusammenhält. Obwohl wir schwerlich tatsächlich irgendeine Form wären. Faktisch sind wir offiziell nichts und inoffiziell mehr als ich mir jemals vorstellte.

Wir sind wie Tag und Nacht. Dennoch bin ich nirgends lieber, als bei dir. Du inspirierst mich. Ich lerne mich selbst besser kennen, als bei irgendwem als bei irgendwas sonst. Meine schönen und liebenswerten, aber auch meine hässlichen und absolut unausstehlichen launischen Seiten.

Du bist wie Urlaub für mich. Ich brauche kein Meer, ich brauche keine Sonne, keinen Strand, keine andere Stadt, keine neue Umgebung. Ich öffne einfach nur meine Tür, gehe drei Schritte durch den Flur, stehle mich in dein Zimmer, bin bei dir und weiß: Jetzt, in diesem Moment, mit und bei dir, ist alles gut. Denn wenn wir zusammen sind, ist das JETZT, alles, was ich brauche, worüber ich mir den Kopf zerbrechen muss.

Doch dieses Mal habe ich mir wirklich die Seele herausgerissen und ich fürchte, es ist ein endgültiges Ende, von dem, was wir in der Nacht teilten, am Tag verheimlichten und das unsere Gegensätze in einer makaberen Form einrahmt.

Advertisements

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s