Buchrezensionen, Rezensionen

Das geheime Vermächtnis des Pan von Sandra Regnier [Rezension]

Pan_Zitatwolke

PAN»Der Inhalt«

Felicity Morgan weiß, dass ihre nicht zu bändigenden Haare, ihre Kleidergröße L mit der Tendenz zu XL und ihr sozialer Stempel als Loser sie nicht zum heiß begehrten Objekt machen. Warum dann der neue – Lee FitzMor – ausgerechnet ihr nicht mehr ihr von der Seite weichen will, nachdem er in den ersten paar Minuten noch die andere Felicity Stratton abgeknutscht hat, will ihr nicht aus dem Kopf. Obwohl sie einerseits von seiner Freundlichkeit genervt ist und jeden Moment damit rechnet, dass er zu Felicitys Strattons StarClub zurückrennen wird, genießt sie andererseits seine Aufmerksamkeit auch.

Steckt vielleicht mehr hinter seinen Annäherungsversuchen? Eventuell eine Prophezeiung, von der Felicity noch nicht einmal etwas ahnt?

»Die spitze Zunge der Protagonistin«

Das geheime Vermächtnis des Pan“ bietet eine rundum erfrischend andere Geschichte als man sie bisher so von den meisten Jugendbüchern gewohnt ist.

Eine fesche, freche und gleichzeitig auch mit Minderwertigkeitskomplexen behaftete Protagonistin, die das banalste Geschehen jedes Mal mit ihrer spitzen Zunge kürt.

»Ein falscher Kuss«

Sandra Regnier gestaltet eine ungewöhnliche Grundsituation, in der ein Kuss alles bedeuten kann und der Protagonist schenkt ihn ausversehen der Falschen. Die Richtige bekommt das blöderweise mit und möchte nun verständlicherweise auch nicht mehr viel mit ihm zu tun haben.

Also muss der Schönling, der von der gesamten, weiblichen Welt angehimmelt wird, alle Register auffahren, um sich die Aufmerksamkeit von Felicity Morgan zu sichern, die ihm Korb um Korb erteilt. Irgendwann lässt sie ihn doch ein wenig an sich heran, was kein Wunder ist, denn auch wir LeserInnen merken schnell, dass Lee FitzMor kein Bad Guy ist.

»Ein dichter Schreibstil und echte Urkomik«

Ich habe mich von Sandra Regniers dichtem Schreibstil dermaßen gefangen nehmen lassen, dass ich gar nicht bemerkt habe, wie die Zeit beim Lesen PAN_Zitatwolke2verflog und wie tief ich mich gedanklich und mit einem farbenfrohen und sehr realistischen Kopfkino in die Erzählung hineinkatapultieren konnte.

Sandra Regnier schafft in „Das geheime Vermächtnis des Pan“ eine komplexe Handlung, der ich voller Staunen folgte und die von den witzigen, bissigen und zum herrlich amüsierenden Dialogen zwischen den Figuren lebt. Felicity ist nicht die 0815 Protagonistin, die alle schön finden, die beliebt oder reich ist. Sie ist zwar Außenseiterin, dann aber wieder doch nicht, weil sie einen tollen Freundeskreis besitzt, in den ich ebenfalls furchtbar gerne abtauchte. So bewegt sich die Autorin an den Grenzen zu Klischees, reizt diese vielleicht aus, hat es jedoch nicht nötig, sich dieser zu bedienen.

Selten finde ich in einem Buch eine so runde, logische und abgerundete Geschichte vor, wie in „Das geheime Vermächtnis des Pan“, dass dann auch noch mit dieser bis zum Himmel schreienden Urkomik aufwarten kann.

»Geplatzte Spannungsbomben«

Es ist ein herrliches Gefühl, in der Unwissenheit der Gesamtsituation zu schwelgen, ebenso wie Felicity selbst, denn dass hinter allem mehr (Spannung) dahintersteckt, ist abzusehen.

Der Auftakt „Das geheime Vermächtnis des Pan“ lässt auch schon so einige Bomben platzen und ich frage mich, welche da wohl noch am Wegesrand der weiteren Handlung lauern mögen? Von den bisherigen Bomben bin ich einfach nur geplättet und habe Sandra Regniers Geschichte deswegen in beinahe einem Atemzug verschlungen.

»Mein Fazit«

Sandra Regnier hat mich als neuen begeisterten Fan gewonnen. Ihre liebreizende Geschichte, die zwischen Komik und Ernsthaftigkeit hin und her pendelt und vor allen Dingen Charaktere besitzt, in die ich mich ununterbrochen verlieben könnte, sind Argumente für sich.

Welch Frevel, keinen zweiten Blick auf „Das geheime Vermächtnis des Pan“ zu werfen, dem ich rettungslos verfallen bin.

WölkchenMond(Favourite)

BibliografischeDaten

Seiten 416
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-31380-5
8,99 €
Zu „Das geheime Vermächtnis des Pan“ bei Carlsen

 

Advertisements

5 thoughts on “Das geheime Vermächtnis des Pan von Sandra Regnier [Rezension]”

  1. Hallo, Deine Rezension ist echt toll! Hast mich sehr neugierig auf das Buch gemacht, denke ich werde es auch mal lesen 🙂
    Lieben Gruß~

    Gefällt mir

    1. Hey Cuppy,
      das wirst du ganz, ganz, GANZ bestimmt nicht bereuen 😉

      Wenn du magst, kannst du mir nachm Lesen ja mal sagen, wie es dir so gefallen hat.

      Herzliche Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s