eBook-Rezensionen, Rezensionen

Glasgow Rain von Martina Riemer [eBook-Rezension]

Glasgow Rain_Riemer»Inhalt«

Victoria spürt seit dem Tod ihrer Mutter eine Leere in sich, die sie nicht zu füllen vermag. Ein Loch, dass durch die wenig liebevolle Beziehung zu ihrem Vater eher nur vergrößert wird. Doch dann lernt sie Rafael kennen. Den Sohn ihrer Hausangestellten und entdeckt ein Feuer in sich, das ihr Leben entflammen soll.

Allerdings stellen sich alle ihrer Verliebtheit in den Weg, denn im Hintergrund sind böse Mächte am werkeln.

»Eine kleine Qual«

Glasgow Rain“ ist ein Lektüre, durch die ich mich zu meinem Leidwesen meistens etwas hindurchquälen musste.

Der Zugang zu den Protagonisten ist mir komplett verschlossen geblieben, weil sie sich in meinen Augen nicht authentisch oder gar realitätsnah verhielten. Ein ewiges Hin-und-Her, Liebesschwüre nach kürzester Zeit und ein Verhalten, bei dem ich beinahe permanent gedanklich mit dem Kopf schüttelte und mir dachte, entweder würden sie die Bedrohung nun ernst nehmen, weil ihnen ihre Liebe so wichtig wäre oder sie würden es ganz lassen. Ein bisschen mehr Konsequenz vielleicht?

»Viel zu durchsichtig«

Das Grundgerüst von Martina Riemer basiert prinzipiell auf einer passablen Idee, die ich leider nach den ersten paar Seiten durchschaut hatte, so dass ich unentwegt auf die Auflösung wartete, die bis auf wenige Abweichungen genauso eintraf, wie ich es mir gedacht hatte.

Was bleibt also, wenn ich bei den Liebesbekundungen der Charaktere nicht mitseufzen kann, der Schreibstil immer wieder auf bereits viel zu bekannte Phrasen zurückgreift und ich die Handlung ebenfalls nicht mehr genießen kann?O

»Tolle Zitate«

Unglücklicherweise sehr wenig. Ein atemberaubendes Cover, Herzblut, das ich erahnen, aber beim Lesen blöderweise nicht spüren konnte und tolle Zitate von namenhaften Personen, die Martina Riemer vor ihre Kapitel gesetzt hat und die zum inhaltlichen des jeweiligen Kapitels passten.

»Mein Fazit«

Martina Riemers Debüt „Glasgow Rain“ sorgte bei mir leider nicht für knisternde oder schockierende (Überraschungs- )Momente oder gar tolle Lesestunden. Im Gegenteil, war ich doch zeitweise ziemlich genervt vom leicht zu durchschauenden Plot und der ewig langsamen Entwicklung. Ewiges auf die Seiten schielen und feststellen, immer noch nicht wirklich vorangeschritten zu sein, zähle ich nicht zu einem Pageturner. Deswegen kann ich diesem eBook keine Empfehlung aussprechen und hoffe, dass Martina Riemer an anderer Stelle begeistertere LeserInnen finden wird. Denn zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden!

Wölkchen2BibliografischeDaten

Format: Kindle Edition

Dateigröße: 3444 KB

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 308 Seiten

Zu „Glasgow Rain“ bei Amazon!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Glasgow Rain von Martina Riemer [eBook-Rezension]“

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s