Aktionen, Allgemeines

7 WOCHEN OHNE … Bücher?! – Woche 4. SELBER HANDELN

©http://7wochenohne.evangelisch.de/
©http://7wochenohne.evangelisch.de/

Worum geht es in diesem Artikel überhaupt??! LEST ES NACH 😀

7 WOCHEN OHNE … Bücher?! – Woche 4. SELBER HANDELN.

Die 4. Woche beginnt am Mittwoch-Abend mit einem schönen und stimmungsvollen Taizé-Gottesdienst im Kerzenschein. Von der Arbeit aus habe ich eine Suppe für 30 Personen gekocht. Eine Gemüse-Tomaten-Tortellini-Suppe. Ich bin erstaunt, wie lecker sie ist :).

tortellini

TaizeGottesdienst
Taizé-Gottesdienst 🙂

Die nächsten Tage vorm Wochenende schaffe ich es einmal zum Schwimmen. (In Begleitung von Mitbewohner 2, der sich kurzerhand mal in einen Fisch verwandelt! Ich habe nicht schlecht gestaunt!) Das Wochenende selbst ist wesentlich ruhiger. Es heißt: ANGRILLEN an unserem Bugasee in (fast) Vollbesetzung der WG.Buga-Chillen

Außerdem versuche ich, Platz für Neues in meinem Kleiderschrank zu schaffen, indem ich locker fröhlich aussortiere. Dabei trenne ich mich von einem Blazer  den ich eigentlich gerne behalten hätte – weil ich weiß, dass meine Freundin ganz verliebt in ihn ist. Wenn ich ehrlich bin, steht er ihr auch besser. Also bekommt sie ihn kurzerhand! (Meine gute Tat :D)

kerzenlichtEs gibt sogar NOCH eine gute Tat. Gemeinsam mit meiner WG schalte ich zur EARTH HOUR 2014 in dieser Woche für eine Stunde am 29. März das Licht aus. SOGAR DEN STROM! <– Verrückter Mitbewohner 2! Dafür gründe ich sogar eine Facebook-Veranstaltung, um NOCH MEHR zum Mitmachen zu animieren. (Oh, dabei fällt mir ein, ich muss dort noch auslosen!!) Jedenfalls ist das ebenfalls eine gute Tat! 😉

Am Sonntag ist dann noch Verkaufsoffener Sonntag bei uns: Man könnte immer meinen, die Geschäfte hätten NUR an diesem einen Sonntag geöffnet 😉 – so sehr strömen die Menschen in die Stadt und in die Läden.

Naja, zumindest läuten meine WG und ich die „Siedler von Catan“-Ära ein. Blöderweise bin ich eine grottenschlechte Verliererin, doch ich werde schon besser und umgänglicher beim Verlieren^^.

Glasgow Rain_RiemerLesetechnisch quäle ich mich leider ein wenig mit Martina Riemers „Glasgow Rain“ (Rezension folgt morgen) und kann es innerhalb der 4. Fastenwoche SELBER HANDELN auch leider nicht mehr beenden. 

Ansonsten gönne ich mir am Wochenende einen Frozen Yoghurt, den ich Mitbewohner 1 ebenfalls aufschwatze. Nur scheint er von meiner Euphorie und meinen äußerst blumigen Beschreibungen über den exquisiten Geschmack nicht halb so begeistert zu sein.  (kann ich gar nicht nachvollziehen…)

(Dieses Mal habe ich an ein Bild gedacht :3) 

frozenyoghurt

Im Gegenteil! Mitbewohner 2 ist anwesend und verdreht mir völlig die Worte im Mund, so dass etwas ziemlich Versautes und Unangebrachtes herauskommt. Aber so sind sie nun einmal. Diese Jungs… Kerle Kiste, nee!

Am Dienstag morgen schleppe ich mich um 6 Uhr früh aus dem Bett und schaffe es zum Frühschwimmen ins Auebad. Danach geht es nur noch steil bergab. Irgendetwas scheint mich infiziert zu haben, denn ich werde in der Nacht furchtbar krank. Besonders JETZT habe ich das ganz arg auszubaden…

Was machen die Softdrinks und die Süßigkeiten? 

Ich werde tatsächlich hin und wieder rückfällig. Allerdings habe ich für mich bereits herausgefunden und gelernt: Es geht nicht unbedingt um den strikten Verzicht während dieser Zeit, damit ich danach wieder alles in mich hineinstopfe (nicht, dass ich das jemals vorgehabt hätte) – es geht um den bewussten Genuss, den habe ich (so behaupte ich) bereits nach 2½ Wochen zu schätzen gelernt. Alles in Maßen und wie kann ich zur Cola im Apfelwein „Nein“ sagen, wenn Mitbewohner 1 meint, dass ich „Zitsch“ o.O unbedingt mal probieren müsse, das käme aus seiner Heimat…? Möchte ja auch niemanden vor den Kopf stoßen. Das habe ich schon in den ersten beiden Wochen grandios vollzogen -_-

Oder wenn ich krank bin… so wie jetzt… dann ist ein (oder zwei?;)) Eis doch mal drin, oder? ODER SEHT EUCH DAS MAL AN 😛

Zu lecker!

Ich hoffe nun auf eine schnelle Genesung. Vielleicht kann ich in dieser Zeit ja ausreichend über das aktuelle Fastenthema in der 5. Woche SICH SELBER PRÜFEN ausreichend nachgrübeln und zu einem guten Gedanken kommen.

Ich wünsche euch Mitfastenden eine erfolgreiche, 5. Woche und allen anderen natürlich auch 🙂

Mich würde auch mal interessieren: Habt ihr bisher gut durchgehalten? Oder gab es auch schon „Einbrüche?“ 

Eure Charlousie

Und ja, irgendwie gab es viele Bilder vom Essen ^_^

 

Advertisements

2 thoughts on “7 WOCHEN OHNE … Bücher?! – Woche 4. SELBER HANDELN”

  1. Ich wünsche Dir erst mal gute Besserung. Und da ich mich selbst am besten kenne, mache ich mit bei meiner Aktion – 7 Wochen ohne… …Verzicht! Und Du hast es ja bald überstanden…

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Gefällt 1 Person

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s