Aktionen, Allgemeines

7 WOCHEN OHNE … Bücher?!

©http://7wochenohne.evangelisch.de/
©http://7wochenohne.evangelisch.de/

Werde ich natürlich NICHT praktizieren. Seelischen Selbstmord mag ich eigentlich nicht begehen.

Jedoch 7 WOCHEN OHNE bzw. Andere Zeiten heißt es für mich tatsächlich.

WAS IST DAS ÜBERHAUPT?

Es geht um die Fastenzeit, die auf eine lange und christliche Tradition zurückzuführen ist. Zwischenzeitlich „starb“ sie aus, wurde aber von einem kleinen Journalisten- und Theologen Kreis 1983 wieder aufgelebt. Die Aktion fand in den Folgejahren so viel Zuwachs, dass es nun jedes Jahr für mehrere Millionen Deutsche SIEBEN WOCHEN OHNE heißt.

Ich habe vorher noch nie gefastet und fand meine (meistens) Mitschülerinnen immer ziemlich nervend und anstrengend, wenn sie sich damit in den Mittelpunkt drängten, weil sie jetzt nichts von den Haribo essen durften … Das rief bei mir nur Kopfschütteln hervor und ich habe es nicht nachvollziehen können, was mir diese 7 Wochen Verzicht bringen sollen.

fastenlogo2013_0609763b14
© http://anderezeiten.de/unsere-aktionen/7-wochen-anders-leben/

Doch dieses Jahr brachte ich auf der Arbeit das Plakat von Andere Zeiten an und dachte spontan: Dieses Jahr mache ich mit. Verzichte 7 Wochen auf „etwas“.

Habe gemerkt, dass mir der Süßigkeiten-Konsum extrem schwer fallen würde, ebenso wie der strikte Verzicht auf bspw. Cola Light und dergleichen. Obwohl ich letzteres bereits weitestgehend reduziert habe.

Zwischenzeitlich waren Fleisch und Alkohol auch ganz oben auf der Verzichtsliste, doch ohne Alkohol habe ich jetzt lange genug gelebt und da ich nicht dem übermäßigem Konsum fröne, wäre es zu blöd, mir das Wenige zu versagen.

Beim Fleisch ist das größte Problem, dass die Unimensa in der vorlesungsfreien Zeit ein stark eingeschränktes Essensangebot hat, bei dem ich oft schon zurückstecken muss. Ohne die Fleischgerichte bin ich da komplett VERLOREN. Simpel, aber ausreichend als Begründung. 😉

Oh, und 7 Wochen ohne Smartphone ist mir echt zu krass, da sage ich auch ganz klar: NEIN!

Vom 05.März-20.April verzichte ich also komplett auf

  • SÜSSIGKEITEN
  • SOFTDRINKS

Doch es ist ja nicht nur ein 7 WOCHEN OHNE! Es kann auch ein 7 WOCHEN MIT sein ;-).

So habe ich mir wöchentlich das vorgenommen:

  • mind. 1x die Woche entweder Tanzen oder Schwimmen gehen
  • Mehr lesen, weil ich das in der letzten Zeit so sträflich vernachlässigt habe -_-
  • Freude verbreiten, indem ich sooft wie möglich in dieser Zeit anderen Menschen gegenüber eine nette Geste zeige, ihnen etwas Gutes tue oder sonstiges 🙂
PicsArt_1393326363794
© chrismon

Ansonsten betreue ich von der Arbeit aus sogar eine „Fastengruppe“, die sich einmal in der Woche trifft. Ich bin gespannt, wohin sich unser Bewusstsein in diesen 7 WOCHEN OHNE – 7 WOCHEN SELBER DENKEN – OHNE FALSCHE GEWISSHEITEN so entwickeln wird.

Falls uns so gar nichts einfallen sollte, hat die christliche Kirche ja netterweise 7 Themen zur Verwertung entwickelt, wie bspw. „Selber denken“, „Selber Suchen“, „Selber xxx“ 😉 „alles mögliche“ eben. Begleitet wird das Ganze außerdem von wöchentlich einem Brief in der Fastenzeit und einem täglich wechselnden Kalender.

Fastet ihr auch? – Wenn ja, was? Und aus welcher Motivation heraus? 🙂

S_31-41 Nachdruckmaterial NEU.inddWenn ich euer Interesse geweckt habe, könnt ihr hier die Webseite von 7 WOCHEN OHNE finden, dort die von Andere Zeiten und nicht zuletzt noch die Facebookseite von 7 WOCHEN OHNE!

Ich wünsche euch eine gute Fastenzeit und eventuell gebe ich gelegentlich mal ein „Update“ rein, FALLS es überhaupt jemanden interessiert! 😉

Freue mich, von euch zu hören,

Charlousie

Advertisements

16 thoughts on “7 WOCHEN OHNE … Bücher?!”

  1. Ich habe auch drüber nachgedacht. Auch das mit dem mal wieder Schwimmen gehen, das habe ich eine Zeitlang jeden 2.-3.Morgen durchgezogen. Könnt ich morgen früh eigentlich auch machen… mal schauen.

    Und alles andere: Süßigkeiten wäre mal eine Idee, aber ich weiß nicht, ob ich das packen würde. Ich möchte mich dann eventuell auch nicht selbst erleben müssen :p.
    Softdrinks wäre kein Problem, ich bin eher der Wassertrinker, Fleisch esse ich eh selten, da fehlt mir der Anreiz, genauso wie bei Alkohol oder Kaffee. Das wären in sieben Wochen vielleicht 2,3 Gelegenheiten. Geraucht habe ich auch nie.

    Wobei wir wieder bei den Süßigkeiten wären… vielleicht stell ich mir jetzt auch mal direkt den Wecker eine Stunde eher, lade meinen wasserfesten mp3-Player auf und pack meine Schwimmtasche 😛 – Dein Post hat mich echt ein bisschen motiviert.

    LG

    Gefällt mir

    1. Hey! Das freut mich total! 😀
      Ja, ich könnte auch spielend rauchen, Kaffee und Drogen fasten… tue ich nonstop 😉 Aber das wäre ja keine Leistung. (Sich selbst gegenüber ehrlich sein und so),
      aber bspw. Schwimmen gehen… DAS ist dann eine Leistung. Sich selbst mal in den Hintern treten und motivieren, das zu tun, was man schon lange tun wollte 😉

      Ich hoffe, du gehst morgen schwimmen und wirst Spaß dabei haben! 😀

      Wünsche dir eine angenehme Nachtruhe,
      Charlousie

      Gefällt mir

    1. DANKESCHÖN! Ich mag schon den ganzen Tag ein Eis haben… weil die Sonne so schön scheint 😉

      Ach, wie hart ich bin, erprobe ich dann noch. Habe ja noch nie gefastet^^

      Liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  2. 7 Wochen ohne Bücher? Nein, bei aller Liebe – das ginge nicht.
    Deine Idee, 7 Wochen etwas zusäztlich zu machen, gefällt mir sehr gut. Seit einiger Zeit gehe ich nämlich auch regelmäßig schwimmen und fühle mich danach jedes Mal so großartig, dass ich mich frage, warum ich das lange Zeit so hab schleifen lassen.

    Viel Erfolg!

    Gefällt mir

    1. Genau deswegen dachte ich mir, ist das mal eine WIRKLICH gute Motivation, um das auch durchzuziehen!

      Gerade Schwimmen ist so … ❤ 😉

      Leider hat das Schwimmbad geschlossen, in das ich immer gegangen bin und seitdem… habe ich es irgendwie gelassen -.-

      Liebste Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  3. Ich hab dir ja schon über Facebook gesagt das ich schon seit Juni oder Juli schon Faste in dem ich seit dem Bücherkauffrei bin. Das einzigste mal als ich ein Buch gekauft habe war im Dezember aber das war ne aussnahme für mich und sollte auch weiter als Motivation dienen das ich es solange geschafft habe 🙂
    LG
    Melanie

    Gefällt mir

    1. Das klingt aber auch vernünftig. Und in einem sehr überschaubaren Rahmen, wenn du dir nach ca 6 Monaten mal EIN Buch gönnst! 😀
      Muss ja auch mal drin sein!

      Hast du dir ein festes Ziel gesetzt, wie lange du das durchhalten willst? Oder geht das jetzt „ewig“ so?? o.O

      Alles Gute,
      Charlousie

      PS: Ich könnte ja kein Buchfasten 😉

      Gefällt mir

  4. Sieben Wochen ohne!? – Ohne mich! Nööö, da weigere ich mich. Da ich nicht rauche, wäre es einfach zu sagen, dass ich darauf verzichte. Alkohol trinke ich ebenfalls sehr selten, daher fällt auch dies flach. Sparsam lebe ich ebenfalls – ich werde also nichts ändern – ich schwimme ungern mit dem Strom.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Gefällt mir

    1. höhö, du kannst halt auch diese 7 Wochen bewusst nutzen,um GEGEN den Strom zu schwimmen 😉

      Naja, weil ich keinen Kaffee trinke, nicht rauche und keine Droge etc. nehme, könnte ich auch sagen: Guckt mal alle, was ich für ein tolles Dauerfasten durchhalte. Aber das ist ja „Betrug“. Besonders sich selbst gegenüber.

      Manche nehmen es, um sich selbst zu „leeren“ und dann Platz für Neues zu haben. Frühjahrsputz mit dem eigenen Körper 😉

      Viele Grüße, 🙂
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s