Aktionen, Bücher, Frankfurter Buchmesse

Die VIP-Begrüßung am Droemer Knaur Stand! – Ein Highlight auf der Frankfurter Buchmesse 2013

DSCN3532

Ich habe eine Musikkappelle für Ihre Begrüßung bestellt, die ist aber leider im Stau liegengeblieben”, sind die Worte, mit denen mich Herr Kuhlemann am Droemer Knaur Stand, Halle 3.1, Stand E88/E89/F89 auf der Frankfurter Buchmesse 2013 begrüßt.

Als nächstes tut er allen in Reich- und Hörweite lautstark kund, dass ich die Gewinnerin des Hauptpreises bin, erläutert die Hintergründe und sorgt dafür, dass ich (positiv) ganz verlegen werde.

Herr Kuhlemann versprach nicht zu viel, als er vor rund vier Wochen in Stuttgart von einer VIP-Begrüßung sprach.

Matthias Kuhlemann und Thomas Thiemeyer am Diskutieren

Der Sekt wird extra für uns geöffnet und mehr als die doppelte Portion in zwei Gläser gefüllt. Die Dame, die dies tut, bekommt zum Beweis meinen Gewinngutschein unter die Nase gehalten, obwohl sie gar nicht mehr darauf besteht.

Ich fühle mich wie im siebten Himmel. Locker, witzig und herzlich erklärt mir Herr Kuhlemann sein Vorhaben. Zunächst sollen wir für ein paar Fotos mit unseren schicken Sektgläsern posieren. Aber bei Herr Kuhlemann ist das keine banale Fotosession, bei der man sich freut, wenn sie herum ist. NEIN! Sie ist viel mehr. Witzelnd gucken wir uns äußerst verliebt in die Augen, lachen und amüsieren die Standbesucher um uns herum aufs Beste. (Behaupte ich jetzt mal 😉 )

DSCN3548

DSCN3549

Foto um Foto wird geknipst und ich denke: JETZT ist es aber genug, aber Pustekuchen, Herr Kuhlemann setzt noch einen oben drauf. Er nimmt einen kleinen Aufsteller vom Buch “Wir in drei Worten” mit einem äußerst … “heiklen” Spruch.

DSCN3550

DSCN3552

DSCN3551

Heute schon verliebt?” prangt nun vor uns und wir beiden gucken uns äußerst verliebt – quasi NOCH verliebter – in die Augen. Also, wenn es DA nicht funkt, WANN dann? 😉

Als nächstes eröffnet Herr Kuhlemann mir, er habe mir einen tollen Blumenstrauß überreichen wollen, bis ihm seine Kollegen davon überzeugten, dass der auf einer Messe ja äußerst unpraktisch wäre. (Danke, liebe Kollegen :))

Stattdessen wartet er mit dieser Idee auf: “Frau Sander, als Gewinnerin unseres Hauptpreises, der aus mehreren Teilen besteht, wie die Anreise zur Buchmesse und der Eintritt, gibt es neben dem Empfang am Verlagsstand natürlich noch eine Überraschung. Da der Blumenstrauß nun nicht geklappt hat, haben wir uns gedacht: Sie dürfen sich hier jedes Buch aussuchen, das Sie möchten und so viele, wie Sie tragen können!”

Pause.

Na, ist das was?”

Ich stehe da, stocksteif, sprachlos und kann mir geradeso verkneifen, ihm um den Hals zu fallen oder meine Kinnlade außer Kontrolle geraten zu lassen. Da sagt Herr Kuhlemann einen Satz, den ich mein Lebtag nicht mehr vergessen werde:
“Frau Sander, ich habe jetzt eigentlich mit einer Umarmung gerechnet.”

Ich versichere ihm sofort, dass ich mir diese nur schwer verkneifen konnte und falle ihm dann tatsächlich überschwänglich und super freudig um den Hals.

Ich muss träumen, denke ich mir. Ich muss das Goldmariechen unter einer goldenen Dusche sein, scheint es mir.

Aber nein, ich bin in der Realität, auf der Frankfurter Buchmesse 2013, in Halle 3.1, Stand E88/E89/F89 auf dem Verlagsstand von Droemer Knaur und werde vom geborenen Entertainer Herr Kuhlemman unterhalten und herumgeführt.

Kaum sind wir drei Schritte gelaufen, ruft Herr Kuhlemann sofort aus. “Darf ich euch vorstellen…” jaja, meinen Namen kennt ihr ja schon. Doch plötzlich stehe ich Iny Lorentz und Elmar gegenüber, Herr Kuhlemann hat wie aus dem Nichts ihr neuestes Werk hergezaubert, die Autoren signieren es, + individueller und speziell toller Autogrammkarte aus dem Gefrierbeutel. Garantiert Nässe/Unfall geschützt, wie mir Elmar versichern.! 😀

IMG_1074

IMG_1075

IMG_1076

IMG_1083

IMG_1078

IMG_1071 - Kopie

Ich bin baff. Ich bin sprachlos. Ich umklammere mein (noch nicht angerührtes) Sektglas. Ich bin überfordert. Überfordert, aber einfach nur heillos froh und glücklich.

Wir plaudern und wir lachen. (Mal wieder ;-)).

DSCN4042

Es ist schön. Wir gehen weiter und keine fünf Meter später ruft Herr Kuhlemann erneut etwas aus, hat den nächsten Autor an Land gezogen, samt einem alten Bekannten von ihm aus der Buchbranche. Wir setzen uns an einen der Tische, das Buch des Autors Harald Gilbers “Germania” wird sofort hergeholt, signiert und ich tue daraufhin eines: Mir Mut antrinken. Ein prickelnder und köstlicher Sekt um cirka 14 Uhr hat noch niemandem geschadet. Und das auf der Buchmesse, in Halle 3.1, Stand E88/E89/F89.

DSCN3554

Harald Gilbers erzählt mir von seinem Roman, der normalerweise nicht meinem Genre entspricht. Doch ich finde es immer interessant, die Schöpfer hinter einem Werk kennenzulernen und dann durch einen Roman in deren Werk einzutauchen. Außerdem hat ein Roman/Thriller es mehr als verdient gelesen zu werden, wenn mehr als 2,5 Jahre Arbeit darin stecken!

Wir bleiben ein Weilchen dort sitzen. Zumindest lange genug, dass ich meinen Sekt komplett leeren kann, eine Cola bekomme – mit WAS für einem lieben Service: keinen Finger darf ich rühren. Nicht einmal AUFSTEHEN darf ich 😉 – und etwas köstliches Essen kann. Ich habe leider vergessen, ein Bild zu schießen, aber die Verköstigung war herrlich lecker und tatsächlich (ich übertreibe nicht!) exquisit! Sogar einen bombastischen Nachtisch in Form eines Maracuja Joghurts bekomme ich ;-). Very delicious and very loveable (reizend!)

DSCN4043

Herr Kuhlemann ist (auch wenn ich mich wiederhole) der Meister der Unterhaltung. Eine feine Gratwanderung zwischen Smalltalk und wirklich interessanten Gesprächen, die auf einer lockeren Ebene sehr genossen werden können. So erzählt er uns eine herrliche Anekdote aus Weimar, die so genial ist, dass ich sie nie wieder vergessen werde.

Thomas Thiemeyer habe ihn beispielsweise erst auf das Potenzial der Blogger aufmerksam gemacht. (Lieben Dank, Thomas!) Niemals hätte er damit gerechnet, dass ihn Stuttgart dermaßen viele Fans aufschlagen werden. Ein Potenzial, das er bisher unterschätzt habe. Schon wieder ein Grund zum Freuen, oder? 😀

Zwischendurch gesellt sich Patricia Kessler zu uns, sie erinnert sich sogar an LeseLust & LeseLiebe, obwohl der Kontakt schon gute 1-2 Jahre zurückliegt und ich überreiche ihr meine Visitenkarte. (Eine mehr, die ich an den Mann bzw. die Frau bringen konnte ;-))

Nun geht es weiter von Buchregal zu Buchregal. Herr Kuhlemann drückt mir Buch um Buch in die Hand. Persönliche Empfehlungen von ihm, die er mir begeistert anpreist und ich habe die Qual der Wahl.

Das alles geht so schnell und ich weiß gar nicht, wie mir passiert. Gut, dass der Sekt inzwischen wirkt und ich einfach nur noch fröhlich berauscht alles in mich aufnehme. (Nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht. Droemer Knaur hat mich in keinster Weise abgefüllt, mir steigen Sekt/Prosecco nur äußerst schnell zu Kopf…)

Jedoch hat alles einmal ein Ende. Es werden noch ein paar Bildchen geknipst, ich darf meine inzwischen mehr als pralle Büchertasche beim Verlag einschließen lassen, um weiterhin locker durch die Messe zu wandeln und sie später abzuholen.

Wir haben ungefähr 15 Uhr, ich habe die VIP-Begrüßung meines Lebens genießen dürfen, ein Highlight der Frankfurter Buchmesse 2013, das durch den Charmeur Herr Kuhlemann zuckersüß, einprägsam und strahlend in meiner Erinnerung zurückbleiben wird.

.

Gegen 17 Uhr möchte ich meine Buchtaschen abholen, aber wie das bei “Netzwerkern” wie Herr Kuhlemann so ist, kann er keinen Schritt tun, ohne grandiose Persönlichkeiten zu erkennen oder erkannt zu werden. So flaniert er eine Weile herum, bis er sich mir und Simone von Leselurch’s Bücherhöhle (mit der ich die Stunden dazwischen verbrachte ;-)) zuwendet. Sogleich macht er uns mit Anna Koschka bekannt, mit der wir uns noch nett unterhalten.

DSCN3585

DSCN3586Wenig später gibt es die endgültige Verabschiedung, mit exklusivem Schmatzer auf die Wange <3.

Ich sage “Tschüss”, ich bedanke mich und bin immer noch unglaublich geplättet.

Lieber Herr Kuhlemann und lieber Droemer Knaur Verlag! <3-lichen Dank für diesen genialen Hauptgewinn. Er hat meine Vorstellungen bei weitem übertroffen und ich bin richtig glücklich, dass ich 400 kilometer nach Stuttgart auf mich nahm, um dort schon eines der unglaublichsten Ereignisse meines Lebens erleben zu dürfen und gleichzeitig die Chance auf diese fantastische Buchmesse bekam.

Bleiben Sie bitte alle so, wie Sie sind. Es war herrlich, Danke!

Im Anschluss noch meine „Ausbeute“!

DSCN4041

Ein Buch fehlt, das habe ich meinem Chef geliehen, denn es passt wunderbar zu unserem Semesterthema 😉 !

  • „Schweigend steht der Wald“ von Wolfram Fleischhauer
  • „Krampus“ von Brom
  • „Tanz auf Glas“ von Ka Hancock 
  • „Flammen des Himmels“ von Iny Lorentz
  • „Da vorne wartet die Zeit“ von Lilly Lindner
  • „Die Unvollendete“ von Kate Atkinson
  • „Germania“ von Harald Gilbers
  • „XX XY Männer und Frauen“ von Ole Häntzschel & Matthias Stolz (hat mein Chef momentan!)

Ihr seht, der Lesestoff geht mir so schnell nicht aus! 😉

Auf bald,

Charlousie

Advertisements

8 thoughts on “Die VIP-Begrüßung am Droemer Knaur Stand! – Ein Highlight auf der Frankfurter Buchmesse 2013”

  1. Hi Charlie!

    Das ist ein toller Bericht und man merkt richtig, wie sehr du den Tag genossen hast.

    Herr Kuhlemann ist in der Tat eine richtige Persönlichkeit und weiß, wie man Leute nicht nur gastfreundlich empfängt, sondern auch unterhält. Lucy, Lurchi und ich hatten nämlich auch eine sehr herzliche Begegnung mit ihm, nachdem wir ihm eigentlich nur die Visitenkarten zu unseren Blogs überreichen wollten.

    Viel Spaß mit den Büchern, die Ausbeute sieht auf jeden Fall gut aus.

    Liebe Grüße
    Izzy von Our Storytime:)

    Gefällt mir

    1. Hey ho Izzy!!

      Ich weiß noch, wie ihr ganz fassungslos und baff am Droemer Knaur Stand gessesen habt und mir erzählt habt, was euch gerade passiert ist…
      das hat meine Vorfreude gleich noch vielmehr gesteigert und ich fand es echt schön zu sehen, dass wir Blogger immer mehr Anerkennung für das bekommen, was wir tun und Herr Kuhlemann ist WIRKLICH großartig!! 😀

      Danke, dass du mal vorbeigeschaut hast und auch Danke für deinen Kommentar ❤
      Charlousie

      Gefällt mir

  2. Ahhhhh… das ist ja GENIAL!!!!
    Ich freue mich wahnsinnig für dich.
    Schön, dass du so viele tolle Momente genießen durftest!

    Und es war schön, dich wieder zu sehen 🙂

    LG Lena

    Gefällt mir

  3. Herrlich herrlich herrlich 🙂
    Das war bestimmt wie im Traum, im Film, oder so! Aber jetzt brauchst Du nicht nur Deine Erinnerungen immer wieder beglückt bemühen, nein, weil Du eine Bloggerin bist, kannst Dus auch immer und immer wieder hier nachlesen und sehen!!! Toll!

    Glückwunsch zu so einer VIP-„Behandlung“, die Du Dir aber auch verdient hast! Und die Bücherauswahl hört sich schon recht interessant an. Krampus hätt ich auch genommen *lach*

    Viel viel Freude mit Deinen Büchern und den Nachwehen von diesem Tag!

    Liebste Grüße
    Bine

    Gefällt mir

    1. Hey Bine!! 🙂

      Ja, ich kam mir auch wie in einem Film vor, war schon SEHR schön und ich habe beim Schreiben auch gedacht: Wie ein Tagebuch mit Bildern, nur besser, weil ich es teilen kann und es jedem zugänglich ist. Tagebuch klingt zwar sehr intim, doch irgendwie begreife ich einen Blog tlw. auch so.
      Man muss ja nicht ZU intim werden, aber zurück zum eigentlichen:
      Mir scheints, ich habe dich erheitern können, das ist schön ❤

      Ich bin auf die Bücher schon SEHR gespannt!!

      Alles Liebe,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s