Buchrezensionen, Rezensionen

Der Geschmack von Sommerregen von Julie Leuze [Rezension]

Der Neue schwappt himmelblau über mich hinweg, mit Spuren von Schwarz und glitzernden Funken aus tiefem, geheimnisvollem Gold– S. 7.

Der Geschmack von Sommerregen - Leuze»Der Inhalt«

Die 16-jährige Sophie ist eher in sich gekehrt. Ein stilleres Mädchen, das wenig aus sich herausholt und dadurch in ihrer Klasse nebenher dumpelt. Das hat auch einen guten Grund, denn Sophie trägt tagtäglich ein Geheimnis mit sich herum, dessen Entdeckung es unbedingt zu verhindern gilt.

Doch dann kommt der Neue, Mattis, in die Klasse. Sophie ist hin und weg von ihm. Wenn er sie anblickt, fühlt sie sich gesehen. Und zwar mit allem, was sie ausmacht, inklusive ihrem dunklen Geheimnis…

»Jugendbuch mit Aufklärungscharakter«

Der Geschmack von Sommerregen” bietet eine kurzweilige Geschichte, die an der Oberfläche kratzt und teilweise in die Tiefe dringt.

Julie Leuze spricht durch ihre Protagonisten Sophie (16) und Mattis (17) die Sprache zweier Jugendlicher, die sich treffen und gemeinsam ihre Persönlichkeiten und Körper erforschen.

Obwohl dieses Werk kein Aufklärungsbuch ist, habe ich es manchmal beinahe für eines gehalten.

Mutig und offensiv malt die Autorin – ohne abzuheben – die sexuellen Szenen der beiden bis ins kleinste Detail aus, beschreibt Fortschritte, Rückschläge und Erkundungen in den schillerndsten Farben, bis ich ein wahres Kopfkino durchlebte.

Diese Passagen haben mich positiv überrascht, mir gefallen und sich als unglaublich prickelnd herausgestellt.

»Ein schwarzes Geheimnis in bunten Farben«

Eine besondere Komponente von “Der Geschmack von Sommerregen” ist die “Abnormalität” Sophies, in Farben zu sehen. Sie schleppt ihre farbige Welt als dunkles und schwarzes Geheimnis mit sich herum und versäumt dadurch viele schöne Seiten, die das Leben für einen jungen Menschen ansonsten zu bieten hätte. Auch dieser Aspekt ist von der Autorin gut umgesetzt und meistens flüssig lesbar, ausgeschmückt worden. In diesem Zusammenhang habe ich die immer mal wieder poetisch anmutenden Beschreibungen genossen.

»Die Schlange beißt sich selbst in den Schwanz oder auch: Von Anfang bis Ende ein “Sich-im-Kreis-drehen”!«

Doch es gab auch viele Durststrecken in “Der Geschmack von Sommerregen”. Bei 300 Seiten mit vielen Absätzen und großer Schrift grenzt das tatsächlich an ein kleines und unerfreuliches Kunststück. Ungefähr die Hälfte der Geschichte fragte ich mich, wo die Handlung abgeblieben wäre. Ob wir auch irgendwann wieder aus dem “Beziehungssumpf” herausfinden würden. Das permanente “sich-im-Kreis” drehen innerhalb aller angeschnittenen Themen hat Julie Leuze unglücklicherweise ein paar Mal zu oft veranstaltet.

»Mein Fazit«

Der Geschmack von Sommerregen” entspricht der Stimme unserer Jugend. Es mag in vielen Augen gewagt sein, die Sexualität in einem Jugendbuch derart ausführlich zu schildern, doch ich bin der Auffassung, dass das absolut nicht schaden kann. In meinem Alter hätte ich mir genau das gewünscht.

Das immer früher einsetzende Sexualitätsbewusstsein beweist, dass die Jugend schon lange dafür bereit ist und die Literatur noch zu “bieder” ist bzw. zu lange braucht, um sich diesen Bedürfnissen anzupassen!

In dieser Hinsicht gebührt Julie Leuze also meine Hochachtung und ich sage Bravo!

Insgesamt holpert Julie Leuze in ihrer Umsetzung gelegentlich, so dass ich mich nicht komplett in den Charakteren verlieren konnte. Nichtsdestotrotz eine schöne Geschichte für den Sommer, die mit echten Gefühlen, purer Liebe, Lust und Verlangen überzeugt!

Leseprobe!

Wölkchen4

BibliografischeDaten

Der Geschmack von Sommerregen
Autor: Julie Leuze
Verlag: EGMONT INK
ISBN: 978-3-86396-062-9
Preis: € 14,99
Erscheint am 11. Juli 2013

Zu “Der Geschmack von Sommerregen” bei Bücherkinder.de

Vielen Dank an Bücherkinder.de für dieses Leseexemplar!

Advertisements

14 thoughts on “Der Geschmack von Sommerregen von Julie Leuze [Rezension]”

  1. Hab nur schnell unten auf deine Wölkchen geschaut, weil ich es ja immernoch nicht gelesen habe. 😉 Lässt mich aber hoffen, ich habe bisher nur Gutes über das Buch gehört. 😉

    Liebe Grüße,
    Anna-Lisa

    Gefällt mir

    1. Hihi,
      dann habe ich dich wohl überholt! 😉
      Das Buch ist auch gut (nicht komplett), lass dich überraschen und genieß es!

      Alles Liebe,
      Charlousie

      PS: Ich hoffe, bei dir läuft alles gut momentan?

      Gefällt mir

      1. Ja, definitiv, bzw. ich hab immer was anderes gelesen, statt mit dem Buch anzufangen. 😉

        Ja, bei mir hat Montag die Schule wieder begonnen und es ist ganz anders an dieser Schule und es gefällt mir bisher gut. 🙂

        Und bei dir? Läuft’s gut?

        Liebe Grüße,
        Anna-Lisa

        Gefällt mir

        1. Das ist aber doch schön.
          Wenn anders nicht gleichsam etwas Negatives bedeutet, passt es ja!

          Bei mir ist momentan nicht sooo viel los auf der Arbeit, aber ich finde es prima! 😉

          Schönen Abend noch!

          Gefällt mir

        2. Nein, bisher gewöhnungsbedürftig bis positiv. Es ist eben ganz anders als das, was ich bisher kenne. 😉

          Das ist gut, das freut mich!

          Danke, dir auch!

          Gefällt mir

        3. Gewöhnen kann man sich ja an vieles! 😉
          Lass es einfach auf dich zukommen und wer weiß, was du noch so alles entdecken kannst? 🙂

          Ich hoffe natürlich, dass ich mit dem Stress, der mich dann während des Semesters erwartet, zurecht komme, weil es jetzt echt „NICHTS“ zu tun gibt…

          Liebe Grüße,
          Charlousie

          Gefällt mir

        4. Ja, bisher ist es gut. Ich hatte heute zum ersten Mal meinen 11er Kurs und ich mag die total. Tolle, umgängliche Schülerinnen und Schüler, die auch Lust haben, gerne auch viel lachen…hab mich da total wohlgefühlt bei denen. 🙂

          Du schaffst das! Das erste Semester ist meistens ja wegen dem ganzen Orientieren stressig. Ich musste mich damals erst zurecht finden, für alle notwendigen Kurse anmelden und es gab niemanden, der einem dabei geholfen hat und ich hatte keine Freundinnen oder Bekannte, die dasselbe wie ich studiert haben…war anstrengend.

          Liebe Grüße,
          Anna-Lisa

          Gefällt mir

        5. Das klingt SUPER! (Könnte auch wie unser Kurs gewesen sein^^ *gg* :P) nein, aber ernsthaft, das ist das Wichtigste, denke ich!!

          Also, ich studiere ja noch nicht und soll dann den ganzen Anfängerstudis helfen können. Das ist etwas… unsinnig, aber es geht bei mir ja nicht hauptsächlich darum und mal sehen, was bei mir dann noch so kommt! 🙂

          Freue mich echt, dass es bei dir bisher ganz gut läuft.

          Auf dass es so bleibt! ❤
          Charlousie 🙂

          Gefällt mir

        6. Ja, ist es auch. Ich mein, die Schüler wissen, dass ich neu bin, die kennen mich nicht. Sie hätten auch anders reagieren können, haben aber total nett und aufgeschlossen reagiert.

          Ich bin mal gespannt. 😉 Vielleicht ist es dann für dich auch nicht so stressig! 😉

          Das Gleiche geb ich gerne zurück!

          Oh ja! ❤
          Lieber Gruß,
          Anna-Lisa

          Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s