Rezensionen

Buchsucht! – Oder 5 Strategien, wie ich dem SuB an den Kragen gehe. Woche 1

Wer kennt das nicht?

SuB_Artikel1

Man befindet sich auf den letzten Seiten eines Buches und denkt direkt beim Zuklappen, was lese ich denn mal als nächstes?Gelöscht_TeriTerry_Buchsucht

Oft weiß man direkt, welches Buch auf das gegenwärtige folgt, doch als ich “Gelöscht” gestern Abend zuschlug hatte ich eine vollkommene Leere im Kopf.

Dem wollte ich Abhilfe schaffen, indem ich alle Bücher zusammentrug, die ich ganz dringend noch lesen wollte.

Dabei habe ich mit Erschrecken festgestellt, dass es mehr sind, als ich auf zwei Armen stapeln kann.

Schnell habe ich einen Turm gebaut, der fast kippte, so dass ich einen zweiten anlegte.

Das Resultat ist niederschmetternd: Ich habe ganze 22 Bücher auf meinem SuB liegen, die in meiner absoluten Favoritenauswahl sind. Sprich: Die muss ich UNBEDINGT lesen… und zwar SCHNELL!

SuB22

In Wirklichkeit ist mein SuB weitaus höher, doch da ich nicht alle Bücher bei mir habe, scheitert es (praktischerweise *husthust*) am Zählen… 😉

Ich lese oft von “SuB-Selbsthilfegruppen”, in denen sich Ziele gesetzt werden.

Ziele, beispielsweise bis zum Ende des Jahres so und so viele Bücher vom SuB gelesen zu haben.

Oder auch Verbote, wochenlang, monatelang, JAHRELANG (okay, ich übertreibe!) keine Bücher mehr zu kaufen, anzufordern oder zu tauschen…

Einerseits kann ich solche Gruppen und Maßnahmen nachvollziehen. Wer zu viel wiegt, muss sich dann bei einer Diät ebenfalls Süßigkeiten verbieten. (Allerdings nie ganz, sondern nur in Maßen. Wir kennen ja alle den Jojoeffekt, nicht wahr? :))

Andererseits lässt es mich schmunzeln, aber hauptsächlich mit dem Kopf schütteln.

Auflagen? Verbote?

Sind Bücher und Lesen nicht in erster Linie ein Hobby?

Was haben dort solche negativ belasteten Wörter zu suchen?

Sicherlich sollte man nicht krankhaft wöchentlich Bücher kaufen, wenn es das finanzielle Budget oder den zur Verfügung stehenden Platz sprengt.

Sub_Artikel2Irgendwann ist es dann nämlich BUCHSUCHT!

Buchsucht an sich ist wiederum Definitionssache. Bin ich süchtig, wenn ich eine bestimmte Anzahl von Büchern in einer Woche lese?

Wenn ich sie nicht mehr aus dem Kopf bekomme?
Wenn ich sie nur kaufe, aber nie lese? xD

Reine Definitionssache eben…

Um zum Thema zurückzukommen: Was will ich mit einem Hobby, das mir mehr Gewissensbisse und Belastungen einbringt, als Freude und Ausgleich zum sonstigen Ernst des Lebens?

Eine unpraktische Sache in meinen Augen.

Natürlich ist auch nichts dagegen einzuwenden, sich mal zu sagen: Gut, ich kaufe mir jetzt 2 Monate lang kein Buch, weil ich hier noch 10 ungelesene liegen habe und mir dringend einen neuen Kühlschrank (oder was auch immer) kaufen muss.

Es ist von “gelegentlich”, von “ab und zu” die Rede.SuB_Artikel5

Letztlich muss das auch jede/r selbst wissen. Ich prange hier nicht den einzig wahren Weg an, den jede/r zu beschreiten hätte.

Ich erzähle lediglich von MEINEM Weg und meinen Hintergrundgedanken dazu, die ich bisher mehr oder weniger als die allgemeingültige und universal geltende Regel ausgegeben habe! (Ich kann nichts dafür, das haben wir in der Schule gelernt. Es ist ansteckend und nicht mehr zu beseitigen. :))

Was ist also MEIN Weg, um mit meinem FAVORITEN-SuB fertig zu werden?

(Der SuB kann UNMÖGLICH stärker sein als ich. Ich wohne im 4. OG OHNE FAHRSTUHL und bin damit im Training, das kann doch niemand schlagen ;-))

Ich habe mal eine mögliche Liste mit 5 Strategien aufgestellt, wie ich das schaffen könnte.

5StrategienSuBAbbau

1. Meine Kuscheltiere eine SuB-Party auf den beiden Stapeln feiern lassen, in der Hoffnung, dass sie die Bücher für mich lesen.

Das spricht dagegen: Ich habe es ausprobiert, unglücklicherweise zeigte es keinen Effekt und hat den SuB NICHT verringert… :P)

2. Alle Bücher verschenken/verkaufen, dann ist das Problem in Luft aufgelöst.

Das spricht dagegen: Ich bin mir sicher, DABEI würden mir so einige unglaublich gerne helfen wollen, doch irgendwie finde ich das nicht wirklich befriedigend :))

3. Den Stapel in Kartons packen, auf den Dachboden stellen und vergessen, à la: Aus den Augen, aus dem Sinn!

Das spricht dagegen: Wirkt vielleicht auf Zeit, aber irgendwann wird dieser dunkle Fleck aus den Tiefen meiner Gehirnwindungen aufsteigen und mein Leben ruinieren. Ich WEISS es!)

4. Den SuB-Stapel hinter anderen Büchern in meinem Regal verstecken und sie damit vergessen!

Das spricht dagegen: Siehe Begründung bei 3!

5. Step by step: Buch für Buch lesen und den SuB somit langsam, aber stetig reduzieren…

Das spricht dagegen: So einfach kann es doch gar nicht sein, oder?SuB_Artikel3

Fazit:

Wie ihr seht, kann ich diesem fiesen SuB-Stapel nur an den Kragen gehen, indem ich ihn langsam besteige und die fünfte und einzig ernst zu nehmende Strategie versuche. Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, kommt der Berg eben zum Prophet.

Wer bessere Strategien als ich hat, ist herzlich eingeladen, sie mir mitzuteilen.

Wer glaubt, dass er/sie buchsüchtig ist, darf sich anonym hier outen, vielleicht finden wir ja eine Lösung (alles ohne Gewähr !)

Und wer überhaupt mal seinen Senf dazugeben mag, darf das tun, aber bitte nur gewürzten!

DAFÜR (den SuB-Stapel) brauche ich aber eure Hilfe!

(Bescheidener ausgedrückt: Ich würde mich über eure Hilfe freuen ;-).)

Wie kam ich überhaupt zu diesen unsinnigen SuB-Gedanken? Es ist ja nicht so, dass der über Nacht aus dem Boden gewachsen ist und bisher habe ich ihn gemäß Punkt 3 und 4 bestens verdrängen können!!

Schicksalshafterweise musste das Buch mit dem Titel “GELÖSCHT” (und das ist der einzige NICHT-Scherz in diesem Artikel!) meine Gedanken auslöschen, so dass ich keine Ahnung hatte, was ich als nächstes lesen wollte.

Normalerweise ist das Buch aussuchen bei mir mit dem Essen vergleichbar. (Holt schon einmal euer Kissen raus, ich hole jetzt seeeeeehr weit aus!!)

Habe ich Appetit auf ein Brot, esse ich ein Brot. Habe ich Appetit auf Salat, esse ich Salat. Habe ich Appetit auf Ungesundes, esse ich Ungesundes. (Es sei denn, mein Kühlschrank ist so leer wie mein Magen und es ist Sonntag. Das ist dann einfach nur fies.)SuB_Artikel4

Das soll heißen:

Habe ich Lust auf eine Romanze, lese ich ein schnulzig angehauchtes Buch und greife an den Schwertkämpfern, Drachen, etc. vorbei.

Will ich Abenteuer, lese ich Abenteuer.

Will ich ein typisches Jugendbuch OHNE Fantasy, greife ich mir das aus dem Buchregal.

Doch nach “Gelöscht” hatte ich keinen neuen Buchappetit. Zumindest keinen gerichteten. Ich hatte Appetit auf alles und damit begann das Drama, der letztlich zu diesem unglückseligen Artikel – den leider du, mein verehrter Leser, schon viel zu lange ertragen und ausbaden musst – führte.

Wie kannst du helfen?Hilfe_SuBAbbau

(Jaja, ich komme auch schon zum PUNKT!)

Sag mir, WELCHES Buch soll ich als nächstes lesen? Gestern entschied ich mich noch spontan für “Survive – Wenn der Schnee mein Herz berührt” von Alex Morel, weil das wandert und flott zur nächsten Leserin muss, doch ohne diese Begründung wäre immer noch Land unter.

Damit ist das Folgeproblem für alle Bücher NACH “Survive” leider auch nicht gelöst, so dass ich nun an euer (windelweiches) Mitgefühl appeliere:

Hinterlasst mir BITTE, bitte einen Kommentar mit mindestens EINEM und HÖCHSTENS drei Buchempfehlungen der sich auf meinem SuB befindlichen Büchern. SuB22

Ich werde jede Woche auswerten, welches Buch die meisten Stimmen bekommen hat und das dann versuchen zu lesen. Wenn die Woche danach noch lang sein sollte, nehme ich mir den Zweitplatzierten vor und danach den Drittplatzierten und so weiter und so weiter. 😉

Das Teil steckt ja noch in den Kinderschuhen und ich bin sicher, ich sollte mal irgendeinen zeitlichen Rahmen festlegen, nur will mir gerade kein sinnvoller einfallen…

Nun doch: Jeden Sonntag werde ich euch von meinen Fortschritten berichten (sofern ich das zeitlich immer einhalten kann ;-)) und unter der Woche habt ihr dann immer Zeit, unter dem neuesten Artikel für ein weiteres Buch zu stimmen! Ich streiche die von mir bereits gelesenen dann immer durch. Das heißt: Ab heute habt ihr eine Woche Zeit, Bücher zu nennen und ab der folgenden lese ich dann immer fleißig…

Klingt das nach einem Plan?

Nach einem MASTERPLAN, würde ich sagen. (Solange jemand mitmacht. Ansonsten ist es ein WASSERPLAN oder wie auch immer ich ihn dann taufen soll ;-))

Auf in den Kampf,

ich hoffe auf eure Unterstützung,

Charlousie

PS: Und damit ich mir mit den Zwängen und den Auflagen und dem Hobby-Gequatsche nicht selbst widerspreche, möchte ich unbedingt noch ergänzen, dass ich komplett ohne Druck an die Sache herangehe und es kein Drama ist, wenn ich das Buch dann doch nicht schaffe ;-).

Wenn ihr denkt, ich habe einen an der Waffel dürft ihr auch gerne mit Obst, wahlweise Gemüse (?) nach mir werfen. Versucht es nur, wird bestimmt witzig, ich sitze geschützt hinter meinem Laptop-Display :P.

Alternativ nehme ich aber auch Liebesbriefe und Schecks per Post entgegen. 🙂

Update:

Nach der ersten Runde abstimmen hat “Breathe” gewonnen, was ich also in dieser Woche zu lesen versuche!!! 😉

Advertisements

44 thoughts on “Buchsucht! – Oder 5 Strategien, wie ich dem SuB an den Kragen gehe. Woche 1”

  1. *lach* Ach ja, der SuB. 😉 Ich kenne meinen SuB Stand nicht einmal und mache mir da auch keinen Druck, denn immerhin werden Bücher ja nicht schlecht, nicht wahr? 😉

    Ich bin dafür, dass du „Du denkst, du weißt, wer ich bin“ von Em Bailey liest. Ich mochte das Buch total gerne. 🙂

    Ich kann mich oft auch nur schwer entscheiden, was ich als nächstes lese und habe meistens doch Lust auf was ganz anderes als das, was ich mir vornehme. 😉

    Ich mein, der SuB wird ja meistens wirklich nicht kleiner, wenn man dann neue Bücher kauft. Von daher…keinen Stress machen und wenn man sich dann doch Stress macht, keine Bücher mehr kaufen. 😉

    Ich seh das sehr locker, deshalb sage ich meinem SuB auch nie den Kampf an und alle fragen mich immer, wann ich die Bücher denn alle lesen will. 😉

    Ich drücke dir die Daumen, dass du Herrin über die beiden Stapel wirst! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anna-Lisa

    Gefällt mir

    1. 🙂 Danke!
      Ja, solche Fragen habe ich auch schon zu hören bekommen. Mich nervt das dann aber und ich habe sofort ein schlechtes Gewissen. Die Frage ist nur, WEM gegenüber dann eigentlich? Den Büchern? – Wäre ja albern, als ob sie fühlen könnten als Gegenstände. (Obwohl ich das manchmal auch gerne glauben würde :))

      Gut, dann gibt es jetzt genau 1 Stimme für „Du denkst, du weißt wer ich bin“ :D.

      Vor einem Jahr hätte ich 22 Bücher noch in 1,5 Monaten gelesen und mir keine Gedanken drum gemacht, doch inzwischen… NEVER, da brauche ich schon länger für^^

      Aber letztlich ist es wohl so:
      Keinen Stress machen. Und dass die Bücher nicht schlecht werden, so habe ich das noch gar nicht betrachtet. Ist aber ultra wahr 😀 😀 😀

      Herzliche Grüße meine Liebe,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. *lach* Ich hab da kein schlechtes Gewissen. 😉 Ist ja mein Geld, das für die Bücher draufgeht und ja…wem gegenüber bitte rechtfertigen? ;))) Ich glaube nicht, dass die Bücher beleidigt sind, wenn sie im Regal stehen.

        *lach*

        *hihi* Ja, ist doch so! Andere Dinge haben ein Haltbarkeitsdatum, Bücher nicht! 🙂

        Ganz liebe Grüße,
        Anna-Lisa

        Gefällt mir

        1. Wäre ja noch schöner, wenn die Bücher beleidigt wären!! 😉
          Ic glaube, dann wäre Hobby schon gar nicht mehr mein Hobby…
          (Oder doch?)

          Oder so einen Selbstzerstörungsmechanismus: Wenn Sie dieses Buch nicht innerhalb von 3 Monaten konsumiert haben, fällt es auseinander bzw. geht in Flammen auf oder so etwas…

          Liebe Grüße zurück,
          Charlousie

          Gefällt mir

  2. Hahaha, der Artikel ist in der Tat nachts entstanden. Du klingst sehr verzweifelt XD

    Letztes Jahr gab es interessante Artikel zu lesen, von wegen Buchkaufverbot und Selbstkasteiung und so. Ich kaufe Bücher, wenn ich Geld habe. Ich frage bei Verlagen, wenn ich Zeit dafür habe. Zur Zeit platzt mein Regal, also schränke ich beides ein. Ganz einfach. Der SUB schwankt, aber ich qäule mich nicht mit verrückten Verboten und Aufgaben und so. Das motiviert mich ja doch nicht…

    Für den SUB-Abbau empfehle ich dir wärmstens „Eine für vier – für immer und ewig“, wenn dir die ersten Bände schon gut gefallen haben (und der letzten Band ist soooo traurig und abschließend und überhaupt).
    Außerdem „Ich lebe lebe lebe“, weil das recht schnell geht.

    Jetzt kann ich mich nicht mehr entscheiden. Ashes #2 und Partials #1 sind beide richtig richtig gut. Vielleicht helfen da andere bei der Auswahl weiter 😉

    Generell hilft für den SUB nur eines: Lesezeit. Du kannst dir noch so viel vornehmen, wenn du nicht liest, hilft NICHTS. 🙂

    In diesem Sinne: Einen schönen Lesesonntag noch ^^

    Gefällt mir

    1. Hmmm, ob das nun Ironie ist … ? 😀
      Letztes Jahr nur? Ich sehe das schon seit Jahren und ganz am Anfang, als ich noch grün hinter den Ohren war, versuchte ich einmal, bei solch einer Gruppe zu bestehen. Das hat fürs Anmelden und mich dann nie wieder MELDEN gereicht!! 🙂

      Jaaaaaaaaaaaaaaa! Ich habe die Vorgänger ALLE gelesen und ich LIEBE sie. Normalerweise hätte ich es auch schon lange gelesen, aber dann ist es ein endgültiger Abschied und ich dachte ja schon nach dem 4., das es nun vorbei sei. Ann Brashares ist einfach genial!!

      Da sprichst du sehr, sehr, SEHR wahre Worte!
      Ohne den Blog würde ich bestimmt viel, viel mehr Lesezeit haben, andererseits bin ich mir sicher, dass ich trotzdem nicht mehr lesen würde, weil mir der Austausch und solche Buchverrückten Themen fehlen würden! 😉

      Dankeschön,
      dann wünsche ich dir mal einen schönen Lesesonntagsabend,
      Charlousie

      Gefällt mir

  3. Was für ein Artikel! 😉 Hatte sehr viel Spaß beim Lesen!

    Meine drei Empfehlungen heute sind:
    – Töchter des Mondes (unbedingt! Das ist sooo gut!)
    – Bestimmung #2
    – Ashes #2

    Liebe Grüße
    Lisa

    Gefällt mir

    1. 🙂 DAS freut mich außerordentlich zu lesen!! 😀
      „Töchter des Mondes“ finde ich doof, dass es ein Mehrteiler ist -.- (den ich noch nicht begonnen habe ;-))
      Ganz liebe Grüße und Danke, dass du mir drei Vorschläge dagelassen hast,
      Charlousie

      Gefällt mir

  4. Also ich kenne das mit dem SuB zu gut. Meiner ist auch riesig. Das kommt eben einfach so.. und den zu bewältigen ist kein Zuckerschlecken, denn ich finde auch, man sollte Spaß am lesen haben udn nur das lesen, wozu man gerade Lust hat. Und wenn man gerade nur Fantasy da hat, aber Liebe will, kauft man eben mal fix ein Buch, obwohl man 10 ungelesene Bücher noch im Regal stehen hat.

    Eigentlich müsste ich als Moderatorin der offiziellen Ally Condie Cassia&Ky Seite dir zu „Die Ankunft“ raten, leider fand ich, es war nicht der beste Teil der Reihe und rate dir somit mal zu etwas anderem und einem Einteiler: Zwischen Ewig und Jetzt.

    Viel Spaß 😉

    Gefällt mir

    1. „Die Ankunft“ habe ich auch noch nicht lange und es ist auch nur von einer Bekannten geliehen ;-).
      Ich habe an so vielen Ecken und Stellen gehört, dass es schlechter sein soll (kann mir ja sogar trotzdem gut gefallen :)), dass ich immer so zögerte. Wenn es mir aber nicht gefallen sollte, brauche ich es auch nicht im Regal!
      Und ich bin froh, dass du lieber den Gewissenskonflikt mit dir eingehst und eine ehrliche Empfehlung aussprichst. Dabei ist mir aber wohl aufgefallen, dass sie auch aus dem Hause Fischer ist :P. Zufall?
      Wer weiß! Ist mir aber auch schnurz, denn ich bedanke mich für deinen Tipp!

      Liebste Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Oh, stimmt, das ist auch aus dem Hause Fischer. Ich würde dir einiges andere vorschlagen, aber einige deiner Bücher stehen auch noch auf meinem SuB (so auch Breathe)).
        Du hast mich sehr zu einem eigegen SuB Beiträg inspiriert. Bitte sieh es nicht als abkupfern 😉 Ich habe nur lange über deinen Beitrag nachgedacht und dachte mir: ach so viele Bücher sind nicht auf meinem SuB und war dann doch erschrocken, was dabei rauskam:

        http://lebensleseliebelust.blogspot.de/2013/08/sub-oder-was-versteckt-sich-ungelesen.html

        Liebe Grüße 😉

        Gefällt mir

        1. Hallo Ingrid.
          Also doch Zufall ;-).
          Ich habe deinen Beitrag schon entdeckt und ist okay für mich. Du hast ja erwähnt, woher dein Anreiz kam und es ist ja nicht verboten, ähnliches zu posten. Habe ja (hätte ich wohl mal tun sollen? :P) kein eigenes Patent angemeldet. 🙂
          Von daher, freut mich doch auch, dass ich dich „inspirieren“ konnte bzw. vielmehr deine Augen öffnete.

          Ich war ebenso erschrocken, was bei mir herauskam.
          Liebe Grüße,
          Charlousie

          PS: Viel Erfolg mit DEINEM SuB!!!

          Gefällt mir

  5. Toller Bericht. Ich leide voll und ganz mit dir! Das sieht bei mir nämlich ähnlich aus… :/ Ich wünschte mir einfach, dass die Verlage mal für 6 – besser 12 – Monate gar kein neues Buch rausbringen würden. Vielleicht wäre dann mal Land in Sicht… 😀

    Grüßly
    SaCre

    Gefällt mir

    1. DAS könnte ich in meinen Strategien ja mal ergänzen: Alle Verlage anschreiben und sie bitten, 12 Monate zu pausieren, damit ich alles aufholen kann und meinen SuB bezwinge^^ HAHAHAHA, MASTERPLAN 🙂 *gg*
      Vielen Dank für diese fabelhafte Idee 😉 !

      Liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  6. Ich sehe es ja so: Solange mich alle Bücher auf meinem SuB noch interessieren und nicht schon seit Jahren dort versauern, ist es doch super! Was man schon hat, braucht man sich nicht mehr kaufen. Und viel Auswahl ist doch auch besser, als wenn man nur ein einziges Buch da hat und es dann auch lesen muss, wenn man keine Lust hat. Und keine Panik, uns geht es allen so. 😀
    Lies „Das verbotene Eden 2“, weil das super ist und du die Trilogie dann auch direkt beenden kannst, wenn du magst. (Psst, Band 3 ist noch besser!) 😀

    Gefällt mir

    1. Klar, viel Auswahl ist auf jeden Fall notwendig. Wenn ich nur noch 3 Bücher zur Auswahl hätte, hätte ich aber ein Problem (mit mir) 🙂 !

      Panik habe ich da eigentlich nicht, ich lese das ja auch seit Jahren überall und habe es bisher nur prima verdrängen können und mich gut herausgehalten.

      „Das verbotene Eden 2“, ja, das sollte ich WIRKLICH mal lesen. 😀
      Pssssssssssssst, Band 3 habe ich auch schon und zwar SIGNIERT gewonnen *freu* !!

      Abendliche Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  7. ASHES 😀 Und Breathe liest sich sehr schnell… ansonsten Die Bestimmung ist ebenfalls so ein ‚Anfangen und nicht mehr aufhören‘ – Buch 🙂

    Und ich hab das mit dem reduzieren dran gegeben ^.^wenns nicht mehr passt verkauf ich ein paar gelesene….wobei das meistens in tauschen ausartet xD

    Gefällt mir

    1. Haha, das könnte ich sein.
      Manche Bücher wollte ich früher mal unbedingt haben und dann versauerten sie auf dem SuB. Irgendwann sortierte ich sie aus, doch statt nur verkaufen, begann das große Tauschen und bäm, irgendwie sah alles so wie vorher aus (von der Anzahl) nur andere Titel xDD

      Wir Buchnarren sind schon so nen verrückter Haufen! 🙂

      Leselustige Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  8. Ich bin dafür das du „Nur ein kleiner Sommerflirt“ als nächstes liest. 😀 Ja ich habe es erkannt obwohl es gut verdeckt war vom Kuscheltierchen. 😉
    Grüßchen, Nina

    Gefällt mir

    1. Ach Mist und ich hatte gehofft, das würde niemand merken 😉 !
      Danke dir,
      vielleicht hat es ja jetzt doch noch eine Chance? 🙂
      Charlousie

      PS: ICH LIEBE SIMONE ELKELES-BÜCHER 😀

      Gefällt mir

  9. Mensch mich 2 Uhr nachts zum Lachen zu bringen ist gar nicht sooo einfach… obwohl vielleicht macht die Müdigkeit mich da gerade albern (eine Sache, die ich mal rausfinden müsste…)
    Auf jeden Fall, eine sehr nette Zusammenfassung der alltäglichen SuB „Problematik“: ich meinte auch erst letztens zu meinem Freund (in einem Anfall des Wahnsinns), dass ich mir erstmal nur noch Bücher von Reihen kaufe… dieses Vorhaben habe ich dann bestimmt ne GANZE Woche durchgehalten *hüstl* – aber wie schon erwähnt wurde, werden Bücher ja normalerweise nicht schlecht, von daher versuche ich nur gelegentlich auf meinen Geldbeutel zu achten und das wars.
    Ansonsten bin ich für „Ashes 2“ als dein nächstes Buch 😉
    LG, Esther

    Gefällt mir

    1. Hey Esther,
      mich fröhlich zu stimmen ist – egal zu welcher Uhrzeit 😉 – äußerst schwierig, aber du hast es mit deinem Kommentar geschafft! 🙂
      Zum Lachen: Ist doch egal, ob es 2 Uhr nachts, morgens um 9 Uhr oder mittags um 4 Uhr ist. Lachen bleibt Lachen, egal zu welcher Tageszeit! 😀

      Hahaha, nur noch Reihen? Du meinst, bereits angebrochene Reihen und keine neuen mehr? Denn ich bemühe mich, so wenig Reihen wie möglich zu beginnen 😉
      „Ashes 2“ also. Gut, dass ich eben eine Mail im Postfach hatte, dass Band 3 nun verschickt wird. Bisher hat es schon ein paar Stimmen erhalten…

      Liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Ja genau, bereits angefangene Reihen. Aber mal ganz ehrlich, ich arbeite gerade in einer Buchhandlung – wie soll das gehen?! Ich bin doch auch nur ein (buchverrückter) Mensch 🙂 Außerdem bin ich erst vor Kurzem in die Welt der Bücherblogs eingetaucht und mit den ganzen Rezensionen, Empfehlungen und überhaupt den ganzen bunten Bildern von den Büchern ist das (ganz geringfügig) schwierig keine neuen Bücher zu kaufen 🙂

        Gefällt mir

        1. o.O Das KANN nicht gehen. Ich habe das während meiner Buchhandlungspraktika am eigenen Leib erfahren. Die eine Kollegin drückt der nächsten das Buch in die Hand „das MUSST du lesen“ und dann interessiert einen ja auch das eine oder andere… 😉
          Haha und diese bunte Welt der Blogs, Rezensionen, Empfehlungen und Co. kenne ich nun auch schon seit so… 3-4 Jahren und ich sage dir:
          Es ist wirklich GEMEIN. Du kommst nie wieder davon los 🙂
          Aber es hat ja auch seine guten Seiten…!

          Herzliche Grüße,
          Charlousie

          Gefällt mir

  10. Hallo Charlousie,

    nun sehe ich hier mal wieder ein typisches Bloggerproblem…zu viel ungelesene Bücher,gell oder? Und die „bösen“ Verlage sorgen auch noch immer für weiteren Nachschub…

    Wie gut habe ich es da als „nur“ normale Leserin..aaaaaaaaaaaah.

    Nein, Spaß bei Seite. O.K. 1) kein Stress bitte erst einmal .

    2) Meine Vorschläge : Bücher nach Thema stapeln, Rücken auf die falsche Seite drehen, damit Du nicht erkennen kannst was z.B. oben liegt oder so.

    Und wie Du Dein Essverhalten so schön geschildert hast einfach so vorgehen.
    Du hast Lust auf Liebesschnulze, also dran an den Stapel…Augen zu und einfach auf eines der Bücher(blind tippen) ..nehmen ..lesen..O.K.

    Einfach Deiner Lust folgen…..

    Und nur kein Zwang!! O.K.

    Guten Start in die neue Woche und LG..Karin..

    Gefällt mir

    1. Hehe!
      Als ich noch nicht bloggte, hatte ich DASSELBE Problem. Also kann ich dir insofern mal nicht zustimmen! 😉

      Deine Taktik gefällt mir. Allerdings mag ich jetzt einmal die mit dem „Einfluss von außen“ versuchen :).
      Dankeschön, ich folge IMMER meiner „Lust“ :D, ganz, ganz zwanglos und dir wünsche ich auch einen guten Start in die neue Woche.

      Alles Liebe,
      Charlousie

      Gefällt mir

  11. Aha.. so eine bist Du also..breites Grinsen..

    Kein unbeschriebenes Blatt im SUB-Sumpf.Ich bin gespannt, wie „der Einfluss von außen“ so klappt..

    Viel Spaß ..LG..Karin..

    Gefällt mir

    1. Nee,
      ich bin kein unbeschriebenes Blatt! 😉
      Aber es stimmt schon. Das Bloggen hat meinem SuB enorm geschadet!
      Ich bin auch gespannt, wie das so klappt…
      liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  12. Hallo Charlousie,
    Dein Text spricht mir voll aus der Seele. Mir geht es oft so. Ich stehe auch immer nach der letzten Seite dort und frage: und was lese ich jetzt.
    Allerdings bin ich Dir wohl keine große Hilfe, denn ich gestehe, die Titel sagen mir leider nicht viel. Aber eigentlich hört sich Breathe gut an, oder drei Songs später. Ich glaub, das ist eine andere Richtung als „Gelöscht“

    Gefällt mir

    1. Huhu!
      Ich freue mich trotzdem über deinen Besuch und noch vielmehr über deinen Kommentar 🙂
      Also, „Breathe“ ist zumindest ebenfalls eine Dystopie. „Drei Songs später“ sollte tatsächlich in eine ganz andere Richtung gehen…

      Viele Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  13. Hachja, das ewige Dilemma SUB – wer kennt das nicht! Ich versuch mich immer selber auszutricksen, meist mit Challenges… Aber in Stress ausarten darf das nicht, sonst vergeht mir noch die Lust am Lesen! Das war immer mein Problem, als ich noch Buchhändlerin war: ich hatte immer das Gefühl, ich MUSS Buch XYZ sofort lesen, weil es gerade in ist und die Kunden danach fragen. Das war die todsichere Methode, mir das Buch total zu verleiden.

    Ich kann „Breathe“ empfehlen, das war für mich definitiv einer der besseren Vertreter des Genres Dystopie.

    Gefällt mir

    1. Mit Challenges habe ich das auch mal probiert und das funktioniert theoretisch ziemlich gut, aber mich haben die ganzen Updates und Zwischenberichte etc. irgendwie genervt. Nee, das stimmt auch nicht. Eigentlich mochte ich sie, sie waren nur zeitaufwendig und damit ziemlich anstrengend.
      Habe 2013 wirklich durchgehalten, an keiner EINZIGEN teilzunehmen und werde das auch weiterhin durchziehen. So kann ich viel bessere Blogsachen planen und durchziehen!! (JUCHU!) und noch besser: MEHR LEEEEEEEEEEEEESEN 😉

      Okay, Breathe ist notiert. Scheint bisher von den Stimmen auch in der engeren Auswahl zu sein 🙂

      Ganz, ganz liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  14. Hallo Charlousie,

    der Beitrag hat mir echt gut gefallen. Ich habe auf meinen Blog mal darauf hingewiesen und den ein oder anderen Satz zitiert. Falls Du naklar damit nicht einverstanden bist, lösche ich es sofort. Aber wie gesagt, der Beitrag hat mir aus dem Herzen gesprochen, denn ich glaub, mir geht es oft wie viele Buchnärrinnen, was danach lesen 🙂
    Schau mal hier, ob das für Dich okey ist:
    http://leseratte-buecherfreund.blogspot.de/

    Übrigens toller Blog, mach weiter so!!

    Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s