Buchrezensionen, Rezensionen

Frostherz – Mythos Academy III von Jennifer Estep [Rezension]

Frostherz»Der Inhalt«

Gwen ist ratlos. Obwohl es zwischen ihr und Logan knistert, geraten sie ständig in Streitereien und haben Barrieren zwischen sich, die sie nicht überwinden können. Dann ist sie mit ihrer Aufgabe als Champion Nikes überfordert, denn die Schnitter drohen schneller zu sein und das letzte Artefakt, um Loki zu befreien, vor ihr zu finden. Nicht zu letzt fürchtet Gwen, Lokis Champion könne an der Mythos Academy sein und Plänen folgen, die sich an einer persönlichen Rache gegen sie orientieren. Gwen ist eine begehrte Zielscheibe, doch auch die gesamte Welt um Mythos droht aus den Angeln gehoben zu werden, denn Lokis Macht greift bereits spürbar um sich und ein Krieg ist im aufziehen…

»Ein vorgefertigter Plan, der abgearbeitet wird?«

Frostherz – Mythos Academy III” ist wie seine Vorgänger unterhaltsam und mit einigen Wendungen behaftet, allerdings war ich nicht mehr so gebannt.

Ich hatte beim Lesen das Gefühl, als würde Jennifer Estep einen vorgefertigten Plan abarbeiten. Ganz nach dem Motto: Einleitung, alles ist “gut”, ein überraschender Moment, der die Basis für das weitere Geschehen legt, kleinere und größere Katastrophen auf dem Weg zum Finale und dazwischen gelegentlich die Romantik, damit ja auch nie Langeweile aufkommt.

Letztlich habe ich “Frostherz – Mythos Academy III” in einem Rutsch verschlungen, weil Jennifer Estep das mit dem Sog meisterlich beherrscht, dennoch wartete ich unentwegt auf den Funken und dieses Glücksgefühl, das ich noch beim 2. Band empfunden hatte. Die Selbstgespräche Gwens sind rarer gesät und ich habe weniger Witz und Leichtigkeit verspürt.

»Das pubertäre Geplänkel geht in die 3. Runde und wird langsam lästig«

Außerdem fragte ich mich unentwegt, ob dieses pubertäre Geplänkel von Logan und Gwen wirklich bis aufs Äußerste gereizt werden muss, da die beiden schon in den Vorgängern bewiesen, wie toll sie das können. Die Phasen der Annäherung, die dann kurz vor DEM Moment abbrachen und durch teilweise lächerlich anmutende bzw. extrem offensichtliche Tatsachen ersetzt wurden, damit sie sich wieder versöhnen können, nur um erneut aufeinander zu prallen. So gerne ich von den beiden Charakteren lese und so überzeugend sie ansonsten sind, irgendwann sind mir diese Beziehungsdramen einfach zu viel.

»Zu wenig Überraschungen und zu viel Vorhersehbarkeit«

Auch die Akademie und ihre Schüler kommen dieses Mal zu kurz. Kein buntes Treiben, Zickenkriege – wenn überhaupt – die im Hintergrund ablaufen. Stattdessen hatte ich als Leserin eine Suche auf dem Hals. Eine Suche, die spannender gewesen wäre, wenn ich nicht direkt gewusst hätte, dass Gwen das begehrte Objekt sowieso finden würde. Wenn ich nicht sofort gewusst hätte, WER die böse Schnittern ist als Jennifer Estep mir als Leserin genau zwei Möglichkeiten aufzeigte.

Der Schreibstil und das Niveau der Figuren kamen an ihre alte Höhe zwar heran, blöderweise hat sich das Lesen nicht mehr so berauschend angefühlt und “Frostherz – Mythos Academy III” wirkte so, als wäre es nun ein (gut gemachter) Abklatsch der Vorgänger. Ähnlichkeiten sind seit dem ersten Teil nicht zu übersehen, nun ist aber der Zeitpunkt gekommen, in denen ich mich daran störe.

»Mein Fazit«

Frostherz – Mythos Academy III” hat mich leider nicht mehr so restlos überzeugen können. Entgegen einiger Stimmen, der dritte Band sei der bisher beste, empfinde ich ihn als bisher schlechtesten. Sicherlich sind schöne Momente dabei und insgesamt habe ich das Lesen sehr genossen, nichts desto Trotz frage ich mich nun, ob Jennifer Estep in dieser Reihe an ihre schöpferische Grenze gestoßen ist oder in der Fortsetzung noch mit etwas ganze Neuem überzeugen kann?

Ich stehe mit meiner Meinung relativ alleine da, weswegen ich dieses dritte Buch den bisherigen Fans dennoch ans Herz legen kann. Nicht umsonst las ich es in einem Rutsch durch, so dass es irgendwas Anziehendes besitzen muss…

Leseprobe

Wölkchen3

BibliografischeDaten

Frostherz
Jennifer Estep
Mythos Academy 3
Erschienen am 12.03.2013
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
432 Seiten, Klappenbroschur
Aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch
ISBN: 978-3-492-70285-0
€ 14,99 [D], € 15,50 [A], sFr 21,90
Zu “Frostherz – Mythos Academy III” bei ivi

Advertisements

12 thoughts on “Frostherz – Mythos Academy III von Jennifer Estep [Rezension]”

  1. ACh gut, ich meine schade, dass es dir auch nicht so gut gefallen hat – aber damit fühle ich mich dann nicht mehr so alleine mit meiner Meinung über das Buch. Fand dieses hin und her zwischen Logan und Gwen auch furchtbar und nur noch nervtötend. Hoffe aber das Teil 4 wieder besser wird!

    Gefällt mir

      1. ja, Band eins war für mich nur so lala, aber mit Band zwei konnte ich mich doch mehr für die Reihe erwärmen, daher war auch die Enttäuschung über band 3 so groß. Und dieses ganze Gwen-Logan-Theater *furchtbar*

        Gefällt mir

        1. Band 1 besaß für mich gute Ansätze, die ich gerne gelesen habe und von denen ich mir erhofft habe, dass sie in der Fortsetzung ihr volles Potenzial entfalten. In Band 2 haben sie das auch getan, aber im 3…? Nööö, leider nicht :/!
          GLG,
          Charlousie

          Gefällt mir

  2. Ich trau mich ja gar nicht zu kommentieren… 😛
    Mir gefiel das mit den nicht-vorhandenen Zickenkriegen 🙂 Und dass die Geschichte jetzt eeeeeendlich einen echten Höhepunkt hatte 🙂
    Den hab ich bisher sowas von vermisst. Und der „Hund“ *oooooh“ – nichtsdestotrotz hätte es niemals für die volle Punktzahl gereicht, ein paar Dinge gab es da ja schon, die ich bei dir unterstreichen kann 🙂

    Ganz liebe Grüße und danke fürs „Senf“ lesen (den ich irgendwie IMMER dazugeben muss *g*)

    Steffi

    Gefällt mir

    1. Ach was, ich FREUE mich doch, wenn ich bei gewissen Büchern denke:
      Ob/Wann sie noch einmal kommentiert? 😉

      Den Höhepunkt muss ich „verschlafen“ haben :P. Ich fand diese Zickenkriege immer recht amüsant, weil sie noch glaubwürdig waren und dem ganzen bzw. dieser Akademie SEHR viel Authentizität verliehen haben :).
      Jaaaa, der HUND IST wirklich süß und toll, das mag ich gar nicht bestreiten, mir hat das aber nicht gereicht…

      Ich MAG deinen Senf und werde den IMMER gerne lesen 😀 und freue mich schon auf deine nächste Portion Senf,
      lieben Dank,
      Charlousie

      Gefällt mir

    2. Ach was, ich FREUE mich doch, wenn ich bei gewissen Büchern denke:
      Ob/Wann sie noch einmal kommentiert? 😉

      Den Höhepunkt muss ich „verschlafen“ haben :P. Ich fand diese Zickenkriege immer recht amüsant, weil sie noch glaubwürdig waren und dem ganzen bzw. dieser Akademie SEHR viel Authentizität verliehen haben :).
      Jaaaa, der HUND IST wirklich süß und toll, das mag ich gar nicht bestreiten, mir hat das aber nicht gereicht…

      Ich MAG deinen Senf und werde den IMMER gerne lesen 😀 und freue mich schon auf deine nächste Portion Senf,
      lieben Dank,
      Charlousie

      Gefällt mir

  3. Ich war von dem Buch auch recht enttäuscht.
    Vor allem, weil die Handlung soooo absehbar war und ich in einigen Situationen genau das Gegenteil von dem, was Gwen tat getan hätte.
    Ich hab mich beispielsweisse das halbe Buch lang gefragt, wieso jemand einen Dolch in einem Museum suchen sollte, wenn er/sie weis, das dieser Dolch in einer Bibliothek versteckt ist. Wieso ist das keinem aufgefallen?
    Ausserdem frag ich mich, wie dämlich man sein muss, um dem betrefenden Dolch auch noch mitten in der Nacht aus seinem bisher recht sicheren Versteck zu holen, wenn man weiss, dass der Oberbösewicht einen Plan verfolgt, der erfordert, dass man selbst am Leben bleibt, obwohl man diesem Oberbösewicht, der bekannterweisse auf die selbe Schule geht wie man selbst und der einem dementsprechend mühelosbeobachten könnte, bestimmt ein Dorn im Auge ist, wobei dieser Plan bestimmt zum Ziel hat, den Dolch zu finden.
    Und dann wird diesem Genie plötzlich klar, dass die Karte nicht zufälig runtergefallen ist. Ich hab mir in diesem Moment ernsthaft das Buch gegen die Stirn geschlagen.
    Sorry wegen der Bandwurmsätzen, aber so bin ich, wenn ich mich aufrege.

    Gefällt mir

    1. Haha und genauso wie du habe ich auch gedacht!
      Also, in diesen Bandwurmsätzen. Beim Lesen 1000 Fragezeichen und immer ganz unintelligent: „HÄÄÄÄ???????!!!!!!“

      Hab bisher auch noch nicht weiter gelesen…

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s