Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Graffiti Moon von Cath Crowley [Rezension]

Die Bahn kommt, und du musst zu einer Party, weil du einen Typen suchst, den du nie finden wirst. Einen Typen, der nur in deiner Phantasie existiert. Nicht den Typen, der dieses Piece gemalt hat. Nicht mich.

S. 76, „Graffiti Moon“ – Cath Crowley © Carlsen

Graffiti Moon»Inhalt«

Lucy ist besessen. Besessen, von ihrer Vorstellung über Shadow. Er malt die schönsten Pieces der Stadt und wenn sie seine Kunst betrachtet, dann sieht sie darin ganze Welten, die ihr nahe gehen. Wenn sie seine Kunst betrachtet, dann sieht sie darin sich selbst. Sie glaubt, dass Shadow der Junge ist, in den sie sich verlieben könnte.

Eds Zukunftsperspektiven sehen schlecht aus. Nach der 10. schmeißt er die Schule, weil er es nie so richtig hinbekommen hat, sich in den Worten zurechtzufinden, Aufsätze zu schreiben oder zu lesen. Nach seinem Schulabgang bekommt er in Berts Farbgeschäft eine Arbeit, bei der er Farben verkauft und einen Ort der Sicherheit hat. Nebenher sprayt er. Pieces über sein Leben. Das Leben, das so schrecklich vermurkst ist. Doch dann stirbt Bert und Ed weiß, dass es für ihn immer weiter bergab gehen wird.

»Das zauberhafte Abenteuer einer Nacht«

Ich habe “Graffiti Moon” zuerst als englisches Hörbuch gesehen und seitdem nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Dennoch hörte ich es nicht, sondern überlegte ständig, ob es sich nun lohne oder nicht. Meine Überlegungen erstreckten sich über Monate, bis das deutsche Werk erschien und es mir sinnvoller vorkam, diese mich anziehende Geschichte auf Deutsch zu genießen. Eine gute Entscheidung, denn die Worte Cath Crowleys hauen einfach nur um.

Graffiti Moon” ist in seiner Form ein sehr einfaches, dafür aber ein umso schöneres Buch. Es handelt vom Abenteuer einer Nacht, in der durch mehrere Arten von Kunst ausgedrückt wird, wie wertlos verloren und gefangen man sich fühlen kann. Gleichzeitig berichtet es von der Magie, die es bergen kann, wenn man sich von diesen Gefühlen allmählich löst und einen Weg hinaus findet. Wie magisch es generell ist, seinen Gefühlen ungezügelt freien Lauf zu lassen und sich vom Zauber einer Nacht mitreißen zu lassen.

»Zum Herzen zerbrechen schöne Metaphern«

Die Symbolik in den Namen der Figuren und dem, was sie tun, könnte nicht größer und fabelhafter sein. Shadow und Poet nennen sie sich, was einerseits geheimnisvoll klingt und andererseits traurig. Wie muss jemand sein, wenn er sich lediglich wie ein Schatten fühlt?

Cath Crowley verwendet unglaubliche Metaphern und legt eine derart schöne Sprache an den Tag, dass es mir ein ums andere Mal beinahe das Herz zerbrechen wollte.

Die Sehnsucht ist permanent spürbar und der Übergang vom Kind-Sein, Teenager-Alter, Heranwachsenden und Erwachsenen wird immer wieder angerissen. “Graffiti Moon” beschäftigt sich also mit den Schatten in uns und zieht gleichzeitig einen Bogen zu den unterschiedlichen Lebensphasen.

Zitatbraun

.

Wer definiert denn, was seltsam ist?”, fragt Mum, als ich das Thema anschneide.

Ich”, antworte ich. “Ich definiere das.”

S. 27, „Graffiti Moon“ – Cath Crowley © Carlsen

»Eine Geschichte aus zweierlei Perspektiven«

Abwechselnd erzählen Lucy – die unbedingt den Graffiti-Künstler Shadow finden will – und Ed, der die Schule nach der zehnten Klasse geschmissen hat. Die beiden verbindet etwas, von dem sie zunächst nichts ahnen und das hat das Lesen unglaublich witzig gemacht. Ewige Verhaspelungen, Andeutungen, Spielchen und der nächtliche Abenteuer-Road-Trip ihres (und meines Leser)- Lebens.

Ich wusste nicht, dass man in nur einer Nacht so etwas wie den Sinn des Lebens finden kann, doch die Charaktere in “Graffiti Moon” schaffen es und es war atemberaubend, dabei zu sein.

Cath Crowley hat es sogar mir verständlich gemacht, mir, die quasi in den Worten wohnt, wie es sich anfühlen muss, wenn man sich in den Worten verloren fühlt und nicht weiß, wie man sich in ihnen zurecht findet. Wie daraus etwas entsteht, das einer Zerstörung sehr ähnelt.

»Mein Fazit«

Das Herz, das für die Kunst schlägt. Das Herz, das für abenteuerlustige Nächte schlägt. Das Herz, das gerne von Sehnsüchten, Liebe und Abenteuern liest; dieses Herz wird “Graffiti Moon” wunderschön finden. Wer hingegen mehr als nur eine Nacht möchte, sollte es sich gut überlegen, dieses Buch zu lesen. Doch ich sage, dass eine richtige Nacht besser ist als tausend andere, die unerfüllt bleiben und so darf man sich Cath Crowleys Roman vorstellen: Erfüllt und sensationell gänsehautfördernd.

Ich hörte alles, und deshalb hörte ich nichts. Als wäre ich an einem Ort, wo alle Geräusche gleich laut und nicht voneinander zu trennen waren. Als würden auf der Welt alle Türen offen stehen und den Lärm hereinlassen.

S. 74, „Graffiti Moon“ – Cath Crowley © Carlsen

Leseprobe

WölkchenMond(Favourite)

BibliografischeDaten

.von Cath Crowley
– übersetzt von Henning Ahrens
Hardcover
Seiten 256
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-58279-9
D: 16,90 €
A: 17,40 €
CH: 24,50 sFr
Zu „Graffiti Moon“ bei Carlsen

Advertisements

4 thoughts on “Graffiti Moon von Cath Crowley [Rezension]”

  1. Wie immer ist dir eine wunderschöne Review gelungen! Ich lese „Graffiti Moon“ derzeit gerade und kann deinen begeisterten Worten bisher nur zustimmen. Schon als ich die erste Seite aufschlug, war ich positiv überrascht. Ich mag solch methapherreiche Worte in Romanen total gerne. Nun freue ich mich noch mehr aufs Weiterlesen. Gefällt mir übrigens auch gut, deine „neues“ Bewertungsssystem mit den Wölkchen.

    Liebe Grüße
    Reni

    Gefällt mir

    1. 😀 Yipppiiie! Sowohl zu deiner Freude am poetischen Schreibstil von „Graffiti Moon“ als auch zu meinen Wölkchen!! 🙂
      Ich hatte es irgendwie im Gefühl, dass „Graffiti Moon“ toll wird/ist, weil es so anders klang, als all die vielen, vielen anderen Bücher. Glücklicherweise hat es sich bestätigt und alleine schon wegen des Schreibstils werde ich es irgendwann noch einmal lesen…

      Liebste Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s