Rezensionen, Vier Gewinnt - Kurzrezensionen

Crossfire 01. Versuchung von Sylvia Day – Eine Vier Gewinnt Kurzrezension :::: Im Vergleich mit „Shades of Grey“ von E. L. James

Vier gewinnt – Kurzrezension

In jeweils vier Punkten (sofern es denn so viele überhaupt gibt) werde ich knapp meine Vor- und Nachteile zu einem Roman darstellen!

CrossfireKlappentext: (Von der Verlagsseite!)

Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen – dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie – ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.

Negativ:

  1. Bei “Crossfire 01. Versuchung” handelt es sich um einen Erotikroman, also sind Liebesszenen gewollt und ein Muss. Doch teilweise haben sich die Protagonisten Gideon Cross und Eva Tramell wie die Karnickel benommen. Nicht immer, doch es kam vor, dass sie nicht die Finger voneinander lassen konnten und dann wurde es richtig wild. Und wilder. Und noch wilder. Und das kam letztlich ein bisschen zu oft (und zu wild ;-)).

  2. /

  3. /

  4. /

Positiv:

  1. Ich wollte nur mal eben in das eBook hineinlesen und bin dann Stunden hängen geblieben, bis ich gut 90% verschlungen hatte und mich dann fix und fertig gegen 04:00 Uhr nachts schlafen legte. “Crossfire 01. Versuchung” ist unheimlich dunkel, behaftet mit einem verführerischen Sog, der vor allen Dingen durch die Protagonisten wahnsinnig entfaltet und gepusht wird.

  2. Ich vergleiche Bücher nicht gerne miteinander, weil jede Geschichte die Chance verdient, als Einzelbuch betrachtet zu werden. Doch einige Parallelen zu “Shades of Grey” sind nicht zu leugnen. Diese sind aber positiv, weil Sylvia Day es geschafft hat, die „Shades of Grey”-Trilogie um Längen (unermesslich gar!!) zu toppen.

  3. Die Charaktere besitzen WIRKLICH mal Tiefgang.(← im Vergleich zur … Trilogie) Eva benimmt sich im Gegensatz zu Ana wie eine Frau, der man sowohl ihr Selbstbewusstsein abnimmt, als auch ihre Komplexe und schwachen Momente. Gideon steht dem in Nichts nach. Obwohl ich Christian aus besagter anderer Trilogie durchaus dunkel und charismatisch fand, ist Gideon es noch mehr. Mehr Ecken, mehr Kanten und ein Trauma, das nicht sofort enthüllt wird, für mehr Spannung sorgt und bisher wesentlich glaubwürdiger umgesetzt ist.

  4. Der Fokus liegt selbstverständlich auf der Hauptattraktion: Dem Pärchen, das sich in Drama um Drama verstrickt. Doch daneben bleibt es nicht so platt (wie in…), sondern bindet mehr Figuren ein. Die nicht nur wie ein Mittel zum Zweck wirken, sondern am Rande, dennoch so präsent ausgebaut sind, dass auch sie mein Interesse einfingen und ich erfahren wollte, wie es ihnen weiterhin erging.

    Wer dieses leidliche Werk dennoch näher unter die Lupe nehmen möchte, einfach aufs Bild klicken! ;-)
    Wer dieses leidliche Werk dennoch näher unter die Lupe nehmen möchte, einfach aufs Cover klicken! 😉

Abschlusswort:

Im direkten Vergleich zu “Shades of Grey” ist “Crossfire 01. Versuchung” deutlich besser umgesetzt. Sowohl in den Figuren, die mehr Tiefgang besitzen, als auch in der Handlung, in der Spannung, in der Tiefe und der Entwicklung… einfach in allem! Ohne den Vergleich wäre ich immer noch so angetan von diesem betörenden Crossfire Einstieg, voller impulsivem, rohem, prickelndem, aber auch ernstem Verlangen. Folglich habe ich den ersten Band gerne gelesen und werde mutmaßlich weiterschmökern. Übrigens werden in Sylvis Days Auftakt weniger Seiten nutzlos verlabert. Das Buch lebt von Taten und Handlungen! Auch wenn das mitunter für Probleme (aber auch Leidenschaft) sorgt. Für mich ein wesentlich größeres Highlight und unter Berücksichtigung eines erotischen Romans, bekommt es auch 5 Sterne! Also liebe E. L. James, schneiden Sie sich bitte eine Scheibe von Frau Day ab; Ana und Christian tanzen jetzt (sowieso und mehr denn je) in der hintersten Reihe, während Eva und Gideon ihren glamourösen Auftritt genießen werden. Ich wünsche und gönne es ihnen.

Bewertung
Bewertung

Zum eBook „Crossfire 01. Versuchung“ bei Heyne

Habt ihr „Shades of Grey“, „Crossfire“ oder beide gelesen? BITTE seid doch so frei und sagt mir, welches euch besser gefiel und warum 🙂 Über hitzige Diskussionen würde ich mich natürlich sehr freuen!

Guckt euch bitte auch UNBEDINGT die Rezension des Hörbuchs von MacBaylie >>>>>hier<<<<< an. Nehmt sie bitte nicht als Anlass, dass Buch nicht mehr zu lesen, aber die Rezension ist so WITZIG und gut, die sollte man mal lesen. Ich hatte nämlich schon Lachtränchen 😉

Da beide Trilogien sowieso unter derselben Verlagsgruppe, nämlich Randomhouse, erscheinen, wird es da leider auch kein richtiges “Battle” geben. Aber ich verfolge die Entwicklung von Sylvia Days Trilogie dennoch weiter! 🙂
Advertisements

45 thoughts on “Crossfire 01. Versuchung von Sylvia Day – Eine Vier Gewinnt Kurzrezension :::: Im Vergleich mit „Shades of Grey“ von E. L. James”

        1. Findest du? Hmmm, mir sind die Adjektive nicht so aufgefallen. Ich habe mich irgendwie in die Figuren „verguckt“ und dann so etwas gar nicht mehr, bis weniger wahrgenommen 😉

          Gefällt mir

        2. 🙂 Schon verstanden. Puh, ich bin erleichtert, dass ich nicht mal eben meinen Verstand verloren habe und jetzt alle im Gegensatz zu mir überhaupt nicht mehr begeistert sind…

          Gefällt mir

        3. nein, das hätte ich auch nicht erwartet, hatten ja schon ein paar gleiche Meinungen zu Büchern, oder 🙂
          Also langsam werde ich süchtig,… will am liebsten nur heim und weiterlesen *hach*

          Gefällt mir

        4. Auf jeden Fall hatten wir schon gleiche Meinungen zu Büchern! 🙂
          Hach, Vorfreude ist doch auch etwas sehr, sehr, schönes!! 😀

          Bin auf deine Rezension gespannt und hoffe, dass die Spannung bis zum Ende so bleiben wird.

          Schönen Abend wünsche ich dir noch!!
          Charlousie

          Gefällt mir

        5. so, bin jetzt bei dreiviertel des Buches und es ist ja nicht schlecht und liest sich gut, aber Eva geht mir teilweise mächtig am Nerv. Ständig läuft sie davon und verhält sich komisch *grml*
          Und diese ewigen up and downs sind auch nicht toll… hach, bin gespannt wie es ausgeht 😉

          Gefällt mir

        6. Oooooh neeeein!
          Mir erging es GENAUSO mit Ana von „Shades of Grey“. Daneben ist Eva nämlich eine unbeschreibliche Steigerung! Eva ist nämlich erwachsen und gut, dieses Wegrennen kann ich nachvollziehen! Weißt du, was Ana macht? Sie benimmt sich wie 12 und man kann ihr nichts mehr glauben 🙂 .
          Vielleicht kann man „Crossfire“ dann ohne den „Ana-Spießrutenlauf“ ja nicht gut finden. Oder zumindest Eva nicht ;-). Obwohl ein Buch und eine Figur auch ohne Vergleiche überzeugen muss. Oder eben nicht! 😀
          Da aber noch Band 2 & 3 folgen, versprich dir mal nicht zuuuuuuuuuuu viel ! Zumindest kann ich dir versichern, dass man vorläufig damit leben kann.

          Viele Grüße,
          Charlousie

          Gefällt mir

        7. ach, dann ist also Shades of Grey noch um einiges nerviger was das betrifft… mh, wenn ich das weiß, dann kann ich mich noch weniger überwinden, es endlich zu lesen. Aber mich freut es gar nicht, wenn ich immer sowas höre :/
          Aber irgendwie will man halt doch mitreden können 😀

          Gefällt mir

        8. Der Gruppendruck wird irgendwann eben doch zu groß! 😉 😛

          Ich bin ganz froh, dass ich mitreden kann und hätte „Shades of Grey“ vermutlich dann sowieso irgendwann gelesen, aber als ich es las, ist es noch nicht SO megapopulär gewesen!

          Und JA, definitiv ist E. L. James Werk was das alles betrifft um EINIGES nerviger und auch nicht wirklich sonderlich ernst zu nehmen…

          Liebe Grüße,
          schönen Abend noch,
          Charlousie

          Gefällt mir

        9. eben – ich muss mich wohl über kurz oder lang geschlagen geben und einfach nachgeben 😉

          Bin jetzt fertig mit Crossfire und sehr hin und her gerissen. Überhaupt diese neue Entwicklung am Ende mit Corinne hat mich genervt… Mann!
          Bin ja gespannt was nach diesen ‚fast‘ Happy End noch im zweiten und dritten Band kommen wird …. Ne Ahnung?

          Gefällt mir

        10. Och je. Auch HIER muss ich ja leider wieder auf „Shades of Grade“ verweisen. Die „Konkurrenz“ dort ist nämlich wesentlich blöder und so RICHTIG nervend und anätzend. Die Idee mit Corrinne fand ich dagegen mal originell und Evas Eifersucht ist wirklich, wirklich angemessen. Bei Christinan und Ana ist sie zunächst grundlos eifersüchtig und NERVT damit so extrem, dass ich diese Person am Liebsten für immer aus der Geschichte verbannt hätte! 😉

          Ich gehe gleich mal gucken, ob deine Rezension schon steht! 😀

          Liebe Grüße,
          Charlousie

          Gefällt mir

        11. Hey,
          also ja, wenn du solche Bücher zum Vergleich hast, wo alles noch viel schlimmer war, verstehe ich besser, dass dir dieses Buch so gut gefallen hat. 😉
          Aber ich habe SoG ja zum Glück nicht gelesen und daher bin ich schon mit Crossfire nicht komplett happy. Aber mal sehen, was in Band 2 / 3 kommt, obwohl ich keine Ahnung habe, was noch folgen soll. Fürchte großes hin und her, dass ich das Buch noch weniger mag :/
          Rezi ist leider noch keine online und wenn sie dann steht, weiß ich nicht, ob du mit ihr glücklich wirst 😉
          LG Tina

          Gefällt mir

        12. Kein Thema. Wenn du „Crossfire“ nicht mochtest (oder nicht SO sehr, wie ich ;-)) dann ist das so und kein Drama! 😉
          Rezension könnte mir trotzdem gefallen, solange ich sie einfach mag. 😛 Bestes Beispiel ist die Rezension von MacBaylie, sie hat „Crossfire“ in der Luft zerpflückt, das aber SO amüsant, dass ich mich schlapp gelacht hatte. Alleine dafür hatte es sich schon gelohnt, das Buch zu lesen und dann die Anspielungen der Rezension überhaupt zu verstehen.

          Vielleicht geht es mir bei dir ja auch so? 🙂

          Viele Grüße und über den Austausch über „Crossfire“ hier habe ich mich bisher sehr, sehr gefreut. DANKE dafür.

          Charlousie

          Gefällt mir

  1. Huhu Charlousie,

    Ich hab weder das eine noch das andere gelesen. Bei Shades of Grey geht mir dieser Hype einfach unheimlich auf die Nerven. Die Leute haben es mir im Laden teilweise aus der Hand gerissen. 😉 Die Männer haben es immer ganz verschämt gekauft. Die fand ich irgendwie goldig. 🙂 Vielleicht lese ich es irgendwann mal, momentan reizt es mich allerdings gar nicht.

    Viele Grüße
    Katha♡

    Gefällt mir

    1. Hallo Katha!
      😮 Dir wurde es aus der HAND gerissen? WO wohnst du? 😉
      Bei mir sind ja so gut wie ALLE in einem riesen Bogen um den „Shades of Grey“-Stand herumgelaufen…
      Man konnte richtig sehen, wie die Menschen erst durch den Stand hindurchblickten, ihn dann fokussierten und wahrnahmen, um dann SOFORT demonstrativ den Blick abzuwenden, weil irgendwie niemand damit in Verbindung gebracht werden wollte. Ich habe da manchmal ganz gerne geguckt und schon haben mich einige angestarrt. War richtig witzig, wie sehr diese harmlosen Bücher manche doch so in Verlegenheit bringen! 😀

      Kann verstehen, dass es dich nicht so reizt. Ich habe es auch gelesen, als noch nicht so deutlich wurde, dass der HYPE SO groß wird. Aber ich bin ganz froh, so kann ich mitreden und sagen, er ist unberechtigt 🙂 .

      Dir auch liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Ich wohn in der Nähe von Frankfurt, arbeite aber in einem seeeeeeeeehr …ähm…. familiären Viertel. 🙂 Im Endeffekt finde ich es ja toll, wenn die Leute überhaupt wieder lesen, daher will ich auch gar nichts dagegen sagen. 🙂

        Viele Grüße
        Katha♡

        Gefällt mir

        1. Hey, ich weiß nicht, ob wir das nicht sogar schon einmal festgestellt haben, aber dann wohnen wir gar nicht sooooo weit voneinander entfernt!
          Ich wohne in Kassel und das sind ca. 2 Autoststunden von Frankfurt und je nachdem, ob du dann eher Richtung Darmstadt wohnst oder in meiner Richtung, ist es kürzer oder länger 😉

          Mir kam es irgendwie noch nie so vor, als ob so wenige lesen würden, aber oft heißt es halt so, deswegen muss schon etwas dran sein…

          Liebe Grüße,
          Charlousie

          Gefällt mir

  2. „Shades of Grey“ hat es mir, wie du weißt, so gar nicht angetan. Aber all das, was mir daran nicht gefallen hat, scheint Crossfire nach deiner Rezi ja nicht zu haben. Personen, die Tiefgang haben … hmhm, vielleicht, aber wirklich nur vielleicht (weil mich Erotikromane im Allgemeinen nicht sehr ansprechen) schau ich mal rein. 😀

    Gefällt mir

    1. Tu das. Wenn du Erotikromane aber generell nicht so magst, bin ich mir nicht sicher, wie dir dieses hier liegen wird. Aber es könnte dir auf jeden Fall besser gefallen und als eBook war es echt schön. Aber natürlich LANGE nicht mit meinen TOP’s vergleichbar ;-).

      Viele Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Wie gesagt, vielleicht. Wird jetzt nicht erste Priorität sein, bin im Moment ziemlich versorgt mit neuen Büchern und es gibt einige, die ich auf jeden Fall sofort lesen möchte. Aber joa … irgendwann leihe ich es mir vielleicht mal aus.

        Gefällt mir

        1. Du musst es auch keinesfalls auf die Prioritätenliste setzen. Irgendwie, irgendwo, irgendwann reicht schon 😉 !
          Ich bin auch sehr versorgt und „Crossfire“ war eine ziemlich spontane Aktion 😀
          Ausleihen würde ich dir auch empfehlen, ich habe es auch nicht dauerhauft, brauche ich bei so einem Buch auch irgendwie nicht.

          Schönen Abend noch,
          Charlousie

          Gefällt mir

  3. Huhu,
    wenn dir schon meine Rezi zu „Crossfire“ so gut gefallen hat, solltest du vielleicht mal einen Blick auf die zu „Shades of Grey“ werfen 😉
    Nee mal ehrlich. „Shades of Grey“ Teil 1 war mal was Anderes (ich lese so gut wie nie Erotikromane) und ich konnte mich teilweise echt amüsieren, aber Crossfire ist meiner Meinung nach ein Abklatsch und die großen Unterschiede waren für mich nicht ersichtlich. Okay, es war besser geschrieben und wirkte im Gesamten ein wenig erwachsener, obwohl die Protagonisten sich auch sehr schnell schüttelnswert benahmen.
    Ich war mir eigentlich auch sicher, ich hätte in meiner Rezi geschrieben: Wem Shades of Grey schon gefallen hat, wird auch an Crossfire seine Freude haben. Aber das war wohl ein Kommentar auf Facebook.
    Ich wünsche allen Lesern jedenfalls viel Spaß mit der Geschichte. Für mich ist diese Reise jedoch nach Teil 1 beendet. Bei Shades of Grey hatte ich mich ja sogar noch durch Teil 2 gequält 🙂

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    Gefällt mir

    1. Danke für den Tipp! „Shades of Grey“ von dir rezensiert, das werde ich mir die Tage dann auch definitiv mal anschauen, aber ich kann ja noch nicht glauben, dass das wirklich besser sein soll, als die zu „Crossfire“. Und ich meine, HEY, ich sage das, OBWOHL du es echt verreist und ich schon ziemlich sehr begeistert bin 😉 ! Das MUSS doch was heißen, oder? 😀
      Gequält habe ich mich bei Teil 2 zwar nicht, aber Spaß hatte ich auch nicht so direkt…
      Erwachsener ist auch so ein Stichwort, das für mich dazu beitrug, das hier wesentlich lieber zu mögen. Und besser geschrieben, hier haben wir es doch auch schon wieder! 🙂 Ich fand die Ausgangslage der beiden auch weniger Klicheebehaftet, als bei „Shades of Grey“. Sie ist keine „arme Schluckerin“ und weniger von ihm (oder seinem Reichtum) abhängig, weil sie selbst genug hat!
      Und Gideon wird nicht sooo dramatisch aufgezogen wie Christian, weil er NICHT der Sohn einer Crackhure ist. Aber IRGENDWAS geht auch in seinem Elternhaus nicht mit rechten Dingen zu bzw. GING. Hängt irgendwie mit seinem Bruder zusammen und man wird es vermutlich erst im zweiten oder dritten Band herausfinden und DAS will ich!!!!!

      Danke für deinen Rückbesuch und deinen Kommentar.
      Alles Liebe,
      Charlousie

      Gefällt mir

    1. Alternative zu was denn?
      Je nachdem was du meinst: Ja! 🙂
      Also, sagen wir es mal so: Es hebt sich einfach ab!
      Kannst du damit vielleicht mehr anfangen? 😉
      Liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  4. Hallo Charlousie,

    nun zu „Shades of Grey“ meinte ich klar.Hihi. Ist einfach nicht mein Ding, aber meine Freundin steht voll darauf und hat schon alle „drei Teile “ gibt es wohl mitlerweile verschlungen wie sie selber sagt und da sie bald Geburtstag hat.

    Wäre da meine Frage, ob das was gescheides ist so??

    Wie gesagt , ist jetzt überhaupt nicht Meines.

    LG..Karin…

    Gefällt mir

    1. Jaaaa!
      Also, DANN auf jeden Fall!!!! 🙂
      Wobei mich ja dann mal interessieren würde, ob Mr Gideon Cross Mr Christian Grey vom Sockel stoßen kann bei deiner Freundin.
      Wenn sie bald Geburtstag hat und „SoG“ verschlungen hat, kannst du hiermit echt wenig falsch machen ;-).

      Viele Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  5. Hallo! Also ich habe SoG gelesen und bin gerade am 2.Buch von Crossfire! Ich muss sagen beide Bücher gefallen mir… wobei ich Crossfire etwas mehr bevorzuge. (In findes es gut dass es dort nicht vordergründig um irgendweche Sexverträge oder „Spielzimmer mit Ketten und handschellen“ geht. Was ich aber an beiden Büchern sehr schade finde ist dass alles so perfekt ist an den Personen. Cross und Grey sind superschön,superreich,supersexy,suer im Bett usw und auch die Mädels (Eva und Ana) sind beide perfekt und wunderschön. Das erweckt den eindruck dass nur reiche und schöne Menschen ein so erfülltes Bettleben führen können. Dabei ist das doch Unsinn! Was wäre z.B. wenn Cross Bauarbeiter wäre oder Grey KFZ-Lackierer? Was wenn Ana arbeitslos wäre oder Eva eine unterbezahlte Krankenschwester mit Schichtarbeit und Wochenenddienst? Sie müssten beim Fliegen in den Urlaub mit allen anderen (Normalsterblichen Menschen) am Check-in Schalter warten und würden vielleicht bei BurgerKing essen statt im Sternerestaurant.
    Was wenn Grey einen kleinen Bierbauch hätte oder Cross‘ bestes Stück einfach Druchschnittsmaße hätte statt die Länge von dem Glied eines Deckhengstes? Was wenn Ana nur Körbchengröße AA hätte und Eva 5 kg zu viel auf den Rippen?
    Was wenn Grey mal nach dem GV von Ana gesagt bekommt: „also gestern hats mit irgendwie besser gefallen“ oder Eva würde zu Cross sagen: „wenn du mich an dieser Stelle berührst ist das nicht so schön“? Würde sie das nicht alles viel menschlicher machen?
    Finde ich schon! Aber es sind trotzdem beides sehr lesenswerte Bücher!

    Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s