Bücher, Lesestatistik - TOP & FLOP des Monats

Lesestatistik – TOP & FLOP des Monats [Januar 2013]

Der erste Monat dieses Jahres ist schon vorbei und von meinem Gefühl her, raste die Zeit echt unglaublich! Wie im letzten Jahr, legte ich einen ziemlich guten Lesestart mit vielen und vor allen Dingen TOLLEN Büchern hin. Im Laufe des Jahres wird das stetig abnehmen, ich weiß es jetzt schon! 😉 Eine Neuerung gibt es ab diesem Monat. Ich gebe meine Sternebewertung hinter den Buchtiteln an! Die mit * markierten Buchtitel sind Anwärter auf den Titel des TOP-Buchs!!

(Verbesserungen kommen ja immer langsam und stetig, damit auch Fortschritte und dergleichen erkennbar sind. Perfekt von Anfang an, ist ja bloß langweilig :))

Zu allen Titeln findet ihr die Rezensionen im Rezensionsindex, sofern nicht anders angegeben. Die monatlichen Statistiken werde ich immer auf diese >Seite< verlinken und sammeln!

Bücher:

  1. “Der letzte Engel”, Drvenkar Zoran 5/5
  2. “Der Baum. Eine Biografie”, Suzuki David, Grady Wayne 4/5
  3. “Der Mann, der den Regen träumt”, Shaw Ali 5/5*
  4. “Irgendwas stimmt nicht”, Wildner Martina 4/5
  5. “Königspfade”, Kiernan Celine 5/5
  6. “Riley Blackthorne – Die Dämonenfängerin 02. Seelenraub”, Oliver Jana 5/5*
  7. “Selection”, Cass Kiera 4/5
  8. “Goliath – Die Stunde der Wahrheit”, Westerfeld Scott 4,5/5
  9. “Sternenfeuer – Vertraue Niemandem”, Ryan Amy Kathleen 5/5*
  10. “Buddha Boy”, Sonnenblick Jordan 4/5
  11. “Sam und Emily – Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls”, Goldberg Sloan Holly 5/5*
  12. “Leaving Paradise”, Elkeles Simone 5/5*
  13. “Back to Paradise”, Elkeles Simone 5/5*

Zwischenfazit:

Gelesene Seiten: 4877
Durchschnittliche Bewertung: Ø 4,7 Sterne

Hörbücher:

  1. “Shadow Falls Camp 01 – Geboren um Mitternacht”, Hunter C. C., gelesen von Kortemeier Anke 3,5/5
  2. “Shadow Falls Camp 02 – Erwacht im Morgengrauen”, Hunter C.C., gelesen von Schadt Shandra 3,5/5

Zwischenfazit:

Gehörte Minuten: 890
Durchschnittliche Bewertung: Ø 3,5 Sterne

Fazit:

Die gesamtdurchschnittliche Bewertung: Ø 4,1 Sterne

Durch die beiden Hörbücher ist meine durchschnittliche Sternenbewertung etwas gesunken, letzten Monat waren es immerhin noch 4,4 Sterne. Aber ich kann mich insgesamt wirklich nicht beschweren. Weder über die TOP-Bücher, noch über die Anzahl der Seiten und dergleichen. Es gibt nämlich gleich 6  (!) Anwärter auf das Top Buch, ihr seht, das wird ein Kopf an Kopf-Rennen, denn eigentlich sind alle diese Bücher meine Favoriten!

TOP & FLOP Buch:

TOP's

TOP_Jan

Top_Jan_1

TOP_Jan_2

TOP_Jan_3

Ja, Begeisterung pur. Von den 6 Anwärtern, konnte ich nicht anders, als  auf nur 4 zu reduzieren. (Guckt euch auch unbedingt die anderen Favoriten an, ALLE sind bombastisch.) Die 4 sind für sich genommen ein kleines Kunstwerk und in ihrer speziellen Form so besonders, dass ich mich nicht auf nur 1 Werk oder wie im letzten Monat, auf 3 festlegen konnte. Die Begründungen stehen im Prinzip schon in den Ausschnitten meiner Rezensionen. Mit einem Klick aufs Buch, werdet ihr auch genau zu diesen weitergeleitet! 😉 Welches Leserherz  schlägt da nicht vor Freude über die vielen, berührenden Lesemomente in nur einem Monat höher?
Nun zum FLOP des Monats

Flop's

Da 3, 5 Sterne meine niedrigste Bewertung war, gibt es erneut kein FLOP Buch und ehrlich: Wer braucht schon zwingend eines? 🙂

Hattet ihr ein TOP & FLOP-Buch im Januar?

Genießt den Februar, wir steuern allmählich wieder auf den Frühling zu! 😀 *JUCHU*

Alles Liebe,

Charlousie

Vielen Dank an sallybooks für ihre grandiose Lesestatistik Excel-Tabelle!
Advertisements

21 thoughts on “Lesestatistik – TOP & FLOP des Monats [Januar 2013]”

  1. Ich hatte im Januar nur TOP Bücher, was auch daran lag, dass ich a) fast nur rereads gemacht habe. Aber meine beiden Favoriten sind defintiv die beiden „neuen“ Bücher, die ich noch nicht kannte und die ich beide empfehlen kann: „Ten“ von Gretchen McNeil und „Splintered“ von A.G. Howard. 🙂
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    1. Von beiden Büchern habe ich bisher noch nichts gehört… Aber ich gehe sie mir gleich mal bei Amazon angucken! Rereads mag ich generell auch noch von einigen Büchern machen, aber solange mein SuB SO hoch ist, kann ich den neuen Verlockungen sowas von NICHT widerstehen! 🙂

      Liebste Grüße zurück,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Lohnen sich beide!
        Ich wollte jetzt erst „Sam und Emily“ lesen, hab reingelesen, aber das passt grad rein vom Schreibstil nicht zu meiner Stimmung, und habe mich jetzt für „Leaving Paradise“ entschieden. 🙂

        Gefällt mir

        1. GUTE Wahl! Das hat man recht schnell durch und erst recht, wenn es einem auch noch gefällt und ich hoffe, es WIRD dir gefallen! 🙂
          Viel Spaß, genieß es! Glücklicherweise könntest du theoretisch ja sofort im zweiten Band weiterschmökern.
          „Sam und Emily“ passt nicht zu deiner Stimmung? Der Anfang ist aber mehr wie ein „Intro“, es wird dann noch einmal ein ganz, ganz bisschen anders vom Schreibstil. Also, ich meine, die ersten Seiten ist mehr so „charakterisieren“ der Person, um dann die gegenwärtige Handlung und die Aktionen der Figuren besser zu verstehen… Wenn du weißt, was ich meine. Bloß nicht zu lange weglegen 😉 !!

          LG

          Gefällt mir

        2. Danke, werde ich sicher! Kenne ja bereits Bücher von der Autorin und die mochte ich. Und ja: ich kann gleich weiterlesen und das ist super!! 😀

          Ja, genau das hat mich da am Anfang des Buches jetzt gestört. Mich hat das grad etwas irritiert wie das da am Anfang geschrieben ist, eben wie du sagst, wie eine Charakterisierung. *schulterzuck* Muss noch etwas warten. Das hat grad gar nicht zu meiner Stimmung gepasst.

          Gefällt mir

        3. Etwas warten ist okay, aber nicht zu lang! (Stell dir an dieser Stelle einen erhobenen Zeigefinger vor :)) Das geht aber maximal 15-30 Seiten so, wenn ich mich recht erinnere. Mich hat diese Einleitung gar nicht gestört, weil sie so herzlich geschrieben war… 😀
          Ich mochte die anderen Bücher von Simone Elkeles auch und auf ihre Reihe rund um „Nur ein kleiner Sommerflirt“ freue ich mich auch schon total. Auch wenn ich den Titel und auch die Aufmachung echt ein bisschen „billig“ finde :(. Übrigens, der 2. Band heißt im Original „Returning Paradise“ (Oder „Return to??“) ähh, auf jeden Fall aber RETURN. Da frage ich mich, warum sie extra das eine englische Wort gegen das andere austauschen müssen? Bestimmt klingt das „Back“ deutscher, pffft. Wenn sie schon „Leaving“ beim 1. lassen (was ich gut finde), hätten sie das „return“ auch mal lassen können. Ist mir nicht so ganz verständlich geworden 😉

          Gefällt mir

        4. Ja….für mich hat es jetzt gerade nicht gepasst.
          Ja, das hab ich mich mit den Titeln beim zweiten Band auch gefragt, warum sie das unbedingt ändern mussten…verstehe ich nicht.
          Die Titel der neuen Reihe…bzw. eigentlich ist es ja die erste Reihe der Autorin im Englischen….die englischen Titel und die englische Aufmachung ist leider nicht besser…da ist es fast schade, dass der deutsche Verlag es dieses Mal wieder übernimmt…da hätte man mehr draus machen können!

          Gefällt mir

        5. Ohhh ja… Komisch, die guten Sachen, die werden geändert und die „schlechten“ die bleiben dann so… Mit der Reihenfolge von Simone Elkeles Büchern war ich mir auch noch nie so sicher. Aber wenn ich mal die Erscheinungdaten angeguckt hätte! 😉 „Leaving/Returning Paradise“ war ja auch vor „Chain Reaction“ und so, oder?
          Zumindest im Englischen…
          Hauptsache der Inhalt stimmt, dann kann man noch drüber hinwegsehen. So halbwegs zumindest.

          Gefällt mir

        6. Ja, die haben bei uns im Prinzip die populärste Trilogie von Simone Elkeles als erstes veröffentlicht. Wie das so immer ist….und wenn die dann gut läuft, kommen eben die anderen Bücher. Das sind auch ausnahmsweise mal Bücher, die ich NICHT auf Englisch gelesen habe oder lesen werde. 😉

          Gefällt mir

        7. Warum denn eig. nicht? Ich habe nur Band 3 auf Englisch gehört, weil es da auf Deutsch noch nicht erschienen war, ich das aber BRAUCHTE, sonst wäre ich noch so halbwegs wahnsinnig geworden…
          Das habe ich mir dann auch irgendwie gedacht, dass es so gelaufen sein muss. Ist ja prinzipiell nicht verkehrt, aber manchmal fühle ich mich durch den Buchmarkt doch auch ein bisschen manipuliert, in dem, was uns als Lesestoff vorgesetzt wird und was nicht…

          „Chain Reaction“ war auf Englisch übrigens fabelhaft, aber die beiden SprecherIn hatten es extrem drauf und der eine hatte auch einen Latino-Akzent, meine Güte, es hat so gruselig und VERDAMMT echt gewirkt damals! 🙂

          Gefällt mir

        8. Ich weiß nicht…ich hab den ersten Band der Perfect Chemistry Trilogie auf Deutsch im Laden gesehen und gekauft und da es sich gut gelesen hat und ich das Gefühl hatte, dass es eine gute Übersetzung ist, dachte ich: warum dann die anderen auf Englisch lesen? 🙂 Ab und an muss ich auch mal auf Deutsch lesen, mache ich so und so zu wenig. 😉

          Gefällt mir

  2. Flop Bücher hab ich zum Glück sehr sehr selten und auch der Januar war geprägt von mehreren Top Büchern: Pandemonium von Lauren Oliver, Dancing Jax – Auftakt von Robin Jarvis, City of Fallen Angels von Cassandra Clare um ein paar meiner Lieblingsbücher im letzten Monat zu nennen 😉

    Gefällt mir

    1. So RICHTIGE Flop-Bücher mit nur einem Stern habe ich „furchtbar“ selten ;-). Von „Pandemonium“ muss ich vorher noch „Delirium“ lesen, „Dancing Jax“ spricht mich durch die Totenköpfe so gar nicht an und „City of Fallen Angels“ subbt bei mir noch. Was angesichts der Tatsache, dass da nach dem kürzlich 5. erschienen Band, ja (glaube ich) noch ein 6. !! erscheinen soll… Und diese Cliffhanger bringen mich regelmäßig um…

      Schönen Abend noch,
      Charlousie

      Gefällt mir

  3. Eine schöne Statistik hast Du hier 🙂 Meine Top-Bücher im Januar waren „die Bestimmung – Tödliche Wahrheit“ und „Renegade – Tiefenrausch“, meine Flops waren „Tales of Partholon – Gekrönt“, „Die unsterbliche Braut“ und „80 Days – Die Farbe der Begierde“.

    Lieben Gruß

    Rica

    Gefällt mir

    1. *:D* DANKE!!
      „Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit“ wartet auch noch auf mich. „Renegade – Tiefenrausch“ fand ich an einigen Stellen total toll, an anderen etwas farblos, weswegen es so um den 4 Sterne Bereich herumtanzte bei mir. 🙂
      „Tales of Partholon – Gekrönt“ war der 3. Teil, oder? Der hat von mir auch die niedrigste Bewertung bekommen von den dreien, die ich gelesen habe. Wurde irgendwie immer mehr Abklatsch von seinen Vorgängern. 😦 Total schade, denn Band 1 fand ich richtig, richtig toll. Von „80 Days“ habe ich (glaube ich) mal den 1. Band als eBook zwischendurch gelesen und mich konnte es weniger ansprechen…

      Dankeschön auch für deine TOP’s und FLOP’s so bekomme ich zumindest so ein kleines Meinungsbild von Vorlieben und Abneigungen! 😉

      Viele Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  4. Yay, kein Flop-Buch bei dir diesen Monat, das ist klasse! So macht das Ganze doch Spaß! Vor allem, wenn man dann noch so viele tolle Bücher gelesen hat, dass man sich gar nicht entscheiden kann, welches an erster Stelle der Top-Liste stehen soll! Hm, ich kann mich bei deinen Tops ja gar nicht richtig zwischen „Der Mann, der den Regen träumt“ und „Sam und Emily“ entscheiden. Die sind beide einfach so wunderbar! 🙂

    Ich hatte auch kein wirkliches Flop-Buch in letzter Zeit – zum Glück, weil ich so etwas immer sehr traurig finde. Aber am ehesten in Richtung Flop ging bei mir „Die Bestimmung, Band2“ – diese Fortsetzung hat mich leider enttäuscht. Dafür habe auch ich einige tolle Sachen gelesen, wie du weißt steht auch bei mir „Der Mann, der den Regen träumt“ ziemlich weit oben. Außerdem hat mich im Januar „Der Nachtzirkus“ verzaubert. Und da ich es im Januar erneut gelesen habe, kann man denke ich auch „Sam und Emily“ dazu zählen. In die Kategorie Top-Buch Januar gehört bei mir auf jeden Fall auch „Bitter Love“ von Jennifer Brown.

    Gefällt mir

    1. „Der Nachtzirkus“ hat mich seinerzeit auch verzaubert und ja, ich KONNTE mich NICHT zwischen Ali Shaw und Holly Goldberg Sloans Romanen entscheiden! 😉
      Sicher, „Sam und Emily“ darfst du ruhig gerne noch einmal dazu zählen. Ich würde es jetzt nur nicht jeden Monat lesen. Würde langweilig werden, es IMMER auf dem Treppchen zu sehen! 😛
      „Bitter Love“ von Jennifer Brown sagt mir jetzt nur entfernt etwas, da muss ich doch mal ein paar eingehendere „Musterungen“ vornehmen! 🙂

      Es ist auch echt schöner, wenn man sich mit FLOP’s herumschlagen muss, sondern nur erfreulichere Werke liest. „Die Bestimmung 02“ subbt bereits bei mir und die Meinungen gehen stark auseinander. Entweder Enttäuschungen, so wie du es beschreibst oder zumindest „konnte mit Band 1 nicht mithalten“ oder: „Kompletter Reinfall“… So eben. Ich schau dann mal, was ich dazu sagen werde.

      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag-Abend,
      alles Liebe,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Nein, jeden Monat will ich kein Buch lesen. Es gibt zwar welche, die kann ich öfter einmal lesen, aber dann trotzdem mit ein paar Monaten oder Jahren Abstand dazwischen. Außerdem kommen ja auch so viele tolle Bücher nach, da kann man sich ja nicht so auf eines fixieren! 😉

        Tu das, ich kann dir allgemein Romane von Jennifer Brown nur empfehlen. Sie schreibt über ernstere Themen, wie Amoklauf und Gewalt in der Beziehung, und das mMn sehr gut.

        Dann bin ich ja einmal gespannt, was du von der Betsimmung 02 halten wirst.

        Auch dir noch einen schönen Sonntag-Abend,
        Lucy

        Gefällt mir

        1. War ja auch ein kleiner Scherz! 🙂
          Momentan beschränke ich mich noch auf das SuB und Nezugänge-Abbauen. Aber es gibt schon so einige, die werde ich noch ein 2. Mal lesen…
          Jennifer Brown habe ich bisher so gut wie noch nichts von gehört. (Oder ich erinnere mich noch an irgendwas). Aber da sie wohl eher über ernste Themen schreibt, hat es mich in der Vergangenheit vermutlich weniger angesprochen. Da mochte ich lieber Fantasy, weit, weit FERN von dieser Welt :). Zurzeit ist es eher andersherum. Könnte also ein Volltreffer sein, wenn sie echt so gut sind, wie du sagst…
          Sobald ich „Die Bestimmung 02“ gelesen habe, melde ich mich mal bei dir deswegen! 😀

          Viele Grüße,
          Charlousie

          Gefällt mir

  5. Eine wunderschöne Zusammenstellung! Und kein Flop? Stimmt, dass muss man nicht dringend haben. Wenn ich genauer darüber nachdenke, kann ich mich im Januar auch nicht wirklich an einen Flop erinnern – meine Rezensionsfaulheit mal ausgenommen. Du warst aber auch fleißig am Lesen + Rezensieren. Hut ab! „Leaving + Back to Paradise“ habe ich übrigens auch gelesen und fand sie ebenfalls Hitverdächtig.

    Liebe Grüße
    Reni

    Gefällt mir

    1. Rezensionsfaulheit? Ha! Die hatte ich den ganzen Herbst hindurch, ich habe einiges nachzuholen! 🙂
      Aber ich bin auch erstaunt, aber auch ganz froh, dass es doch so viele geworden sind.
      Ohh, das klingt gut, dass du „Leaving/Back to Paradise“ beide Hitverdächtig fandest. Ich gönne das diesen Büchern einfach sehr, sehr, sehr! 😀

      Viele Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s