Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Eukalyptusmond von Christine Lehmann [Rezension]

Eine Liebe im Land der Traumfänger

Eukalyptusmond_Ausschnitt

So hatte mich noch keiner geküsst. Seine Lippen fragten nicht, sie verlangten. […] „Sorry, Lena. […] Nimm es mir nicht übel, […] aber ich bin nichts für dich. Mehr als eine Affäre würde es nicht werden. Und dafür bist du zu jung und zu […] unerfahren.,   S. 73

Der Inhalt:

Eukalyptosmond_CoverLena hat ihre Schule im Abijahr geschmissen, um mit ihrer gut betuchten Freundin Hannah ein Jahr in Australien zu verbringen. Um ihre alleinerziehende Mutter zu beruhigen, hat sie sich auf einer Farm zum Arbeiten angemeldet, plant aber nicht, dort auch hinzugehen. Hannah wird sie am Flughafen abholen und dann heißt es: Party, Party, Party. Doch leider wird Lena von Hannah versetzt und von den erwachsenen Kindern der Farmbesitzerin Ulla abgeholt. Also landet sie doch da, wo sie nicht hinwollte: Auf einer Farm zum Arbeiten. Aber eigentlich macht ihr das gar nicht so viel aus, denn Bran, der Sohn von Ulla, ist nicht nur sehr attraktiv, sondern auch noch unverschämt frech. Das kann Lena sich nicht bieten lassen. Obwohl sie Mühe mit der schweren Arbeit hat, lebt sie sich immer besser ein und muss schon bald einige, schwerwiegende Entscheidungen über ihre Zukunft treffen…

Ein Traum von einem Buch

Auch ohne die Vorkenntnisse der beiden Bücher „Der Ruf des Kolibris“ und „Die Rose von Arabien“ von Christine Lehmann kann man „Eukalyptusmond“ in den vollsten Zügen genießen.

Die Autorin hat erneut eine brisante Geschichte gestrickt, die trotz mancher Macken ein Traum von einem Buch darstellt.

EUkalyptusmond
Innengestaltung

Dies sowohl inhaltlich, als auch in der Umschlaggestaltung und dem Layout im inneren des Buches.

Manchmal benahm sich die Protagonistin Lena etwas naiv und nervig, was aber notwendig war, um ihre Weiterentwicklung und inneren Konflikte verfolgen und nachvollziehen zu können.

Ein spannungstragendes Familiengeheimnis

Christine Lehmann hat in „Eukalyptusmond“ keinen expliziten Fokus gewählt, sondern eine breite Auswahl an Themen geboten. So wird der Konflikt zweier Kulturen unaufdringlich aber höchst genial umgesetzt. Geschickt beleuchtet Christine Lehmann beide Standpunkte; die der Eingeborenen und die der Weißen. Letztere haben im historischen Kontext Australien erst besiedelt, als die Einheimischen bereits dort waren. Des Weiteren wird man mit einem gut gehüteten Familiengeheimnis konfrontiert, das sich erst im Laufe der Handlung entblättert und für ordentlich Furore sorgt. Der Einblick in die Traditionen und die Kultur Australiens ist Christine Lehmann auf eine fesselnde und lesenswerte Art gelungen. Auch wenn ich der Meinung bin, dass man in Australien gewesen sein muss, um das so richtig beurteilen zu können, hat mir „Eukalyptusmond“ dennoch das Gefühl gegeben, ich sei den Erfahrungen, die man dort machen kann, unglaublich nahe gekommen.

Trotz teilweise vorhersehbarer Handlung ein kaum auszuhaltender Lesesog

Manchmal ist die Handlung sehr vorhersehbar oder scheint es zumindest, denn an einigen Punkten bin ich von den Wendungen auch ehrlich überrannt worden. Das stachelte jedoch nur den sowieso schon kaum auszuhaltenden Lesesog an und ließ mich beinahe mit dem Buch verschmelzen.

Eukalyptusmond“ wartet mit mehr als nur einer Liebesgeschichte auf: Zwischen den beiden Protagonisten entspinnen sich zwar intensive Gefühle, die ein gelegentliches Prickeln und Gänsehaut auslösen, aber zu diesem perfekten Rundumpaket tragen auch die Atmosphäre, die Spannungen der beiden Kulturen und dieser so gute Einblick in die australischen Besonderheiten bei.

Gekrönt wird das Ganze von Christine Lehmanns Schreibstil, der mich ununterbrochen bei Laune hielt.

Das Ende mutet wiederum etwas kitschig an, andererseits habe ich genau das gebraucht und nichts anderes erwartet. Die Entwicklungskurve der Protagonistin Lena ist deutlich erkennbar und entschädigt im Nachhinein für so manch dämliche Tat. Dennoch bleibt Lena einem sympathisch, denn sie ist nicht auf den Mund gefallen und wirbelt ihre LeserInnen und Bran, den großen Schwarm dieses Buchs, unentwegt auf.

Mein endgültiges Urteil:

Ich bin erstaunt, welche tiefschürfenden Hintergründe sich mir in „Eukalyptusmond“ trotz der grundlegend recht normalen Liebesgeschichte präsentierten. Aufgeladene Gefühle, Vergangenheitesbewältigungen, Vertrauen, Respekt und der Zauber eines verlockenden wie gleichermaßen gefährlichen Landes.

Dieses Buch ist ein Muss für alle Australienfans, Fans von Liebesgeschichten,  und diejenigen, die beides werden wollen!

Bewertung
Bewertung

Leseprobe!

Alle Werke auf einen Blick:

©
© Christine Lehmann (FB)
  • Der Ruf des Kolibris”
  • Eukalyptusmond”

Thematik:

Erwachsenwerden

Kultur

Familiengeheimnis

Besitzsprüche

Erste Liebe

Zukunftsperspektiven

Alleinerziehende Mutter

Liebe zum Land

Allgemeine Buchinformationen:

Gebunden mit Schutzumschlag, mit Lesebändchen
512 Seiten
Ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-522-50287-0
Preis: 19,95 €
Österreich: 20,60 €, Schweiz: 28,90 sFr
Erscheinungstermin: 15.11.2012

Christine Lehmann

Zu „Eukalyptusmond“ bei Planet-Girl

Advertisements

7 Gedanken zu „Eukalyptusmond von Christine Lehmann [Rezension]“

  1. Oh, jetzt bin ich sehr gespannt. Ich habe es mir gestern auch ganz spontan gekauft, weil mich der Klappentext angesprochen hat. Bin sehr gespannt, ob es mir auch so gut gefallen wird wie dir

    Gefällt mir

    1. Ein guter Spontankauf würde ich mal sagen!! 😀
      Ich fand es einfach nur schön. Leicht, locker, aber nicht oberflächlich. Viel Spaß beim Lesen wünsche ich dir, mit der tiefsten Hoffnung, dass es dir gefallen wird!!!! 🙂
      Freue mich schon auf deine Meinung.
      Alles Liebe,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s