Funkensommer von Michaela Holzinger [Rezension]

Der Inhalt:

Hannah hat nie jemand gefragt, ob sie auf einem Bauernhof leben möchte und trotzdem wächst sie auf einem auf. Das alleine wäre nicht so schlimm, wenn nicht seit einigen Monaten ihr großer Bruder Raphael als Hilfe ausgefallen wäre, der plötzlich auf das Getreide und die ganzen Körner allergisch reagiert. Während es Raphaels Traum war, den Hof eines Tages zu übernehmen, muss Hannah jetzt für zwei schuften und hasst es. Dabei sehen ihre Eltern nicht einmal, wie Raphael sich mehr und mehr verändert und seine Ausschweifungen auch Hannahs Seelenglück gefährden. Denn Hannah ist verliebt, aber das … darf niemand wissen …

Poesie, die beflügelt

Funkensommer“ von Michaela Holzinger ist für mich ein sehr besonderes Buch. Es ist nicht immer perfekt, aber es ist erstaunlich kraftvoll und wunderbar poetisch.

Die Autorin webt eine ganz zarte Geschichte um eine Jugendliche, die einen ganz einzigartigen Sommer erlebt, indem sie nach vielen Höhen und Tiefen sich selbst findet, wofür die Autorin in jedem Kapitel magische Worte zu finden scheint.

Ein Märchengeflecht für den Sommer

Die Gestaltung unterstreicht den Inhalt und bewirkt, dass „Funkensommer“ zu einem wahren Märchengeflecht für den Sommer heranreift. Ein gelber Buchschnitt, eine sommerliche Blume ziert jeden Kapitelanfang und der Einband ist in einem mittelblau gehalten, das an den Himmel erinnert, welcher wiederum in der Geschichte immer wieder eine kleinere Rolle spielt.

Die unstillbare Sehnsucht

Ich weiß nicht, wie es der Autorin gelungen ist, aber sie hat es geschafft, mit bloßen Worten die Sehnsucht einzufangen und diese Sehnsucht, die eigentlich zur Protagonistin Hannah gehört, zu meiner eigenen zu machen.

Dabei dürfte eher die Minderheit der Jugendlichen auf einem Bauernhof aufwachsen und sich mit Konflikten konfrontiert sehen, die sich um das bäuerliche Leben drehen. Dabei kann man auch gerade diese Konflikte auf „allgemeinere“ Haushalte übertragen und auch die Suche Hannahs nach ihrem Glück ist so bewegend und bildreich beschrieben, dass sich viele damit identifizieren dürften.

Manchmal war mir der Schreibstil zu viel (bzw. etwas „schmalzig“), wenn beispielsweise in nur einem Absatz das Verb „verbrannt“ und weitere Variationen dieses Wortes in Form von Adjektiven und Nomen verwendet wurden. Doch das sind die wenigen Ausnahmen.

Zart und fesselnd

Insgesamt findet man in dieser Lektüre eine zarte und fesselnde Geschichte, deren wunderschönes Aussehen den noch fragileren und atemberaubenden Inhalt wiederspiegelt. Stille Wasser sind bekanntlich tief, denn ich habe zuvor weder ein Buch aus dem Verlag „Freies Geistesleben“ gelesen, noch etwas von der Autorin Michaela Holzinger gehört.

Wer aber so schreiben kann, wird die Leserherzen im Sturm erobern können, denn „Funkensommer“ besitzt eben diesen einen Funken, der mich entzündet hat, so dass ich jetzt für dieses Buch brenne.

Mein endgültiges Urteil:


So schwer „Funkensommer“ durch den Klappentext vielleicht zu ergründen ist, desto besser ist es am Ende. Wer sich unsicher ist, sollte die ersten paar Seiten dieses Buch lesen, denn in meinen Augen reichen die aus, um in der Geschichte gefangen zu sein.

Wer dieses Buch irgendwo entdeckt, sollte mindestens zwei Blicke dafür übrig haben, denn es ist ein wahnsinniger Fehler, „Funkensommer“ unbeachtet zu lassen. Dieser Autorin gebührt mein höchster Respekt, denn sie hat mit einer eigentlich schlichten Geschichte, tiefe Gefühle in mir hervorgerufen und eine permanente Spannung kreiert, die ich bisher nur selten erleben durfte!

Bewertung

 

Thematik:

Erste Liebe

Ein Sommermärchen

Allergien

Drogen

Teenagerprobleme

Bauernhof

Freundschaft

Liebe

Leben

Erwachsenwerden (sich durchsetzen)

Allgemeine Buchinformationen:
Michaela Holzinger
Funkensommer
Verlag Freies Geistesleben
15,90 €
253 Seiten
Sonderausgabe mit gelbem Farbschnitt
Zu „Funkensommer“ bei Freies Geistesleben

Vielen Dank an BdB und den Verlag Freies Geistesleben für dieses brillante Leseexemplar!
Advertisements

Über Charlousie

Ich lebe · liebe · lese · Ich schreibe · Ich rezensiere · Ich blogge https://leselustleseliebe.wordpress.com/ Eine verrückte, bloggende, verträumte, Buchliebhaberin, die mit ihren Katzen zwischen den Worten wohnt. Wenn du mehr erfahren willst, folge mir auf Twitter, like me on facebook, teile Bilder mit mir via Instagram oder besuche mich auf LeseLust & LeseLiebe.

Veröffentlicht am 25/07/2012 in Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: