Buchrezensionen, Rezensionen

Wunder wie diese von Laura Buzo [Rezension]

Der Inhalt: Die 15-jährige Amelia findet ihr Leben nicht besonders aufregend. Ihr Vater erscheint ihr tyrannisch, ihre Mutter mit ihrem Vollzeitjob und dem Haushalt überfordert, während sie selbst sich in ihrer scheinbaren Sozialen-Inkompetenz verliert. Irgendwann beschließt sie daher, nebenher zu jobben und lernt sogleich ihren neuen, charmanten Arbeitskollegen kennen, der die Arbeit spannender und aufregender… Weiterlesen Wunder wie diese von Laura Buzo [Rezension]

Advertisements
Buchrezensionen, Rezensionen

Dead Beautiful – Unendliche Sehnsucht von Yvonne Woon [Rezension]

„Es war alles nur für dich“, S. 404 Der Inhalt: Renée vermisst sie alle so. Ihre toten Eltern und Dante, der jetzt einen Teil ihrer Seele in sich trägt. Ihre Hoffnungslosigkeit wird noch größer, als sie von ihrem Onkel auf eine neue Schule geschickt wird, die nur für Wächter ist. Dort wird sie merkwürdigerweise eine… Weiterlesen Dead Beautiful – Unendliche Sehnsucht von Yvonne Woon [Rezension]

Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Die Wildrose von Jennifer Donnelly [Rezension]

Der Inhalt: Willa ist immer noch in den Bergen rund um den Himalaya. Ihr einstiger Traum: zerstört. Seitdem sie ihr Bein verloren hat, fühlt sie sich gefangen in einem Körper, der ihr nicht das geben kann, was ihre Seele braucht: Den Sieg über den Berg. Auch Seamie denkt noch manchmal an Willa. Doch dann lernt… Weiterlesen Die Wildrose von Jennifer Donnelly [Rezension]

Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Funkensommer von Michaela Holzinger [Rezension]

Der Inhalt: Hannah hat nie jemand gefragt, ob sie auf einem Bauernhof leben möchte und trotzdem wächst sie auf einem auf. Das alleine wäre nicht so schlimm, wenn nicht seit einigen Monaten ihr großer Bruder Raphael als Hilfe ausgefallen wäre, der plötzlich auf das Getreide und die ganzen Körner allergisch reagiert. Während es Raphaels Traum war, den Hof eines Tages zu übernehmen, muss Hannah jetzt für zwei schuften und hasst es. Dabei sehen ihre Eltern nicht einmal, wie Raphael sich mehr und mehr verändert und seine Ausschweifungen auch Hannahs Seelenglück gefährden. Denn Hannah ist verliebt, aber das … darf niemand wissen ...

Buchrezensionen, Rezensionen

Blackout – Morgen ist es zu spät von Marc Elsberg [Rezension]

Für einen Abbruch war es ohnehin zu spät […] Sie hatten gewusst, dass es Opfer geben würde. Viele Opfer. […] Jetzt aufzugeben hieße, wieder klein beizugeben. Wieder den anderen die Räume des Handelns und der Interpretation zu überlassen. Dieser Gesellschaft, die vom Geld besessen war und von Macht, von der Ordnung und der Produktivität und der Effizienz, vom Konsum, von der Unterhaltung und vom Ego und davon, wie sie möglichst viel von allem an sich reißen konnte. Für die Menschen nicht zählten, nur Profitmaximierung. Für die Gemeinschaft nur ein Kostenfaktor war. Umwelt eine Ressource. Effizienz ein Gebet, Ordnung ihr Schrein und das Ego ihr Gott. Nein, sie konnten jetzt nicht aufhören. S. 323 Der Inhalt: Blackout: Ein Totalausfall. Die Energieversorgung gerät aus dem Gleichgewicht und plötzlich ist von jetzt auf gleich der ganze Stromhaushalt in Europa zusammengebrochen. Schlimmer noch, es will einfach nicht gelingen, die Atomkraftwerke, Turbinen und ganzen Stromerzeuger wieder hochzufahren und ans Netz zu bringen. Niemand glaubt Piero Manzano, als er die Ursache für den plötzlichen Stromausfall herausfindet. Als ehemaliger Hacker und nicht immer vorbildlicher Staatsbürger Italiens, stößt er auf taube Ohren. Doch gerade aufgrund seiner Vergangenheit, ist er mit als Einziges dazu in der Lage, die Zeichen zu lesen und richtig zu deuten. Wird er die Welt rechtzeitig retten können, wenn sie ohne Strom im totalen Chaos versinkt?

Buchrezensionen, Rezensionen

Über uns Stille von Morton Rhue [Rezension]

Der Inhalt: Scott hat sich mit seinem besten Freund Ronnie geprügelt, weil der behauptet hat, sein Vater sei ein Trottel, da der als einziger im Ort einen Bunker gebaut hat. Doch die Bedrohung des Atomkriegs rückt immer näher und die Vorkehrung einen Bunker zu bauen scheint immer weniger lächerlich. Und dann kommt der Abend, an dem sie alle in den Bunker flüchten müssen. Aber die Berechnungen von Scotts Dad gehen nicht auf. Denn der hat den Bunker nur für seine Familie, also vier Personen gebaut, jetzt aber sind sie mehr, denn die anderen haben um ihr Leben gekämpft, als es darum ging, in den Bunker zu kommen oder zu sterben…