Bücher, BuchPost

Neuzugänge im Juni

Das Bild, das gleich folgt, ist schon ein wenig der "SCHOCK", weil es insgesamt mehr Bücher geworden sind, als ich so erwartete: Diese Bücher sind z.T ertauscht, manche sind gewonnen, manche gewonnen für eine Leserunde oder auch ein Rezensoinsexemplar!

Buchrezensionen, Rezensionen

Sieben Tage ohne von Monika Peetz [Rezension]

Der Inhalt: Der Stress hat die Dienstagsfrauen eingeholt. Jede ertrinkt in ihrem eigenen Berg von Problemen, so dass die regelmäßigen Treffen am Dienstag immer kleiner und sporadischer werden. Doch wie können sich die so verschiedenen Freundinnen unterstützen, wenn sie alle für sich alleineleben? -Genau, nämlich gar nicht! Deswegen haben sie eine Idee, die sich zu einer ihrer besten herausstellen soll. Zumindest bewirkt der Plan - für sieben Tage wegzufahren und in einem professionellen Kurs gemeinsam mit anderen zu fasten - einige Veränderungen, die die Frauen sich in einem anderen Licht sehen lassen. Ein schwieriger Anfang und wenig abwechslungsreicherRoman

Aktionen, Allgemeines, Bücher

Eine Eilmeldung für alle Fans der Sommerlicht-Serie!! [Jenseits der Zeit]

Habt ihr es auch kaum bis zum Erscheinungstermin vom fünften und letzten Teil der "Sommerlicht"-Serie abwarten können? Habt ihr "Aus dunkler Gnade" vielleicht schon gelesen oder bereits in der Buchhandlung umschwärmt? Seid ihr einfach nur begeistert von Melissa Marrs Schreibkünsten? Dann habe ich hier das ultimative kleine Extra für jeden Fan unter euch (mich eingeschlossen) entdeckt:

Buchrezensionen, Rezensionen

Trix Solier – Odyssee im Orient von Sergej Lukianenko [Rezension]

Mein endgültiges Urteil: Sergej Lukianenkos Werk ist für alle Abenteurer unter euch oder diejenigen, die schon lange davon träumen und es nie wagten, sich in die weite Welt zu begeben. An der Seite von Trix Solier und seinen schillernden Freunden ist vieles möglich und das Beste daran, man kann selbst entscheiden wie weit man gehen möchte. Denn am Ende bleibt auch diese Geschichte nur ein Buch, das mit dem Zuklappen beendet wird, doch vielleicht regt gerade dieses Abenteuerbuch den Einen oder Anderen übers Lesen hinaus zum Entdecken der Welt an.

Buchrezensionen, Rezensionen

Unter dem Vampirmond – Verlangen von Amanda Hocking [Rezension]

Mein endgültiges Urteil: Ich war von „Unter dem Vampirmond 01 & 02“ dermaßen begeistert, dass es mich jetzt umso mehr bekümmert, von diesem Band abraten zu müssen. Weder in Einzelpartien, noch im Gesamtzusammenhang hat sich die Autorin Amanda Hocking mit Ruhm bekleckert, so dass ich diesem „Trauerspiel“ nur zwei Sterne vergeben kann. Diese zwei Sterne gibt es auch nur, weil ich das Cover ansprechend gestaltet finde und ich schon Werke gelesen habe, die wesentlich schlechter waren, als das hier präsentierte. Wer nach einem spannenden Pageturner Ausschau hält, ist bei Hocking falsch und sollte lieber gar nicht erst mit Band 1 und 2 beginnen, denn nach diesem dritten Band wird die vorige Euphorie in vielen Teilen zerstört, da die Bücher in einem engen Verhältnis zueinander stehen und stark aufeinander aufbauen oder dies zumindest tun sollten. Meine Meinung lautet also: „Finger weg!“

Allgemeines, Bücher, BuchPost

Der aus dunkler Gnade wehende Sternensturm

Ich habe (so beinahe) die schönste Post in diesem Jahr bekommen, die man nur bekommen kann! Denn was ich euch gleich zeige, ist eines meiner absoluten Traumbücher und (neben "Aus dunkler Gnade") die am heiß ersehnteste Neuerscheinung in diesem Jahr!! Fangen wir erst einmal "langsam" an. Hier folgen zwei (schöne) Bildchen von "Aus dunkler Gnade" von Melissa Marr, bzw. die "Sommerlicht-Serie" als KOMPLETTE Reihe im Buchregal ;-):