Bücher, Gewinnspiel

#16 Zitate-Gewinnspiel zu „Wie ein Flügelschlag“ von Jutta Wilke


»Als kleines Kind siehst du die Welt, wie sie ist. Und es ist egal, ob dir gefällt, was du siehst, oder ob es dir nicht gefällt. Es ist die Welt, die du kennst, und du stellst sie nicht infrage. Erst als ich älter wurde, begriff ich, dass meine Mutter alles tat, um mir die anderen Welten vorzuenthalten. Sie wollte nicht, dass ich unter dem Seil durchtauchte und nach den anderen Welten suchte. Und sie schaffte es, mir das Gefühl zu geben, dass sie ohne mich ertrinken würde. Obwohl das Wasser, in dem sie lebte, flach war. «

S. 81

Welche Botschaft/Geschichte/Gefühle hat dich in einem Roman bisher am meisten berührt oder beeindruckt?

Um eines von 2 Exemplaren von „Wie ein Flügelschlag“ oder die Box „Einfach schöne Gedanken“ zu gewinnen, setze das Lösungswort, das versteckt hinter ein paar Zitaten steckt, zusammen und/oder beantworte die Fragen als Kommentar unter den jeweiligen anderen Zitate-Artikeln

_ _ _ _ _ _ _ T T _ _

Für weitere Details >>>KLICK<<< hier, um die genauen Teilnahmebedingungen und den Ablauf zu erfahren!

Vielen Dank an den Coppenrath-Verlag für die freundliche Unterstützung!

Ein Besuch auf Jutta Wilkes Website lohnt sich ebenfalls!

Euch drücke ich die Daumen und noch viel Spaß beim Entdecken der letzten Zitate! 🙂 Das war das letzte Zitat und bis morgen (15.04.2012) habt ihr nun noch Zeit, entweder das Lösungswort herauszubekommen oder unter allen Zitaten Kommentare zu den Fragen/Aufgaben zu hinterlassen!

Advertisements

26 thoughts on “#16 Zitate-Gewinnspiel zu „Wie ein Flügelschlag“ von Jutta Wilke”

  1. Ob es mich am meisten beeindruckt hat, kann ich nicht unbedingt sagen, aber es ist grade ziemlich aktuell. Ich lese momentan Blackout von Marc Elsberg und die Story ist schon sehr erschreckend, eben weil sie einigermaßen realistisch ist. Es geht um einen europaweiten Stromausfall, der sich über viele Tage erstreckt und man wird sich während des Lesens bewusst, wie abhängig wir vom Strom sind. Und dabei geht es nicht um relativ banale Sachen wie PC oder meinetwegen auch Licht, sondern um alles im Prinzip. Krankenhäuser, die Wasserversorgung, Lebensmittelversorgung, Tanken… alles wird über Strom geregelt. Sollte der für eine längere Zeit ausfallen würde das in einer Katastrophe enden.
    Wie gesagt, es ist natürlich nur ein Roman, aber eben mit einem realistischem Thema, das einen doch nachdenklich macht.

    Gefällt mir

    1. Das finde ich TOTAL witzig, denn das Buch möchte ich demnächst noch lesen und habe bereits viel darüber gehört 🙂 Es liegt auch schon auf meinem Nachttisch. Wenn es dir so gut gefällt, bzw. scheinbar doch einige Ansätze zum Nachdenken bietet, freue ich mich jetzt schon SEHR darauf. Noch mehr, als ohnehin schon!^^
      LG,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Ja, ich hab es zwar noch nicht ganz aus, aber ich bin sehr begeistert. Ertappe mich immer wieder dabei, wie ich in Alltagssituationen an das Buch denke und kurz denke, was jetzt grad nicht funktionieren würde, wenn der Strom ausfiele. Und ich muss sagen, dass trotz der stolzen knapp 800 Seiten für mich keine Längen vorhanden waren. Daher schonmal viel Spaß beim Lesen, ich finde es lohnt sich! 🙂

        Auch von mir Danke für das tolle Gewinnspiel. Hat echt Spaß gemacht jeden Tag zu rätseln, tolle Zitate zu lesen und zu kommentieren! 🙂

        Gefällt mir

        1. Es ist zwar keine Garantie, aber Ende letzten Jahres las ich von dem Verlag auch einen 800 Seiten Schinken und obwohl 800 Seiten wirklich VIEL sind, war ich da auch erstaunt, wie schnell sich das gelesen hatte und das dennoch kein Wort zu viel erschien… Wenn die Stimmung des Buches und der Inhalt einfach gut sind und einen ansprechen, dann ist das vollkommen in Ordnung!
          Danke für das Lob. <– Balsam für die Seele, da haben sich die Mühen dann gelohnt. 😀
          Grüße,
          Charlousie

          Gefällt mir

  2. Da muss ich gleich zwei Bücher nennen…
    Zum einen fand ich die gesamte Geschichte in ‚Wenn ich bleibe‘ sehr emotional und sie hat mich auch noch lange nach dem Lesen beschäftigt. Die Frage, ob nach dem Wunsch nach Leben und Tod und der Liebe zu seiner Familie oder aber seinem Freund ist nicht nur sehr tiefgründig, sondern auch eine, die man eigentlich gar nicht beantworten kann/mag.
    Außerdem hat mich das Buch ‚Bevor ich sterbe‘ sehr beeindruckt. In dieser Geschichte waren es gerade die Abschiedsbriefe der Protagonistin, die beispielsweise ihre Wünsche für ihre eigene Beerdigung formuliert hat, sehr ergreifend.

    Gefällt mir

    1. „Wenn ich bleibe“ ist ganz oben auf meinem Wunschzettel und „Bevor ich sterbe“ hat mich auch berührt. Allerdings hat mich ‚irgendwas‘ immer beim Lesen gestört. Nur habe ich bis heute nicht austüfteln können, WAS genau das war…
      „Ich gegen dich“ von Jenny Downham fand ich aber besser 🙂

      Gefällt mir

  3. Mich hat am meisten die Selbstlosigkeit in einem roman fasziniert. Wenn man alles für einen Menschen tut. wenn man einen Menschen über alles liebt aber sich trotzdem von ihm fernhält, weil man nicht gut für ihn ist..

    Gefällt mir

  4. Ammeisten berührt hat mich die Geschichte von Liesel Memminger in „Die Bücherdiebin“. Ich hab bei noch keinem anderen Buch so sehr geheult wie bei diesem. Die Geschichte ist so voller Liebe und Freundschaft und Trauer. Und einfach so sehr bewegend.

    Gefällt mir

  5. Ich bin grade übrigens ein wenig verwirrt. Dein Lösungswort hat laut Vorgabe 11 Zeichen inklusive den von Dir vorgegebenen _ _ _ _ _ _ _ T T _ _
    In deinen Zitaten verstecktens ich aber 12 rote Buchstaben also einer mehr oO Wie viele Zeichen soll das Wort denn nun also haben?

    Gefällt mir

  6. Welch schönes Ende deines Zitate-Gewinnspiels!

    Bevor ich die letzte Aufgabe beantworte, möchte ich hier noch mal die Möglichkeit nutzen und Dir herzlich danken für die
    vielen Tage mit wunderbaren Zitaten und Aufgabenstellungen!
    Es hat mir wieder riesig Spaß gemacht dabei zu sein. :o)

    Aber nun zur Aufgabe:
    Also, da fallen mir spontan 2 Bücher und deren Geschichten um eine fast aussichtslose oder verlorene Liebe ein, die beide mein Herz, auch nach dem Beenden des Buchs, noch sehr berühren und mich nicht loslassen.

    Das erste ist „Sternenfeuer“ und die beiden Protagonisten Waverly und Kieran (Du kennst ja das Buch) kämpfen auf scheinbar verlorenem Posten um ihre Liebe und ein lebenswertes Leben.
    Das zweite Buch ist „Everlasting“, was ich eben erst ausgelesen habe. Es hat mich total gefangen genommen mit einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte zwischen den Welten und Jahrhunderten.

    Beides auf ihre eigene Art sehr emotionale Liebesgeschichten, die wunderbar und tiefgreifend geschrieben wurden.
    Bücher voll mit Magie, Schmerz und enormer Kraft, um den Leser tief im Inneren zu erreichen.

    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße

    Morgaine ;o)

    Gefällt mir

  7. Hm, damit es nachher nicht zu spät ist, schreib ich dir das Lösungswort jetzt einfach hier. Kannst das dann ja ggf. moderieren und einfach nicht veröffentlichen, damit das keiner sieht^^
    Nach ein wenig rätseln glaub ich, dass die Lösung „Aprilwetter“ lautet. Ich hoffe das stimmt 🙂

    Gefällt mir

      1. Ich habe mich gefreut, dich wieder auf dieser „Buchreise“ zu begleiten und daher fand ich einen Dank angebracht. 🙂
        Ich freu mich auch immer über liebe Kommentare auf meinem Blog.

        PS: Heute habe ich auch die Ergebnisse eines „Karfreitags-Specials“ auf meinem Blog veröffentlicht. Falls Du neugierig bist, was die Deutschen so lesen… *zwinker*

        Gefällt mir

  8. Aus der letzten Zeit… „Die Frau des Zeitreisenden“ . Die Hauptfiguren kämpfen gegen die Zukunft und die Vergangenheit und gehen doch trotz allem unweigerlich auf das ende zu…

    Gefällt mir

  9. Total berührt hat mich „Vor meinen Augen“ und „So lebe ich jetzt“, beide Bücher spielen in England und in beiden Büchern versuchen 2 Mädchen nach schlimmen Geschehnissen zu überleben.
    In Vor meinen Augen schreibt das Mädchen ein Tagebuch um den Tod ihrer Schwester und ihren Beinahetod zu verarbeiten.
    Und in So lebe ich jetzt versucht das Mädchen einfach nur einen furchtbaren Krieg zu überleben.
    Beide geschichten waren sehr bewegend und auch traurig 😦

    Grüße Natalie.

    Gefällt mir

  10. Der Tod von Sirius Black bei Harry Potter Der Orden des Phoenix!! Ich habe so geheult, weil es einfach nicht sein konnte. Es war meine erste Romanfigur, in die ich mich ganz wirklich verliebt habe (Roman-Figur nicht Filmfigur!!) . Ein geheimnisvoller, gesuchter, angeblicher Verbrecher, der in Wirklichkeit ein herzensguter Mensch ist und (in meinen Träumen) verdammt gut aussieht 😀
    Und dann dieses tragische Ende!!

    Gefällt mir

  11. Hmmpf ich komme immernoch auf einen Buchstaben zuviel nachdem ich mir zum gefühlten 1000. mal alle Postings angesehen habe oO Oder aber wenn man vorweg nimmt dass die beiden tt die du vorgegeben hast nicht NOCHEINMAl im Lösungswort vorkommen auf einen zu wenig oO.

    Egal lasse ich es mit dem Lösungswort ^^

    Gefällt mir

  12. Eines der Bücher, die mich sehr berührt haben, ist „Unser letzter Sommer“ von Ann Brashares.
    Zwei Schwestern und ein Junge verbringen jeden Sommer gemeinsam auf einer Insel und verbringen da die glücklichsten Zeiten ihrer Kindheit. Doch dann werden sie erwachsen und alles verändert sich.
    Ich habe gelacht und geweint, in dem Buch ist alles drin.

    Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s