Buchrezensionen, Favoriten, Rezensionen

Will & Will von John Green und David Levithan [Rezension]

maura: bist du schwul?

ich: bitte was?

maura: für mich wär das okay, wenn du es wärst.

ich: oh, super, denn das hat mir nämlich am meisten sorgen gemacht, ob du vielleicht ein problem damit hättest.

maura: ich mein ja nur.

ich: ist angekommen […] 

S.73

Der Inhalt:

Will Grayson wusste, dass es andere gibt, die seinen Namen tragen, denn er hat sich gegoogelt. Doch er hätte niemals geglaubt, dass er mal einen anderen Namensträger von sich in einem Sex-Shop treffen würde.

Der andere Will verschwendet daran keinen Gedanken, denn er hat gerade die größte Chat-Enttäuschung und die überhaupt schlimmste Krise seines Lebens erlitten und ist einfach nur froh, dass der andere Will mit seinen Freunden da ist, um ihn irgendwie aufzufangen. Doch damit ist die Geschichte von Will & Will noch nicht beendet, denn während der eine sich seinen homosexuellen und Riesen von Freund nicht ausgesucht hat, ist der andere selbst schwul und depressiv. Doch Fortuna hat zugeschlagen und sie zueinander geführt, damit sich nicht nur die Erde um die Sonne kreist, sondern auch Will & Will umeinander, damit daraus eine einzigartige Geschichte entstehen kann.

Eine unglaubliche Geschichte für Höhen und Tiefen

Will & Will“ ist eines der fantastischsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Wer hat bei einem Buch schon einmal unfreiwillig losgelacht, weil es so witzig war? Wer hat bei einem Buch schon einmal geweint, weil es einem den Bauch zugeschnürt hat? „Will & Will“ ist eine Lektüre, die wie eine Schaukel Höhen und Tiefen erlebt, die man als LeserIn alle mit großen Freuden genießen kann. Solche Werke sind es, wegen derer man unermüdlich ein Buch nach dem anderen liest, in der Hoffnung, irgendwann einmal auf eine so glorreiche Geschichte wie diese zu stoßen. „Will & Will“ strotzt nur so vor Lebensfreude, Mut machenden Worten, verschmitzten Schlagabtäuschen und vielen verheißungsvollen Überraschungen…

Ein unschlagbares Duo

Die beiden Autoren John Green und David Levithan haben ihre schriftstellerische Gabe auf mehr als nur eine Weise unter Beweis gestellt, indem sie zwei Charaktere namens Will und Will schufen, die einerseits in ihrer Existenz total unterschiedlich sind und sich andererseits so stark ähneln. Die Pfade zweier Fremder, die beide Will Grayson heißen, kreuzen sich zufällig und daraus entsteht eine Verbindung, die irre, schön, rührselig, echt, wahr, schmerzhaft, lebens- und lesenswert ist.

Ein ganzes Universum, das von den Charakteren Will & Will wie Klebstoff zusammengehalten wird

Als ich anfänglich annahm, die Handlung sei hauptsächlich auf die beiden Will Graysons angelegt, wurde mir als Leserin schnell klar, dass Will und Will in diesem Fall diejenigen sind, die das Gebilde wie Klebstoff zusammenhalten, dass der Fokus aber letztlich ebenfalls auf anderen (handlungstragenden) Figuren liegt. Figuren, die mir in den (für mich) viel zu wenig Seiten sehr ans Herz gewachsen sind und „Will & Will“ unter anderem zu diesem lebendigen, authentischen, charmanten, klugen und immer noch so unfassbar brillierenden Roman haben aufsteigen lassen.

Sprache als Mittel der Charakterisierung

Die beiden Hauptakteure werden als Romanfiguren deutlich in ihrer Sprache voneinander abgegrenzt. So wird beim einen Will Grayson niemals ein Nomen groß geschrieben und sämtliche Dialoge werden von ihm aus der Ich-Perspektive nach Chat-Manier wiedergegeben. Solche Kleinigkeiten steigern meine Bewunderung für das Buch „Will & Will“. Denn seinem Charakter diese Art der Sprachführung an die Hand zu geben, lässt sofort Rückschlüsse auf sein ganzes Leben zu, unterstreicht seine Isolation und beweist darüber hinaus, dass er sich virtueller wohler und mehr zu Hause fühlt, als der andere Will.

Der Sonne entgegen, Liebestaumel und das ganz große Kino während der Phase des Erwachsenwerdens

Es ist schwer zu beschreiben, was genau diese zwei Autoren für ein Kunst- und Wunderwerk hingelegt haben, denn wer es nicht selbst gelesen hat, wird es sowieso nicht nachvollziehen können.

Will & Will“ scheint eine Liebesgeschichte an das Leben und die Menschen selbst zu sein. Diese Erzählung geht mit seinen LeserInnen durch den Schmerz des Erwachsenwerdens, den möglichen Problemen, wenn man sich als homosexuell outet, der inneren Befangenheit, weil sich so viele junge Menschen isoliert fühlen, der Wundheilung nach Liebeskummer, er schwebt mit einem aber auch auf Wolke 7 und blickt der Sonne entgegen.

Mein endgültiges Urteil:

Will & Will“ ist ein Jugendbuch, das ich sowohl mit einem lachenden als auch weinendem Auge gelesen habe. Eine so humorvolle und gleichzeitig weise, wahre Geschichte, der dadurch etwas Trauriges und Melancholisches anhaftet, habe ich noch nie genießen dürfen. Keiner der beiden Autoren war neu für mich und dennoch haben sie mich mit „Will & Will“ in eine andere Galaxie befördert und bewiesen, dass es die ganz großen Geschichten über Mut, Leben und die Liebe noch gibt, ohne überflüssige Typisierungen oder Klischees.

Ein Roman, der in ausschließlich allen nur erdenklichen Kategorien, Ebenen und Facetten unermesslich wiegt. Wer ohne einen zweiten Blick daran vorbeigeht, verpasst das Leseabenteuer seines Lebens.

Bewertung

Thematik:

Homosexualität

Amerika

Highschool

Depressionen

Musical

Freunde

Virtuelles Leben

Erwachsenwerden

Liebe
Allgemeine Buchinformationen:
John Green, David Levithan
Will & Will
Originaltitel: Will Grayson, Will Grayson
Originalverlag: Dutton/Penguin, US
Aus dem Englischen von Bernadette Ott
Deutsche Erstausgabe
Ab 13 Jahren
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16103-6
€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90
Zu „Will & Will“ bei cbt

 

Advertisements

2 thoughts on “Will & Will von John Green und David Levithan [Rezension]”

  1. Will & Will auf meiner Wunschliste gleich mal ein großes Stück nach oben schiebe! Die Rezi ist wirklich schön und ansteckend geworden. Bisher kenne ich Levithan zwar nur zusammen mit Rachel Cohn als Co-Autor, aber es hört sich ganz dannach an, als könne er auch gut mit anderen Autoren harmonieren. Freu mich drauf und werde es mir bald mal kaufen gehen.

    Liebe Grüße
    Reni

    Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s