eBook-Rezensionen, Rezensionen

Samsons sterbliche Geliebte – Scanguards Vampire 01 von Tina Folsom [Rezension]

Er hatte noch nie gehört, dass einem anderen Vampir so etwas passiert war. Sexuelle Potenz war ein Hauptbestandteil des Vampir-Daseins. Impotent zu sein war ein unbekanntes Konzept in der Welt der Vampire. Nur Menschen wurden impotent. Falls sich diese Nachricht verbreitete, würde er die Achtung aller Vampire verlieren. Das konnte er nicht akzeptieren.

Der Inhalt:

Delilah ist Buchhälterin und berufsmäßig in San Francisco unterwegs. Wie schon sooft, überprüft sie die Buchhaltung einer Firma, um Missstände aufzudecken und fehlerhafte Buchungen zu korrigieren. Doch als sie eines Nachts von einem Kriminellen verfolgt wird, stolpert sie in die Arme eines attraktiven Mannes: Samson, stinkreicher Vollzeitvampir mit Erektionsstörungen, verspürt bei Delilahs Berührung plötzlich wieder ein Gefühl in der Lendengegend. Zwischen den beiden funkt es, doch ihre aufkeimende Zuneigung wird mit Turbulenzen unterbrochen, die niemand kommen sah. Jemand möchte Delilah aus dem Weg räumen, bevor sie in ihrem Job als Buchhälterin und in diesem Auftrag, auf eine heiße Spur stößt, die ein größeres Komplott enthüllen könnte. Der Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen.

Eine vampirische Geschichte mit Sogwirkung

Samsons sterbliche Geliebte – Scanguards Vampire 01“ ist der Auftakt einer Vampir-Serie, die auf Englisch bereits fünf, auf Deutsch drei, Romane umfasst. Ich hatte geplant „kurz mal“ in die Geschichte hineinzulesen und war dann dermaßen gebannt, dass ich sie an einem Stück durchlas.

Ich konnte meine Augen nicht mehr vom Bildschirm losreißen und verschlang gierig Seite um Seite.

Warum, so fragte ich mich, ist „Samsons sterbliche Geliebte – Scanguards Vampire 01“ so prickelnd? -Denn einige – wenn auch wirklich gut umgesetzte – Klischées sind vertreten und die Geschichte vom reichen (!) schönen Vampir, der eine geheimnisvolle und verführerische Frau für sich erobert, ist zunächst einmal nichts Neues. Doch Tina Folsom wartet mit einem lesens- und liebenswerten Konzept auf. Dieses besteht zum einen aus einem originellen und abwechslungsreichen Handlungsfaden, einem großartigen, spektakulären Schauplatz, nämlich San Francisco und einer Nebenhandlung, die die Randcharaktere mit einschließt, welche wiederum beide der Haupthandlung Tiefe verleihen. Zum anderen sorgt eine stimmige Atmosphäre dafür, dass man um jeden Preis mit den Figuren dieses Romans mitfiebern muss und sich gemeinsam mit ihnen in Tiefen und Höhen verliert. Hitzige Wort und Bettgefechte sind garantiert.

Ein verästeltes Geflecht von verschiedenen Begebenheiten, die ein paar sinnliche und zugleich aufregend gefahrvolle Lesestunden garantieren

Mit Perspektiv-Wechseln zwischen den Protagonisten Samson und Delilah haben die LeserInnen die Möglichkeit noch tiefer in die Gefühlswelt der beiden Figuren zu dringen und sich besser mit ihnen zu identifizieren. Mir wuchsen sie dadurch außerdem näher ans Herz. Gepaart mit einem gut zu lesenden Schreibstil der Autorin und erotischen Szenen, die das Blut durchaus mal zum Kochen bringen, wartet Tina Folsom mit einer vampirischen Liebesgeschichte auf, von der man jeden Satz am Liebsten verschlingen möchte.

Samsons sterbliche Geliebte – Scanguards Vampire 01“ besitzt einen hohen Unterhaltungswert und ist in seinem Genre ein sinnliches Erlebnis, das mit Klugheit, Charme, Gefahr und Verletzlichkeit besticht.

Eingebettet in ein gefährliches Geflecht, das ein Bangen um Leben und Tod zur Folge hat, erlebt man als LeserIn eine impulsive Liebesgeschichte, die nicht immer ihrem scheinbar vorherbestimmten Weg folgt, sondern auch einmal vom Weg abweicht.

Mein endgültiges Urteil:

Dieses eBook hat mich vom Anfang bis zum Ende verführt und ich kann es für ein paar vergnügliche und leichte Stunden nur anpreisen. Wer der Meinung ist, die Welt braucht keine Vampir-Love-Stories mehr wie diese, mag in seinen Augen vielleicht richtig liegen, ich aber sage, dass die Welt Liebesgeschichten wie diese durchaus noch vertragen kann, denn solch ein temperamentvolles Abenteuer muss erst einmal geschrieben werden; und so manche zunächst trivial erscheinende Geschichte, kann lediglich durch eine schlechte Umsetzung glänzen, hingegen „Samsons sterbliche Geliebte – Scanguards Vampire 01“ mit Verführung glänzt und somit quasi ein großer Stern im weiten „Vampir-Liebes-Himmel“ ist.

Eine Serie und eBook-Empfehlung nach meinem Geschmack! -Band 2, ich komme!

Bewertung

Thematik:

Vampire

Sinnlichkeit
Liebe

Partnerkonflikt

Betrug

Kämpfe

Erektionsstörungen

Leidenschaft

San Francisco Amerika

Geld

Macht

Eifersucht

Allgemeine Buchinformationen:

Laut Amazon:

Format: Kindle Edition

  • Dateigröße: 888 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 268 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006R24TI4

Zur Autorinnenwebsite!

Zu „Samsons sterbliche Geliebte – Scanguards Vampire 01“ bei Amazon

Mein Dank gebührt der Autorin Tina Folsom, einmal für das Schreiben dieser herrlichen Geschichte (Ich LIEBE den Namen Samson ;-)) und zum Anderen, für das freundlich zur Verfügung gestellte eBook! -THANK YOU

 

Advertisements

3 thoughts on “Samsons sterbliche Geliebte – Scanguards Vampire 01 von Tina Folsom [Rezension]”

    1. Fehler 😉 Nicht drumherumschleichen, sondern kaufen und lesen. In dieser Reihenfolge 😀
      Dir auch liebe Grüße, ich habe den zweiten Teil auch schon gelesen und der gefiel mir NOCH besser und Band 3 wartet auch schon auf mich^^
      Liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s