Allgemeines, Bücher

Lesetief | Eine Prise Poison | Zwei Kannen „Will & Will | = FROHEN OSTERMONTAG

© http://www.xtrakt.de/newsletter/Newsletter06/April06/Wort/Bilder/Osterei.jpg

Viele kennen vielleicht das folgende, problematische Szenario:

Wenn man keine Zeit hat, liegen vor einem so viele, unglaublich ansprechend aussehende Bücher, die man aber aus ebenjenem Zeitmangel nicht lesen kann. Ein bisschen geht natürlich dennoch immer und es erscheint sprichwörtlich wie der Himmel auf Erden.

Kaum hat man die Zeit… ödet einen das Lesen plötzlich an??

Mir ist durchaus bewusst, dass man während solcher „Tiefs“ in der Regel eher wenig bis gar nicht liest, was ich schon tat, aber ich hatte einfach diese Unlust und während ich las, war ich nach wenigen Seiten genervt, schielte dauernd auf die Seitenzahl. Wenn ich hingegen NICHT las, dachte ich an Bücher, welche ich noch zu lesen hätte und ob ich mir nicht einfach mal eines schnappen sollte. Kurzum: Mein ganzer Zustand schrie: „VORSICHT, ich beiße“

Habe mich dann zum Lesen gezwungen, schön ist das aber auch nicht 😦

Erst war mir gar nicht klar, was los ist und ich war extrem frustriert und sauer auf mich selbst, das „mein Kopf“ nicht so funktionierte, wie ich das wollte. Seit Februar habe ich mich auf die Ferien im April gefreut, weil ich endlich mal wieder so RICHTIG lesen könnte. Nun, jetzt ist schon eine Woche der Ferien verstrichen und meine Freude hielt sich (bis Vorgestern!!!) in Grenzen. Aber was ist da nur passiert?

-Ich hatte einfach nur UNGLAUBLICHES Pech mit meiner Lektüreauswahl. Es ist schon frustrierend in kurzen Abständen an recht viele 1-3 Sterne-Bücher zu geraten, doch wenn dann auch noch je eines mit 800 und das andere mit 600 Seiten im Rennen ist, ist es, um es mal milde auszudrücken: einfach nur besch****

An dem einen sitze ich momentan immer noch, es sind zwar „nur“ noch 100 (HURRAY) von besagten 600 Seiten, aber beim Gedanken daran, dreht sich bei mir (WIRKLICH) der Magen um. Würde am Liebsten abbrechen.

Aber genug des Trübsals. Denn als ich ENDLICH „das Problem“ „diagnostizierte“ ;-), entschied ich mich, Querbeet mal ein Buch anzufangen, von dem ich recht sicher war, es würde toll sein (wobei ich das von dem 800 Seiten Buch auch annahm :P)

Zumindest haute mich „Poison Diaries 2“ glücklicherweise dann so richtig um und diese Glückseligkeit, die ich empfand, mal wieder einen so wunderschönen Roman zu lesen, löste beinahe Tränen bei mir aus, zumindest aber eine tiefe, innere Befriedigung.

Dann drückte ich mich erneut vor den 100 Seiten und habe stattdessen „Will & Will“ direkt hinterhergeschoben.

Und ich muss euch sagen: Ungeachtet des Lesetiefs, war dieses Buch so das GRÖSSTE, was ich JE gelesen habe!!! Meine Rezension ist schon geschrieben, aber seid versichert, im Vergleich zum Buch ist die nur ein kleines Molekül im großen Universum. Ich habe SOOOOO viel zu dem Buch zu sagen und finde, dass ich aber gar NICHT ausdrücken KANN, wie UNGLAUBLICH dieses Buch ist und bin deswegen (es ist wirklich ein Teufelskreis :D) wieder unzufrieden mit meiner Rezension. Naja, es hat mich ERWISCHT, ich könnte beinahe meinen, ich wäre VERLIEBT in dieses Werk! 😉 Es ist OHNE SPASS so gut, dass ich am Liebsten die Straßen damit pflastern, die Menschen mit dem Werk bewerfen und in die Sterne das Wort WILL eingravieren würde…

Eigentlicher (ursprünglicher) Anlass des Artikels war, euch einen schönen Ostermontag zu wünschen und zu hoffen, dass ihr eine erfolgreiche Eiersuche (- bzw. Schatzsuche) hattet.Aber beim Schreiben schweiften meine Gedanken, denn ich bekomme die beiden Typen Will & Will aus besagtem Buch von John Green & David Levithan einfach nicht aus meinem Kopf. (← Das ist BITTE als dezenter Hinweis DIESES BUCH SOFORT ZU KAUFEN UND ZU LESEN aufzufassen und JA, da mache ich SEHR gerne Schleichwerbung dafür 😀 !)

Um noch einmal auf Ostern zurückzukommen: HAPPY EASTER, genießt den noch verbleibenden freien Tag, macht das Beste aus eurer Zeit und nehmt euch die Muse, in die weite, ferne Welt einer Geschichte abzutauchen. Denn so fern und ungreifbar manche scheinen mögen, sie liegt nur einen Buchdeckel breit von einem entfernt.

Noch eine abschließende Frage zum Thema LESETIEF:

Hattet ihr schon einmal ein Lesetief? -WIE (im Namen der goldenen Gans, des hässlichen Entleins und Tick Trick und Track) habt ihr es überwunden?

Liebe(r) Leser(in), wenn du das bis ganz zum Ende gelesen hast, (Wort für Wort) bedanke ich mich ganz herzlich bei dir für deine Aufmerksamkeit und bin sicher, dass deine Karmapunkte gerade ins Unermessliche gestiegen sind, weil ich mich über jeden Leser hier einfach nur so unglaublich freue. Und an Ostern kann man diese Freude direkt mal hundert multiplizieren. (Hoffentlich ist das der richtige Ausdruck, Mathe und ich sind immer noch Feinde ;-)) Liebe Grüße vom Osterhasen packe ich auch noch oben drauf und freue mich schon aufs nächste Mal 🙂

Dankeschön. Charlousie


Advertisements

14 thoughts on “Lesetief | Eine Prise Poison | Zwei Kannen „Will & Will | = FROHEN OSTERMONTAG”

  1. Schön, dass du von ‚Will & Will‘ so begeistert bist. Das bestätigt mich nur darin, dass das Buch seinen Platz auf meinem Wunschzettel verdient hat 🙂

    Und solche Leseflauten, wie du sie beschreibst, kenne ich nur zu gut. Aber Kopf hoch, das geht auch wieder vorbei!

    Dir auch noch einen schönen Ostermontag und schöne Restferien!

    Gefällt mir

  2. Ich kenne das mit dem Lesetief und im Moment habe ich das leider auch ein wenig..so viel freie Zeit, aber es gibt so viel anderes zu tun.. Und später ärgere ich mich, das ich nichts gelesen habe… 😛
    Aber schön, das du dein Lesetief überwunden hast. 🙂
    Oh, auf die Rezension zu „Will & Will“ bin ich gespannt, das hat mich ja bis jetzt nicht so wirklich angesprochen aber vielleicht ändert deine Rezension ja meine Meinung..? 🙂
    Ich habe dir übrigens einen Award verliehen und mich seit langem mal wieder zu so einem Post hinreißen lassen, weil ich den Award so schön finde. Ich bin auch nicht traurig, wenn du die Aufgaben nicht machst, aber ich wollte, das auch du diesen schönen Award besitzt, weil ich deinen Blog einfach mega mag. 🙂 So, hier isser:
    http://jessisbuecher.blogspot.de/2012/04/ich-habe-mich-zu-einem-award-post.html

    Lieben Gruß und noch schöne Ferien,
    Jessica

    Gefällt mir

    1. Na, zu hoffen wäre es zumindest! 😀 Und Danke du Liebe du, da werde ich mir gleich einmal den Award angucken!!
      Stimmt, neben dem Lesen gibt es wirklich sooo viele Sachen, die man teilweise gerne macht und manchmal auch erledigen MUSS.

      Mal schauen, ob ich den Award so annehme, dass ich einen Artikel darüber verfasse, den momentan habe ich ZU viele Artikel und viel zu wenig Tage, um die alle zu posten^^

      Schönen Abend,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Mal schauen, ob es einen Weg zu mir findet. 😉
        Mach‘ das, bin dir auch nicht böse, wenn du den Artikel nicht machst. Bei mir wars ja auch nur ne‘ Ausnahme. 😛

        Lieben Gruß,
        Jessica

        Gefällt mir

        1. Huhu!
          Annehmen werde ich ihn auf jeden Fall, nur mit dem Artikel muss ich mal gucken 😀
          Glücklicherweise gilt es ja nicht, „doofe“ Fragen zu beantworten^^
          Viele Grüße!

          Gefällt mir

  3. Also, ich hatte früher immer mal LeseUNlust, aber in letzter Zeit (wie Du auch) 2 Bücher die mit 1 Stern mehr Quälerei, denn bruchstückhaft Vergnügen waren. Naja, aber mit meinem eben beendeten und rezensierten „Everlasting“ geht es mir auch wie Dir mit dem Buch. Ich bin einfach hin und weg davon und obwohl meine Rezi ellenlang ist, hätte, wollte, würde, müsste, ich noch mal genauso viel dazu mitteilen. Deshalb bin ich auch ein Stück weit unzufrieden, weil mir noch soviel Substanz im Ausdruck fehlt. Wenn Du Interesse hast, kannst Du sie ja mal lesen… veröffentlicht ist sie schon.
    Ach ja…. ich habe Ostern mit Dark Canopy angefangen und bin gespannt, ob es meine Erwartungen an eine gute Dystopie erfüllt.
    Und… sonst?! Ich habe jetzt eine Fan Page installiert bekommen um noch mehr Leute mit dem Buchvirus zu inizieren, to spread it! 🙂
    LG Morgaine

    Gefällt mir

    1. Huhu!
      Deine Nachricht bei LB habe ich schon gesehen und es mir angeguckt. Allerdings habe ich kein FB, sonst würde ich es „liken“ 😀 Ist dir aber übrigens sehr gelungen die Seite!! RESPEKT!!

      Genau so meine ich das. 1 Sterne Bücher sind Quälerei und ich war so GLÜCKLICH, als mir mein nächstes Buch gefiel, dass ich sofort nachm Beenden herumzuhüpfen begann und übers ganze Gesicht strahlte.

      EVERLASTING spricht mich nach wie vor an, werde deine Rezension also SEHR gerne lesen. Brauche zwar keine Überzeugung mehr, dass ich es gerne lesen würde, aber es schadet sicherlich auch nicht 🙂

      Wünsche einen schönen Abend, viele Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Danke 🙂
        Freut mich zu lesen, dass Dir die Page arg gut gefällt.
        Das war mein Ostergeschenk von meinem Mann, der da das Händchen bei uns für hat und die Lust es auch umzusetzen. Sozusagen mein Managment. Das Logo hat er nach meinem Wunsch extra entworfen an nur einem Tag.

        Ja, habe schon gesehen, dass Du kein FB hast. Aber das ich das jetzt auf meinem Blog einbinden konnte, pusht meine Besucherzahlen und Bekanntheit ein bisschen. 😉
        Das kann nicht schaden 🙂
        Also, danke für dein liebes Feedback.
        Ich hab mich jetzt auch mal bei WordPress registriert, allerdings war Morgaine schon weg. Somit hab ich dann Nivija genommen, aber Du weißt ja dass beide Nicks zu mir gehören oder? 😉

        LG und einen tollen Abend.

        Morgaine

        Gefällt mir

  4. Hallo,
    da du das Lesetief so schön beschrieben hast, wollte ich natürlich auch mal meine Meinung zu Lesetiefs sagen 😀 Tatsächlich stecke ich nämlich zur Zeit auch in so einem Lesetief und auch ärgerlicherweise mitten in den Ferien. Tja normalerweise schaffe ich es da raus in dem ich einfach in irgendwelche Bücher reinlese und mich dann spontan für das beste entscheide, aber das will mir jetzt auch nicht weiterhelfen, also habe ich für heute Abend eine Kanne Kakao und ein bequemes Sofa eingeplant, einfach alles was für eine Lesestimmung zuträglich ist, wenn das nicht hilft weiß ich auch nicht weiter ;D
    Liebe Grüße
    Elisa

    Gefällt mir

    1. Schönen Abend! 🙂
      Aber der Plan klingt schon einmal überzeugend! Alleine die kuschelige Sofa-Wohlfürm-Atmosphäre (Ich sterbe für Kakao) wird sicherlich die Entscheidung fördern. Ich habe das auch schon einmal so versucht und selten klappte es, weil mich das erste Buch eben selten direkt fesselte, oft aber kann ich mich nie in eine Geschichte einfinden, wenn ich weiß, dass ich es gleich sowieso wieder weglege und ein nächstes versuche. Also muss ich mit dem ersten Versuch einen „Volltreffer“ landen oder es ganz anders angehen…

      Ich drücke dir die Daumen, dass du es mit diesen (Wunder ;-))Mitteln schaffst, wäre gespannt zu erfahren, WENN es denn klappt, welches Buch der Schurke war.

      Viele Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  5. Ich bin ha noch nicht so lange Leserin deines blogs, aber dein „papierkonsum“ ist ja noch grösser als meiner !
    Gegen eine leseunlust hilft mir immer ein besuch des örtlichen buchladens 🙂

    Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s