Bücher, Gewinnspiel

#4 Zitate-Gewinnspiel zu „Wie ein Flügelschlag“ von Jutta Wilke

»Manchmal frage ich mich, ob wir nicht besser damit aufhören sollten.«

S. 256

Deine ersten Assoziationen dazu, womit sie besser aufhören sollten

Um eines von 2 Exemplaren von „Wie ein Flügelschlag“ oder die Box „Einfach schöne Gedanken“ zu gewinnen, beantworte die Frage in einem Kommentar.

Für weitere Details >>>KLICK<<< hier, um die genauen Teilnahmebedingungen und den Ablauf zu erfahren!

Vielen Dank an den Coppenrath-Verlag für die freundliche Unterstützung!

Ein Besuch auf Jutta Wilkes Website lohnt sich ebenfalls!

Euch drücke ich die Daumen und noch viel Spaß beim Entdecken weiterer Zitate! 🙂

Edit, 06.04.2012:

Stellung nehmend zu euren Kommentaren möchte ich anmerken, dass es hierbei kein RICHTIG oder FALSCH gibt! – Ich bedanke mich für eure Beiträge, die alleine schon dadurch gefallen und „richtig“ sind, dass euch echt interessante Gedanken gekommen sind.

Advertisements

11 thoughts on “#4 Zitate-Gewinnspiel zu „Wie ein Flügelschlag“ von Jutta Wilke”

  1. Meine allererste Assoziation? Sex ^^ Also nein nicht direkt, aber eben einiges davor. Generell lässt der Satz ja eine ganze Menge an Interpretationen zu aber ich glaube ich bin nicht die Erste die da was sexuelles im Kopf hatte 😉

    Gefällt mir

  2. Ah verflucht der obere Kommentar (buntschatten) war von mir, von meinem Privatblog, sorry. Also nochmal: Meine allererste Assoziation wäre irgendwas sexuelles gewesen. Nicht Sex selber aber irgendwas davor. Heimliche Treffen oder eben erste Erfahrungen obwohl der Satz eine ganze Menge an Interpretationen ja zulässt.

    Gefällt mir

  3. Da ich das Buch natürlich noch nicht gelesen habe, kann ich nur spekulieren…die letzten Zitate lassen mich vermuten, dass sich das ‚Aufhören‘ auf zwei junge Menschen bezieht, die ineinander verliebt sind, deren Gefühle aber bei beiden Schmerz und Unsicherheit verursachen.
    Deswegen denke ich, dass die beiden Figuren damit aufhören sollten, sich zu treffen, sich immer weiter kennen zu lernen, weil ihre Gefühle wohl doch zu nichts Gutem führt.

    Gefällt mir

  4. Hmm, Mein erster Gedanke wäre, dass sie vielleicht aufhören sollten irgendwie rumzuschnüffeln und ihre Nasen in Fremde angelegenheiten zu stecken? 😀
    Hoffe es ist nicht sehr daneben 😀

    Grüße natalie 😉

    Gefällt mir

  5. Mein erster Gedanke war eine Erinnerung… Ich hatte quasi eine Stimme aus der Vergangenheit im Kopf. Fast ein bisschen unheimlich. Aber nicht für weitere Ausführungen geeignet….

    Gefällt mir

  6. Sich heimlich zu treffen und immer auf der Hut zu sein, irgendwann doch entdeckt zu werden!
    Das kam mir sofort in den Sinn!

    LG Morgaine

    Gefällt mir

  7. Man sollte aufhören, sich ständig um Sachen Gedanken und Sorgen zu machen, die unnötig sind. Manche Dinge kann man eh nicht ändern, also lockerer nehmen, sonst macht es das Leben nur schwerer.

    Gefällt mir

  8. Also da ich das Buch nicht kenne (was sich hoffentlich ändert 😉 ) würde ich sagen es geht um ein junges Paar, das sich ineinander verliebt hat. Vielleicht wurde es ihnen verboten sich zu treffen oder aber es verursacht einem Schmerz, weil sie nicht zusammen sein können/dürfen.

    Gefällt mir

  9. Der Satz kann alles bedeuten 😉 Vielleicht spielen diese Personen mit dem Schicksal, lesen fremde Tagebücher oder führen eine heimliche Beziehung.

    Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s