Bücher, Gewinnspiel

#2 Zitate-Gewinspiel zu „Wie ein Flügelschlag“ von Jutta Wike

»Ich muss aufhören, so an ihn zu denken. Mit dieser Sehnsucht. Und ich muss überlegen, wie es jetzt weitergehen kann. «

S.225

Was tust du, um dich von Liebeskummer abzulenken oder „darüber hinweg zu kommen“?

Um eines von 2 Exemplaren von „Wie ein Flügelschlag“ oder die Box „Einfach schöne Gedanken“ zu gewinnen, beantworte die Frage in einem Kommentar.

Für weitere Details >>>KLICK<<< hier, um die genauen Teilnahmebedingungen und den Ablauf zu erfahren!

Vielen Dank an den Coppenrath-Verlag für die freundliche Unterstützung!

Ein Besuch auf Jutta Wilkes Website lohnt sich ebenfalls!

Euch drücke ich die Daumen und noch viel Spaß beim Entdecken weiterer Zitate! 🙂

Advertisements

11 thoughts on “#2 Zitate-Gewinspiel zu „Wie ein Flügelschlag“ von Jutta Wike”

  1. Hauptsächlich durch Ablenkung. Freunde, was unternehmen aber durchaus auch mal einigeln und vor mich hintrauern. Einfach nur Verdrängen und wegschieben ist zumindest bei mir eher suboptimal darum brauchen die Gefühle ihren Raum und da ich viel Musik höre und auch mache trifft das Zitat von Victor Hugo da voll auf mich zu „Die Musik drückt das aus was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“
    Oder ich werde auf anderen Wegen kreativ, z.B. durch Acrylbilder malen oder Videos erstellen. Ich muss das immer irgendwie rauslassen können aber brauche auch das Gefühl nicht alleine durch so etwas durch zu müssen. also knapp gesagt aktiv werden, ablenken, Zeit für mich nehmen und Beistand bei Freunden suchen.

    Gefällt mir

  2. Um mich von Liebeskummer abzulenken, mache ich Dinge, die mir viel Spaß machen. Einen Film gucken, meine Lieblingsserie anschauen, ein gutes Buch lesen. Aber dann würde ich mir bestimmt kein Genre aussuchen, was auch nur im entferntesten etwas mit dem Thema Liebe zu tun hat 😉 Eher was witziges oder aber spannendes. Oder aber, ich rufe eine Vertrauensperson an und lasse mich von ihr ablenken.
    Da ich Bücher sowieso gern lese, weil ich durch ‚Fantasiewelten‘ richtig gut abschalten kann, wäre das wahrscheinlich die beste Lösung.
    Um ganz über den Liebeskummer hinweg zu kommen, wäre die beste Idee wahrscheinlich mit der Person, die für meinen Kummer verantwortlich ist, ein klärendes Gespräch zu suchen (falls das möglich ist!). Es nützt ja nichts, ein Problemthema mit sich selbst auszumachen oder aber mit einer außenstehenden Person ‚tot zu quatschen‘, wenn mir die Person, die meinen Liebeskummer verursacht hat, am besten dringende Antworten geben kann.

    Gefällt mir

    1. Du bist auch im Lostopf, wenn du jetzt nicht antwortest, 😉 aber wenn du dich in eine Jugendliche hineinversetzen würdest oder dich an früher erinnerst, hättest du dann vielleicht eine „spezielle“ Technik? 🙂
      LG

      Gefällt mir

  3. Hm, da ich seit fast einem Jahrzehnt aus dem Rennen bin, was diese Thematik angeht (toi,toi,toi!) gleich mal auf Holz klopfe…
    kann ich das gar nicht beantworten.
    Mein Leben als Erwachsene ist so grundverschieden zu dem als Teenager damals, weil die sozialen Umstände anders sind und es auch eine ganz andere Zeit war vor 20 Jahren (z.B. I-Net gab’s schon, aber nicht erschwinglich und praktikabel für Privatpersonen).
    Heute denke ich wäre die virtuelle Welt mein Heilmittel, weil man echt tolle und nette Leute durch diverse Plattformen und Aktionen (wie diese hier) kennen lernen kann. Das würde mich nicht trösten oder mir helfen, aber zumindest ablenken und den Schmerz betäuben. 🙂

    LG Morgaine ✔

    Gefällt mir

  4. Also ich unternehme unbedingt was mit Freunden und vermeide Liebesfilme und Unternehmungen mit Pärchen.
    Außerdem rede ich darüber mit meiner Besten Freundin und wir machen einen Filmeabend mit Comedyfilmen oder so 🙂
    Und natürlich gehört VIEL Lesen und Musik hören dazu 🙂
    Was denn auch sonst 😀
    Aber auch ne Tafel schokolade oder so tut echt gut bei sowas 🙂

    Grüße Natalie 😉

    Gefällt mir

  5. Ich weiß noch wie schwer es damals war .. aber Liebeskummer hatte ich nicht. Ich war glücklich, frei zu sein! Wäre es mir jedoch nicht so leicht gefallen, dann hätte ich versucht, mit meinen Freunden so viel Unsinn zu veranstalten und ganz viel verrücktes Zeug zu unternehmen wie nur möglich. Dabei lernt man meistens auch wieder neue Leute kennen! Ich glaube, das hilft..

    Gefällt mir

  6. Ich glaube, Ablenkung ist die beste Medizin. Ein guter Film, nette Freunde, Shopping…egal was, hauptsache nicht ständig dran denken 🙂

    Gefällt mir

  7. Hmm naja ich schaue entweder Filma die nichts mit Liebe zu tun haben oder schmeiße mir die wildesten Lieder rein 🙂 Aber ich bringe automatisch immer alles mit „ihm“ in Verbindung also hat das nie so wirklich geklappt… Die einzige die mir da durchhilft ist meine Freundin. Das ist die einzige Ablenkung die auch hilft 😉

    Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s