Buchrezensionen, Rezensionen

By the time you read this, I’ll be dead von Julie Anne Peters [Rezension]

SIE BEENDEN IHR LEBEN IN 23 TAGEN

In der Zeit, als sie dastanden und mich beobachteten, wie ich sie beobachtete, betete ich: Bitte, drück mir ein Kissen aufs Gesicht. Pack mich am Hals. Erstich mich. Erschieß mich. Erlöse die anderen von meinem Leiden.

Wieso hast du einen solchen Versager zur Welt gebracht? Warum konntest du nicht zugeben, dass ich hoffnungslos und fett war, und aufhören zu wollen, dass ich dazugehöre? Diese Welt war nicht für mich bestimmt. Ich wurde zu früh geboren, oder zu spät. Zu mangelhaft.

 S. 82

Der Inhalt:

Daelyn hat es schon mehrmals versucht und ist jedes Mal gescheitert. Sie hat nur einen Wunsch und der ist es, zu sterben. Deswegen meldet sie sich bei einer neuen Internetseite an, die ihr die Entscheidung am Schluss erleichtern und sie bis zu ihrem Ende begleiten soll. In einem Forum mit verschiedenen Unterthemen können sich die User austauschen und in einer speziellen Rubrik verschiedene Suizidarten mit einem Ranking versehen studieren. Für Daelyn ist es unglaublich lang, doch die einzige Voraussetzung der Seite sind es, 23 Tage zu warten. Doch am Ende ist sie bereit, diese Tage abzuwarten und bis dahin alles zu planen und sich aus dem Leben ihrer Eltern zu löschen. Was sie nicht einplant, ist Santana, der hartnäckig mit ihr in Kontakt tritt. Daelyn wittert eine weitere Falle, sie zu verspotten und ignoriert ihn, aber Santana lässt sich nicht ignorieren und trägt selbst ein schweres Geheimnis, was seinen baldigen Tod zur Folge haben könnte.

Wenn der Tod der einzige Ausweg zu sein scheint…

By the time you read this, I’ll be dead“ behandelt eine Geschichte, die sich mit dem Thema Mobbing und suizidalen Gedanken auseinandersetzt. Solch eine Thematik ist sicherlich weder für den Autor, noch für die LeserInnen leicht zu verarbeiten. Zumindest nicht, wenn es so tief dringt, wie in diesem Werk und es nicht nur als eine „tragische und Mitleiderhaschende“ Story angelegt ist. Mit viel Fingerspitzengefühl baut Julie Anne Peters ein Gerüst, indem sich Protagonistin und LeserIn zeitgleich den Wunden und Erlebnissen ihrer Vergangenheit stellen. Die beim Lesen von mir empfundene Spannung ist dabei dem „Countdownartigen“ Aufbau zuzuschreiben, der mit der Anmeldung auf einer Internetseite, die die Erlösung durch Selbstmord zum Ziel hat, startet.

Eine Protagonistin, die stärker ist, als sie selbst weiß und 23 Tage Zeit hat, um sich für oder gegen das Leben zu entscheiden

So begleitet man Daelyn für 23 Tage, bis sie laut „Durch-das-licht.com“ frühestens bereit sein kann für ihren Tod. Oberflächlich gesehen sind es 23 Tage, die durch eine gelungene Innengestaltung des Buches positiv unterstrichen werden und den Charakter dieser Geschichte unterstützen. Oberflächliche 23 Tage, die zusammen mit den Fragen der Internetseite das gesamte Leben eines Menschen durchleuchten und Daelyn zur Selbstreflexion anregen und damit auch unter der Oberfläche kratzen. Auf diese Art und Weise werden viele Gesichtspunkte angesprochen, die man mehr beiläufig „konsumiert“, weil die Atmosphäre beim Lesen von Anfang bis zum Ende hochgradig gespannt ist und tiefe Betroffenheit auslösen kann, vor allen Dingen aber Empathie.

Die Erzählungen selbst sind aus der Ich-Perspektive Daelyns formuliert, was eine große Authentizität garantiert. Dennoch erhält man Einblicke in den Kummer der Eltern, die nicht verstehen können, warum ihr Kind nicht mehr leben will und alles versuchen, um sie „zurückzuholen“ und wird gleichzeitig mit einem Schicksal konfrontiert, das im Gegensatz zu Daelyn vielleicht keine Wahl für Leben oder Tod haben wird, weil es eine Krebskrankheit hat; obwohl Daelyn von sich selbst ebenfalls annimmt, keine Wahl zu haben. Diese verschiedenen Sichtweisen sind sehr wichtig, um die Geschichte als Gesamtes zu begreifen und sorgen dafür, dass „By the time you read this, I’ll be dead“ trotz des traurigen Themas so unglaublich lesenswert ist.

Ein perfektes Buch in Aufbau, Gestaltung und Inhalt, was zum Nachdenken anregt und Mitgehen animiert

Julie Anne Peters fordert zwischen den Zeilen zum Hingucken und aktiven Mitwirken auf, um unsere Gesellschaft sozusagen besser zu gestalten. Denn wenn man ehrlich ist, hat man nie gewollt, dass sich jemand wirklich das Leben nimmt, nur weil jemand einmal zu viel einen „bösen Scherz“ in diese Richtung machte.

Julie Anne Peters beschönigt nichts und legt mit diesem Jugendbuch eine intensive Lesereise hin, bei der einige an ihre Grenzen stoßen könnten. Die Kunst in diesem Werk ist, dass trotz der subjektiven Einfärbungen Daelyns eine ständige Objektivität durch die Autorin vermittelt wird, da verschiedene moralische Ansichten gegeneinander gestellt werden.

Mein endgültiges Urteil:

By the time you read this, I’ll be dead“ ist ein Werk, was mich sehr bewegt hat und dass ich ausnahmslos jedem empfehlen kann, wer sich einmal näher mit Suizid und Mobbing auseinandersetzen möchte, einer Grauzone in unserer Gesellschaft, die dringend durchleuchtet werden sollte, weil sie uns alle etwas angeht.

Am Ende lässt einem die Autorin die Wahl und bietet im Anhang Fragen und Kontaktadressen an, die einem helfen das Gelesene zu verarbeiten und auf die eigene Realität anzuwenden, um Anzeichen zu erkennen oder sich selbst Hilfe zu holen.

Der Inhalt ist zudem Jugendgerecht und zeitgleich ebenso gut für ältere Semester geeignet, denn wie gesagt, für dieses Thema ist man nie zu alt, auch wenn es vornehmlich die jüngere Generation betrifft.

Für mich ist Julie Anne Peters Buch eines der besten, die ich je gelesen habe, denn es ist Gefühl, es ist Wahrheit, es ist Schmerz, es ist Scham und es ist Leben und Tod zugleich.

Bewertung

Trailer:

Ich würde meinen Eltern gerne sagen: „Wenn ihr mir helfen wollt, helft mir zu sterben.“

S. 82

Thematik:

Mobbing (in allen nur erdenklichen Formen)

Übergewicht

Freundschaft

Soziale Kontakte

Isolation

Schmerz | Kummer

Suizid(Versuche)

Internetseiten

Präventionen

Allgemeine Buchinformationen:

Julie Anne Peters
21st Century Thrill: By the time you read this, I’ll be dead
12,95 EUR [D]
256 Seiten
Klappenbroschur
Alter: 14
ISBN: 978-3-440-12817-6
Art.-Nr.: 12817
21,6 x 13,8 cm

Leseprobe!
Zu „By the time you read this, I’ll be dead“ bei KOSMOS

Advertisements

17 Gedanken zu „By the time you read this, I’ll be dead von Julie Anne Peters [Rezension]“

  1. Hallo,
    ich kannte dieses Buch nicht und doch hat es mich sofort angesprochen. erst Recht nach deiner Rezi. Vielen Dank dafür und auch dafür, dass du so ein ernstes Thema ansprichst. Ich hoffe, dass viele dieses Buch finden, denn es ist ein wichtiges Thema.
    Karo

    Gefällt mir

  2. Hallo,
    Habe das Buch gestern gekauft und gleich an einem Stück gelesen. Es hat mich tief berührt und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Für mich ist es eines der besten Bücher das ich je gelesen habe!
    Lieber Gruß
    Tanja!

    Gefällt mir

    1. Hi liebe Tanja,
      genauso erging es mir auch. Aus diesem Grunde empfehle ich es auch (immer noch) links in meiner Sidebar und schwärme regelmäßig einigen Menschen vor, von denen ich weiß, dass dieses Werk etwas für sie sein könnte. Julie Anne Peters schreibt einfach unglaublich gut, wie ich finde!
      Viele liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  3. Hallo,
    ich habe mir dieses Buch gestern aus der Bücherei ausgeliehen (ich bin heute erst auf diese Seite gestoßen) und habe heute um halb eins nachts angefangen zu lesen, weil ich nicht eingeschlafen konnte. Ich las bis zur Hälfte, doch dann wurde ich doch müde, aber ich las es heute morgen zu Ende. Es gibt Bücher, wo ich schon genau sagen kann, dass ich sie nicht mag, wenn ich es sehe, aber es gibt auch Bücher, wo ich mir einmal hinten durchlese was in diesem Buch passieren soll und es packt mich so sehr, dass ich es in null Komma nichts durchlese. So war es auch bei diesem Buch. Und ich kann es wirklich auch nur weiter empfehlen, ich habe in jeder Sekunde in der ich dieses Buch gelesen habe, wirklich mit ihr mit gefühlt(auch wenn sie ja nicht wirklich fühlen wollte). Ich finde auch den Anhang sehr gut, und ich hoffe, dass dieses Buch vielleicht in Schule im Fach Deutsch durch genommen wird, denn mit diesem Buch kann man glaube ich viel mehr arbeiten und diskutieren, als mit den meisten anderen, die heut zu Tage in der Schule durch genommen werden.

    Liebe Grüße
    Janna

    Gefällt mir

    1. Liebe Janna,
      VIELEN DANK für deine Worte an dieser Stelle! Genau das habe ich bei diesem Buch auch empfunden und bin froh, dass du es hier auch noch einmal so ausdrücklich empfiehlst! Ich hoffe auch, dass es im Deutschunterricht an der einen oder anderen Schule vielleicht mal zu Wort kommt, denn diese Thematik ist einfach immer noch so brandaktuell, dass sie in Büchern wie diesen direkt an die richtigen herangetragen werden könnten. Bzw. denjenigen helfen, die sich „am Abgrund“ befinden.
      Also in diesem Sinne: Danke für deinen Besuch,
      alles Liebe,
      Charlousie

      Gefällt mir

      1. Hallo, also nur eine frage würdest du das jemanden zum lesen geben der sich „am Abgrund“ befindet? Ich habe eine Tochter die so empfindet es macht mir angst das sie dieses buch jetzt lesen will, ist es förderlich das sie ihre gedanken ändert oder eher gefährlich????

        Gefällt mir

        1. Jeder Mensch ist anders. Deshalb reagiert auch jeder anders. Leider kann ich also nicht vorhersagen, ob es deiner Tochter helfen könnte oder nicht. Ich würde aber empfehlen, eine psychiatrische Einrichtung aufzusuchen, um sich dort Hilfe zu holen… Dort kann dann im Laufe einer evtl. Behandlung auch gefragt werden, ob so eine Lektüre als sinnvoll oder nicht angesehen wird. Tut mir leid, dass ich dir nicht mehr sagen/helfen kann!

          Gefällt mir

    1. Hallo liebe Kristina.
      Hmm, ich würde das ungerne hier einfach so verraten. Sonst spoilern wir ja all diejenigen, die das Buch noch gerne lesen möchten, ne? 😉
      Aber wir machen das jetzt so:

      SPOILER
      .
      SPOILER
      .
      SPOILER
      .
      SPOILER

      Also, sie geht nicht durchs Licht. Sie hat doch ihn kennen gelernt und er hat quasi ihren Lebenswunsch/willen wieder erweckt.
      (GLÜCKLICHERWEISE!)

      Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen,
      liebste Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  4. Hi ich schreibe eine Buchpräsentation über dieses Buch (9Klasse) auf was sollte ich deiner Meinung nach achten? 🙂 Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Hallo Anonym,
      wenn du das Buch gelesen hast, ließ meine Rezension, daran könntest du erkennen, was wichtig ist und was nicht.
      Ich habe leider nicht die Zeit, mich nun intensiv mit dem Inhalt auseinander zu setzen, zumal ich das Buch vor mehr als einem Jahr gelesen habe.
      Da es deine Aufgabe ist, dieses Referat vorzubereiten, kann ich dir nur empfehlen: Tu das, von dem du glaubst, dass es wichtig ist. Alles andere wäre Quatsch und du lernst nichts.

      Liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s