Buchrezensionen, Rezensionen

Mary Quinn – Skandal im Königshaus von Y.S. Lee [Rezension]

Der Inhalt:

Immer wieder verschwinden kleine Kostbarkeiten aus dem Buckingham Palace in London. Das Königshaus wird davon nicht arm, allerdings sind es Familienerbstücke und so wünscht es, dass jemand den Dieb aufdeckt. Da ist natürlich sofort Mary Quinn gefragt, die sich getarnt als Dienerin im Palast einschleust. Doch leider bleiben ihre Recherchen wochenlang ohne nennenswerte Erfolge, bis plötzlich der Thronerbe, Edward von Wales, in einen Skandal verwickelt wird. Mary zieht ungewollt die Aufmerksamkeit des Jungsporn auf sich, der sich von der Verantwortung, ein zukünftiger Regent zu sein, erdrückt fühlt und in den Kreisen der Dienerschaft als Schwächling und Heulsuse gilt. Marys Mitleid mit ihm hält sich in Grenzen, doch durch ihn erfährt sie wichtige Informationen, und bald schon führen ihre Ermittlungen in gefährlichere Regionen. Das Leben Ihrer Hochwohlgeburtheiten im Palast ist bedroht, doch zeitgleich ergibt sich in Marys eigenem Privatleben und Vergangenheit etwas Neues. Nun muss sie sich fragen, wem sie mehr verpflichtet ist. Den Majestäten oder sich selbst? – Dann taucht auch noch der ihr den Kopf verdrehende James Easton auf und es scheint, als wäre sie auf seine Hilfe angewiesen… Kann Mary zwischen Liebestaumel, Pflichtbewusstsein, Verantwortung und ihrer eigenen Identität noch einen kühlen Kopf bewahren?

Band 3 kann mit seinen Vorgängern nicht ganz mithalten und ist dennoch ein heißer Lesetipp

In „Meisterspionin Mary Quinn – Skandal im Königshaus“ hat die Autorin Y.S. Lee ihren dritten Roman rund um die junge Heldin auf den Buchmarkt gebracht. Leider fällt er im Vergleich zu seinen Vorgängern etwas ab, bleibt aber nach wie vor ein heißer Favorit und mein Lesetipp.

Schön bei diesen Romanen rund um lebensgefährliche Geheimnisse, verborgenen Intrigen und skandalösen Eifersuchtstiraden, ist der immer wechselnde Schauplatz. Während Mary Quinn als Dienstmädchen in einem adeligen Haushalt anfängt, ermittelt sie in ihrem zweiten Fall auf der Baustelle für den berühmten Big Ben und in diesem dritten Band ist sie auf dem Treppchen sogar nach oben geklettert und agiert nun direkt im Königshaus des 19. Jahrhunderts unter Queen Victoria, wo sie einer heißen Fährte auf der Spur ist.

Ein roter Faden zieht sich durch alle drei Teile, die von Mary Quinns Charme bestickt, Außergewöhnliches bieten

Mein kleines Problem hatte ich mit (für meinen Geschmack) viel zu vielen Umgebungs- und Raumbeschreibungen. Einerseits besitzt so etwas einen gewissen Charme und viele werden gerade das sehr anregend finden, mich allerdings interessierten mehr die Dialoge, Gefühle, Gedanken und Fortschritte in Marys Ermittlungen. Teilweise war es in diesem Bereich zu viel des Guten, doch wirklich „schlecht“ oder langweilig empfand ich Y.S. Lees Romans zu keiner Zeit.

Der rote Faden rund um den attraktiven James Easton, der manchmal Kontrahent und manchmal „Knieweichmacher“ in einem ist, setzt sich auch im dritten Teil fort und führte dazu, dass ich unbedingt wissen musste, wie es ausgeht und ein kontinuierliches Kribbeln beim Lesen empfand.

Ebenso gekonnt aufgelöst wie einst eingeleitet, klärt die Autorin auch das Geheimnis um Marys Herkunft und ihren Vater, zumindest teilweise. Manche Geschehnisse aus der Vergangenheit lassen sich wohl nie aufdecken, doch auch darin wurde ich überrascht: Y.S. Lee schien zunächst den einen Pfad für die Handlung anzuvisieren, um sich dann doch in eine ganz andere Richtung zu drehen. Diese Wendungen sorgten für Spannung und bewiesen mir einmal mehr das Erzähltalent Y.S. Lees.

London im 19. Jahrhundert und mitten drin eine lernresistente junge Dame, die ihren eigenen Kopf benutzt und sich nicht auf die Herren in der Gesellschaft verlässt

Die sehr konservative und sittliche Zeit verleiht den Abenteuern dieser begeisternden Heldin Pepp, denn gerade diese sind es, die ihr am Meisten entgegenwirken. Aufgrund ihrer Aufgeschlossenheit, muss sie so manche Kränkungen hinnehmen und viele Aspekte ihrer Persönlichkeit unterdrücken. Die Stadt London als Kulisse ist selbstverständlich ebenso wenig zu verachten und verleiht mit den bereits genannten Komponenten diesem Roman eine tolle und lesenswerte Atmosphäre.

Obgleich „Skandal im Königshaus“ etwas weniger spannend und packend als „Ein verhängnisvoller Auftrag“ und „Eine fast perfekte Tarnung“ ist, würde ich niemals „nein“ zu einem weiteren Abenteuer sagen!

Mein endgültiges Urteil:

Ich bin mir nicht sicher, ob es einen weiteren Band um „Meisterspionin Mary Quinn“ geben wird. Ich empfinde zwar alles zu meiner vollsten Zufriedenheit abgeschlossen, doch ein weiterer Band ist auch nicht vollkommen auszuschließen.

Wer nun neugierig auf die hübsche, wortgewandte, selbstbewusste und risikobereite Dame namens Mary Quinn geworden ist, sollte unbedingt mit dem ersten Band „Mary Quinn – Ein verhängnisvoller Auftrag“ anfangen. Die Investition lohnt sich und LeserInnen, denen Bücher viel zu schnell zu Ende gehen, können direkt in den ebenso niveauvollen Fortsetzungen weiterlesen.

Spionagetätigkeiten hält man zwar verborgen, doch Mary Quinns Fertigkeiten sollte man an die große Glocke (am Besten sogar den Big Ben ;-)) hängen, denn ihre Geschichte ist eine der schönsten Bücher, die ich je las und die sich sowohl für Jüngere (8-12) als auch Erwachsene eignet.

Bewertung

Thematik:

Spionagetätigkeiten | Schmuck | Diebe

Königshaus | Intrigen

19. Jahrhundert

(Londoner)Gesellschaft

Anschlag | Mord

Skandal

Opium

China

Vergangenheit

Eigene Identität | Zurück zu den Wurzeln

Allgemeine Buchinformationen:

HARDCOVER AUSGABE
Euro 14,95 [D] 15,40 [A]
SFR 21,90
Skandal im Königshaus
Meisterspionin Mary Quinn 3 von Y.S. Lee in den Warenkorb legen
dtv Hardcover
Aus dem Amerikanischen von Eva Riekert
Hardcover
Deutsche Erstausgabe
408 Seiten
Ab 12
ISBN 978-3-423-76039-3
1. Auflage, März 2012

Zu „Mary Quinn – Skandal im Königshaus“ bei dtv

Advertisements

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s