Aktionen, Allgemeines, Bücher

Hugendubel Adé …

… Ja, ja…

Nonbook-Artikel

Thalia macht sie alle platt. Es ist zwar ganz nett, wenn es so einige Nonbook-Artikel für die Hälfte des Verkaufspreises gibt und ansonsten auch noch ein paar Nettigkeiten, dennoch wirken diese Bilder eher ernüchternd:

Nette Fassung: "Bücher die den Regalen entweichen" Die Wahrheit: "Die Bücher reißen aus - Eine Völkerwanderung!"
Tschüss! - LieblingssitznurmalkurzindieBücherreinschnupperecke-unddannstundenfesthängeEcke
SCHWARZ auf WEISS (und rot ;-)) ... & blau
Live und in Farbe, die Mengen stürmen den Laden (EXKLUSIV)
Man sperrt die Massen schon in einen abgesperrten Bereich
Darunter liegen Leichen verborgen ... BUCHLEICHEN!!

Nein, im Ernst! Mich macht es echt traurig, weil das meine liebste Hugendubel-Filiale in KASSEL war. Zum Glück haben wir noch eine und zwar in der Königs-Galerie (Dieser PROLL-Name). Aber die war vorher Buch-HABEL, auch schon vom Buchkettenkiller gestürzt und wurde zu Hugendubel. Jetzt ist es eben mit dieser Hugendubel-Filiale im City-Point aus und somit ist sie RAUS.

CITY-POINT IM SOMMER IM JAHRE --> keine Ahnung?? Quelle: http://www.ece.de/shared/media/266_project_center.jpg

Wie auch immer. Ich sage Tschüss an dieser Stelle und mir tut es wirklich leid um diese Filiale, denn sie war sehr gemütlich und sehr, sehr gerne habe ich dort gestöbert. Aber wenn die Raupe Hunger hat, dann frisst sie nun einmal und frisst und frisst und frisst, bis sie im Kokon ist und danach ein Schmetterling wird. (Dieses Prinzip habe ich dem Kinderbuch „Die kleine Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle entnommen. (Angaben ohne Gewähr). Zum Abschluss zeichne ich euch noch einmal ein, wo in diesem riesen Klotz die Buchhandlung ungefähr lag:

Quelle: http://www.ece.de/shared/media/266_project_center.jpg

Auf der Höhe des Kreuzes, nur auf der anderen Seite des Gebäudes… FOLGE DEM —>

Ohhh ja! „It’s a rich man’s world“ …

Wer sich über den (schwarzen) Humor wundern sollte, dieser Artikel ist Nachts entstanden und obwohl es mich WIRKLICH traurig macht, ging es irgendwie nicht anders… War wohl nur auf diese Art und Weise erträglich… 😦 *heul*

Und um den Bezug zur Artikelüberschrift herzustellen:

[Musikmodus:] „Nehmt Abschied Brüder -u-n-g-e-w-i-s-s- das Leben ist ein Spiel … und wer es recht zu spielen weiß, -g-e-l-a-n-g-t- ans große -Z-I-E-L !“ (Irgendwie dachte ich, da käme noch ein „Adé, aber irgendwie doch nicht…)

Bis später, es folgen heute noch (*flötflöt* wollen wir eine Wette abschließen? *flötflöt* – dabei könnt ihr aber nur verlieren!) 2 Artikel! 😀

Advertisements

3 thoughts on “Hugendubel Adé …”

  1. Oh nooo, sowas ist immer ärgerlich. Unseren Hugendubel in Ulm gibt es zwar noch, aber der Gondrom wurde auch schon von Thalia „geschluckt“. Seitdem bin ich meistens im Hugendubel, weil ich den lieber mag als Thalia :-/ Hach, ich weiß auch nicht. Iwie macht es mich traurig überall diese Thalias zu sehen…

    LG
    Monika

    Gefällt mir

    1. Irgendwo mag ich Thalia schon sehr gerne, weil so ist das Geschäft ja nun einmal und was sie machen, IST einfach gut… (Habe mal Praktikum gemacht und das Konzept ist unschlagbar clever), aber in den oberen Chefetagen und die Preise, die sie mit den Verlagen aushandeln, die sind schon wieder „böser“ und übler…
      Aber wer als einzige Konkurrenz auch nur noch Amazon hat, da weiß man ja, wo der Wind weht.
      Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s