Buchrezensionen, Rezensionen

Team Zero 01 – Heißkaltes Spiel von Eva Isabella Leitold [Rezension]

Der Inhalt:

Detective Josephine Silvers Welt wird erschüttert als ihr Vorgesetzter Dan sie auf einen anderen Posten versetzt. Niemand weiß, dass sie eine übernatürliche Gabe besitzt, mit der sie in die Köpfe anderer Menschen gucken kann, um ihre Gedanken aufzufangen. Aus diesem Grunde gelingt es ihr auch Mörder und Verbrecher zur Strecke zu bringen, die außer ihr niemand schnappen kann.

Aber als Dan sie versetzt, bedeutet das für sie das Ende ihrer Karriere. Doch als sie in Fort Collins eintrifft und in der hiesigen Bar erst einmal ordentlich Alkohol tankt, begegnet sie einem umwerfend gut aussehendem Mann. Sie verbringen den Abend miteinander und lassen auch in der Nacht gemeinsam nichts anbrennen. Als Josephine am nächsten Morgen auf ihrem neuen Arbeitsplatz erscheint, staunt sie nicht schlecht, wer da vor ihr steht. Aber diese Peinlichkeit rückt in den Hintergrund, als ein Mörder, den sie als Ausnahme schon an ihrer alten Arbeitsstelle nicht überführen konnte, auch an diesen Ort gefolgt ist und diese Morde scheinbar nur inszeniert, um am Ende zu ihr durchzudringen.

Übernatürliches verbunden mit kriminalistischen Elementen

Team Zero – Heißkaltes Spiel“ ist ein toller Roman, um in eine neue Welt einzutauchen, die mit unserer eng verknüpft und verbunden ist.

Die Hauptperson Josephine Silver ist eine sehr starke Protagonistin, die aufgrund ihrer übernatürlichen Fähigkeiten eine schwere Last zu tragen hat, die sie niemandem anvertrauen kann. Das spannende an dieser Figur war, dass erst mit einer gewissen Zeit ihre starke Fassade bröckelt und man mehr und mehr von den Gefühlen unter der Oberfläche erfährt. Dabei wirken so einige Verdrängungsmechanismen und wem das Freud’sche Psychenmodell der drei Instanzen bekannt ist, und wer gerne ein wenig auf dieser Grundlage „herum analysiert“ dürfte hier viel Freude und Spaß haben.

Aber auch ohne das o.g. Modell bleibt ordentlich Spiel für Leidenschaft, für Spannung, für Abenteuer, für Schießgefechte mit Waffen, mit Worten (;))und allerlei Übernatürlichem.

Ein paar Schwachpunkte, dennoch prickelnde Momente

Einen großen Schwachpunkt hat Eva Isabella Leitold allerdings fabriziert, der sicherlich – wie so vieles – lediglich von der subjektiven Wahrnehmung beeinflusst ist und deswegen eher als unterschwelliger Kritikpunkt durchgeht.

Team Zero – Heißkaltes Spiel“ reitet eindeutig auf einer fantastischen Thriller/Krimi -Welle und gute AutorInnen in diesem Genre zeichnen sich wohl dadurch aus, dass sie den großen, (perversen) und grausamen Mörder bis zum Schluss verbergen können, jedoch so, dass man am Ende zu glauben meint, gewisse Hinweise gesehen zu haben und diese entweder vollkommen ignoriert, oder zum eigenen Glück immerhin registriert zu haben.

Eva Isabella Leitold krönte dann eine Person zum Mörder, die es rein aus logischen Aspekten gut sein konnte, allerdings hätten es auch viele andere ebenso gut sein können und ich bekam das Gefühl, dass die Autorin auf den letzten Drücker diese und keine andere Person auswählte, weil es ganz gut in den Rest der Handlung passte.

Ein wenig ekelig waren einige, aber was erwartet man anderes von offensichtlich psychisch labilen Frauenkillern?- Und das spricht nur für die guten Beschreibungen der Autorin.

Kleine SWAT-Verbesserung

Vielleicht hätte irgendwo eine kleine Fußnote für die Definition von „SWAT-Team“ (Spezialeinsatzkommando) eingebaut werden können, wenn eine Erklärung nicht in das Geschehen integriert werden sollte, denn ich mag da eine Bildungslücke haben, aber sicherlich bin ich nicht die Einzige, die das erst einmal nachgucken musste.

Die Beziehung zwischen Josy und William Turner (eine kleine Anspielung auf „Fluch der Karibik“?) ist ein wenig wie ein „Katz-und-Maus-Spiel“, was manchmal amüsant und manchmal ein wenig zu viel des Guten war. Besonders da doch von Anfang an feststand, wie die Liebe am Ende ausgeht und dann hätte sich die Autorin den einen oder anderen Umweg sparen können und lieber besagte oder zumindest irreführende Fährten für den Mörder legen können.

Ansonsten stimmte die Chemie in diesem Roman zu 100 % und ich freue mich auf die Fortsetzung, denn es bleibt für die Figuren noch einiges zu überstehen.

Und wenn ich ehrlich bin, manchmal braucht man eine Lektüre, die auf den ersten Blick seichter erscheint und sich dann als spannungsgeladene Kanone entpuppt, unter anderem hervorgerufen durch die aufkommende knisternde Atmosphäre zwischen einigen Figuren!

Mein endgültiges Urteil:

Team Zero – Heißkaltes Spiel“ ist keine leichte Kost und weiß durchaus zu fesseln, denn ich hing beinahe ununterbrochen an diesem Buch.

Bis auf wenige Schönheitsmakel hatte ich Spaß beim Lesen, litt mit den sympathischen Charakteren und freute mich über den Handlungsaufbau, der eine stetige Spannung erfuhr.

Der übernatürliche Faktor in dieser Geschichte hebt dieses Buch von anderen Romanen ab und hat mich immer wieder begeistern können. (Obwohl auch dort einige wissenschaftlichere Details nicht geschadet hätten, denn ein Blitze schießender Mensch?- Da brauche ich wenigstens eine kleine Erklärung mit mehr Anhaltspunkten!)

So verdient diese Lektüre mein Wohlwollen und satte 4 Sterne mit Tendenz nach oben! Guckt euch alleine dieses Cover genauer an und ihr wisst, wie schön dieses Buch werden könnte.

Bewertung

Thematik:

Übersinnliches

Thriller

Perverser Mörder

Selbstkonflikte

Spezialeinsatzkommando

Erotik

Konfrontationen

Allgemeine Buchinformationen:

Heisskaltes Spiel

Team Zero 01

Eva Isabella Leitold

Erschienen: Jan. 2011

Ausgabe Broschiert

Seiten 204

ISBN 978-3-941547-18-6

Preis 14,90 EUR

Zu „Team Zero 01 – Heißkaltes Spiel“ beim Sieben-Verlag

Auch als eBook erhältlich!

Advertisements

5 thoughts on “Team Zero 01 – Heißkaltes Spiel von Eva Isabella Leitold [Rezension]”

  1. OH WOW!!
    Also normalerweise ziehe ich nicht durch das WWW und kommentiere Rezis zu meinen Büchern 😉 Aber hierfür muss ich ein liebes Danke dalassen! Ich habe mich wirklich sehr über deine sehr schöne und ausführliche Meinung gefreut, liebe Charlouise!!

    Viele liebe Grüße
    Eva, der du den Tag versüßt hast 🙂

    Gefällt mir

    1. Das WOW ist jetzt eher auf meiner Seite, liebe Eva! 🙂
      Mit einem so überraschend lieben Kommentar habe ich gar nicht gerechnet, herzlichen Dank!
      Das hat dann meinen Tag heute versüßt!
      Falls du noch einmal vorbeischauen solltest, darf ich fragen, wieviele Teile für „Team-Zero“ geplant sind? Im nächsten Jahr erscheint ja Band 3 und danach…? 😉
      Einen guten Rutsch und Danke für den Kommentar,
      Charlousie

      Gefällt mir

  2. Gerne schaue ich noch einmal vorbei 🙂

    Es sind 5 Teile geplant und 7 wären (aus heutiger Sicht) möglich. Nach Chogan (der kommt erst in Band 2 dazu) wird Ian seine Geschichte bekommen. Danach Ray und seine Alexa 😉 Ob Pat aus dem ersten Teil und Ethan (der kommt auch erst in Band 2 dazu) ihre Story bekommen, hängt davon ab, ob sie so tun, wie ich will *lach* Ist ja nicht immer so 🙂

    Wünsche dir auch einen guten Rutsch! Und ich habe zu danken! Ich hatte Gänsehaut beim Lesen der Rezi! Es macht sich nicht jeder so viele Gedanken zu Büchern und das hat mich sehr beeindruckt!

    Viele liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

    1. Abend Eva!

      Fein! (:
      Okay, die Reihe scheint größere Dimensionen anzunehmen und auch wenn ich einige Charaktere noch nicht kenne, habe Band 2 ja noch nicht gelesen, hätte ich direkt Lust die Figuren weiterzuerforschen und wenn die weiteren Teile das Niveau halten oder sich sogar steigern, dürfen es von mir aus auch sehr, sehr, sehr gerne 7 Bände werden!
      Hoffentlich werden sich Pat und Ethan dir fügen, käme deinen LeserInnen sicherlich zu Gute! 😉
      Nochmals lieben Dank für dein Kompliment, das wärmt einem (mir) richtig das Herz !!
      Rutsch gut, bis zur Rezension von deinem zweiten Band „Heißkaltes Spiel“ 😀 😛 .

      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s