HörbuchRezensionen, Rezensionen

The Fury Trilogy – Fury von Elizabeth Miles, gelesen von Emma Galvin [HörBuchRezension]

Zu Deutsch: „Im Herzen die Rache“

Hörbuch Fury: The Fury Trilogy, Book 1

Allgemeine Hörbuchinformationen:
Autor: Elizabeth Miles
Sprecher: Emma Galvin
Spieldauer: 09 Std. 03 Min. (ungekürzt)
Anbieter: Simon & Schuster Audio
Veröffentlicht: 2011
Hörprobe: Fury
Zum Hörbuch bei Audible.de!

Sometimes sorry isn’t enough.

Der Inhalt:

Als Em den größten Fehler ihres Lebens begeht, ahnt sie nicht, welche fürchterlichen Konsequenzen das für ihr Leben und das ihres Umfeldes haben wird. Sie verliebt sich in den Freund ihrer besten Freundin und als die beiden eine Liebesaffäre beginnen, wird sie von ihrem Kumpel noch gewarnt, hört aber nicht auf ihn.

Doch sie ist nicht die Einzige, die sich von nun an von seltsamen Vorfällen umgeben sieht.

Auch auf Chases Vergangenheit lastet ein dunkler Fleck, der ihn nun einzuholen scheint und als die beiden das Grauen endlich begreifen, ist es für einen von ihnen bereits zu spät.

Das Ende beweist mehr Potenzial als die vorangegangene Handlung

 „Fury“ schneidet in meiner Bewertung weniger gut ab, weil ich es nicht so prickelnd fand und es meinen Erwartungen nicht gerecht wurde; ist aber ein typischer Fall, bei dem man sich lieber selbst eine eigene Meinung bilden sollte! – Denn andere könnten diesem Szenario bestimmt mehr abgewinnen.

Fury“ ist außerdem das beste Beispiel für „kann man hören, muss man aber nicht“.

Die Hauptthematik bleibt lange so intransparent, dass ich sie ununterbrochen suchte und erst am Ende fand. Überhaupt reißt das Ende einiges wieder heraus, doch da die Autorin „Fury“ in so rettungslos tiefe Ebenen steuerte, hilft das dem Gesamteindruck leider nicht sonderlich viel.

Kaum wurde es am Ende pathetisch und ich glaubte, jetzt würde die (interessante) Handlung endlich beginnen, war es auch schon wieder vorbei. Im Ausgang fand Elizabeth Miles zum ersten Mal die passenden Worte – Vielleicht, weil auch sie froh war, dass diese Odysse nun ein Ende fand? – die mich frösteln ließen.

Eine Fehlinterpretation der Begriffe „Mystery“ „Fantasy“ und „paranormalem Geschehen“

Das Niveau der Handlung verläuft auf einer niederen, naiven Ebene, die von unreifen Teenagern dominiert wird, welche sich auf ein unglaubwürdiges Maß an nicht vorhandenem Urteilsvermögen herabsenken. Uninteressante Beziehungsprobleme mit künstlichen Konflikten und dauerwechselnden Gefühlen bilden den Spannungsbogen, der nicht einmal meinen Stuhl zum Wackeln verbringen mochte, geschweige denn mich direkt vom Hocker haute.

Die (große) mystische Komponente ist der Knaller überhaupt und so unvorhersehbar, dass man es mit Genialität, statt verfehltem Genre verwechseln könnte.

Emily, die Protagonistin fühlt sich beobachtet. Kommt da noch mehr? Zunächst nicht. Ein paranormales Fantasy-Abenteuer handelt hauptsächlich von Beziehungsdramen und einem Mädchen, was scheinbar an einem Verfolgungswahn leidet.

Habe ich dem Begriff „Mystery“ bisher vielleicht die falsche Bedeutung beigemessen und die Autorin Elizabeth Miles machte alles richtig?

 Die Autorin suchte sich schon als „lächerlich“ zu bezeichnende böse Taten aus, um an diesen ein moralisches Exempel zu statuieren

 -Nein, wohl eher nicht, denn irgendwann entsinnt sich die Autorin wieder ihrer ursprünglichen Intention und lässt die so unglaublich bösen Teenager von drei (rachsüchtigen) Gestalten aus der Mythologie verfolgen. Ich meine, so etwas verkommenes wie hier die handlungstragenden Charaktere ist mir noch nie untergekommen.

Da gibt es machthungrige Politiker, die ihr Volk ausnutzen, skrupellose Drogenhändler, Menschen, die Kinder zur Pornografie zwingen, ganze Konzerne, die die Welt versklaven, sogar Jugendliche, die andere absichtlich quälen, darunter auch Tiere, die sich nicht wehren können und wen sucht sich das Schicksal aus?- oder besser gesagt, wem wollen die drei Gestalten das heimzahlen, was sie anderen antaten? – Genau! – drei ganz normalen Heranwachsenden, die sich, gesteuert von ihren Hormonen zu Taten verleiten ließen, die man vielleicht als impulsiv, aber nicht als geplant und abgrundtief böse bezeichnen könnte.

Aber sicher, leuchtet mir vollkommen ein. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich es auch mit denjenigen machen, die sich nicht wehren können, anstatt mich direkt mit der Mafia anzulegen.

Eine Sprecherin, die mit ihrer Stimme direkt unter die Haut geht

 Ich verurteile niemanden, dem das gefällt und ich gehe stark davon aus, dass dies der Fall sein wird, aber mich hat die Umsetzung der Autorin wegen oben genannter Faktoren nicht überzeugen können.

Die Sprecherin hingegen bewies mehr Talent als es dieser Geschichte würdig gewesen wäre und war mein Kaufgrund. Obwohl ihr amerikanischer Einschlag sehr ausgeprägt ist und sie sehr schnell liest, bekam ich bei ihrer Stimme ein warmes Kribbeln. Man stelle sich dazu dann noch die richtige Geschichte als Grundlage vor und designt ist das perfekte Hörbucherlebnis.

Mein endgültiges Urteil:

Wer wenig spannende Pubertätskrisen als Fundament für eine vage paranormale Stimmung mag, sollte mit der „Fury“-Trilogie beginnen und sie lesen, noch besser aber hören.

Ich konnte sehr wenig in Elizabeth Miles Werk ernst nehmen und die depressive Grundstimmung war da leider auch keine Hilfe.

Das Ende hingegen, was sich durch Struktur und Spannung auszeichnet, sagte mir immerhin soweit zu, dass ich gepaart mit der wundervollen Stimme Emma Galvins noch 3 Sterne vergeben kann.

Dabei ist die musische Untermalung am Anfang und am Ende zu betonen, die bei diesen ganzen negativen Kritikpunkten besonders positiv hervorsticht und diesem „Kindergarten“-Stück etwas „Rundes“ verleiht

Sometimes sorry isn’t enough.

-Ja, das sehe ich auch so ;-)!

Bewertung

Trailer 1:

Trailer 2:

Trailer 3:

(Ähnlichkeiten/Überschneidungen zum ersten)

Thematik:

Teenager

Beziehungsprobleme

Pubertät

Winter

Highschool

Affären

Mobbing

Geheimnisse

Mythologie

Sich beobachtet fühlen

rot

Vielen Dank an Audible.de für die Unterstützung!

Advertisements

5 thoughts on “The Fury Trilogy – Fury von Elizabeth Miles, gelesen von Emma Galvin [HörBuchRezension]”

  1. Okayyyy….irgendwie bin ich froh, dass ich mir das Buch nicht gekauft hab, denn irgendwie hab ich was ganz anderes bei dem Buch erwartet…danke für die Rezension, denn unter diesen Umständen denke ich, dass es nicht wirklich was für mich ist. Vielleicht les ich mal in das eBook rein…

    Wünsch dir einen schönen Wochenstart!

    Gefällt mir

    1. Jaaaaa, ICH habe auch etwas anderes erwartet, aber an sich war das Hörbuch schon in Ordnung, wenn nicht der Kerninhalt so furchtbar daneben gewesen wäre…
      Tu das ruhig, schau mal ins eBook und entscheide dann!

      Dir wünsche ich auch noch ein paar schöne Tage! Ich habe nur noch morgen (ups, ist schon heute :P) 3. Std. Schule, dann sind FERIEN! 😀 😀 : D: D
      GLG

      Gefällt mir

      1. *lol* Mal sehen. Einen Versuch werd ich starten. Aber es klingt doch recht verwirrend, was den Inhalt angeht.

        Danke schön!
        Wie cool! Ich muss morgen noch hin und Donnerstag eigentlich nur noch zur weihnachtlichen Dienstbesprechung aka Weihnachtsfeier, da helf ich auf jeden Fall aufbauen und da werd ich dann aber auch nicht zu lange bleiben, weil ich ja nach Hause fahren will und das sind doch 4 Stunden Autofahrt, wenn nicht noch länger…

        GLG zurück!

        Gefällt mir

        1. Verwirrend?
          Neee, dann ist ja wohl eher meine Rezension verwirrend ;-).
          Ferien sind aber was feines und dann wünsche ich dir auf der morgigen Weihnachtsfeier noch viel Spaß und trink nicht so viel, wenn du noch Auto fahren musst! 😛
          Bzw., viel Glück, dass es nicht zu glatt ist und du gut vorankommen wirst!
          (Ich mag Autofahren, zumindest als Beifahrerin!)

          Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s