Favoriten, HörbuchRezensionen

Abandon von Meg Cabot, gelesen von Natalia Payne [HörBuchRezension]

Allgemeine Hörbuchinformationen:
Autor: Meg Cabot
Sprecher: Natalia Payne
Spieldauer: 09 Std. 15 Min(ungekürzt)
Anbieter: Recorded Books
Veröffentlicht: 2011
Hörprobe: Abandon
Zu ‚Abandon‘ by Meg Cabot bei Audible.de!

*Blink* *Blink*, zwischen einem Wimpernschlag…

Der Inhalt:

Pierce Oliviera ist siebzehn Jahre alt als ihre Vergangenheit sie wieder einholt. Denn sie ist schon einmal gestorben und zwischen diesen Augenblicken lag nicht mehr als ein Wimpernschlag. Bei dem Versuch einen Vogel zu retten, fiel sie unglücklich in den Pool und ertrank. Doch sie kam weder in den Himmel, noch in die Hölle. In einer Art Zwischen- oder auch Unterwelt werden die verstorbenen Seelen auf zwei Schiffe verfrachtet. Entweder an ihren letzten, aber schönen Ort oder zu einem, dem die Hölle sehr nahe kommt.
Doch soweit kommt es erst gar nicht, denn Pierce Oliviera trifft John Hayden, den Herren über all dies. Allerdings entscheidet sie sich gegen ihn und kehrt in das Reich der Lebenden zurück. John Hayden ist zwar ein mächtiges Wesen und es ist nicht das letzte Mal, dass sie ihm begegnen wird, allerdings lauern auf der Erde noch ganz andere Mächte, die Pierce nach dem Leben trachten und sie muss sich vorsehen, denn die Dauer eines Wimpernschlages hat die Macht alles zu verändern.

Eine Stimme, die wahre Wunder wirkte, gepaart mit einer prickelnden Handlung!

„Abandon“ ist ein absolut tolles und empfehlenswertes Hörbuch. Meg Cabot hat eine intensive Spannung aufgebaut und bestimmte Muster immer mal wieder aufblitzen lassen, so dass Lebendigkeit, Intensität und eine schöne Atmosphäre aufkam, in der ich mich zu gerne versinken ließ. In rasantem Tempo habe ich der Stimme von Natalia Payne gelauscht, die wirklich wahre Wunder wirkte und mich oft zum Lachen bringen konnte. Sie hat super betont und die richtigen Gefühle zu vermitteln gewusst und die Geschichte zusätzlich noch ein kleines bisschen mehr auf die Spitze getrieben.
Zuerst wirkt „Abandon“ überhaupt nicht tiefgründig, aber letztlich steckt mehr hinter Meg Cabots aufgebauter Fassade eines Teenager-Girls, das scheinbar seine Pubertät ausleben möchte und sehr hilfsbereit sofort für andere da ist.
Für Abwechslung sorgen die Zeitsprünge, so dass die Handlung nicht chronologisch erzählt wird, sondern immer wieder neue Fahrt aufnimmt und „Spannungsfelder“ hineingebaut werden.

Meg Cabot entwirft einen tollen Spannungsbogen durch den Bezug zum „dämonischen-Höllenwerk“- „Dante’s Inferno“

Gelungen ist der Autorin der Bezug zu „Dante’s Inferno“, was ich schon lange, lange mal lesen wollte. „Abandon“ hat diesen Wunsch in mir erneut entfacht. Doch „Dante’s Inferno“ ist nicht die einzige Parallele. In „Abandon“ spiegelt sich eine Wiedererzählung von der Geschichte rund um „Persephone“ wieder.
Das Hörbuch wurde für mich nie langweilig, denn es war witzig, romantisch, mystisch und teilweise kriminalistisch.
Natalia Payne hat eine wunderbare Stimme, manchmal ein wenig rau, weswegen ich den Glauben entwickelte, „Abandon“ sei gut gewürzt“! 😉

Mein endgültiges Urteil:

Kauft euch dieses Hörbuch! Dass Englisch ist sehr gut verständlich (Bis auf die immer wiederkehrende Kapitelüberschrift, aber da habe ich inzwischen herausgefunden, dass es „From Dante’s Inferno“ heißt). der Inhalt besticht durch seine gelungene und abwechslunsgreiche Bandweite und Meg Cabot weiß einfach wie sie LeserInnen oder auch HörerInnen zu verzaubern weiß.
Ein durchgängiger Hit und vergesst niemals, dass innerhalb eines Wimpernschlags die ganze Welt untergehen könnte oder sich so einiges verändert.
Das soll indirekt heißen: Wieviele Wimpernschläge werdet ihr wohl brauchen, bis ihr das Hörbuch gekauft habt? 😉

Check yourself before you wreck yourself

Bewertung

Trailer:

Thematik:

Fantasy

Highschool

Nahtoderfahrung

Dante’s Inferno

Krimi

Coffin Night“

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Audible.de für die freundliche Unterstützung!

Advertisements

6 Gedanken zu „Abandon von Meg Cabot, gelesen von Natalia Payne [HörBuchRezension]“

    1. Du findest es hässlich? Ich finde das Buchcover schöner, aber sooo schlecht finde ich das nun auch nicht. Bzw., es gibt neuerdings noch eine Ausgabe, da sieht alles gleich aus, nur dass dort relativ auffällig pinke Schildchen prangen ist wirklich… UNGÜNSTIG.
      Aber auf die Fortsetzung warte ich auch schon gespannt, HOFFENTLICH gibt es das dann auch als Hörbuch, war wirklich cool der Natalia Payne zu lauschen 😉
      LG!

      Gefällt mir

  1. Klasse Rezi! „Abandon“ steht sowieso schon auf meiner Wunschliste, wenn es dann noch gut verständlich ist, wäre es wohl mal einen Lauscher wert. Ja, du machst mir echt Lust drauf. Mal sehen, ob ich es mir im nächsten Jahr – entweder als Buch oder Hörbuch – besorge.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Reni

    Gefällt mir

    1. Merci! =)
      Jaaaaaaa, es IST einen Lauscher wert, unbedingt!! Ansonsten kann ich dir noch Julia Hobans „Willow“ empfehlen, das war MEIN erstes, englisches Hörbuch und das hat super geklappt. Wenn du es dir als Buch kaufen solltest, musst du wohl auch zur englischen Ausgabe greifen, denn bei Stephie von nobody-knows habe ich gelesen, dass „Abandon“ (WARUM NUR NICHT? 😦 ) doch nicht als deutsche Ausgabe erscheinen soll. So eine FRECHHEIT, oder? Naja, aber Englisch ist besser als nichts, teilweise auch besser 😉
      Das schöne Wochenende und liebe Grüße gebe ich gerne zurück,
      alles Liebe,
      Charlousie

      Gefällt mir

  2. Danke für den Tipp! Vielleicht werde ich „Willow“ einfach mal testen, wenn ich meine ganzen deutschen HB gehört habe. Wie „Abandon“ wird nicht übersetzt? Gemeinheit! Dabei habe ich bisher nur Gutes dazu gelesen. Naja, ich wollte es mir eh (vorab) auf englisch holen. Da „Silence“ so gut funktioniert hat, will ich jetzt öfters mal ein englisches Buch zwischenschieben. Hat mir Spaß gemacht und so kann ich mein sprachliches Defizit etwas ausbessern. 🙂

    LG Reni

    Gefällt mir

    1. Meinst du, es wird dann noch dazu kommen? (Kenne das von mir ;-))
      Ein gutes mit „Abandon“ hat es dann ja, denn so ist man quasi GEZWUNGEN eine englische Version zu nehmen. Deswegen entschied ich mich auch so relativ schnell fürs englische Hörbuch, sonst hätte ich noch einmal gewartet. Dasselbe mit „Divergent“ von Veronica Roth. Käme es nicht auf Deutsch nächstes Jahr, würde ich es jetzt als engl. Hörbuch hören!
      LG

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s