Buchrezensionen, Favoriten

Ein Kuss ist ein ferner Stern von Alexander Rösler [Rezension]

Herr Gelinder hat mir gesagt, ich soll mir die Menschen vorstellen als Tiere und als Möbel. Ich bin ein Spind.
Abgeschlossen.
Ihr Mittelfinger ist etwas zu dünn für den Ring mit dem Mondstein. Der Ring umzingelt den Finger. Warum hat sie mich geküsst?

S. 39

Inhalt:
Freya und August leben beide in Hamburg. Als sie sich zufällig in dem Auto eines Fremden begegnen, bleibt ihnen dieses Treffen noch lange in Erinnerung. Während Freya zunehmend an der Beziehung zu ihrem Freund Ben zweifelt, versucht August sein Leben zu überleben. Denn August, einerseits geniales Zahlengenie und begnadeter Kontrabass-Spieler, ist andererseits nicht dazu in der Lage mit anderen Menschen normal zu kommunizieren, Berührungen zu ertragen oder sich so in die Gesellschaft zu integrieren, wie es erwartet wird. Deswegen besucht er regelmäßig seinen Psychologen Herr Gelinder, der versucht ihm zu helfen.
Im Prinzip würde niemand von dieser Geschichte erfahren, wenn es da nicht noch Rudi gäbe. Rudi, mit dem niemand gerechnet hat. Schlagzeuger, Kümmerer von August und ein junger Mann, der dafür sorgen will, dass Freya und August sich finden und die Welt davon erfährt.

Meine Meinung:
„Ein Kuss ist ein ferner Stern“ ist so besonders, wie die von Alexander Rösler gezeichneten Charaktere dieses unglaublichen Werkes.
Die Worte reihen sich wunderschön aneinander und ergeben in einer Art Tagebuch und Briefform einen einmaligen Genuss.
Literarisch sehr wertvoll und unbedingt zu lesen, denn wenn man einmal anfängt, kann man nicht mehr aufhören.
Ich habe mich tief in dieser Geschichte versenken können und die drei Hauptfiguren, die alle zu Wort kommen, sehr lieb gewonnen.
Dieses Buch gefiel mir sogar so gut, dass mir bei dem Versuch seine Einzigartigkeit zu beschreiben immer mal wieder die Worte ausgehen.
Ich weiß nicht, wie dieser Autor das anstellte. Aus einer eigentlich banal erscheinenden Situation zaubert er einen gewaltigen Spannungsbogen, der mich tief durchfuhr, in mein Herz drang und dafür sorgte, dass mir Schauer über den Rücken liefen. Dabei ist Alexander Rösler ein „Wiederholungstäter“. Dann ergaben sich Passagen, in denen ich sehr herzlich lachen musste.
Von den drei Gedankenwelten fühlte ich mich in jeder wohl. Einzeln genommen unterschieden sie sich in ihrer Sprache und ihrem Aufbau sehr, doch gemeinsam ergaben sie ein funkelndes Gebilde, von dem ich meinen Blick nicht mehr abwenden konnte.
Eine intensive Liebesgeschichte, die dann doch nicht unbedingt, zumindest nicht ausschließlich als solche zu bezeichnen ist, authentisch und meisterhaft beschriebene Gedankenpfade und ich als Leserin mittendrin, die von einem Prickeln ins nächste stolperte und der es von diesem Zauber beinahe schon zu viel war. Es entstand ein Vakuum. Um mich herum und dieses Buch, so dass nichts mehr existierte, außer uns Beiden. Die Welt entspringt einzig und allein aus unserer Wahrnehmung und wie Menschen unsere Welt erleben, wenn ihre Wahrnehmung komplett von denen anderer abweicht, habe ich eindringlich erfahren dürfen. Es ist traurig, wie mühevoll es sein kann, wenn man von der Norm abweicht und auf dem Weg sich selbst zu finden immer Angst haben muss, sich selbst im Weg zu stehen. Doch manchmal ist es auch gut, anders zu sein.

Mein Fazit:
„Ein Kuss ist ein ferner Stern“ ist fern von jeglichen Vergleichen, die ich anstellen könnte, um es einer Kategorie unterzuordnen.
Der Protagonist und die Art und Weise wie der Autor die Gefühle hier zum Ausdruck brachte sind so besonders, dass man dieses Highlight selbst erlebt haben muss, um zu verstehen, was ich meine.
An diesem Roman sollte niemand einfach so vorbeigehen. Er vermittelt eine hochsensible Botschaft, die mich tief berührt hat und viel Platz zum Nachdenken lässt. Manchmal schlägt das Schicksal eben doch zu und eine einzige Begegnung kann alles verändern. Vielleicht findet das Schicksal auch dich, wenn du dich auf die ferne Reise, in die dieses Buch dich tragen könnte, einlässt.

Bewertung

Allgemeine Buchinformationen:
Gebundene Ausgabe: 216 Seiten
Verlag: Arena (Juni 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401065378
ISBN-13: 978-3401065373
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 16 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14,4 x 3 cm
Zum Buch: Klick!
Zur Leserunde bei Lovelybooks!

Advertisements

10 thoughts on “Ein Kuss ist ein ferner Stern von Alexander Rösler [Rezension]”

  1. Huhuuu,

    sehr sehr schön umschrieben! Anders ist in diesem Fall wirklich gut. Das betrifft für mich nicht nur August, sondern auch die Erzählweise. Ich musste ebenfalls herzhaft lachen und war begeistert von Freyas und August etwas anderer Beziehung … und Rudi – einfach nur genial! So macht lesen Spaß!

    Gefällt mir

    1. Abend liebe Reni! 🙂
      Dankeschön. Ich glaube, bei diesem Buch ist die Begeisterung einfach nicht mehr zu halten und ich habe lange überlegt, wie ich dieses „anders“ ausdrücken könnte. Aber durch die Leserunde von Lovelybooks bin ich wohl über diesen Begriff gestolpert und fand ihn so passend.
      Weißt du, ich saß mit dem Buch auf der Couch und meine Mutter strickte daneben und dann sagte August als Rudi und der andere ihm das Flirten beibringen wollten, zu den Mädchen diesen unmöglichen Ausdruck und ich habe richtig laut losgeprustet! 😉 Meine Mutter hat sich sehr gewundert und musste ebenfalls mitgrinsen. Aber als ich es nacherzählte, war es natürlich nicht mehr so gut. Ein Buch zum Selbsterleben. Traumhaft!
      Eine schöne Woche wünsche ich dir,
      liebe Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  2. Das Buch würde mich total interessieren! Hab gerade neulich noch was darüber in einer Zeitschrift gelesen! 🙂

    Gefällt mir

      1. Sie haben das Buch der sensiblen Geschichte wegen sehr gelobt. 🙂 Das war es, was mich so angesprochen hat, vor allem, weil es mal nicht so 08/15 ist.

        Gefällt mir

        1. Dann hatte deine Zeitung wohl total recht! 🙂 Absolut mal was anderes und HOCHsensibel! Ich kann es wirklich sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr empfehlen!!
          Wünsche dir noch eine wunderschöne Woche, mit TOLLEN Büchern!
          GLG,
          Charlousie

          Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s