Buchrezensionen, Favoriten

AbisZubi – Ausbildungsverzeichnis 2011/2012 von Sven Rachner, Astrid Frick und Ralph Kober [Rezension]

„Die Macher von AbisZubi haben ein optisch und inhaltlich gutes Nachschlage- und Orientierungswerk vorgelegt.“

– Jenaplanschule Würzburg.

„Gut recherchierte Basis- und statistische Informationen“

– Web-Tipps

Dies sind zwei von einigen Zitaten, die das Nachschlagewerk „AbisZubi“ auf der Rückseite abgebildet hat, doch stimmt das auch?
Ich muss sagen, ich war zunächst über das große Format und die Dicke dieses Werks erschrocken, doch mal ehrlich, wohin sonst sollten sie diese vielen Informationen auch packen!? 😉
Verblüfft hat mich, dass ich schon nach meinem ersten Kontakt mit diesem Werk, in weniger als 30 Minuten alle für mich in Frage kommenden Ausbildungsberufe und Alternativen geklärt hatte. Das liegt an der richtig guten Strukturierung und Studieranleitung dieses Buches. Dabei erhielt ich wichtige Hintergrundinformationen über die geforderten Fähigkeiten in diesem Beruf, wieviele Frauen und Männer in den letzten Jahren darin ausgebildet wurden, mit welchen Abschlüssen hauptsächlich eingestellt wurde, welcher Verdienst in den einzelnen Lehrjahren bezahlt wurde, ob dies dem Durchschnitt entspricht oder nicht und noch vieles mehr. Das alles ließ sich durch das schöne Design und die einfache Grafik sehr leicht lesen. Für die Finger ist „AbisZubi“ ebenfalls etwas, denn es fasst sich gut an und bereitete mir riesigen Spaß, darin zu blättern.
Abgesehen davon, dass ich darin Berufe entdeckte, die mir noch völlig neu waren, konnte ich einzelne Bildungsstandards der unterschiedlichen Bundesländer nachlesen und einige Hintergrundinformationen zum Arbeitsmarkt und Schulwesen erfahren. Wobei ich mich frage, warum wir noch EIN ganzes Land sind, wenn in jedem der sechzehn Bundesländer sowieso etwas anderes getan wird und nicht alle Abschlüsse in den einzelnen Bundesländern gleichviel wert sind.
Wer noch unentschlossen darüber ist, wie es nach der Schule weitergehen soll, kann sich hier gute und lohnenswerte Anregungen holen. Selbst wenn man sich schon auf eine Richtung festegelegt hat, bietet „AbisZubi“ Alternativen, mit denen man sich näher auseinander setzen kann.
Wer jedoch studieren will, kann auf dieses wunderbare Nachschlagewerk verzichten. Eventuell kann es einem dann noch Denkanstöße geben, aber bei der Studienwahl hilft es auf keinen Fall, und so rate ich denjenigen davon ab, die sich an einer Uni immatrikulieren lassen möchten.
So war „AbisZubi“ für mich auch sehr hilfreich und ich werde sicherlich auch immer noch einmal etwas neues finden, doch inzwischen bin ich mir recht sicher, dass ich mich um keine Ausbildung bemühen werde, sondern an die Uni gehe.
Ein weiterer Slogan dieses aktuellen Nachschlagewerkes (Es hat die Zahlen aus den Jahren 2010/2011 verwendet) ist: „Lebe Deine Zukunft“ und da kann ich direkt mit einstimmen und wer sich in „AbisZubi“ näher umgesehen hat, könnte noch völlig neue Wege entdecken, die er ohne dieses Werk niemals gefunden hätte.
Empfehlenswert!

Bewertung

Viel Wissenswertes findet ihr auch auf der >>>>>Verlagsseite!<<<<<

Allgemeine Buchinformationen:
Einband: Broschiert
375 Seiten
Erscheinungsjahr: 2011
Ausg. 2011/2012.
m. zahlr. farb. Abb.
Gewicht: 1058 gr / Abmessung: 30 cm
Hrsg. v. Frick, Astrid; Rachner, Sven
Zum Buch: Klick!

Nach einem wirklich sehr netten, kleinen Austausch mit Sven Rachner, möchte ich noch auf einen kleinen Text von AbisZubi über diese Rezension hinweisen!

Advertisements

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s