Buchrezensionen, Favoriten

Dead Beautiful – Deine Seele in mir von Yvonne Woon [Rezension]

[…] Du kannst mich nicht haben. Bei uns ist einer das Ende vom anderen. Einer von uns muss sterben und mir ist der Tod lieber als ein Leben ohne dich.“ […]
Die Rektorin schritt auf mich zu und legte mir die Hand auf die Schulter. Als sie sprach, war ihre Stimme leiser, tiefer, finsterer. „Es gilt: Ihr Leben – oder seines.“
Dantes Augen durchdrangen meine. „Lass es, bitte.“
„Ich habe keine Angst vor dem Tod“, sagte ich. Und zum ersten Mal wusste ich, dass es die Wahrheit war. „Ich habe Angst vor einem Leben ohne dich.“

S.460

Inhalt:
Renée Winters findet ihre Eltern tot in einem Wald liegend. Beide sind an einem Herzanfall gestorben. Doch kann Renée das wirklich glauben? Ihre Eltern waren noch relativ jung und komplett gesund. Zu gerne würde sie diesem Mord, wie sie insgeheim befürchtet, auf die Spur gehen, doch ihr Großvater, ihr neuer Vormund, schickt sie auf das entlegene Gottfried-Internat. Dieses Institut ist anders als alle Schulen, von denen sie jemals etwas mitbekommen hat. Nicht nur, dass sie in komischen Fächern unterrichtet wird, zusätzlich wird die kleine Schülerschaft von mysteriösen Ereignissen auf Trapp gehalten. An ihrem ersten Tag begegnet Renée Dante Berlin und spürt sich wie magisch zu ihm hingezogen. Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Schüler an Herzversagen starb, zieht sie die Parallelen zum Tod ihrer eigenen Eltern. Fest entschlossen geht sie dem auf den Grund, ohne zu ahnen, dass sie damit sich und besonders Dante in Gefahr bringt, denn er hat ein riesiges, unaussprechliches Geheimnis vor ihr. Plötzlich sieht Renée sich von ihren schlimmsten Ängsten konfrontiert und am Ende hat sie eine grausame Entscheidung zu treffen.
Sie oder er. Er oder sie. Doch wie kann man sich gegen die Liebe seines Lebens entscheiden?

Meine Meinung:
Dieses Werk hat meine Gedanken erschüttert. Auf den ersten Blick mag es ein Jugendbuch von vielen sein, doch für mich ist es momentan das Beste. Es gibt sicherlich nur eine handvoll Bücher in seinem ganzen Leben, bei denen man aus tiefster Überzeugung sagen kann, sie dürften niemals aufhören und sollten ewig weitergehen.
Bei „Dead Beautiful – Deine Seele in mir“ habe ich keine Worte mehr gelesen, keine Seiten umgeblättert, es war mehr als lesen oder nur ein Buch vor sich zu haben.
Die Worte stiegen in meinen Kopf ein, durchfluteten meine Gedanken, vernebelten meinen Verstand, bis ich Bilder vor meinen Augen tanzen sah und mich wirklich so fühlte, als wäre ich dort.
Es war unglaublich. Es war, als würde ich einzig für diesen Moment leben, danach trachten die Einzigartigkeit dieses Werkes zu spüren.
Yvonne Woon schildert aus der Ich-Perspektive Renées mehr als eine bloße Highschool-Liebe, die den üblichen Gerüchten und Verwicklungen ausgesetzt ist. Hier geht es um mehr. Um ganz essentielle Fragen, die wir uns so häufig stellen. Beispielsweise, warum wir überhaupt leben, was nach dem Tod mit uns geschieht und weitere philosophische Fragen.
Diese Thematik hat die Autorin in ganz viele verschiedene Bereiche eingebettet, weswegen sich sicherlich viele Altersgruppen von „Dead Beautiful – Deine Seele in mir“ angesprochen fühlen werden.
Die Charaktere Renée Winters und Dante Berlin stechen durch ihre Authentizität hervor. Sie brillieren in ihren Rollen vor diesem unbeschreiblichen Hintergrund einer scheinbar tödlichen Schule, die unter einem unbrechbaren Fluch liegt.
Immer gab es genug Abwechslung und neben kriminalistischen „Thriller“-Elementen standen die Liebe, die Frage nach unserer Existenz und auch historische Aspekte im Vordergrund; diese wurden auf bezaubernde Weise entweder beantwortet oder gaben mir einige Denkanstöße und Hilfestellungen für mein eigenes Leben.
Ich bin erstaunt, wieviel an Informationen doch in einem so schönen Buch zu finden sind, ohne dass man zunächst merkt, welches Wissen gerade auf einen einprasselt.
Beim Lesen meinte ich knisternde Luft einzuatmen und nie wieder in die reale Welt zurückzufinden. Die Zeit spielte plötzlich keine Rolle mehr und andere Bedürfnisse wurden ignoriert, da sie neben diesen mächtigen Worten belanglos schienen.
Die Spannung in dieser Lektüre sammelte sich stetig an, dass ich irgendwann meinte, mich in einem Raum zu befinden, in dem der Sauerstoff ausgeht, bis er komplett aufgebraucht ist und in diesem Moment explodierte der Höhepunkt dieser Handlung.

Mein Fazit:

Yvonne Woon hat mich mit ihrem Debütwerk (!) extrem überrascht. Gemeinsam mit ihren Charakteren flog ich in den Himmel hinein und wieder hinaus, unternahm bahnbrechende Aktionen und fand mich am Ende auf dem Boden der Tatsachen wieder, die durch „Dead Beautiful – Deine Seele in mir“ eine andere Bedeutung bekommen hatten.
Neben der wunderschönen Außen – und Innengestaltung (die auf die beiden Protagonisten durch ihre Kürzel anspielt) ist dieses Buch eines, was in viele Buchregale gehört, denn es entfesselt seinen ganz eigenen Flair, den man am eigenen Leib erfahren haben muss, um meine Bewunderung für dieses Werk nachvollziehen zu können.

Bewertung

Trailer:

Allgemeine Buchinformationen:
Euro 14,99 [D] 14,99 [A]
Dead Beautiful – Deine Seele in mir von Yvonne
Aus dem Amerikanischen von Nina Frey
dtv Hardcover
Ab 14
ISBN 978-3-423-40942-1
1. Auflage, Oktober 2011
Zum Buch: Klick!
Website!

Advertisements

5 thoughts on “Dead Beautiful – Deine Seele in mir von Yvonne Woon [Rezension]”

  1. Das Zitat ist aber ein MEGASPOILER! Würde da evtl. ein anderes nehmen.
    Hätte ich das nicht schon selbst gelesen, würde ich mich nun tierisch drüber ärgern.

    Ansonsten sehr schöne Rezi.

    Gefällt mir

    1. Findest du echt?
      Ich dachte mir, dass man damit nicht so viel anfangen kann, wenn man das Buch noch nicht kennt, denn manchmal neigen die Personen in einem Buch doch zur „Übertreibung“ und sagen das eher symbolisch und die ganzen Hintergründe kann dann ja auch niemand erahnen… Hmmm. Aber ich gucke noch einmal im Buch, ob ich noch ein anderes finde, was mir ähnlich gut gefällt.
      Danke für den Tipp also, denn ich habe es (noch ;)) nicht als Spoiler empfunden.
      LG,
      Charlousie

      Gefällt mir

  2. Ich habe dieses Buch verschlungen!
    Dead Beautiful hat mich total mitgerissen =) Ich kann dir in allem nur zustimmen!
    Freust du dich auch schon so auf den zweiten Band? Noch bis Oktober 2012 warten… 😦
    Ganz liebe Grüße!

    Gefällt mir

    1. Freuen ist da ja gar kein Ausdruck! Ich glaube, ich halte es nicht so lange aus! 😦
      Dieses Warten immer… Am Sonntag ist die Autorin auf der Buchmesse, vielleicht schaffe ich es zu ihrer Lesung, fände ich spitze!
      Danke übrigens fürs Abonnieren! 😉
      GLG,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s