HörbuchRezensionen

Black Dagger XI – Blutlinien von J.R. Ward, gelesen von Johannes Steck [HörBuchRezension]

Allgemeine Hörbuchinformationen:
Autor: J. R. Ward
Sprecher: Johannes Steck
Spieldauer: 05 Std. 14 Min. (gekürzt)
Anbieter: Lagato Verlag
Veröffentlicht: 2011
Hörprobe: Black Dagger – Blutlinien
Zum Hörbuch bei Audible.de!

Inhalt:
Alle Welt sieht es. Cormia liebt den Primal und der Primal liebt Cormia. Nur die beiden sind nicht in der Lage, das zu erkennen und es sich einzugestehen. Sie stehen kurz davor sich in ihr Unglück zu stürzen, nur um den jeweils anderen zu retten.
Der Bruderschaft stehen harte Zeiten bevor. Bellas Schwangerschaft birgt viele ungeahnte Probleme und Zadist kommt vor Sorge und Schuldgefühlen beinahe um.
Als Quhinn John vor einem demütigen Übergriff bewahrt und dabei Johns Angreifer Lash beinahe tödlich verwundet, löst dies eine Kette von höchst prekären Ereignissen aus, an denen ihr aller Leben hängt. Denn in Lash steckt mehr, als nur ein verdorbener Charakter. In ihm steckt das Böse von Omega, das bereit ist, die Vampire, die ihn so liebevoll aufzogen, zu vernichten.

Meine Meinung:
Wie ich diese Geschichte wirklich immer mehr zu schätzen und zu lieben lerne ist unglaublich. Inzwischen kann ich mir nichts schöneres mehr vorstellen, als abends ein wenig in die „Black Dagger“ einzutauchen und mich von Johannes Stecks Stimme in den Schlaf tragen zu lassen.
Allerdings leidet der inhaltliche Aspekt von J.R. Ward gelegentlich.
Im Großen und Ganzen bin ich wirklich begeistert, zumal die Beziehungen der Personen untereinander immer verworrener, dichter und spektakulärer werden und an jeder Ecke etwas neues lauern kann, doch manche Details… Vielleicht sind sie mir zu kitschig oder erscheinen mir teilweise wie eine Wiederholung? Ich weiß es nicht einmal sicher.
An der Umsetzung der Hörbuchs habe ich jedoch nichts auszusetzen. Eine sehr gute Qualität, die durch dieses Sprachwunder Johannes Steck eine wahre Magie beinhaltet.
Ausgesprochen gut gefällt mir von „Blutlinien“ auch das Cover, da die Farben wunderbar mit meiner iPod-Hülle harmonieren. Da hören nicht nur die Ohren mit, sondern da sieht auch noch das Auge mit. Allerdings hätte sich Audible die Mühe machen sollen im Hintergrund die kleine versteckte Angabe von „4 CD’s“ noch einmal zu überarbeiten und zu retuschieren. Denn es sind nun einmal keine 4 CD’s, sondern ein Download und dann sollte dies auch nicht da stehen. Nebenbei bemerkt, gilt das auch für einige der anderen Teile, nicht für alle, aber einige.
Gefühle sind eine komplizierte Sache, das weiß ich selber. Cormia und Phury einzeln gesehen sind richtig tolle Charaktere, aber warum J.R Ward diese beiden so umeinander herum tanzen lassen muss, will mir einfach nicht in den Kopf und ich kann nicht behaupten, dass mir das gefiele.
Erneute Spannung brachte J.R. Ward mit einer weiteren Komponente des Bösen durch Lash hinein und welche genauen Auswirkungen haben wird, werden wir wohl in „Vampirträume“ erfahren.

Mein Fazit:
Leider ist „Blutlinien“ eines der schwächeren Hörbücher dieser Reihe. Nichts desto trotz immer noch sehr, sehr hörens- und empfehlenswert. Das aber auch nur, wem die anderen Teile der Serie bekannt sind, denn ansonsten versteht man nur noch „Bahnhof“.
Ich bin im absoluten „Black Dagger“-Fieber und stürze mich nun auf den nächsten Teil in der Hoffnung, dass J.R. Ward und Johannes Steck das Feuer wieder mächtig ankurbeln werden.

Bewertung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Audible.de für die freundliche Unterstützung!

Advertisements

4 Gedanken zu „Black Dagger XI – Blutlinien von J.R. Ward, gelesen von Johannes Steck [HörBuchRezension]“

  1. Hach, ich weiß auch nicht … iwann (ich glaube bei „Vampirherz“) habe ich aufgehört diese Reihe weiter zu verfolgen. Anfangs fand ich es noch ganz gut – aber iwie ist es immer das selbe Schema :-/

    Gefällt mir

    1. Ja, das dachte ich auch erst, aber in sich sind sie auch sehr abwechslungsreich, OBWOHL es immer dasselbe Schema ist und inzwischen passieren drumherum noch soooo viele Sachen, dass das Große und Ganze (abgesehen von den Liebespaaren ;)) immer besser und toller wird. Ehrlich, das ist so unvorhersehbar!
      Schönen Abend noch,
      Charlousie

      Gefällt mir

  2. Huch Charlousie, Black Dagger als Hörbuch? Da werde ich ja schon vom Gedanken daran rot *dickgrins*. Also gewisse Szenen selbst zu lesen ist ja okay, aber sich diese vorlesen zu lassen? Hihi, die Vorstellung ist schon krass. Hab von Black Dagger erst Band 1 u. 2 gelesen und fand es supi!! Hoffe bald mal wieder weiterzuschmökern 🙂
    LG,
    Damaris

    Gefällt mir

    1. Ich weiß, was du meinst! 🙂 Als ich das Hören angefangen habe, wusste ich nicht, was auf mich zukommen würde! 😉 Aber wenn man es hört, ist es irgendwie voll normal, weil man so in der Atmosphäre gerade drinsteckt, aber ich frage mich manchmal auch, wie der Sprecher das nur aushält! 😉 Teilweise, wie er selbst das liest… *huuiui* 😉
      Gute Nacht! 😀

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s