Buchrezensionen, Rezensionen

Die Rebellion der Maddie Freeman von Katie Kacvinsky [Rezension]

Inhalt:
Willkommen in der virtuellen Welt!
Nie wieder Mobbing in Schulen.
Nie wieder soziale Ausgrenzungen, Cliquenbildungen oder langweilige und inkompetente Lehrer.
Kein Streit mehr über Fördergelder, Schulgelder, Schuluniformen, Mahlzeiten in Schulen, Sicherheitsvorkehrungen oder Personalprobleme.
Keine verschwendeten Freistunden oder zu große Klassen!
Träumen wir nicht alle davon?
Doch dies ist kein Traum mehr. Es ist unsere Realität. In der „Digital School“ lernst du ganz leicht und bequem vom heimischen Computer aus.
Doch was ist der Preis dafür? Ein komplett selbst gestaltetes Leben in der digitalen Welt, basierend auf Lug, Trug und dem Schein, all das zu sein, was in der Normalität nicht möglich wäre. Doch willst du das wirklich? Denk ganz scharf darüber nach, denn die Schattenseite dieses Systems könnte dir ganz und gar nicht gefallen. Das findet auch Maddie heraus und auch, was mit Fehlern im System passiert…

Meine Meinung:
Ich bin weder Pink-Fan noch Hasser, doch bei diesem Cover muss ich zugeben, dass es mich absolut den Atem anhalten ließ. Besonders da es wunderbar auf den Inhalt eingeht. Doch alles der Reihe nach.
Zunächst einmal schuf Katie Kacvinsky das Modell eines Gesellschaftssystems, das auf den ersten Blick wunderbar erscheinen muss. Durch ein digitales Schulsystem sank die Teenagersterberate, die Anzahl der Schulversager und weitere Dinge. Aber das wichtige und richtige Leben spielt sich hauptsächlich in virtueller Form zu Hause ab. In „Die Rebellion der Maddie Freeman“ kochen die Menschen nicht einmal mehr selbst!
Soziale Kontakte sind eine Seltenheit und die Regierung kann ihr Volk durch dieses verknüpfte, virtuelle Netzwerk wunderbar lenken und nur das sehen lassen, was sie sehen sollen.
Katie Kacvinsky schildert dies alles aus der Ich-Perspektive der 17-jährigen Maddie Freeman, die durch ihren Vater, den Erfinder und Begründer der „Digital School“ einerseits direkt an der Quelle sitzt und andererseits rebellisch veranlagt ist, weil sie merkt, dass dieses System vielleicht doch nicht so toll ist. So wie Maddie mit jedem voranschreitenden Kapitel mehr und mehr hinter die Fassade des Online-Lebens schaut, erfuhr auch ich, welche Auswirkungen und Nachteile diese Lebensweise birgt.
An irgendeinem dieser Punkte kommt dann das pinkfarbene Cover zum Tragen. Angeleitet durch den geheimnisvollen und (natürlich, was sonst?) sexy Justin, sieht Maddie die Welt zunächst durch eine rosarote Brille. Diese Brille bekommt – genauso wie das Cover sie bereits hat – erste Schlieren, da Justin sie mehr und mehr in das richtige Leben einführt, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Das bedeutet, dass ich als Leserin sowohl die Vorteile als auch die Nachteile eingepackt in einer schmackhaften Geschichte serviert bekam. Dieser Punkt ist vom Verlag einfach so super gelöst worden und beinhaltet tolle Anspielungen und Parallelen.
Allerdings gefiel mir „Die Rebellion der Maddie Freeman“ dennoch nicht zu hundert Prozent.
Manchmal fehlten logische Hintergründe, einzelne Figuren streiften teilweise lediglich die Oberfläche und waren zu sehr Stereotypen, Überleitungen fehlten und Klischees reichten sich die Hände.
Dennoch besitzt dieser Roman eine wunderbare und positive Energie.
Er regt Jugendliche und all die anderen Menschen, die ihn lesen, zum kritischen Nachdenken an und weist auf die Gefahr der zunehmenden Digitalisierung hin.
Denn mal ehrlich, wie abwegig ist das von Katie Kacvinsky geschilderte Szenario denn? Zurzeit noch unvorstellbar, doch was wird in zehn Jahren, in fünfzig oder in hundert Jahren sein?

Mein Fazit:
„Die Rebellion der Maddie Freeman“ mag inhaltlich ein paar Lücken und Fehler haben, von denen ich hoffe, dass zumindest einige in der Fortsetzung ausgeräumt werden. Die Intention der Autorin ist jedoch sehr deutlich und neben dem Gefahrenpotenzial unserer Zukunft konnte ich in romantischen, rebellischen, aktionreichen und lustigen Passagen versinken.
Ich weiß nun außerdem, dass die Welt nicht nur schwarz, weiß oder in grauschattierungen existiert, sondern manchmal auch rosarot sein kann und dass man diese rosarote Brille nicht zwangsläufig registriert.
Ein Roman, der zur Selbstreflexion und zum Nachdenken anregt.

Bewertung

Allgemeine Buchinformationen:
ISBN 9783414823007
Fester Einband
366 Seiten
Boje-Verlag
Katie Kacvinsky
Übersetzung: Ulrike Nolte
15,99 €

Danke an Bücherkinder für die Unterstützung!
Zum BücherkinderBlog!

Advertisements

21 thoughts on “Die Rebellion der Maddie Freeman von Katie Kacvinsky [Rezension]”

  1. Hach ja, leider konnte Maddie nicht ganz so packen – da es mir einige Lücken zu viel waren. Dafür fand ich die Liebesgeschichte aber recht süß, wenngleich mir dieser optische Perfektionismus und die Schwärmeri ein wenig unpassend erschienen – ich hatte zugegeben ein bisschen war anderes erwartet. Aber ich gebe dir recht, ganz aus dem Hut gezaubert hat die Autorin das Thema nicht. Man weiß ja nie!
    Also nicht gerade mein Lieblingsbuch, aber für einige schöne Stunden war es schon ganz nett.
    Die geplante Fortsetzung würde mich dennoch interessieren.

    Liebe Grüße
    Reni

    Gefällt mir

    1. Hi, Reni!
      GENAUSO MEINTE ICH DAS!!! 🙂
      Aber die Lücken fand ich einfach nicht soooo schlimm, wie du wohl! Dir zuliebe stelle ich gleich mal die kleinen Avatar-Bildchen um, mal sehen, wie du dann aussiehst! 😉 😛
      Ich möchte auch auf jeden Fall die Fortsetzung lesen. Einerseits sind 4 Sterne ja auch nicht schlecht und andererseits bleibt ja einiges offen, obwohl das Ende gar nicht einmal abrupt ist!

      Gute Nacht,
      Charlousie

      Gefällt mir

  2. Ich hab die Rezension jetzt noch nicht gelesen, da ich mir das Buch auch gekauft hab. Bin aber schon gespannt, denn das Thema klingt sehr interessant!

    Gefällt mir

    1. Hallo Viktoria,
      leider weiß ich nicht, wie ich dir helfen kann.
      Denn ich habe doch keine Ahnung, wie dein Buchplakat aussehen soll. Vielleicht suchst du dir bei jemandem in deiner Nähe Hilfe oder wirst ein wenig konkreter? 😉
      Gruß,
      Charlousie

      Gefällt mir

    1. Ich finde es auch lustig, dass sich da die Meinungen so rapide spalten. Aber ich kann auch wirklich nachvollziehen, was die anderen hieran stört, andererseits fand ich diese Punkte nicht so dramatisch und das Lesen war wirklich irgendwie echt irre gut und deswegen mein doch positiver Gesamteindruck! 😀
      LG

      Gefällt mir

  3. naja, ich habe bisher hauptsächlich gutes gehört, deshalb bin ich auch schon neugierig, besonders weil ich oft Bücher nicht soo mag, die jeder toll findet. Aber vorher muss ich noch Wither lesen und Zebrechlich von Jodi Picoult beenden – das zieht sich irgendwie :/

    Gefällt mir

    1. Hallo Kathi !
      Ja, eine Fortsetzung ist geplant, wann und unter welchem Titel diese erscheinen soll, weiß ich allerdings auch nicht, aber es sei dir versichert: Es soll sogar (mindestens?) ZWEI Fortsetzungen geben! 😉
      LG

      Gefällt mir

  4. ich fand es einfach klasse und das zweite werde ich auf jeden Fall lesen:D aber weißt du wo das Buch spielt also in welcher Stadt? ich weiß nur irgendwo in der USA ich brauch das für meine Literaturarbeit… Kannst du mir helfen?

    Gefällt mir

    1. Hallo sabii,
      leider, leider, kann ich dir da gar nicht weiterhelfen. Ich weiß weder, ob überhaupt explizit ein Ort genannt wird, noch, welcher es dann wäre… Tut mir leid! 😦
      Aber ich werde den zweiten auch definitiv lesen! 😀
      Und COOL, was musst du denn für Themen in der Literaturarbeit über die liebe Maddie bearbeiten/schreiben?
      – Klingt zumindest spannend!
      Einen schönen Arbeit und viel Erfolg mit deiner Literaturarbeit, da hast du ja wirklich was tolles erwischt,
      Charlousie

      Gefällt mir

  5. schade 😦 aber trotzdem danke 😀 dann schreib ich einfach in der nähe von N.Y.
    Also ich muss so einen Ordner über das ganze Buch machen also Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, über Katie eine Seite, Inhaltsangabe, eine Charakterisierung der Hauptperson, eine eigene Meinung eine freie Aufgabe, Erklärung und alles zusammen so 15 Seiten… Alles mögliche und morgen muss ich schon abgeben 😦 naja… wird schon schief gehen:D und Danke 😀
    LG Sabi

    Gefällt mir

    1. Hui! Das klingt einerseits nach viel Arbeit, andererseits ist es aber auch ein tolles Thema! Hoffentlich hat alles gut geklappt und ich finde es auch schade, dass ich dir nicht weiterhelfen konnte…
      An meiner früheren Schule haben wir z.T auch solche „Buchprojekte“ gehabt, in der wir ähnliche Themen bearbeiteten und dann abgeben mussten. Ich habe das immer genossen und konnte gar nicht genug dazu schreiben! 😉
      Du kannst mir ja mal gerne bescheid geben, ob der Lehrerin deine Ergebnisse gefallen haben, da bin ich ein wenig Neugierig, wenn ich ehrlich bin. Du musst natürlich nicht, nur, wenn es dir nichts ausmacht! 😀

      Ansonsten, gerne geschehen,
      herzliche Grüße,
      Charlousie

      Gefällt mir

  6. okay ich sag dir bescheid, wenn ich sie zurückbekommen habe :)) solang muss ich meine Vorstellung noch vorbereiten weil das kommt nach den Ferien 😀 es hat auch irgendwie Spaß gemacht 😀
    zu dein Buchprojekten: du bist halt so ein Bucherwurm :)) ich wette du liest im Jahr doppelt so viele Bücher wie ich 😀

    ganz liebe Grüße Sabi

    Gefällt mir

    1. Hi Sabi,
      die Wette könntest du eventuell sogar gewinnen! 😉
      Allerdings weiß ich ja nicht, ob oder was für ein „starker“ Bücherwurm du bist! 🙂
      Dann weiterhin viel Spaß beim Vorbereiten für die Vorstellung.
      Das Buch eignet sich aber auch ganz gut, um so einige Konflikte und mögliche Zukunftszenarien auszuarbeiten.
      Das gefällt einer Lehrerin bestimmt gut, wenn es halbwegs gut umgesetzt wurde.

      Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
      Charlousie

      Gefällt mir

  7. ja 😀 danke:) achja ich hab Katie eine e-mail geschrieben und sie findet es toll, dass ich ihr Buch vorstelle und es gibt einen zweiten Teil. im herbst kommt er in der USA raus mit dem Titel MIDDLE GROUND 🙂 ich freu mich schon voll darauf 🙂

    LG Sabi

    Gefällt mir

    1. HI! Also, dass es generell eine Fortsetzung geben wird, hatte ich sowieso gedacht und dachte auch, dass sei schon sicher, weil es ja doch ein wenig „offen“ bleibt! 🙂
      Aber COOL, dass dir die Autorin auch geantwortet hat!! Ich freue mich auch schon, aber bis er dann in Deutschland erscheint, ist es noch einmal ein paar Monate, wenn er in den USA erst im HERBST herauskommt… Notfalls muss man eben zur englischen Ausgabe greifen^^ Mal sehen…
      Viele Grüße und einen schönen Apriltag,
      Charlousie

      Gefällt mir

  8. da warte ich lieber auf das deutsche 😀
    ja die hat mir sehr schnell zurückgeschrieben und findet es schön, dass auch deutsche ihr Buch mögen:)

    nochmal liebe grüße:)
    Sabi

    Gefällt mir

  9. Ich finde das Buch einfach großartig 🙂 Besonders die Liebesgeschichte von Maddie und Justin.
    ich MUSS auf jeden Fall den zweiten Teil lesen ! aber ich glaube den gibt es gerade nur auf Englisch , oder ?! gibt es schon einen Termin , wann das nächst rauskommt ? wenn ja bin ich die erste die es kauft ! 🙂
    _ Hannah :*

    Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s