Buchrezensionen, Favoriten

Erratum von Walter Sorrells [Rezension]

„Was, wenn die wahre Welt verdeckt wäre, als wäre sie hinter einem Vorhang versteckt?“

S. 97

Inhalt:
Jessica Sternhagen hält das Buch „Ihr Leb“ in den Händen. „Ihr Leb“ ist ihr Schicksal. Doch nicht nur ihres, sondern das der ganzen Welt. Um genau zu sein, sogar des ganzen Universums, denn es gibt mehr als nur die eine Welt und insgesamt gibt es sogar 29 Dimensionen, von denen die Menschenwelt nur vier nutzt. Vorne, hinten, unten und oben; und die Zeit natürlich.
Die Zeit, gegen die Jessica mit ihrem Freund Dale nun anrennt, um das Buch: „Ihr Leb“ zu „Ihrem Leben“ zu machen. Denn dieses ganze Buch ist ein Erratum, ein Fehler, der korrigiert werden muss. Jessica lernt dabei etwas sehr wertvolles: Dass jede Entscheidung wichtig ist und Konsequenzen mit sich zieht. Sogar die nichtigste Entscheidung wie jene, was man an einem Tag anziehen wird.
Jessica Sternhagen, ein mächtiges Mädchen, das einen unbeschreiblichen Preis für den Erhalt der Welt zahlen muss, doch kann sie das auch oder ist der Preis zu hoch?

Meine Meinung:

Ich sage euch eines: Wenn ich einmal Kinder haben werde, ist „Erratum“ das erste Buch, was ich ihnen vorlesen werde. Walter Sorrells hat etwas absolut geniales und unschlagbar einmaliges kreiert. Vielschichtig, witzig geschrieben, komplex und dennoch so weit verständlich, dass auch jüngere LeserInnen einen Bezugspunkt in diesem Werk finden werden.
Ich habe nicht einen negativen Kritikpunkt. Nur haufenweise löbliche Aspekte, die sich darum drehen, wie individuell und toll die Protagonisten Dale und Jessica sind, wie magisch und famos die Bedingungen des Universums, indem sie leben, die zahlreichen Möglichkeiten und der rasante, absolut nicht vorhersehbare Plot. „Erratum“ ist ein Kinder- und Jugendbuch, auf das ich mich uneingeschränkt einließ und eine so toll zu lesende Geschichte erhielt, dass es mir beinahe schon die Tränen in die Augen treibt. Die Gestaltung ist fantastisch und einfach nur wunderschön und im Gegensatz zu anderen Büchern ist die Beschichtung des Schutzumschlages wie Gummi und elegant griffig. Ich weiß gar nicht, wie lange ich den Einband staunend anstarrte, während meine Finger immer wieder dieses schöne, samtige Gefühl nachzeichneten.
Samtig, so gestaltet sich auch der Roman. Figuren, die plötzlich auftauchen, jedoch nicht fehl am Platz oder unlogisch schienen. Eine Handlung der etwas anderen Art. Ausgefallen und sich von der Masse abhebend, dazu immer wieder die schöne Gestaltung, die sich beim Lesen fortsetzt. Ein Buch im Buch, eine Idee, die nicht unbedingt neu, aber neu und meisterhaft umgesetzt wurde.
Laut diesem Werk wird das Wort Erratum übrigens folgendermaßen definiert:
Erratum, das:
Druck- oder Satzfehler in einer Veröffentlichung,
Errata, Plur.:
mehrere solcher Fehler oder eine Liste von Druckfehlern mit Korrekturen.

„Erratum“, ein Wort nur, ein Buch nur und doch reicht so etwas manchmal aus, um Glücksgefühle und völlig neue Ansichten hervor zu rufen. Parallele Universen, der Blick über den Tellerrand, Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart auf Abwegen, ich bin begeistert, begeisterter, am Begeisterten, denn hier war einfach alles möglich und ich sage euch, am Ende wurden alle Grenzen gebrochen.

Mein Fazit:
„Erratum“ mag ursprünglich für ein jüngeres Publikum geschrieben sein, doch das sollte niemanden davon abhalten, sofort in den nächsten Laden zu rennen oder online ein Buchportal zu öffnen und sich dieses Werk sofort zu kaufen. Ein Werk, was einschlägt wie eine Bombe und mit Ecken und Kanten schöne Augenblicke hervorruft und extrem vielseitig auf unzähligen Ebenen anzusprechen weiß. Ich würde lügen, wenn ich behaupte, es war Liebe auf den ersten Blick, dafür aber auf den zweiten und die ist mindestens genauso wertvoll, magisch und unzerstörbar. Eine Geschichte, wie für Kinder und die Menschen gemacht, von der ich hoffe, dass einige sie genießen werden.

Bewertung

Allgemeine Buchinformationen:
Gebunden mit Schutzumschlag, mit Reliefprägung, Silberfolie und Relieflack
320 Seiten
Ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-522-30268-5
Preis: 14,95 €
Zum Buch: Klick!

Danke an Bücherkinder für die Unterstützung!
Zum BücherkinderBlog!

Advertisements

2 thoughts on “Erratum von Walter Sorrells [Rezension]”

    1. Ich glaube, dass ist die beste Entscheidung, die du so fällen konntest!! 🙂
      Ich hoffe jetzt aber mal, dass nicht nur ich es so gut finde, denn es ist sooooo schön gewesen! 😉
      GLG,
      Charlousie

      Gefällt mir

Danke für deinen Besuch! Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ♥ Leselustige Grüße von Charlousie

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s